Niereninssuffizienz

Diskutiere Niereninssuffizienz im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo ihr Lieben, ich war jetzt schon sehr lange nicht mehr im Forum. Heute melde ich mich zurück, weil ich Hilfe brauche. Bei unserer Katze( ca...
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich war jetzt schon sehr lange nicht mehr im Forum. Heute melde ich mich zurück, weil ich Hilfe brauche.
Bei unserer Katze( ca. 17 Jahre) wurde eine starke Niereninsuffizienz diagnostiziert. Laut Aussage der Tierärztin steht sie kurz vorm Versagen. Ich versuche mich kurz zufassen.
Eigentlich waren wir beim Tierarzt wegen einer Erkältung und Zahnproblemen. Sie hatte ziemlich abgenommen und sich auch nicht mehr geputzt.
Die Blutwerte waren katastrophal und auch beim Ultrraschall konnte man sehen wie schlecht es um sie steht. Ein Tumor an der Leber und evtl. an der Milz kommen noch hinzu.
Sie bekam Antibiotikum und 2 Infusionen und fühlt sich jetzt auch wieder recht wohl. Sie hat auch schon wieder etwas zugenommen.
Wir haben heute eine Dose Nierendiätfutter vom Tierarzt zum testen bekommen, sie hat nur ein wenig daran herumgeleckt. Begeistert war sie nicht gerade.
Könnt ihr mir Futter(Nassfutter) empfehlen und wo kann ich es kaufen?
Wenn ihr sonst noch Tips habt, dann her damit.

LG Linda
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
eichhorn33

eichhorn33

Beiträge
863
Punkte Reaktionen
0
Nierendiäten gibt es ja von verschiedenen Herstellern . Der TA. kann Dir ja von allen Marken mal Proben mitgeben . Dann gibt es ja auch noch ein oder zwei freiverkäufliche Marken .

Vielleicht nimmt sie es ja auch lieber als Trockenfutter !
Und bevor jetzt das große Geschrei wegen dem bösem Trockenfutter losgeht :
a) Die Katze ist 17 ! Da ist mit Trockenfutter nichts mehr zu verderben .
b) Mein Michel war sieben , als Niereninsuffizienz diagnostiziert wurde . Er bekam fortan Hills k/d Trockenfutter . Seine Werte wurden mit den Jahren immer besser . Mit 17 musste ich ihn wegen Krebs (!) einschläfern lassen .

Frag´ Deinen TA. mal nach Nutri-Cal .
Auch auf eine einmalige Valium Gabe reagieren Katzen fast immer mit Heißhunger . Sprich mit Deinem TA. .
Wenn Du subkutan selber spritzen kannst , könntest Du täglich Depots mit NaCl injizieren . Eine gute Unterstützung der Behandlung und evtl. Alternative zur stationären Behandlung mit Infusionen .
Realistisch gesehen , geht es ja um eine überschaubare restliche Lebenszeit , die Qualitativ so hochwertig sein sollte , wie es eben noch geht .
 
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Danke für deine Antwort,

da ich schon die letzten Jahre nur Nassfutter gebe, möchte ich das auch beibehalten. Von Trockenfutter haben meine Katzen immer gebrochen und da es dem Körper sowieso schon an Flüssigkeit fehlt fände ich das jetzt auch nicht so ideal, ihm durch Trockenfutter noch mehr zu entziehen.
Das Spritzen traue ich mir nicht zu.
Die Katze frisst ja ihr normales Futter, was auch schon höherwertig ist richtig gut, nur das Diätfutter schmeckt ihr nicht.
Außerdem habe ich jetzt auch schon vermehrt gelesen, in dem Alter bringt es jetzt nicht mehr viel das Futter umzustellen, man soll einfach darauf achten, dass es hochwertiges Futter ist.
Ich bin ehrlich gesagt etwas ratlos, was ich jetzt machen soll, weil sich die Geister bei diesem Thema scheiden.
Ich werde sicherlich noch andere Produkte ausprobieren, aber leider weiß ich auch gar nicht so genau, auf was ich bei der Wahl so achten muss. Die Produkte die man im Laden zu kaufen bekommt, sind wohl eher nicht so empfehlenswert, oder?
 
