Kater (kastriert) schreit in der Nacht

Diskutiere Kater (kastriert) schreit in der Nacht im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallöchen zusammen, ich hab hier ein gewaltiges Problem und hoffe, dass mir hier erfahrenere Katzenhalter helfen können. Das Problem, dass Katzen...
B

BlueBass

Registriert seit
10.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallöchen zusammen,

ich hab hier ein gewaltiges Problem und hoffe, dass mir hier erfahrenere Katzenhalter helfen können.
Das Problem, dass Katzen nachtaktiv, und deswegen leider in der nacht aktiv, sind ist den meisten ja bekannt. Mir auch. Nur treibts Lenny, der Kater meiner Freundin, wirklich zu bunt.

Ich bin vor nem halben Jahr mit meiner Freundin zusammen gezogen und hab schon drei Kreuze gemacht, dass
die Viecher mich mögen und wir alle eigentlich sehr gut miteinander auskommen. Dann hatte Lenny sich aber schnell angewöhnt sich mitten in der Nacht (meist irgendwann zwischen 2:00 Uhr und 4:00 Uhr) in den Flur zu stellen und zu plärren. Lange. Laut. Richtig laut. Das ging so ca. 1-2 Monate lang, bis wir das mit Feli-Way abstellen konnten (kurzzeitig). Inzwischen springt er darauf nicht mehr an und hat das Geschrei vom Flur ins Schlafzimmer verlegt. Dann haben wir es mit Wasser spritzen probiert, hat auch nix gebracht. Dann haben wirs mir Erziehung probiert. Ruhiges Verhalten belohnen, ihn ignorieren, wenn er schreit. Hat toll funktioniert, ca. 3-4 Wochen lang. Jetzt hat er aber alles wieder auf Anfang gestellt und wir sind mit unserem Latein am Ende. TA hat übrigens auch nichts gefunden.

Ich hab seit Monaten nicht mehr richtig geschlafen (inzwischen hat er mich fast so weit, dass ich auch nachtaktiv bin), mein Nervenkostüm ist so zerfetzt wie die Tapeten in so mancher Katzenwohnung. Außerdem belastet das Ganze die Beziehung, weil meine Freundin sich die Schuld gibt.
Ich hoffe ihr erhört meinen Hilfeschrei. Vielen Dank schonmal im Voraus.

Gruß,
Ralf
 
10.01.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Hallo! Zuerst ein paar Fragen damit man sich von dem Kater ein besseres Bild machen kann:

Wie alt ist der Kater?
Lebt er von klein auf bei deiner Freundin?
Wie alt war er als er von der Mutter getrennt wurde?
Wie alt war er bei der Kastration?
Ist er eure einzige Katze?

Wie du schon erkannt hast, sind Katzen Tiere der Nacht. Vielen von ihnen ist nachts langweilig, vor allem wenn sie ohne andere Katzen leben (was so oder so überhaupt nicht artgerecht ist). Spielt ihr denn vor dem schlafen nochmal mit ihm? Und wieviele Kratzbräume und so habt ihr?

Ist er Freigänger oder war er es mal?

LG :)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Hallo Ralf und Willkommen im Forum :).

Wuschelmonsterchens Fragen schließe ich mich erst mal an.

Ruhiges Verhalten belohnen, ihn ignorieren, wenn er schreit. Hat toll funktioniert, ca. 3-4 Wochen lang. Jetzt hat er aber alles wieder auf Anfang gestellt und wir sind mit unserem Latein am Ende.
Das ist eigentlich der richtige Weg, müsste aber mit ein wenig mehr Konsequenz durchgezogen werden - 3,4 Wochen sind leider gar nichts für eine Katze. Wie genau hat das denn geendet?

Wie schaut es bei dir mit der Verwendung von Ohropax aus, damit du wenigstens mal ein bisschen Schlaf nachholen kannst?
 
