Trächtig gleich beim ersten Mal?

Diskutiere Trächtig gleich beim ersten Mal? im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Hallo Mäusefreunde, ich war schon mal in diesem Forum unterwegs als wir noch die großen Pelznasen hatten. Diese sind vor einiger Zeit eines...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Cascabel

Cascabel

Registriert seit
20.06.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo Mäusefreunde,

ich war schon mal in diesem Forum unterwegs als wir noch die großen Pelznasen hatten.
Diese sind vor einiger Zeit eines natürliches Todes gestorben. :(

Jetzt haben wir kleine Fellnasen, nämlich Farbmäuse und diese erst seit kurzer Zeit.

Wir bekamen die Geschwister von privat von einem Freund meiner Tochter und es war
vor Geburt des Wurfes
schon geklärt das wir drei Weibchen wollen.
Die Mäuschen zogen ein und wir waren uns da schon nicht ganz sicher ob es wirklich
nur Mädels waren. - Wir sind da noch nicht soo die Experten. Selbst der Vergleich Buch/Maus
half uns nicht so wirklich weiter, weil wir noch nicht so einen geübten Blick haben.
Gestern waren mein Mann und Tochter zum *Check* ob es den Mäuschen gut geht.
Dabei stellte sich heraus, dass ein Bock darunter war. Ansonsten sind sie gesund und fit :D

Die Mutter des Freundes sagte beim Abholen gleich, wenn doch ein Bock darunter ist
können wir ihn umtauschen.
Tochter also gestern gleich los, den Bock umgetauscht. Nur das auch das Umtauschmäuschen
ein Bock war- hat Tochter aber erst heute Nacht festgestellt, nachdem sie beobachtet hatte,
wie der wehrte Herr die Damenwelt beglückte... Zudem sind das ja auch noch Geschwister :eusa_doh:

Wie wahrscheinlich ist es, dass die Mausels gleich beim ersten Mal trächtig werden?
Die sind jetzt 5 Wochen alt.

Ich überlege jetzt schon was wir machen, wenn es tatsächlich Junge gibt... :eusa_eh:
 
31.12.2013
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Trächtig gleich beim ersten Mal? . Dort wird jeder fündig!
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
2.909
Reaktionen
0
Ich würde euch Raten nicht mehr bei den Freund der Familie Tiere zu holen. Wie kann man den einmal nen Bock übersehen, ihn umtauschen und sich gleich wieder nen Bock anlachen? Da schaut man doch sofort anständig drunter. Spätestens beim zweiten mal.

Eine Trächtigkeit ist sehr wahrscheinlich und wie viele Babys dabei rauskommen weisst du hoffentlich? Mal so um die 18 durchaus? Dann suche dir bitte Interessenten die in der Lage sind Bock vom Weib zu unterscheiden oder lernt das mal schnell anständig, damit das nicht immer so weitergeht.
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
325
Reaktionen
0
Hallo,

ist der Bock jetzt von den Mädels weg? Bitte schnell an einen mäusekundigen Arzt wenden, er muss kastriert werden (allerdings geht das erst ab 28-30gr. Körpergewicht) und anschließend mindestens 4 Wochen lang ausstinken lassen, danach kann er problemlos zu den Mädels.

Das kann man leider nie genau sagen, es KANN geklappt haben, es kann aber auch nicht geklappt haben.

Bitte führt mit ALLEN Mädels das übliche Schwangerschaftsprogramm durch, viel Eiweiß (am besten in Form von Mehlwürmern) anbieten, ganz viel Ruhe gönnen und vielleicht etwas Nistmaterial zur verfügung stellen, Ende Januar wird ihr wissen ob es geklappt hat oder nicht ;)

Wenn Du sonst noch Fragen zur Schwangerschaft und Co. hast - immer her damit!

Bitte holt euch dort in Zukunft keine Tiere mehr, wenn er es nicht auf die Kette bekommt das richtige Geschlecht abzugeben, wird er wahrscheinlich auch verschiedene Geschlechter zusammen halten sodass selbst seine Weibchen schon tragend sein könnten.

Liebe Grüße

Ps. Mist, war auch zu langsam :mrgreen:
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Hallo,

möglich ist das schon...

Nur statt den Bock zurück zu geben, solltet ihr ihn kastrieren lassen und wenn es Nachwuchs gibt, dann er dann auf die Jungs "aufpassen" (die übrigens auch kastriert werden müssen) und anschließend zurück zu den Mädels.
Soweit ich weiß, müssen die Böcke 30 g haben, um kastriert werden zu können, wie lang die Ausstinkzeit dauert (also sie noch können), weiß ich allerdings nicht...

