Pflegetipps für Shire-Horses

Diskutiere Pflegetipps für Shire-Horses im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo alle zusammen! Es ist soweit, ich habe nach langem suchen endlich wieder eine Reitbeteiligung! Entschieden habe ich mich für einen 1,85...
X

xXNatzXx

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo alle zusammen!
Es ist soweit, ich habe nach langem suchen endlich wieder eine Reitbeteiligung!
Entschieden habe ich mich für einen 1,85 großen Shire-Horse-Wallach.
An sich bin ich hin und weg von dem schicken Riesen, trotzdem weiß ich nicht,
was ich mit den ganzen Haaren anfangen soll. Vorher hatte ich nur Warmblüter,
bei denen kaum Langhaar vorhanden war - einmal durchkämen und fertig.

Leider ist die Mähne von dem Dicken nicht gerade im besten Zustand. Sie ist sehr
lang und teilweise verflizt. Abschneiden will ich die auf keinen Fall, das wäre wirklich schade.
Aber wie bekomme ich die Mähne wieder hin, bzw wie machen ich das am Besten?
Ich hatte an verlesen mit anschließenem einflechten gedacht, gerade wenn er auf der
Koppel ist. Aber vielleicht hat jemand ja einen Profitipp =)

Ein weiteres Problem ist der dichte, lange Behang an den Beinen - wie man Shires eben kennt.
Was mache ich am besten damit?
den schweif werde ich ganz normal verlesen.

ich freue mich über jede antwort
lg

natz
l
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Z

ZimtFrettchen

Beiträge
1.158
Punkte Reaktionen
0
Hallo Natz,

hab selbst solche Langhaarmonster und ehrlich gesagt bin ich sogar auch eins :mrgreen:

Das Verlesen ist schonmal super, so kannst Du schonmal eine grobe Ordnung in die Sache bringen. Ganz wichtig ist es aber das Du dich beim kämmen von unten nach oben arbeitest, entknote die Spitzen vorsichtig und arbeite dich dann Zentimeter für Zentimeter hoch (ich hoffe Du verstehst was ich meine) ;) Wenn Du einfach von oben nach unten kämmst, verfestigst Du die Knoten nur zusätzlich.

Liebste Grüße
 
X

xXNatzXx

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
hallo
vielen dank für den tipp
das mit dem von unten nach oben wusste ich noch ganicht
ich hae bisher ja noch nie mit solchen haarmassen zu tun gehabt :D

lg
 
G

Gast16799

Guest
Zu dem mächtigen Fesselbehang, kann ich nur sagen bürsten, bürsten, bürsten! Die Mama vom meiner Rübe war eine Irish Cob Stute mit reichlich Behang! Ich hatte für sie extra "Fußbürsten". Jeden Tag hab ich ihr vorsichtig den Dreck, Matsch etc. und Knötchen rausgemacht.
Schweif und Mähne habe ich auch immer verlesen und dann auch regelmäßig ausgebürstet - wie schon vor mir erwähnt von unten nach oben!
Son Sprühzeug habe ich nie benutzt.... finde das macht die Haare so ekelig glitschig!
Einflechten ist generell ne gute Sache, damit es keine Hexenzöpfchen gibt.

Naja, ansonsten sollte man halt Spass am Tütteln und Pflegen haben mit so nem Haarmonster!
Habe oft Stunden bei der Fellpflege verbracht.... wir habens beide genossen, die Tinkerdame und ich :). Heute übrigens bei meinem halben Iren mit nicht ganz so viel Behang auch noch!

Ach ja, vor dem Trensen habe ich oft den riesigen Busch von Schopf nach unten gezwirbelt oder schnell runtergeflochten, damit das Chaos nicht zu groß wird ;)

Viel Spass dabei!
 
M

Meike1987

Beiträge
823
Punkte Reaktionen
0
Einflechten würde ich nicht. Wenn ein Kumpel beim Toben mit seinen Zähnen so ein Zopf festhält, reißt eine komplette Strähne aus der Mähne raus. Dann hast Du ein Loch in der Mähne.
Mähnenspray finde ich super. Die Haare sind nur im feuchten Zustand glitschig. Kann aber auch markenabhängig sein.
 
M

MissDeathMetal

Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Es gibt so coole MagicBrushBürsten (glaub die heißen so) die sind aus Plastik und verdammt gut für jeden Schmutz, egal wo! Ich nehm die immer für den Behang. Ich glaube mit der Mähne ist nicht viel zu machen auf der wEIde (beim Reiten kannst du da ja um Häuser flechten, hast ja alles im BLick ;) Freundin nimmt immer Babyöl zum entwirren... oder irgendwas anderes. Ich glaub es war Babyöl... oder doch nicht? Sorry! :D Google doch mal! Google weiß alles :)
 
G

Gast16799

Guest
Mmh... hatte noch nie Probleme mit einflechten. ... und mäuschen stand im offenstall in ner 12 Pferde starken Gruppe. ... da war nie was...

Die magic brush sind allerdings toll!
 
D

Dorie90

Beiträge
338
Punkte Reaktionen
0
Also ich kann dir unbedingt Mähnenspray empfehlen und ich finde die OSTER-Bürsten super. Mit denen kann man wirklich gut durchkämmen, erst recht in Verbindung mit Mähnenspray. Aber wenn du sagst die Mähne ist nicht unbedingt im besten Zustand ist auf jeden Fall mal verlesen eine gute Idee. Und ich würde auch von unten beginnen mich nach oben zu arbeiten, sonst schiebst du die ganzen knötchen nur immer weiter runter und hast am Ende nurnoch einen einzigen Knotenhaufen, der nicht mehr zu bewältigen ist.
Zwecks einflächten bin ich ein Fan vom Französichen Zopf. Mit etwas Übung hat man so die Mähne innerhalb kürzester Zeit eingeflochten. Achte aber darauf nicht direkt am Haaransatz zu beginnen. Bei manchen Pferden brechen die Haare und du hast am nächsten Tag Stränenweise die Haare in der Hand. Also lieber etwas lockerer beginnen und dann fester werden.
Behang an den Beinen: frisieren, frisieren, frisieren. Mehr kann man eh nicht machen.
 
Thema:

Pflegetipps für Shire-Horses

Pflegetipps für Shire-Horses - Ähnliche Themen

Es ist so hart gewesen,und trozdem blieb ich Stark: Hey! Ich muss euch jetzt mal erzählen was ich alles schon durch gemacht habe und trozdem immer stark war weiter zu kämpfen und mir vieles...
Oben