Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme

Diskutiere Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo, meine Maggie (6 Jahre) hatte wieder mal Eierstockzysten. Nach der dritten (und letzten) Spritze bewegte sie sich plötzlich sehr komisch...
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

meine Maggie (6 Jahre) hatte wieder mal Eierstockzysten. Nach der dritten (und letzten) Spritze bewegte sie sich plötzlich sehr komisch und dann konnte sie die Hinterpfoten und eine Vorderpfote gar nicht mehr bewegen. Der Tierarzt gab ihr was zur Stärkung. Nun mussten wir täglich Vitamintropfen geben, außerdem Arnica und, was ich komisch finde, Bevitasel-HK für Hunde und Katzen (Vitamin B und Eisen). Seit gestern auch Schmerz- und entzündungshemmendes Mittel. Das mit den
Beinchen hat sich schon ganz gut gebessert, sie kann sie wieder ein bisschen Bewegen, nur nicht so recht koordinieren. Der TA meinte, das sei wohl ein Nervenproblem durch die geplatze Zyste. Weil sie zu wenig wog, hat sie das wohl nicht so gut verkraftet. Das ist jetzt eine Woche her. Seitdem nimmt Maggie aber immer weiter ab, obwohl sie gut frisst. Sie stürzt sich auf alles, was ich ihr gebe und futtert, was das Zeug hält. Trotzdem wiegt sie nur noch 500g :107:, wobei ich sagen muss, dass sie über 700g nie hinausgekommen ist. Sie ist fidel, gibt sich auch alle Mühe sich fortzubewegen. Und sie macht wirklich nicht den Eindruck als ginge es ihr schlecht, abgesehen halt von den Bewegungsstörungen.

Nun die Frage, was kann ich noch tun, um ihr Gewicht wieder ins Lot zu bringen? Sie bekommt Möhre, Gurke, ab und zu Apfel, Salat und vorhin habe ich ihr ein bisschen Fenchel gegeben (kennt sie noch nicht, hat sie aber gefuttert) und natürlich immer wieder frisches Heu. Ich habe eine Pastinake gekauft. Kann ich ihr die roh geben? Der Arzt hat uns auch Critical Care gegeben, falls sie nicht frisst. Ist es sinnvoll das dazuzugeben?
Ach ja, ich habe ihr auch ein paar Haferflocken gegeben (nicht viele). Kenne ich halt von früher. Ist das ok?
 
19.12.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme . Dort wird jeder fündig!
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
6.069
Reaktionen
114
Hallo und willkommen im Forum! :)

Was für eine Spritze hat sie denn bekommen wegen der Zysten? Eine Hormongabe oder ist sie punktiert worden?
Wie oft hatte sie denn jetzt schon Zysten? Hast du es mal mit Ovaria comp versucht, das gibt man oral und es hilft recht gut gegen die Zystenneubildung.

Vitamin B und Co gibt man bei Lähmungserscheinungen um den Abbau der Nervenstruktur zu verhindern. Und da die meisten Präparate in der Veterinärmedizin für Hunde oder Katzen sind, gibt man diese sofern verträglich auch Meerschweinchen und Kaninchen etc. ;) Ich denke, da musst du dir keine Gedanken machen.

Zur Fütterung: Sonnenblumenkerne und Erbsenflocken sind gute "Dickmacher", das kannst du ruhig zum Zunehmen zufüttern. Pastinake (das kannst du roh geben), Petersilienwurzel und Kürbis sind auch gute Energielieferanten. Es gibt aber auch gute getreidefreie Trockenfuttermischungen welche du ihr anbieten kannst. Banane ist auch ein Dickmacher, wird aber nicht von allen Schweinchen gerne genommen.

Bist du sicher, dass sie genug frisst? Oder kann es sein, dass sie nur mit Heißhunger ans Futter geht und es dann doch liegen lässt und die anderen Schweinchen fressen es weg?

Im Zweifel würde ich tatsächlich mit Critical Care zufüttern. Ich püriere immer eine Mischung aus Karotten, Fenchel, Sonnenblumenkernen, Anissamen und manchmal Petersilie oder so und mit dem püriierten Brei mische ich dann das CC an. Du kannst es ihr ja so anbieten, also im Napf und gucken ob sie es selber nimmt oder du musst halt päppeln. Wichtig ist, dass sie wieder zunimmt - 200g Abnahme sind schon heftig!
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.