Für die Mädels wäre es wichtig, dass ihr Eiweiß füttert und genug Nistmaterial anbietet.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Na, da ist die Wahrscheinlichkeit einer Trächtigkeit durchaus gegeben!
Denen ist das auch völlig egal, ob sie Geschwister sind oder nicht....
Habt Ihr den zweiten Bock denn jetzt von den Mädels getrennt? Das wäre das Allerdringendste....

Ansonsten - bleibt Euch nur abzuwarten und zu hoffen, dass noch nix passiert ist. Im schlimmsten Fall hättet Ihr da jetzt 2 trächtige Mädels sitzen, was am Ende so um die 10-16 Mäusebabies erwarten ließe.... (Ok, dass gleich beide gedeckt worden sind, ist eher unwahrscheinlich, könnte aber auch passiert sein....)
Was also tun?
Erstmal ruhig Blut bewahren - mehr als Abwarten könnt Ihr da nicht. Verstärkt Eiweißfutter geben - falls die Mädels tatsächlich trächtig sein sollten, brauchen sie das (kann ruhiger eher mehr als wenig sein, sie nehmen nur das, was sie wirklich brauchen... Also Gammarus, Mehlwürmer, evtl. auch mal ein Stückchen hartgekochtes Ei oder ein bisschen jungen Gouda - wobei Gammarus/Mehlwürmer/Heimchen die erste Wahl sein sollten, weil am natürlichsten....)
Bei Mäusen sieht man eine Trächtigkeit erst relativ spät (Tragzeit ist ca. 21 Tage) - man sieht aber meist frühestens nach 2 Wochen was, nicht selten erst noch später....
FALLS sie wirklich trächtig sein sollte(n), dann später auch zusätzliches Nistmaterial anbieten (zerrupftes Klo- oder Küchenpapier)...
Und dann die Mäuse nach der Geburt komplett in Ruhe lassen, am besten so wenig wie möglich im Käfig hantieren und frühestens dann, wenn die Babies von allein rausgekrochen kommen (nach ca. 2 Wochen), kann man auch mal genauer nachgucken, eine Volkszählung betreiben.... Und spätestens am 28. Tag nach der Geburt nach Geschlechtern trennen - in dem Fall wäre es auf jeden Fall sinnvoll, sich da wirklich jemanden zu suchen, der sich auskennt, damit Ihr am Ende nicht auf einer Mäuseflut sitzt...

Da das mit der Trächtigkeit ja aber alles noch in den Sternen steht, würde ich gucken, dass das Kerlchen (bzw.die anderen Kerlchen, die es bei dem Wurf ja sicher auch noch gab) baldmöglichst kastriert werden. Danach müssen sie noch 4-6 Wochen ausstinken, dann kann man sie wieder mit Mädels vergesellschaften. Und in genau der Zeit wird sich ja auch zeigen, ob Nachwuchs im Anmarsch ist.
Falls ja: Nachwuchs abwarten, Geschlechter rechtzeitig trennen und zu Euren beiden Damen noch mindestens 2 weitere Mädels behalten, denn ein Mäuserudel beginnt frühestens bei 4 Tieren.
Falls nein: Mindestens einen, besser zwei der Kastraten dazuholen, denn: siehe oben ;)

Sorry für den Roman,
seven

edit: Das kommt davon, wenn man so viel tippt... da wird man gleich mehrfach überholt ;)
 
Schweinchenmädel

Schweinchenmädel

Registriert seit
30.10.2013
Beiträge
236
Reaktionen
0
1. sollte man mit neuen Tieren immer gleich zum Tierarzt gehen.
2. sollte man die Tiere erst zusammensetzen, wenn 10000%ig sich ist, dass keine ungewollten Babys entstehen.
3. wenn ihr euch nicht sicher ward, warum habt ihr die drei nicht gleich getrennt?
4. wenn eure Freunde schon beim ersten mal das Geschlecht nicht richtig bestimmen konnten, warum vertraut ihr ihnen dann beim zweiten Mal in wahrsten Sinne des Wortes blind?
5. mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Mädels trächtig.
6. stellt euch auf hohe Tierarztkosten und unter Umständen auf Fehlgeburten ein.....
 