Ina4482

Ina4482

Beiträge
16.477
Punkte Reaktionen
1
Wir haben bei Baghiras Niereninsuffizienz nichts mehr am Futter umgestellt. Er war auch mindestens 15, als das festgestellt wurde und insgesamt nicht mehr so gut zurecht (unter anderem kamen noch eine HD und versteifte Wirbel hinzu). Unser TA hat uns geraten, das gewohnte (und eben höherwertige) Nassfutter weiter zu füttern und ihm seine letzte Zeit schön zu gestalten. Er hat ACE-Hemmer bekommen und noch 10 Monate gehabt, danach hat ihn uns ebenfalls eine Krebserkrankung genommen.

Soll sie denn laut TA jetzt noch Medikamente bekommen oder sollst du lediglich auf das Diätfutter umstellen :eusa_think:?
 
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Medikamente bekommt sie keine, wir sollten möglichst das Futter umstellen und beobachten. Die Tierärztin meinte man könnte mit täglichen Infusionen den Zustand vielleicht verbessern, aber da das zuviel Stress für die Katze wäre, haben wir uns dagegen entschieden. Schon der Termin am Montag (Ultraschall und Infusion) hat ihren Zustand verschlechtert, danach hat sie den ganzen Tag nichts mehr gefressen, obwohl sie früh und auch am Wochenende richtig viel gefuttert hatte und dadurch wieder 200 Gramm zugenommen hat. Die hat sie aber die letzten Tage wieder locker verloren, erst heute frisst sie wieder mehr, was mir Hoffnung macht.
Ich habe jetzt von Hills alle Futtersorten (nass- und trocken) bestellt, die es gibt und hoffe, das sie das frisst und es wieder bergauf geht.
Ich merke ja, dass sie kämpft und nicht aufgeben will, aber sie wirkt trotzallem recht kraftlos. Sie kann nicht mehr richtig springen und hat die Landung von Heizung zum Fussboden mehr mit dem Kinn abgebremst, als mit ihren Vorderbeinen. Ich habe ihr jetzt ein Bodest hingestellt, damit ihr das hoch und runter leichter fällt.
Selstsam ist auch, das sie nach dem Fressen sofort zum Klo läuft und ein paar Brocken Katzenstreu frisst.
 
Linda82

Linda82

Beiträge
1.599
Punkte Reaktionen
0
Ich wollte nur mal berichten, da ich ja jetzt schon eine Weile nicht mehr geschrieben habe.
Leider hat sich der Zustand trotz Infusionen und Medikamente so verschlechtert, dass wir sie gestern einschläfern mussten. Sie wollte einfach nicht mehr fressen.:(
Von ehemals 3 Kilo wog sie zum Schluss nur noch 2,1 kg. Wir wollten nicht, dass sie noch länger leidet.

Machs gut kleine Maus, wir lieben und vermissen dich und hoffen, dir geht es gut im Katzenhimmel.:010:
 
Thema:

Niereninssuffizienz

Niereninssuffizienz - Ähnliche Themen

Schuldgefühle wegen Erlösung meines Katers: Hallo Zusammen, Ich stand am Sonntag (Heute vor genau einer Woche 😓) vor der schwierigen Entscheidung, meinen geliebten Kater zu erlösen. 🙏🖤 Er...
"Junge Katze" faucht "etwas ältere" beim spielen an.: Hallo Liebe Community des Tierforum, Ich und meine Freundin besitzen 2 weibliche Katzen und diese sind recht Jung. Die ältere ist 2 Jahre(Mia)...
Frisch erblindete Katze - andere beiden Katzen fauchen: Hallo an alle! Ich warne vor: Es wird ein längerer Beitrag, weil mir das Thema wichtig ist, weil mir die Tiere wichtig sind. Bevor ich zu meiner...
SOS!! Katze munter trotz beschädigter Organe??: Hallo an alle.. mir läuft etwas die Zeit davon.. Ich hab zurzeit eine ehemalige Pflegekatze wieder bei mir, sie kam mit ihrem Bruder nach mehr als...
Katze kratzt sich immer wieder blutig: Hallo, ich suche nach Erfahrungsberichten von ähnlichen Vorfällen. Meine Katze Mia hatte seit Januar Pilz und wurde mit Itrafungol behandelt. Es...
Oben