Eifersucht zwischen Hund und Kind

Diskutiere Eifersucht zwischen Hund und Kind im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Miteinander :) Ich denke mal das es das Thema schon mal hier gegeben hat.... aber wie ihr aus meinem profil sehen könnt bin ick neu hier...
P

pinkyyy

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo Miteinander :)

Ich denke mal das es das Thema schon mal hier gegeben hat.... aber wie ihr aus meinem profil sehen könnt bin ick neu hier ....

Ist ja net so das ich net schon im internet gestöbert habe aber finde nix zu meinem kleinem Hilfe ruf!!!!:?

Wir haben eine kleine feine dobermann Schäferhund mix Hündin 7 Monate alt und sie ist seit geraumer zeit eifersüchtig auf meine Tochter (5) und auf mein Sohn (9) jahre...
Ich habe schon gelesen gehabt das meine Kinder denn hund Füttern solln und das die kids als erstes
essen bevor der Hund was bekommt alles das habe ich von anfang an auch getan das ist ja net so das problem...

Mein problem ist sobald wir auf der couch oder im bett liegen und bissel käbbeln kommt der hund angerannt mit bellen und piepsen und schnappt sofort nach einem der kinder....klar weise ich sie sofort auf ihr platz zurück da bleibt sie auch liegen nur sobald mann mal kurz denn rücken der beiden kehrt schnappt sie zu das meine kleine Tochter schon bläsuren im gesicht hatte!!??!!

Sie kennt die grund setze schon so wie: Sitz, Platz, aus ... pfötschen geben tut sie weder bei mir auch bei denn kids.... pfui... beifuß kann sie auch laufen sowohl auch ohne leine kann mann sie laufen lassen.

nur sobald mann sich mit dem kind beschäftigt das es zum toben ausatmet dann fängt sie an zu schnappen oder meine kleine ruft denn hund zu sich will streicheln dann fängt sie an zu schnappen ..... wenn es der fall ist dann schnapp ich mir denn hund und leg sie auf denn boden und zeig ihr wer der boss ist und wenn es im fall meinem kind ist nehme ich die hand meinem kind und zeige dem hund das sie die größere ist aber all das hilft nicht und wenn dann nur ganze 5 minuten .......

Meine tochter mag unheimlich unseren hund und wir möchten sie deswegen nicht abgeben habe schon wie gesagt im internet gestöbert nur wirklich was sinnvolles gefunden was ich bisher eh schon getan habe ...leider nicht!!!!!

Hoffe das ich hier vielleicht bissel hilfe und unterstützung bekommen könnte .... das wir die kleine maus als kinderfreundlichen hund erziehen können .....


MfG.....
 
03.01.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Eifersucht zwischen Hund und Kind . Dort wird jeder fündig!
E

exe

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Kennst du dich mit der Rassekombi aus? Hattest du schonmal Dobi oder Schäfer?
Wie lastet ihr sie aus? Geht ihr auf den Hundeplatz?

1. "Verbesserungsmaßnahme": NICHT den Hund auf den Boden legen und "zeigen wer der Boss ist". Damit machst du dich nur unglaubwürdig, das Vertrauen sinkt und bewirken tut es gar nichts.
 
Smoothie

Smoothie

Dabei seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Dem Hund zeigen wer der "Boss" ist, in dem du ihn auf den Rücken drehst ist die falsche Methode. Hunde unterwerfen sich freiwillig! Das heißt, sie legen sich freiwillig auf den Rücken wenn sie sich den unterwerfen. Den Hund auf den Boden und auf den Rücken zu drehen macht dich als ´Boss´ sehr unglaubwürdig und zerstört das vertrauen von deinem Hund an dich, als konsequnte, liebevolle Führungskraft.

Dein Hund ist 7 Monate alt und voller Energie, möglicherweise ist er gar nicht eifersüchtig, sondern will mitspielen wenn so eine Käbbelei im gange ist. Die Kinder lachen, zappeln, quitschen, dass kann für einen jungen Hund durchaus eine Spielaufforderung sein und dann wird er dauernd auf den Platz geschickt und langweilt sich zu Tode. Das er irgendwann frustriert ist und eben aufdreht und übertreibt ist doch logisch?
Auch Schnappen ist zu einen gewissen grad bei einem jungen Tier noch völlig normal, da mussten viele Junghundebesitzer durch und viele hatten Kratzer oder Blaue Flecken.

Viele haben auch Kinder und die wurden nicht verletzt. Der Unterschied ist nicht das deren Hund ruhiger war, sondern das diese die perfekte Mischung zwischen Auslastung und Aufpassen intus hatten und reagieren konnten bevor der Hund ans Kind kann.