Cascabel

Cascabel

Registriert seit
20.06.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo,

erstmal Danke für eure schnellen Antworten :)

Ja, der Bock ist jetzt von den Mädels weg.
Tochter hat ihn zurück gebracht und nun haben wir halt *nur* zwei Mädels.

Ich dachte bis heute auch die haben wahrscheinlich genau so wenig Ahnung von Mäusen wie wir- oder noch weniger :p

Aber jetzt weiß ich, warum die alle Nase lang Jungtiere haben... Die züchten Futtermäuse. *garnichtdrandenkenmag*

Tochter hat erzählt das der Bock die Weibchen begattet hat und die Frau- ich sage jetzt
absichtlich nicht Züchterin- meinte, meistens klappt es erst, wenn die so um die 4 Monate alt sind.
Kann ich mit zwar so gar nicht vorstellen, aber ich hoffe das jetzt einfach mal.

Ab wann kann man sehen ob die Maus trächtig ist?

Hallo,

ist der Bock jetzt von den Mädels weg? Bitte schnell an einen mäusekundigen Arzt wenden, er muss kastriert werden (allerdings geht das erst ab 28-30gr. Körpergewicht) und anschließend mindestens 4 Wochen lang ausstinken lassen, danach kann er problemlos zu den Mädels.

Das kann man leider nie genau sagen, es KANN geklappt haben, es kann aber auch nicht geklappt haben.

Bitte führt mit ALLEN Mädels das übliche Schwangerschaftsprogramm durch, viel Eiweiß (am besten in Form von Mehlwürmern) anbieten, ganz viel Ruhe gönnen und vielleicht etwas Nistmaterial zur verfügung stellen, Ende Januar wird ihr wissen ob es geklappt hat oder nicht ;)

Wenn Du sonst noch Fragen zur Schwangerschaft und Co. hast - immer her damit!

Bitte holt euch dort in Zukunft keine Tiere mehr, wenn er es nicht auf die Kette bekommt das richtige Geschlecht abzugeben, wird er wahrscheinlich auch verschiedene Geschlechter zusammen halten sodass selbst seine Weibchen schon tragend sein könnten.

Liebe Grüße

Ps. Mist, war auch zu langsam :mrgreen:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Cascabel, ab wann man die Trächtigkeit sehen kann, hatte ich schon geschrieben ;)
In der Regel frühestens nach 14 Tagen - die Maus wird dann allmählich "birnenförmig" - manchmal sieht man es aber auch wirklich erst ein paar wenige Tage vor der Geburt...
Wie gesagt - tun könnt Ihr jetzt nicht viel, außer den Mäusen Ruhe zu gönnen und zu schauen, dass sie genug Eiweiß bekommen....

LG, seven

edit: Und das mit dem "frühestens nach 4 Monaten trächtig werden" - ist leider grottenfalsch. Farbmäuse werden ab dem ca. 28.-30. Tag nach der Geburt geschlechtsreif und können dann auch direkt erfolgreich gedeckt werden.... was natürlich ziemlich schlimm ist, da die Mäuschen dann ja quasi selber noch halbe Kinder sind... Insofern hoffen wir einfach mal inständig, dass es noch nicht geklappt hat....
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
325
Reaktionen
0
Naja, von einer Zucht will ich da nicht reden, klingt eher nach eine sinnlosen Vermehrerei oder einer unbeabsichtigten Mausplosion.. Darf ich fragen ob ihr Geld für die Tiere bezahlt habt und wenn ja, wie viel?

Ausserdem erzählen die dort völligen quatscht, es kann sogar schon klappen wenn Männlein und Weiblein 30-35 Tage alt sind, wenn nicht sogar noch früher (was allerdings alles andere als ungefährlich ist weswegen man sie schon am 28. Tag trennen muss, das ist ganz wichtig).

Bei Mäusen ist das leider nicht einfach da sie auch sehr unterschiedliche Wurfgrößen haben, einen großen Wurf kann man durchaus schon nach knapp zwei Wochen sehen, einen kleineren Wurf sieht man meistens erst dann wenn er da ist ;)

Die Gruppe muss aber unbedingt vergrößert werden, eine bestimmte Zeit lang klappt es zwar mit nur zwei Tieren aber das ist keine Dauerlösung, es müssen mindestens vier, besser sogar sechs Tiere sein.