B

BlueBass

Registriert seit
10.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hi,
erstmal danke für die schnellen Antworten.
Jetzt zu euren Fragen: Lenny ist 7 Jahre alt und nach einem Jahr kastriert worden. Ich glaube nach einem Monat wurde er von der Mutter getrennt und lebt seitdem bei meiner Freundin.
Er ist nicht allein. Wir haben noch eine 6 Jahre alte Katze (ebenfalls kastriert) mit der er sich manchmal kloppt oder die er hin und wieder zu besteigen versucht.
Wir haben nur einen Kratzbaum im Wohnzimmer (wo wir uns die meiste Zeit aufhalten) von dem aus sie auch die Küche überblicken können (also insgesamt die halbe Wohnung). Im Schlafzimmer hatte er, von der Fensterbank mal abgesehen, keinen Ausguck. Ich hab schon vermutet, dass ihm das missfällt, also habe ich die Möbel so umgestellt, dass er auf die beiden Schränke (1,80m und 2,10m hoch) klettern kann. Außerdem hab ich sie von der Wand weggezogen, sodass er auch dahinter pirschen, lauern und sich verstecken kann. Das hängt auch damit zusammen, dass er hin und wieder die Wand angejault hat, und wir vermutet haben, dass dahinter irgendwas ist, was ihn aufregt (war aber scheinbar nicht der Fall). Der nächste Plan wäre erstmal selber noch einen Kratzbaum zu bauen, in einem Winkel von dem aus er WZ und Küche komplett sehen kann, inklusive Catwalk unter der Zimmerdecke :) , und den Alten ins Schlafzimmer zu stellen.
Ihn müde zu spielen haben wir auch versucht. Hat nix gebracht.
In dem Monat bis meine Freundin ihn gekauft hatte war er Freigänger. Seitdem aber strikt Wohnungskatze. Bis auf einmal, als er uns ausgebüxt ist und im Haus bis in den Keller gelaufen ist (das war auch der Auslöser für das Jaulen im Flur).

Jetzt zu Inas Fragen: Unser Erziehungsversuch lief ganz gut. Es ist erstmal schlimmer geworden, weil ihm die Veränderung wohl sehr missfiel. Aber schon nach einer Woche hatte sich sein Verhalten deutlich gebessert. Vor ein paar Tagen hat er aber wieder damit angefangen. (Um Missverständnissen vorzubeugen: bis auf eine Handvoll Nächte hat er es aber nie ganz unterlassen).
Ohropax trage ich schon seit nem halben Jahr, weil ich sonst wegen den anderen Katzengeräuschen (Schnurren, Krallen auf dem Laminat, TroFu knuspern in der Küche) nicht schlafen könnte. Gegen Lennys Stimme kommen die aber nicht an. Ich vergleiche sein Organ gerne mit Nägeln, die über ne Tafel kratzen :) .
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Okay, dass das mit Ohropax nicht hilft, ist natürlich blöde :eusa_think:.

Wie genau sah denn euer "müde spielen" aus? Vor allem: Wann habt ihr das gemacht? Viele Leute machen den Fehler und erledigen die Spielstunde direkt vor der Schlafenszeit, dann hat man aber das Problem, dass die Katze noch völlig aufgedreht ist und der Effekt erst deutlich später auftritt (wenn überhaupt). Wie lange gehen denn diese Spieleinheiten? Und was macht ihr dann alles?

Für mich liest sich das insgesamt so, als wäre er generell nicht so ausgelastet. Ich finde es übrigens absolut klasse, dass du dich so bemühst und sogar schon Möbel umgestellt hast, um für ihn etwas mehr Abwechslung reinzubringen :clap:.
Mit ein paar Kleinigkeiten könnte man da aber vielleicht noch ein bisschen mehr machen: z.B. Clickern, das lastet nicht nur körperlich, sondern auch geistig aus. Ein Snackball oder Fummelbrett für Trockenfutter oder Trockenfleisch sorgt auch immer toll für Abwechslung zwischendurch. Spielzeug sollte am besten nicht dauerhaft zur Verfügung stehen, sonden immer mal wieder für ein paar Wochen in den Schrank geräumt und dann wieder an anderer Stelle aufgebaut werden. Hier ist es auch immer ein totales Highlight, wenn ich einen Kratzbaum umstelle: Der ist dann immer wie neu und super spannend :mrgreen:.
Vielleicht hättet ihr auch die Möglichkeit ein Fenster katzensicher zu machen, so dass er ein Frischluftplätzchen hat und sich dann mit Gerüchen und Geräuschen draußen beschäftigen kann.

Und abschließend: Wenn er so dermaßen laut ist, ist denn mit seinem Gehör alles in Ordnung? Und auch sonst gesundheitlich?
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Mit einem Monat, also 4 Wochen, von der Mutter getrennt? Und dann auch noch Freigänger in diesen 4 Wochen? :shock: Dann kann ich mir schon vorstellen, dass der arme Kerl einen klitzekleinen "Knacks" hat :?

Da er auch etwas zu spät kastriert worden ist, hat er bestimmt einen richtigen Katercharakter beibehalten. Dafür spricht zB. das Besteigen der anderen Kätzin. Mein Kater (der mit 2 Jahren kastriert wurde) versucht immer Kissen zu besteigen :roll: Meine zweite Katze wehrt sich zu doll, da hat er Angst :mrgreen: Ich unterbinde es aber, der Hygiene zuliebe ;) Versucht Lenny es nur bei der Katze?

Ein weiterer Kratzbaum und ein Catwalk hört sich schon mal gut an! Vielleicht lässt die andere Katze ihn Nachts nicht immer auf den Kratzbaum und er jault deswegen? Mit mehr Katzenmobiliar hat er jedenfalls schon mal mehr Abwechslung und das ist gut so.