Ich hüte mich vor einem 100% Urteil, aber ich gehe einfach davon aus das das ein großes, wildes Riesenbaby ist, was einfach frustriert ist das es bei tollen Spielereien nicht dabei ist.
Was macht ihr den MIT dem Hund? Geht ihr in eine Hundeschule, geht ihr große Runden, lastete ihr ihm vom Kopf her aus? Hunde kann man eben nicht in eine Ecke stellen wie eine Vase und rausholen wie es passt, ältere Tiere machen es sich vielleicht dann gemütlich, junge Hunde wollen hingegen noch viel mehr Aktion haben und mitmachen und wenn es da quitscht und kichert und zappelt dann will er mitmachen. Hunde zerren auch gerne mal und was eignet sich den da besser wie so ein zappelnder Kinderarm?
Junge Hunde schnappen eben mal, was sollen se machen? Sie haben keine Daumen um zu greifen? Wenn das dann so ein großer Hund ist, ist er eben auf Gesichtshöhe mit den Kindern.

Am besten wäre wirklich eine gewaltfreie (!!!) Hundeschule für euch. ;)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.149
Reaktionen
426
Wir haben eine kleine feine dobermann Schäferhund mix Hündin 7 Monate alt und sie ist seit geraumer zeit eifersüchtig auf meine Tochter (5) und auf mein Sohn (9) jahre...
Ich habe schon gelesen gehabt das meine Kinder denn hund Füttern solln und das die kids als erstes essen bevor der Hund was bekommt alles das habe ich von anfang an auch getan das ist ja net so das problem...
Das mit dem Füttern ist Blödsinn:)
Hunde sind auch nicht "eifersüchtig", das kennen Hunde überhaupt nicht.

Hunde beanspruchen lediglich Ressourcen für sich und maßregeln diejenigen, die ihrer Meinung nach keinen Anspruch auf so etwas haben.
Aus der Perspektive eines Hunde sind Kinder auch keine Autoritätspersonen, wenn man es denn so nennen will.
Das wirst du auch nicht ändern können- wenn deine Tochter Blessuren im Gesicht hatte ist es recht naheliegend, dass eure Hündin sie eben gemaßregelt hat wie man es auch bei einem Welpen tun würde.
Bei Welpen passiert nichts, Kindergesichter sind da schon empfindlicher.

Also 2. Maßnahme: Deine Kinder dürfen den Hund nicht erziehen. Jede "Anweisung" kommt von dir und niemals von deinen Kindern. Kein "Sitz", kein "Platz"- gar nichts.
Gerade Hunde, die gerade am Beginn der Pubertät stehen (und das tut euer Hund mit 7 Monaten, wenn sie nicht schon voll drin ist) geben 0,nix auf das was Kinder ihnen sagen und werden das je nach Charakter auch zum Ausdruck bringen, wenn da aus ihrer Perspektive ein "Welpe" ihnen versucht etwas zu sagen.

Als Ergänzung zum "Auf den Rücken drehen". Deinem Hund sendet das exakt eine Botschaft: Frauchen will mich töten.
Sonst gar nichts. Hunde drehen einander nicht auf den Rücken, sondern der submissive Part legt sich selbst auf den Rücken.
Fixierst du sie auf dem Rücken ist das ein Vertrauensbruch, den man erstmal wieder ausbügeln muss.
Besonders, wenn du deine Tochter da einbeziehst wundert es mich nicht, dass eure Hündin aversiv gegen sie reagiert.

Nimm´mir das jetzt nicht böse, aber da bist du ganz klar in der Verantwortung zu verhindern, dass euer Hund solche Erfahrungen nicht macht.
Effektiv hätte es auch sein können, dass sie deine Tochter als Grund für diese extrem missliche Lage betrachtet- ungut. Ganz ungut.

Wenn sie in die Luft "schnappt" kann das auch Spielverhalten bzw. ein Teil ihrer Spielaufforderung sein.
Wie sieht sie insgesamt dabei aus? Drohend, ängstlich, aggressiv...?

Und ansonsten schließe ich mich exes Fragen an: Was macht ihr mit eurem Hund?
Sie sollte zwar noch nicht das volle Pensum an Auslastung bewältigen müssen, aber zumindest ihr Kopf sollte durchaus schon gefordert werden;)
 
P

pinkyyy

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja klar habe ich mich vorher mit der rasse befasst aber das ist doch net der grund warum sie eifersüchtig ist oder ??? ....Ich wees auch das Dobermann... sehr dominat sind und reine frauen hunde sein sollten .....aber meiner meinung ist es erziehungssache :D
 
willi79

willi79

Dabei seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Hallo und willkommen!

Ich kann mich Midory nur anschließen.
Auch ich würde gerne wissen was ihr zur Ausslastung macht;).