Schon wieder zu langsam! :evil:
 
Zuletzt bearbeitet:
Cascabel

Cascabel

Registriert seit
20.06.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
1. sollte man mit neuen Tieren immer gleich zum Tierarzt gehen.
Ging nicht, haben sie einen Tag vor Heiligabend bekommen und hier hatten alle zu.

2. sollte man die Tiere erst zusammensetzen, wenn 10000%ig sich ist, dass keine ungewollten Babys entstehen.
Tja, Anfänger ..

3. wenn ihr euch nicht sicher ward, warum habt ihr die drei nicht gleich getrennt?
Weil wir keine Möglichkeit hatten.
Tochter hat ihn, nadem sie es gesehen hatte, gleich in die Transportbox verfrachtet.

4. wenn eure Freunde schon beim ersten mal das Geschlecht nicht richtig bestimmen konnten, warum vertraut ihr ihnen dann beim zweiten Mal in wahrsten Sinne des Wortes blind?
Tja...

5. mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Mädels trächtig.
Wir hoffen nicht. Aber wenn, finden wir hier auch eine Lösung.

6. stellt euch auf hohe Tierarztkosten und unter Umständen auf Fehlgeburten ein.....
Warum hohe Tierarztkosten?
Fehlgeburt weil sie noch so jung sind?
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
MsJaasy, mit der Gruppenvergrößerung stimme ich Dir natürlich zu - aber ich würde jetzt erstmal abwarten, ob die Mädels trächtig sind - dann hat sich das mit der Gruppenvergrößerung nämlich von allein erledigt ;) Wenn sie - was wir hoffen wollen - nicht trächtig sind, ist es natürlich wirklich wichtig, noch mindestens 2 Mäuschen dazuzuholen (in dem Fall dann natürlich ganz genau unter die Lupe genommen und nicht trächtig oder aber kastriert...)
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
2.909
Reaktionen
0
Ging nicht, haben sie einen Tag vor Heiligabend bekommen und hier hatten alle zu.


Tja, Anfänger ..


Weil wir keine Möglichkeit hatten.
Tochter hat ihn, nadem sie es gesehen hatte, gleich in die Transportbox verfrachtet.


Tja...


Wir hoffen nicht. Aber wenn, finden wir hier auch eine Lösung.


Warum hohe Tierarztkosten?
Fehlgeburt weil sie noch so jung sind?
Auch Anfänger können sich anständig informieren und nicht zweimal denselben Fehler machen. Das geht. ;)
Eigentlich sollte man wirklich immer die Tiere tierärztlich untersuchen lassen, man hätte z. B. auch mal noch 2-3 Tage warten können.

Hohe Tierarztkosten deshalb:
Es werden sehr wahrscheinlich viele Böcke bei rauskommen und da auch Anfänger verantwortung für Anfängerfehler übernehmen sollten und das heißt; Alle Böcke kastrieren lassen und wenn es 18 Babys sind und alle 18 sind Böcke.... Hohe Kosten eben.
Nicht nur Fehlgeburten. Wenn Mama Maus denkt ihre Babys sind nicht Lebensfähig (sie weiß nicht das der Mensch helfen könnte...) dann wird sie ihre Jungen auffressen, auch wenn sie sich extrem gestresst fühlt usw.
 
Cascabel

Cascabel

Registriert seit
20.06.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Vergrößern?
Mein Mann hatte gerade im Mausebandewiki gelesen, dass auch zwei miteinander glücklich sein können.

Na mal sehen...
Wir müssen uns da noch genauer belsen usw, denn es wäre dann ja *Fremdlinge* die man vergesellschaften müsste.
Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich noch keine Ahnung wie man das macht.

Ach so, bezahlt... bei 50Cent pro Stück würde ich nicht mal wirklich von bezahlt sprechen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Cascabel,
es hätte auch wenig Sinn gemacht, die 3 Mäuschen einfach mal zu trennen - Ihr seid ja davon ausgegangen, dass es Mädels sind - also warum trennen? Ihr habt´s ja getan, sobald Ihr was gemerkt habt... Und fürs nächste Mal wisst Ihr bescheid - doppelt und dreifach druntergucken, ggf. Experten hinzuziehen...
Fehlgeburten können immer passieren - sind jetzt aber eigentlich nicht die Regel. Es könnte da noch eher passieren, dass die Mama(s) ihre Babies auffressen, weil sie zu jung und völlig überfordert sind. (Faktoren wie: "Mensch grabbelt im Käfig rum und fasst die Babies an" führen zu erhöhtem Stress bei den Mäusemamas, und das könnte dann ebenfalls zum Auffressen des Nachwuchses animieren, weil Maus tunlichst vermeiden will, Fressfeinde anzulocken...)
Wenn Ihr die Tipps, die Ihr bisher bekommen habt, beherzigt, minimiert das das Risiko für eventuelle Babies...