Also, Maggie hatte bisher dreimal Zysten. Sie hat immer Hormonspritzen bekommen. Zur Vorbeugung kenne ich überhaupt nicht, hat kein Tierarzt erwähnt...
Ich habe mich schon vor der Antwort entschlossen, ihr ein bisschen von dem Critical Care zu geben und habe da noch das Vitamin B-Zeug reingemischt. Das hat sie vom Löffel gefressen. Fast einen Teelöffel. Ich denke, das werde ich so fortführen, dann muss ich ihr das Vitaminzeug nicht mehr mit der Spritze ins Mäulchen geben.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie genug bekommt. Jedenfalls gebe ich ihr zum Päppeln oft kleinere Portionen und da mampft sie immer fleißig. Bei Heu bin ich mir nicht so sicher, hab sie aber dabei auch eine Weile beobachtet. Da jedenfalls war sie fleißig am futtern. Sie hat eine Mitbewohnerin, die lässt sie erstaunlicherweise in Ruhe und nimmt ihr das Futter nicht weg. Sie bekommt ja auch immer was, damit sie beschäftigt ist. Maggie ist jedenfalls die ranghöhere.

So, mal sehen was der morgige Tag bringt. Hoffentlich nimmt sie mal zu. Ich denke sie hat schon durch die Zyste kontinuierlich abgenommen und jetzt gab es einen Schub. Kann ich aber nicht sicher sagen.
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
So, also vorhin wog sie schon mal 535g :D. Sie nimmt das Critical Care wirklich gerne, da mische ich die Medizin rein, damit ich sie nicht so ärgern muss. Zusätzlich frisst sie immer noch Heu und Gemüse. Ich bin verhalten zuversichtlich.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
  • Was du auch geben kannst - natürliche Appetitanregende Mittelchens - jedoch mit Vorsicht... Karotten - pur oder als Saft - Betacarotin, so haben wir damals nach der NOT OP unseren Kastraten wieder auf die Hinterbeine gestellt - der hatte sich nach der OP die Narbe aufgebissen und sass in seinen Eingeweiden - danach natürlich fast gar nichts gefressen - aber mit Karottensaft - es waren 3x 5 ml was uns der Tierarzt gesagt hat... ist ja auch gesund
    ,nicht auf leeren Magen...

Bewegung ist wichtig - wenn sie selbst nicht kann - leichte Massagen - die gelähmten Gliedmassen leicht massieren und vorsichtig bewegen - dann tut sie sich danach leichter..
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Oh, du meine Güte, dein armes Schweinchen! Da wird mir ganz schlecht, wenn ich mir das vorstelle.

Maggie bewegt die Beine ja wieder selbstständig. Ist wie gesagt offenbar die Koordination, die fehlt. Überflüssigerweise hat sie sich jetzt das eine Hinterbeinchen aufgeschrammt, weil sie immer mit der anderen Pfote dranschrammt, wenn sie versucht sich fortzubewegen. Ich hab die Wunde sauber gemacht und Betaisadona draufgetan. Hab ihr auch einen Verband drangemacht, den sie schon zweimal wieder abgemacht hat. Ich hoffe, jetzt hält er. Mensch, da macht man was mit, mit den Schweinchen.
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
2.010
Reaktionen
79
Ja im nachhinein ist es ein Wahnsinn was diese Tiere überleben können. Das Tier wurde im übrigen zum ältesten Schwein - jenseits der 8-9 Jahre das wir jemals hatten. Aber damals war er echt arm - ein fast 2 Kilo schwein - das über 800 Gramm abgenommen hat, ne war kein Cuy sondern ein überdimensionales Glatthaarschwein ....

wichtig dass du ihr etwas hilfst.. immer wieder Beinchen zueinanderstellen...
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja, ich mache etwas Physiotherapie mit ihr. Geht nur momentan nicht so gut, weil das eine Bein verbunden ist. Aber ich gucke nachher mal, wie es aussieht. Vielleicht kann ich den Verband abmachen und nach der Gymnastik einen neuen, wenn nötig.

Sie wiegt jetzt 542g :). Langsam aber sicher nimmt sie zu. Abends wiegt sie mehr als morgens und über nacht nimmt sie nicht ab.
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
So, Update. Gestern abend wog Maggie 568g, heute morgen nur noch 509g.:(

Ich war mit ihr jetzt bei einem anderen Tierarzt. Der meinte, die Lähmung käme wahrscheinlich von einem Bandscheibenvorfall. Maggie hat eine Dauerspritze bekommen (gegen Entzündung), das sei bekömmlicher als Tabletten. Zum Gewicht meinte er, solange sie frisst, sei es ok. Wir werden sehen, wie es sich entwickelt. Wenn sie irgendwann nicht mehr frisst oder sie Schmerzen hat, soll sie erlöst werden, aber bisher macht sie einen guten Eindruck. Die Medikamente dürfen wir soweit absetzen, nur das Multivitaminzeug sollen wir weiter geben.