Ich denke das Hunde oft nicht verstehen ,dass wir Menschen ständig unsere Individualdistanz überschreiten, und keine Probleme damit haben-
Balou macht das teilweise auch-wenn die Kinder sich kappeln, bellt er gerne mal und versucht dazwischen zu gehen.
Jeder Ansatz wird natürlich von mir unterbunden.
Ich regel das nicht er.
Auch bellte er wenn mein Mann und ich uns umarmten-echt nervig.

Wir haben das dann so gehandhabt, das ich ihn ins Körbchen geschickt habe, wenn er bei Umramungen bellte-und wir uns erst wieder losgelassen haben, wenn er ruhig war.
so ging das eigentlich recht schnell, er hat verstanden das wir uns eben nicht in die Haare bekommen, wenn wir nahe beieinander sind.
 
Smoothie

Smoothie

Dabei seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ja klar habe ich mich vorher mit der rasse befasst aber das ist doch net der grund warum sie eifersüchtig ist oder ??? ....Ich wees auch das Dobermann... sehr dominat sind und reine frauen hunde sein sollten .....aber meiner meinung ist es erziehungssache :D
Sry, hast du gelesen was wir dir geschrieben haben? :eusa_think:

Hunde können nicht eifersüchtig sein.
Dobermänner sind nicht von Natur aus Dominant, sie wurden auf gewisse Rasseeigenschaften gezüchtet, die eben in ihrer genektim festsitzt.
Frauenhunde sind Dobermänner auch nicht, wie kommst du nden darauf? :eusa_think: :shock:
 
P

pinkyyy

Dabei seit
03.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Sorry jetzt habe ich alles gelesen ....

also auslassten tuen wir denn hund jeden Tag .... gehen mit ihr in denn wald auf Hunde wiesen so an die 1-2 std das sie sich richtig austoben kann ......sowohl auch mit anderen hunden verträgt sie sich blendent....

okey also noch mal so ob ich das richtig verstanden habe.....

liegt also keine eifersucht hinter sondern sie will mit spielen!!!!
das sie in einer Pupertät drinne steckt habe ich mir schon gedacht .....

Okey dann versuche ich mal mit euern tipps das mal umzusetzen ....und hoffe das wir hier ein cooles leben mit hund und kindern leben können;)
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Dabei seit
13.12.2010
Beiträge
6.149
Reaktionen
426
also auslassten tuen wir denn hund jeden Tag .... gehen mit ihr in denn wald auf Hunde wiesen so an die 1-2 std das sie sich richtig austoben kann ......sowohl auch mit anderen hunden verträgt sie sich blendent...
Was macht ihr denn für Kopfarbeit mit ihr?
1-2 Stunden toben sind ganz nett zum Aufwärmen, aber du hast da einen Hund, der geistig gefordert werden will:)
 
Smoothie

Smoothie

Dabei seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Sorry jetzt habe ich alles gelesen ....

also auslassten tuen wir denn hund jeden Tag .... gehen mit ihr in denn wald auf Hunde wiesen so an die 1-2 std das sie sich richtig austoben kann ......sowohl auch mit anderen hunden verträgt sie sich blendent....

okey also noch mal so ob ich das richtig verstanden habe.....

liegt also keine eifersucht hinter sondern sie will mit spielen!!!!
das sie in einer Pupertät drinne steckt habe ich mir schon gedacht .....

Okey dann versuche ich mal mit euern tipps das mal umzusetzen ....und hoffe das wir hier ein cooles leben mit hund und kindern leben können;)
:lol: Na du bist witzig. Wir tuen unsere Hunde auch Auslasten und das auch jeden Tag. ;)

Wir meinten eher... gehst du nur einmal am Tag für 1-2 Stunden mit ihm raus?
Also es ist ja noch ein Junghund und sollte eh noch nicht überfiel bekommen, aber mit unseren fast 4 Jährigen gehe ich dreimal pro Tag 1-2 Stunden. :mrgreen:

Was mit Auslastung auch gemeint ist ist Kopfarbeit: Leckerlies suchen, Tricks lernen, Unterordnung, Intelligenzspielzeuge, eben input für den Kopf.
 
E

exe

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Ja klar habe ich mich vorher mit der rasse befasst aber das ist doch net der grund warum sie eifersüchtig ist oder ??? ....Ich wees auch das Dobermann... sehr dominat sind und reine frauen hunde sein sollten .....aber meiner meinung ist es erziehungssache :D
Dobermänner sind keine "Frauenhunde", sie sind nur äußerst sensibel und haben nicht die besten Nerven. Wer schon mal einen nervenlosen Hund erlebt hat, wird dieses "schnappen" wohlmöglich kennen. Deshalb mein Rat: Geh auf einen Hundeplatz, der sich mit Dobis auskennt oder such dir eine GUTE Hundeschule.
Einen Verein, wo du den Hund rassegerecht auslasten kannst. Mit 1-2 Stunden spielen und spazieren, sind diese Hunde nämlich nicht ausgelastet - und mit ein bisschen Leckerchen in der Wohnung suchen auch nicht! Das zeigt, wie wenig du dich mit den Hunden auseinandergesetzt hast.
 