LG, seven

edit: Im Mausebandewiki?!?!?!? Sicher, dass er nicht bei Rennmäusen geguckt hat? Die Mausebande ist eigentlich sehr kompetent - ist ja nicht umsonst ein spezielles Mäuseforum - die müssten es sicher besser wissen, dass Farbmäuse nicht zu zweit, sondern MINDESTENS zu viert gehalten werden müssen....
*Gucken geht*
Noch´n edit: Hast Recht, da steht was von "Zweiergruppe Mädels" - aber glaub´ mir, das ist längst überholt. Wir hatten anfangs auch nur 2 Mädels - absolut tote Hose im Käfig, die zwei waren zwar Zwillinge, aber dennoch eine Zwangsgemeinschaft - wenn die eine kuscheln wollte und die andere nicht (oder auch spielen), hatte die eine Pech.... Dann haben wir noch zwei dazugeholt - und siehe da, man konnte sich ablenken....
Aber erst ab einer Gruppengröße von 6 Tieren kann sich wirklich eine richtige Rudelstruktur entwickeln, jede Maus findet wen zum Spielen und zum Kuscheln und zum Putzen, auch wenn eine gerade mal nicht will, dann findet sich eine andere....
Unter 4 Mäuse würde ich wirklich nicht mehr gehen....
 
Z

ZimtFrettchen

Registriert seit
16.03.2013
Beiträge
325
Reaktionen
0
Off-Topic
Hab dazu geschrieben das es eine gewisse Zeit lang geht (in dem Fall ist die kritische Zeit wegen der möglichen Schwangerschaft gemeint), hätte vielleicht noch was aussagekräftigeres schreiben können wie 'im Februar für mehr Artgenossen sorgen falls keine Jungtiere da sind' o.ä. ;)


@Cascabel - zu deinem Kommentar zu Schweinchens 6. Punkt: Ja, Fehlgeburten können ohnehin vorkommen, genau wie alle anderen Komplikationen und das kann durchaus teuer werden, außerdem MÜSSEN alle Jungs kastriert werden was natürlich auch nicht kostenfrei angeboten wird.

Bei der Gruppengröße gibt es leider viele Meinungen aber Mäuse sind Gruppentiere, eine Gruppe beginnt offiziell bei drei Tieren wobei selbst das noch grenzwertig ist, Seven, diverse andere Halter und ich haben die Erfahrung gemacht das vier Tiere die absolute Untergrenze darstellen, ab sechs Tieren aufwärts fangen sie erst, meinen Erfahrungen nach, an ein richtig natürliches Verhalten an den Tag zu legen.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
13.153
Reaktionen
13
Hohe Tierarztkosten, weil ALLE Jungs kastriert werden müssen. Vielleicht gibts Mengenrabatt, aber so 30 Euro sind es schon im Schnitt (oder?).

Fehlgeburten... Weils Inzucht ist und das vll. schon über Jahre, es muss natürlich nichts passieren, aber man sollte ggf. damit rechnen.

Da ihr wisst, wann er auf denen drauf war, habt ihr ein Deckdatum und wisst in gut 3 Wochen mehr...
 
Cascabel

Cascabel

Registriert seit
20.06.2009
Beiträge
58
Reaktionen
0
Danke

Wir hoffen jetzt mal auf keine Trächtigkeit.

Könnte ja auch sein, dass die Tocvhter sich verguckt hat morgens um 4.00Uhr *hoff*

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Cascabel, ab wann man die Trächtigkeit sehen kann, hatte ich schon geschrieben ;)
In der Regel frühestens nach 14 Tagen - die Maus wird dann allmählich "birnenförmig" - manchmal sieht man es aber auch wirklich erst ein paar wenige Tage vor der Geburt...
Wie gesagt - tun könnt Ihr jetzt nicht viel, außer den Mäusen Ruhe zu gönnen und zu schauen, dass sie genug Eiweiß bekommen....

