Hund frisst kein Hundefutter

Diskutiere Hund frisst kein Hundefutter im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr Lieben, draußen ist es noch dunkel und ich kann leider nicht schlafen weil mein Hund wieder mal ins Schlafzimmer gemacht hat. Sie ist...
L

lillystella

Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

draußen ist es noch dunkel und ich kann leider nicht schlafen weil mein Hund wieder mal ins Schlafzimmer gemacht hat.

Sie ist 8 Jahre alt, hat IBD und sie hat über längere Zeit Cortison bekommen, jetzt noch eine kleine Erhaltungsdosis. Außerdem soll sie ein spezielles Allergiefutter fressen, eine seltene Proteinquelle, keine Zusätze usw. Ich habe da Terra Canis entdeckt, ein supergutes Allergiefutter, nicht gerade günstig aber supergut.

Und genau das ist mein Problem, sie frisst es nicht. Sie frisst gar kein Hundefutter, nie, egal wie hungrig sie ist. Lieber heult sie den ganzen
Tag und rennt mir ständig in die Küche hinterher als das Futter zu fressen. Und die hält sehr lange durch.

Also gebe ich ihr weiter Huhn und Rind, genau das was sie nicht mehr fressen soll und die Probleme gehen mir mittlerweile tierisch auf den Geist. Sie hat wahnsinnige Blähungen, dünnen Stuhl und man weiß nie wann sie sich wieder (in die Wohnung) erleichtert. Außerdem geht es ihr nicht besonders gut, man sieht es ihr an, trotzdem bekomme ich das Hundefutter nicht in sie rein!

Ich bin mittlerweile nur noch gestresset, wir haben es lange mit dem Futter versucht, so lange sie hochdosiertes Cortison bekommen hat, hat sie es auch gefressen, einfach weil sie da alles gefressen hat. Jetzt mäkelt sie wieder rum und es geht mir tierisch auf den Geist. Ich werfe jeden zweiten Tag Futter für 4 Euro weg, eigentlich bräuchte ich es gar nicht mehr in den Napf zu tun, ich könnte es auf direktem Weg in die Tonne schmeißen denn da landet es dann auch.

Habt ihr eine Idee, gibt es ein Wundermittel, das ich auf das Futter streuen kann damit meine Hündin es endlich frisst? Brühe, Maggi usw. gehne nicht, sie frisst nicht.

Sie ist sowieso ein sehr komplizierter Hund, sie mäkelt und sie hat Probleme mit dem Fressen, sie ist ziemlich verhaltensgestört. Was kein Problem wäre wenn sie nicht IBD hätte.

Ich bin am Ende mit meinem Latein, ich weiß nicht mehr weiter. Es geht nicht darum, sie zu barfen oder ein gutes Futter zu finden, das habe ich schon, wie bekommen ich es jetzt in den Hund?

Vielen Dank für eure Antworten. Ich wünsche hier allen ein wunderschönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. LG.
 
23.12.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ernährungsratgeber für Hunde nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Gitte57

Gitte57

Dabei seit
16.08.2013
Beiträge
697
Reaktionen
0
Hallo,

Ich kann gut nachvollziehen, wie stressig es ist, wenn ein Hund nicht frisst.

Wir hatten mit unserem ersten Hund das gleiche Problem.

Habe auch alles Mögliche versucht, um das Nierendiätfutter in ihm hinein zu bekommen..vergeblich.

Wenn ich dann noch die Sprüche hörte:"Es ist noch kein Hund vor dem gefüllten Napf verhungert", hätte ich ausrasten können.

Wir haben dann irgendwann die Idee gehabt, das Futter mit nach draussen zu nehmen und siehe da, es klappte!!
Wenn andere Hunde in der Nähe waren, fraß Tobby das so verhasste Futter.
Wahrscheinlich war Futterneid im Spiel, aber für uns war es wichtig, dass das Kerlchen überhaupt frisst.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es bei Euch auch klappt und wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes Fest.

Herzliche Grüße

Brigitte
 
L

lillystella

Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
49
Reaktionen
0
Vielen Dank für deine Antwort.

Wir haben es schon mit dem Hund meines Bruders versucht, meinen Hund futterneidisch zu machen. Nur hat die Kleine hier keinen Futterneid, sie interesiert sich einfach nicht für das Hundefutter, sie gibt es gerne ab. Sie ist auch mit Futter, das sie sehr gerne frisst (gewürzte Hühnerschenkel, gewürztes Putenfleisch usw.) total komisch, sie ist irgendwie total verhaltensgestört. Bevor sie frisst, läuft sie erst weg, dann wird das Futter "hypnotisiert" und wenn ihr etwas nicht gefällt (vielleicht sind die Fleischstücke nicht gleichmäßig genug geschnitten), frisst sie nicht. Und wenn sie anfängt, wird erstmal sortiert, die Fleischstücke werden manchmal 10x hintereinander ausgespuckt, sie nimmt sich wieder neue usw. Es dauert manchmal eine Stunde bis die anfängt zu fressen. Das ist doch nicht normal!!! Dann frisst sie meistens nur mitten in der Nacht, ich habe keine Ahnung warum. Den ganzen Tag wird das Fleisch ignoriert. Ach ja, die Zähne sind in Ordnung.