Z

Zufallsprodukt

Dabei seit
22.08.2013
Beiträge
1.299
Reaktionen
0
Das mit dem Füttern ist Blödsinn:)
Hunde sind auch nicht "eifersüchtig", das kennen Hunde überhaupt nicht.

Hunde beanspruchen lediglich Ressourcen für sich und maßregeln diejenigen, die ihrer Meinung nach keinen Anspruch auf so etwas haben.
Aus der Perspektive eines Hunde sind Kinder auch keine Autoritätspersonen, wenn man es denn so nennen will.
Das wirst du auch nicht ändern können- wenn deine Tochter Blessuren im Gesicht hatte ist es recht naheliegend, dass eure Hündin sie eben gemaßregelt hat wie man es auch bei einem Welpen tun würde.
Bei Welpen passiert nichts, Kindergesichter sind da schon empfindlicher.
Super, besser hätte man es nicht ausdrücken können :clap:

Eifersucht gibt es bei Hunden nicht, das solltest du ganz schnell vergessen.
Befasse dich mal mit der Körpersprache des Hundes, ganz wichtig.
 
Thema:

Eifersucht zwischen Hund und Kind

Eifersucht zwischen Hund und Kind - Ähnliche Themen

  • neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...

    neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...: hallo! Wir haben seit 3 Wochen einen 1 jährigen Hund aus Rumänien. Vorher war er 7 wochen auf Pflege bei der Frau, die den Verein leitet. Die hat...
  • Eifersüchtigen Hund an Kitten gewöhnen

    Eifersüchtigen Hund an Kitten gewöhnen: Hallo. Sonntag Abend habe ich ein Katzenbaby, etwa 6 - 7 Wochen alt, von einem Bauernhof geholt. Sie hat 3 Wochen im Stall bei den Hühner...
  • Mein Kind ist eifersüchtig auf unseren Hund

    Mein Kind ist eifersüchtig auf unseren Hund: Ich hoffe mal, ich hab das richtige unterforum erwischt. Wenn nicht, seht es mir bitte nach :D Mein Sohn hat, auf Grund seines Verhaltens, sehr...
  • Hund ist eifersüchtig!!! :/

    Hund ist eifersüchtig!!! :/: ❤ Also schon mal vorab die Frage kommt von einer Freundin... Unzwar hat sich ihre Familie vor rund einem Monat einen Mini Aussie der schon...
  • Mein Robi (Tierheim-Hund) akzeptiert keine Männer bzw. ist eifersüchtig...bitte helft mir!

    Mein Robi (Tierheim-Hund) akzeptiert keine Männer bzw. ist eifersüchtig...bitte helft mir!: Hallo ihr Lieben! Seit 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Pinscher-Terrier-Mix-Rüden namens Robi. Er ist 3 Jahre alt und kommt aus...
  • Ähnliche Themen
  • neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...

    neuer Hund ist eifersüchtig auf Katzen, knurrt sie an...: hallo! Wir haben seit 3 Wochen einen 1 jährigen Hund aus Rumänien. Vorher war er 7 wochen auf Pflege bei der Frau, die den Verein leitet. Die hat...
  • Eifersüchtigen Hund an Kitten gewöhnen

    Eifersüchtigen Hund an Kitten gewöhnen: Hallo. Sonntag Abend habe ich ein Katzenbaby, etwa 6 - 7 Wochen alt, von einem Bauernhof geholt. Sie hat 3 Wochen im Stall bei den Hühner...
  • Mein Kind ist eifersüchtig auf unseren Hund

    Mein Kind ist eifersüchtig auf unseren Hund: Ich hoffe mal, ich hab das richtige unterforum erwischt. Wenn nicht, seht es mir bitte nach :D Mein Sohn hat, auf Grund seines Verhaltens, sehr...
  • Hund ist eifersüchtig!!! :/

    Hund ist eifersüchtig!!! :/: ❤ Also schon mal vorab die Frage kommt von einer Freundin... Unzwar hat sich ihre Familie vor rund einem Monat einen Mini Aussie der schon...
  • Mein Robi (Tierheim-Hund) akzeptiert keine Männer bzw. ist eifersüchtig...bitte helft mir!

    Mein Robi (Tierheim-Hund) akzeptiert keine Männer bzw. ist eifersüchtig...bitte helft mir!: Hallo ihr Lieben! Seit 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Pinscher-Terrier-Mix-Rüden namens Robi. Er ist 3 Jahre alt und kommt aus...