LG, seven

edit: Und das mit dem "frühestens nach 4 Monaten trächtig werden" - ist leider grottenfalsch. Farbmäuse werden ab dem ca. 28.-30. Tag nach der Geburt geschlechtsreif und können dann auch direkt erfolgreich gedeckt werden.... was natürlich ziemlich schlimm ist, da die Mäuschen dann ja quasi selber noch halbe Kinder sind... Insofern hoffen wir einfach mal inständig, dass es noch nicht geklappt hat....
danke Seven

Das hoffen wir auch.
Ich bete, dass die Tochter sich verguckt hat morgens um 4.00Uhr
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Off-Topic
Bei der Gruppengröße gibt es leider viele Meinungen aber Mäuse sind Gruppentiere, eine Gruppe beginnt offiziell bei drei Tieren wobei selbst das noch grenzwertig ist, Seven, diverse andere Halter und ich haben die Erfahrung gemacht das vier Tiere die absolute Untergrenze darstellen, ab sechs Tieren aufwärts fangen sie erst, meinen Erfahrungen nach, an ein richtig natürliches Verhalten an den Tag zu legen.
Jaasy, genau das predige ich doch hier die ganze Zeit :D
Eh - ah - ok, jetzt hab´ ich Deinen Satzbau auch verstanden :D


 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Trächtig gleich beim ersten Mal?

Trächtig gleich beim ersten Mal? - Ähnliche Themen

  • Zu spät bemerkt: Maus trächtig und kurz vor der Geburt - wie kurzfristig verfahren?

    Zu spät bemerkt: Maus trächtig und kurz vor der Geburt - wie kurzfristig verfahren?: Hallo ihr Lieben, ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich grade das Gefühl habe, unter Zeitdruck zu stehen. Ich habe vor etwa 10 Tagen...
  • Allg. Fragen zur Farbmaushaltung, evtl trächtig (ehm. 79585 Suche evtl Farbmausweibchen !!)

    Allg. Fragen zur Farbmaushaltung, evtl trächtig (ehm. 79585 Suche evtl Farbmausweibchen !!): Hallo euch allen, am Wochenende haben die Kinder einer Kollegin eine kleine Albino Farbmaus auf dem Spielplatz gefunden. Irgendein **** muss sie...
  • Trächtig?

    Trächtig?: Guten Abend, finde dieses Forum hier echt gut und lese mich jetzt schon einige Monate lang durch die verschiedenen Themen, die mir als Anfänger...
  • trächtige Maus kaufen?

    trächtige Maus kaufen?: Alsooo, ich möchte mir Mäuse kaufen. habe mir gestern alles gekauft, bis auf die Mäuse! eigentlich wollte ich mir drei Weibchen kaufen, aber dann...
  • Maus schwanger!?!?

    Maus schwanger!?!?: Hallo ! Mein Freund und ich haben uns letzten Freitag zwei ca. 6-8 Wochen alte weibliche Farbmäuse geholt und die eine wird immer runder und...
  • Maus schwanger!?!? - Ähnliche Themen

  • Zu spät bemerkt: Maus trächtig und kurz vor der Geburt - wie kurzfristig verfahren?

    Zu spät bemerkt: Maus trächtig und kurz vor der Geburt - wie kurzfristig verfahren?: Hallo ihr Lieben, ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich grade das Gefühl habe, unter Zeitdruck zu stehen. Ich habe vor etwa 10 Tagen...
  • Allg. Fragen zur Farbmaushaltung, evtl trächtig (ehm. 79585 Suche evtl Farbmausweibchen !!)

    Allg. Fragen zur Farbmaushaltung, evtl trächtig (ehm. 79585 Suche evtl Farbmausweibchen !!): Hallo euch allen, am Wochenende haben die Kinder einer Kollegin eine kleine Albino Farbmaus auf dem Spielplatz gefunden. Irgendein **** muss sie...
  • Trächtig?

    Trächtig?: Guten Abend, finde dieses Forum hier echt gut und lese mich jetzt schon einige Monate lang durch die verschiedenen Themen, die mir als Anfänger...
  • trächtige Maus kaufen?

    trächtige Maus kaufen?: Alsooo, ich möchte mir Mäuse kaufen. habe mir gestern alles gekauft, bis auf die Mäuse! eigentlich wollte ich mir drei Weibchen kaufen, aber dann...
  • Maus schwanger!?!?

    Maus schwanger!?!?: Hallo ! Mein Freund und ich haben uns letzten Freitag zwei ca. 6-8 Wochen alte weibliche Farbmäuse geholt und die eine wird immer runder und...