Mittlerweile stresst mich ihr Fressverhalten total, gerade weil sie krank ist und wirklich nur ihr Hundefutter fressen darf. Ich verzweifle an ihr, wirklich. Die Tierärzte wissen auch nicht mehr weiter, sie ist wirklich sehr speziell.

Ich wünsche dir und deiner Familie auch schöne Wiehnachtstage. LG.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.172
Reaktionen
438
Hey,

das klingt ja sehr...kurios:eusa_think:
Andererseits dürfte das doch eig. typisch für IBM sein, oder?
Da das doch eig. zum Krankheitsbild gehört müssten eure TÄ doch eig. zumindest Erfahrungen von anderen Patienten einbringen können...Mh.
Vielleicht weiß hier ja zufällig jmd. einen Spezialisten für IBM:eusa_think:

Was habt ihr denn bisher alles versucht um das Futter in sie reinzukriegen?

Macht sie das schon immer so?
Gibt es irgendetwas was sie besonders gern frisst?

Habt ihr das Futter schon mal in etwas Brühe etc. eingeweicht?
Einfach nur um zu sehen, ob sie es dann vllt. frisst?

Wie lange habt ihr das durchgezogen, dass sie nichts anderes bekommen hat?

Wäre es für euch unter Umständen eine Alternative roh zu füttern, wenn sie es fressen würde?

Ansonsten erstmal: Frohe Weihnachten- auch mit der Mäkelmaus:)
 
L

lillystella

Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
49
Reaktionen
0
Ja, es ist leider nicht mehr kurios nur noch nervenaufreibend. Die Erkrankung ist erst dieses Jahr richtig schlimm geworden, vorher hat sie immer mal wieder Probleme gehabt aber dieses Jahr war es dann extrem schlimm. Sie soll nur noch das Allergiefutter fressen, das hat sie auch unter der hohen Cortisongabe auch gemacht und ich habe meinen Hund nicht wieder erkannt. Sie hat nicht mehr aus der Schnauze gerochen, sie hat kaum noch gepupst und sie hat jeden Tag einen tollen, festen Haufen gemacht, es war nur toll. Leider frisst sie jetzt, mit der sehr niedrigen Cortisondosis kein Allergiefutter mehr und bei ihrem Hühner- oder Rindfleisch mäkelt sie auch ewig rum, das geht mir mittlerweile echt auf den Geist. Es ist nicht normal wie dieser Hund sich vor dem Futternapf benimmt.

Und das schlimme ist, sie hat so einen weichen Kot und auch noch eine Ausbuchtung im Enddarm, sie kann dann keinen Kot absetzten, der sammelt sich dann in dieser Tasche, sie bekommt ihn nicht rausgedrückt. Sie hat mal wirklich 9 Tage lang keinen Haufen machen können obwohl sie jeden Tag gefressen hat. Der Kot gärt schon richtig in ihr, die Gase, die dann rauskommen sind abartig und sie fühlt sich sehr unwohl. Ich weiß nicht mehr weiter.

Brühe, Maggi, Salz, Sojasoße und die spezielle Soße für Hundefutter bringen gar nichts, rohes Fleisch guckt sie gar nicht an.

Wie haben sie tagelang hungern lassen, sie hat nur geweint und ist mir ständig in die Küche hinterher gelaufen weil sie etwas anderes als ihr Futter haben wollte, gefressen hat sie es nicht. Und es geht ja auch nicht darum, dass sie eine Woche hungern soll, dann nur vor Hunger etwas frisst und dann wieder tagelang hungert. Sie bekommt immer noch täglich Cortison, ich kann ihr das nicht immer auf leeren Magen geben.

Ihre Tierärzte wissen auch nicht weiter, ich sowieso nicht mehr.

Na ja, ich muss halt gucken was ich noch machen kann, ich bin für jeden Tipp dankbar.

Dir und deiner Familie auch schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.172
Reaktionen
438
Ach, Mensch...so´n Mist:/

Leider frisst sie jetzt, mit der sehr niedrigen Cortisondosis kein Allergiefutter mehr und bei ihrem Hühner- oder Rindfleisch mäkelt sie auch ewig rum, das geht mir mittlerweile echt auf den Geist. Es ist nicht normal wie dieser Hund sich vor dem Futternapf benimmt.
Kann es vllt. sein, dass sie jetzt durch diese niedrige Cortisongabe einfach wieder massive Probleme hat und es ihr einfach wirklich schlecht geht?
Wurde denn schon versucht die Cortisongabe zu erhöhen?
Das wäre jetzt als Laie meine nächste Überlegung gewesen...natürlich nicht wirklich optimal, aber zumindest beim TA nachfragen würde ich schon nochmal.
Durch dieses extreme Mäkeln wird es ja beileibe auch nicht besser:/

Ansonsten würde ich vllt. versuchen sie per Hand zu füttern. Vielleicht nimmt sie nicht alles auf einmal, aber über den ganzen Tag verteilt immer mal wieder etwas...würd´s zumindest versuchen, wenn ihr das noch nicht habt.
Also, dass sie immer mal wieder mal was kriegt- hat zumindest bei unserer Hündin nach ihrem Darmverschluss funktioniert als sie auch nicht fressen wollte.
 