Hoffentlich bleibt uns Maggie noch ein Weilchen erhalten.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
:? Eher ein Rätselraten als das man so wirklich weiss was mit ihr los ist oder? Ich hoffe sie hat noch eine ganz tolle Zeit bei dir!
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja, schon. Ich denke aber, dass es ein Bandscheibenvorfall oder etwas ähnliches ist. Jedenfalls bewegt sie sich jetzt nach der Spritze ein wenig besser. Ich werde sehen, wie es sich entwickelt. Gewicht hält sie jedenfalls ganz gut. War dann auch gestern nachmittag wieder bei über 550g.
Ich gebe mir Mühe und denke, ihr geht es bei mir ganz gut. Jedenfalls kann sie sich nicht über Futtermangel und zu wenig Zuwendung beschweren ;)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Weiterhin alles Gute für die Kleine ;) Schmerzen beeinflussen schon so einiges und wenn sie jetzt weitgehend schmerzfrei ist ist das doch prima.
 
M

Mirlie

Registriert seit
19.12.2013
Beiträge
8
Reaktionen
0
Maggie ist am 27.12. gestorben :(. Hat noch ihr Abendessen verputzt und 2 Stunden später war sie tot. Sie scheint nicht gelitten zu haben. Ist ganz friedlich eingeschlafen.
 
Karamellkuesschen

Karamellkuesschen

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
Oh nein :(
Lass dich mal ganz feste drücken :056:

Ein kleiner Trost ist es vllt., dass sie nicht leiden musste... Ach Mensch, das tut mir so leid :(
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Das tut mir sehr leid. :( Aber wie du schon sagst offensichtlich war es ein schneller schmerzloser Tod.
 
Thema:

Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme

Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme - Ähnliche Themen

  • OP wegen Eierstockzysten

    OP wegen Eierstockzysten: Nachdem meine 5 Schweine dieses Jahr schon wegen Pilz und Milben behandelt wurden, geht es Junit - das betroffene Schwein - weiterhin nicht...
  • Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse

    Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse: Seit 1,5 Jahren ist unsere Meersau (genau 4 Jahre alt) in Behandlung wegen ihrer Eierstockzysten. Hormonspritzen haben nichts gebracht und nun...
  • Eierstockzysten OP - Nachsorge

    Eierstockzysten OP - Nachsorge: Hallo liebe Leute, ich war gerade mit meinem Schweinchen beim TA und die kleine hat leider Eierstockzysten. Diese sind auch schon sehr groß und...
  • Eierstockzysten und nass!!

    Eierstockzysten und nass!!: Hallo! ich brauche dringend hilfe. Mein Meerschweinen (früher waren es 2, das andere ist an maden am Popo wegen Nässe eingeschläfert worden -.-)...
  • Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(

    Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(: also ich hatte immer ein meeri und ein kaninchen ich weiss das soll man nicht aber uns wurde das geraten und bisher habn sie sich auch PRIMA...
  • Ähnliche Themen
  • OP wegen Eierstockzysten

    OP wegen Eierstockzysten: Nachdem meine 5 Schweine dieses Jahr schon wegen Pilz und Milben behandelt wurden, geht es Junit - das betroffene Schwein - weiterhin nicht...
  • Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse

    Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse: Seit 1,5 Jahren ist unsere Meersau (genau 4 Jahre alt) in Behandlung wegen ihrer Eierstockzysten. Hormonspritzen haben nichts gebracht und nun...
  • Eierstockzysten OP - Nachsorge

    Eierstockzysten OP - Nachsorge: Hallo liebe Leute, ich war gerade mit meinem Schweinchen beim TA und die kleine hat leider Eierstockzysten. Diese sind auch schon sehr groß und...
  • Eierstockzysten und nass!!

    Eierstockzysten und nass!!: Hallo! ich brauche dringend hilfe. Mein Meerschweinen (früher waren es 2, das andere ist an maden am Popo wegen Nässe eingeschläfert worden -.-)...
  • Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(

    Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(: also ich hatte immer ein meeri und ein kaninchen ich weiss das soll man nicht aber uns wurde das geraten und bisher habn sie sich auch PRIMA...