Anbei: Trockenfutter? Ist leider sehr ungesund. Wieviel bekommen sie denn davon?

Liebe Grüsse :)
 
B

BlueBass

Registriert seit
10.01.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
So, hab nochmal nachgefragt. Er wurde nach 12 Wochen von der Mutter genommen und nicht nach 4.
Die Tipps zum müde spielen sind schonmal ganz gut. Wir haben das nämlich genau so gemacht, wie du es geschildert hast. Das Problem ist, dass meine Freundin und ich beide studieren und wir die meiste Zeit am Schreibtisch sitzen, kann also gut sein, dass er unterfordert ist.
Ina, deine Spieltipps sind klasse. Ich hatte den beiden auch schon Raschelkisten und Fummelbretter gebastelt, schien ihn aber beides nicht so zu reizen. Mit dieser Art Spielzeug habens die beiden nicht so. Die wollen lieber gegen Schnüre, Seile und Bänder kämpfen :) . Aber trotzdem werde ich mal versuchen deine Tipps umzusetzen.
@ Wuschel: Er besteigt nur die Katze... Gott sei Dank.

Was mir gerade noch eingefallen ist: Die Katze drängt Lenny immer vom Futternapf weg. Egal ob TroFu, Nassfutter oder Leckerli. Sie verscheucht ihn sogar von Leckerli, die sie selbst gar nicht mag. Sie kommt aber auch aus einem "Futterneid-Haushalt" mit viel zu vielen Tieren.
 
Thema:

Kater (kastriert) schreit in der Nacht

Kater (kastriert) schreit in der Nacht - Ähnliche Themen

  • Katze aggressiv auf kastrierten Kater

    Katze aggressiv auf kastrierten Kater: Hallo, seitdem mein Kater kastriert wurde, ist meine Katze sehr aggressiv auf ihn, knurrt, faucht ihn an und schlägt ihn noch. Bevor er kastriert...
  • Kater(1J, Kastriert) beißt Kitten (10W)

    Kater(1J, Kastriert) beißt Kitten (10W): Hallo Ich habe schon sehr viel drüber gelesen und brauche trotzdem Rat. Habe einen Kater 1 Jahr alt und kastriert. Der scheint uns sehr einsam...
  • Kastrierter Kater greift alle in der Nachbarschaft an

    Kastrierter Kater greift alle in der Nachbarschaft an: Vor 6 Monaten haben wir einen verletzten Kater gefunden (alle 4 Pfoten waren stark verletzt und er konnte so gut wie gar nicht laufen, außerdem...
  • Katze greift Kater an :(

    Katze greift Kater an :(: Hallo...ich hoffe irgendwer kann mir helfen... ich versuche erstmal das Problem zu schildern und komme dann zu meiner frage... also ich habe eine...
  • 8 Jahre alter kastrierter Kater markiert - aber nur Nachts

    8 Jahre alter kastrierter Kater markiert - aber nur Nachts: Hallo zusammen, seit zwei Wochen les und forsche ich jetzt mit meinem Kater, aber bevor ich nun auch noch "unsere Geschichte" aufliste der...
  • Ähnliche Themen
  • Katze aggressiv auf kastrierten Kater

    Katze aggressiv auf kastrierten Kater: Hallo, seitdem mein Kater kastriert wurde, ist meine Katze sehr aggressiv auf ihn, knurrt, faucht ihn an und schlägt ihn noch. Bevor er kastriert...
  • Kater(1J, Kastriert) beißt Kitten (10W)

    Kater(1J, Kastriert) beißt Kitten (10W): Hallo Ich habe schon sehr viel drüber gelesen und brauche trotzdem Rat. Habe einen Kater 1 Jahr alt und kastriert. Der scheint uns sehr einsam...
  • Kastrierter Kater greift alle in der Nachbarschaft an

    Kastrierter Kater greift alle in der Nachbarschaft an: Vor 6 Monaten haben wir einen verletzten Kater gefunden (alle 4 Pfoten waren stark verletzt und er konnte so gut wie gar nicht laufen, außerdem...
  • Katze greift Kater an :(

    Katze greift Kater an :(: Hallo...ich hoffe irgendwer kann mir helfen... ich versuche erstmal das Problem zu schildern und komme dann zu meiner frage... also ich habe eine...
  • 8 Jahre alter kastrierter Kater markiert - aber nur Nachts

    8 Jahre alter kastrierter Kater markiert - aber nur Nachts: Hallo zusammen, seit zwei Wochen les und forsche ich jetzt mit meinem Kater, aber bevor ich nun auch noch "unsere Geschichte" aufliste der...