L

lillystella

Dabei seit
15.10.2012
Beiträge
49
Reaktionen
0
Ja, die Cortisondosis wurde nochmal richtig erhöht, eine Zeit lang, danach wieder langsam ausgeschlichen und jetzt nimmt sie eine Erhaltungsdosis. Es geht ihr natürlich nicht gut, eben weil sie Huhn und Ring frisst, das bekommt ihr nicht aber etwas anderes nimmt sie nicht. Es sei denn, ich komme mit gebratenem Kassler an, das frisst sie sofort. Oder gewürzte Hähnchenschenkel+Knochen, da mäkelt sie auch nicht oder bei geräucherter, gebratener Knoblauchwurst. Das sind die Dinge, die sie gerne frisst. Was soll ich dazu sagen. Aber, sogar bei den Dingen, die sie sehr gerne frisst, wird erstmal geguckt, geschnüffelt, weggerannt, wieder geguckt, Stücke aus dem Teller geholt, um den Teller drappiert, angelutscht und xmal wieder ausgespuckt, neue Stücke um den Teller verteilt usw. Sie frisst nie normal, nie.

Ansonsten, sie hat einige Auffälligkeiten, sie ist halt verhaltensgestört, die arme Süße. Sie frisst NIE aus der Hand, sie nimmt auch keine Leckerchen, sie nimmt nichts aus der Hand, sie schafft es vom Kopf her nicht. Auch wenn es ihr absolutes Lieblingsfressen ist, sie schnüffelt daran rum, hat total Apettit aber sie schafft es nicht, etwas aus der Hand zu nehmen.

Ich weiß, das alles hört sich tierisch komisch an aber so ist sie nun mal. Menschen, die sie nicht kennen, glauben mir nicht, bis sie die Kleine dann erleben.
 
H

hermimann

Dabei seit
25.12.2013
Beiträge
1
Reaktionen
0
Bei uns war es auch so, dass unserer Hund anfangs nur gefuttert hat, wenn andere Hunde in der Nähe waren. Mittlerweile (4 Monate) frisst sie nun auch ganz alleine. Zum Glück :)
 
Infano

Infano

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Und wenn du es ihr als Belohnung hinwirfst?
Oder das Futter (draußen oder in der Wohnung) versteckst?

Einfach ein bisschen arbeiten lassen für das Futter, aber eben so geben dass sie es nicht aus der Hand nehmen muss... soll bei vielen Hunden schon wunder gewirkt haben und auf einen Versuch würde ich es ankommen lassen ;)
 
Thema:

Hund frisst kein Hundefutter

Hund frisst kein Hundefutter - Ähnliche Themen

  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hund frisst Futter nicht immer

    Hund frisst Futter nicht immer: Hallo, ich hab mal eine Frage ...... Mein Hund (Mischling, 6 Jahre) bekommt immer Nachmittags gegen 17 Uhr sein Futter. Immer Nassfutter...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hund frisst plötzlich nicht mehr

    Hund frisst plötzlich nicht mehr: Liebe Mitglieder, ich weiß, so eine Frage gab es schon 100 Mal und ich hab mir auch zahlreiche Antworten durchgelesen und Tipps versucht, aber...
  • Ähnliche Themen
  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Hund isst nicht.

    Hund isst nicht.: Guten Morgen, Ich denke es gibt oder gab dieses Thema schon sehr oft, meine Hündin, mischling genaue rassen unbekannt Schäferhund, Windhund mix...
  • Hund frisst Futter nicht immer

    Hund frisst Futter nicht immer: Hallo, ich hab mal eine Frage ...... Mein Hund (Mischling, 6 Jahre) bekommt immer Nachmittags gegen 17 Uhr sein Futter. Immer Nassfutter...
  • Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!

    Hilfe mein Hund frisst nicht und nimmt ab!!!: Hallo ich bin neu hier kurze vorstellung von uns: ich bin nicky 29 jahre mein hund tuno ist 10 ein podenco-dobermann aus spanien. Habe folgendes...
  • Hund frisst plötzlich nicht mehr

    Hund frisst plötzlich nicht mehr: Liebe Mitglieder, ich weiß, so eine Frage gab es schon 100 Mal und ich hab mir auch zahlreiche Antworten durchgelesen und Tipps versucht, aber...