Winterruhe bei Leoparden-Gecko? Ich möchte mir gern einen als Familienmitglied "einladen".

Diskutiere Winterruhe bei Leoparden-Gecko? Ich möchte mir gern einen als Familienmitglied "einladen". im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Leoparden-Gecko als 1. tierisches Familienmitglied in die Wohnung zu holen (wir leben zu zweit, haben noch...
G

GoethesGartenhaus

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Leoparden-Gecko als 1. tierisches Familienmitglied in die Wohnung zu holen (wir leben zu zweit, haben noch keine Kinder, sind berufstätig). Es
ist eine 2-Raum-Wohnung mit insgesamt 56qm. Das Terrarium könnte nur in das Schlafzimmer - ungeheizt - oder in das Wohnzimmer - geheizt - gestellt werden.

Bei den Leoparden-Geckos habe ich aber gelesen, dass diese Winterruhe halten und das immer eine bestimmte Temperatur eingehalten werden soll. Ich habe nun ziemliche Bedenken, ob ich einem Leoparden-Gecko überhaupt ein guter "Vater" wäre, weil ich mich mit diesen ganzen Bedingungen als etwas überfordert betrachte. Soll ich es lieber lassen oder könnt ihr mir ein paar aufmunternde Tipps geben?
 
09.02.2014
#1
A

Anzeige

Guest

MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
2.015
Reaktionen
0
Guten Abend,

es ist super, dass du dir vor der möglichen Anschaffung so viele Gedanken machst. Es hört sich alles Anfangs etwas kompliziert an, so schlimm ist es aber nicht ;-)

Die Überwinterung von Leopardgeckos sollte von November bis Februar erfolgen, also ca. drei bis vier Monate dauern. In diesem Zeitraum sollten die Temperaturen langsam über mehrere Tage herunter- und später wieder hochgefahren werden. Die Raumtemperatur sollte in dieser Zeit bei 12°C bis 15°C liegen. Tagsüber sollte es ein paar Grad wärmer sein, dies erreicht man durch das kurzzeitige zuschalten einer Wärmelampe.

Welche Temperaturen habt ihr den in Eurem Wohnbereich? Die Temperatur kann je nach Wohnung stark abweichen. Ich habe beispielsweise in meinem ungeheizten Gästezimmer zwischen 5°C und 7°C, dies wäre für eine Überwinterung zu kalt. In meinem leicht beheizten Flur habe ich zwischen 12 und 16°C, dort haben auch meine E. macularius den Winter verbracht.

Was hast du den bisher so alles an Fachlektüre gelesen? Das Buch von Grießhammer und Köhler ist eso ziemlich DAS Buch über E. macularius: http://www.amazon.de/Leopardgeckos-Pflege-Zucht-Erkrankungen-Farbvarianten/dp/3936180318/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1391973510&sr=8-1&keywords=leopardgecko Ich persönlich finde auch dieses ganz nett zu lesen: http://www.amazon.de/neue-Reptilienratgeber-Leopardgeckos-Gesamtausgabe-überarbeitete/dp/3842366728/ref=pd_sim_b_22 gerade wenn man klare und "einsteigerfreundliche" Lektüre sucht ist man damit sehr gut bedient.
 
G

GoethesGartenhaus

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo MidnightBlue,

brauchen Bartagame auch Winterruhe oder kann man die das ganze Jahr "beschäftigen"? Aber der wird sicher größer als ein Leoparden-Gecko und braucht im Gegensatz zu ihm auch UV-Licht.

Im Schlafzimmer haben wir immer mind. 15 Grad. Dort ist aber defakto kein Platz - außer direkt neben der Heizung unterhalb vom Fenster auf dem Teppichboden. Wenn es zu kalt wird (unter 14 Grad) schalten wir die Heizung minimal zu. Aber wenn sich das mit einer Wärmelampe auch regulieren lässt, dann ist das natürlich viel besser. Dass man ein Thermometer anbringen soll, habe ich ja schon gelesen.

An Fachlektüre habe ich noch nicht gelesen, bin aber auf der sehr gut bewertete Fachbuch "Leopardgeckos" gestoßen, welches du auch verlinkt hast. Das schaue ich mir im Buchladen auf jeden Fall an!

Also ich muss erstmal prüfen, ob ich dem Gecko optimale Bedingungen bieten kann. Wie hoch darf die Raumtemperatur denn z. b. außerhalb der Winterruhe sein?

Ich habe handwerklich eher 2 linke Hände und da auch keine Geduld. Deshalb möchte ich ein Fertig-Terrarium von Exo Terra kaufen. Das größte ist allerdings auch nur 90 x 45 x 90 cm groß. Genügt das für 1 weiblichen Leoparden-Gecko? Die werden ja nicht so groß wie männliche.

Verliebt habe ich mich vor ein paar Wochen in einen Leoparden-Gecko, als ich ihn im Dehner Gartencenter sah. Ich werde vorher aber auch im Tierheim fragen. Das ist nicht weit weg von uns.

EDIT: Nachtrag: Auf der Suche nach kleineren Gecko-Arten bin ich z. B. auf den Gelbkopf-Zwerggecko gestoßen. Der braucht kein riesiges Terrarium und kann im Wohnzimmer leben, da er nicht unter 20 Grad Celsius gehalten werden sollte. Wäre das nicht eine Alternative zum Leoparden-Gecko?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GoethesGartenhaus

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Nach langer Recherche wird es nun wohl eine Himmelblauer Zwerttaggecko werden. Für 1 braucht man kein großes Terrarium (45x45x60) und er braucht keine Winterruhe. Als Terrarium nehme ich eines von Exo Terra. Kostet zwar Geld, aber scheint einen guten Ruf zu haben. Jetzt muss ich außerdem einen (Hobby-)Züchter finden, der diese Geckos auch verkauft. Bisher bin ich im Großraum Dresden nicht fündig geworden!
 
Thema:

Winterruhe bei Leoparden-Gecko? Ich möchte mir gern einen als Familienmitglied "einladen".