Selbstbau oder Dom?

Diskutiere Selbstbau oder Dom? im Ratten Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo! nachdem meine letzten beiden Ratten vor einiger Zeit gestorben sind, habe ich vor mir bald neue zu holen. Mein derzeitiger Käfig ist aber...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo!
nachdem meine letzten beiden Ratten vor einiger Zeit gestorben sind, habe ich vor mir bald neue zu holen. Mein derzeitiger Käfig ist aber schon ziemlich kaputt, und auch sehr klein, und deshalb brauche ich dringend einen Neuen. Ich habe das Forum hier gründlich durchgesucht, habe aber trotzdem noch einige Fragen. Ich möchte keinen Nagerkäfig oder eine Voliere, weil meine Nasen bei meinem alten Käfig, die Streuschale unten (Plastik)
durchgeknabbert haben, und ich mit den kleinen Türen nicht zufrieden war.

1.Meine Frage ist also lieber Dom oder Eigenbau (aus einem Schrank, vermutlich Aneboda). Lohnt sich eine Investition in einen Dom Wenn ja welchen (für ca. 3 Nasen)? Einen Eigenbau finde ich auch ganz toll, habe aber hier im Forum von vielen gelesen, die erst voll glücklich waren, aber nach einiger Zeit ihr Schrank trotz Sabberlack etc. gestunken hat, oder die Ratten angefangen haben sich durchzuberißen. Was sind eure Erfahrungen mit Dom/Eigenbau? Was würdet ihr empfehlen?

2.Dann habe ich noch eine Frage: Wir haben seit einiger Zeit einen Pflegehund, der halt nich immer sondern nur ab und zu da ist.
Geht das mit der Rattenhaltung trotzdem? Nat. wäre er nicht im Zimmer wenn die Ratten Auslauf haben. Die Ratten in einem anderen Zimmer unterzubringen geht leider nicht. Da ich den Ratten einen eingezäunten Auslauf machen werde, könnte ich diesen um den Rattenstall stellen wenn der Hund im Raum ist. Meine alten Ratten hat er immer angebellt, sobald die aus ihren Häuschen rauskamen, aber den kleinen Stall, konnte ich dann immer kurzzeitig ins Bad stellen, mit so einem großen Stall geht das dann nicht mehr.

Schon mal vielen Dank für alle die sich die Mühe machen mit zu antworten.

Viele Grüße,
Frechdachs.:039:
 
10.02.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Wenn genug Platz vorhanden ist, dann wäre dieser Käfig zu empfehlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Hey,

die Mühe, einen Aneboda umzubauen, sollte sich kein Rattenhalter mehr machen.
Die Innenmasse liegen unter den absoluten Mindestmassen, was die Grundfläche angeht (nur die Aussenmasse passen) und dazu geht die Tendenz eher dazu, mindestens einen halben Quadratmeter zu fordern - da ist der Aneboda dann über 20% zu klein.

Besser geeignet wäre da wohl der Dombas - oder ein grosses Ivar-Regal.

Aber Eigenbauten halten nicht ewig, irgendwann fangen sie alle an zu stinken und man muss erst die Etagen und später das ganze Gehege tauschen.

Beim Dom hat man das Problem nicht, da in das Metall kein Urin eingesogen wird. Man sollte regelmässig das Dichtungsband wechseln, dann bleibt alles frisch.

Ein Dom ist eine dauerhafte Investition, die sich definitiv lohnt, wenn man mehrere Rattengenerationen halten will. Für "Kurzzeitrattenhalter" und leidenschaftliche Bastler haben Eigenbauten aber den Vorteil, dass man diese viel individueller gestalten kann.

Reichen für 3 Ratten würde ein K3 (geeignet für vier, besser nur 3) oder ein NET2 (mit Erlebnismodul oder als Vollausbau geeignet für 5, besser nur 4 Ratten) - grösser geht natürlich immer und kommt dem Wohlbefinden der Tiere entgegen, weil sie dann auch in der Höhe schlafen können. Bei K3 oder NET2 ist das nicht wirklich möglich.

Wegen des Hundes solltest du dir etwas einfallen lassen.
Auch wenn du um das Gehege abssperrst, wird er ja trotzdem bellen und die Tiere verschrecken.
Das solltest du ihm definitiv abgewöhnen (was bei einem Pflegehund nicht unbedingt einfach, aber machbar ist, wenn der Besitzer mitzieht) oder ihn nicht in das Zimmer lassen. Auch wenn die Ratten Angstverhalten zeigen (was durchaus möglich ist - zum Beispiel nach Hundebesuch den Auslauf meiden, sich nicht mehr blicken lassen, bissig werden), sollte der Hund das Zimmer, in dem die Tiere leben und Auslauf haben, nicht betreten dürfen.
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo Nienor!
Danke für die schnelle Antwort.
die Mühe, einen Aneboda umzubauen, sollte sich kein Rattenhalter mehr machen.
Die Innenmasse liegen unter den absoluten Mindestmassen, was die Grundfläche angeht (nur die Aussenmasse passen) und dazu geht die Tendenz eher dazu, mindestens einen halben Quadratmeter zu fordern - da ist der Aneboda dann über 20% zu klein.

Besser geeignet wäre da wohl der Dombas - oder ein grosses Ivar-Regal.
Der Grund warum ich einen Aneboda gewählt hätte ist, weil sich das Plastik in den Türen so leicht entfernen lässt. Beim Dombas muss man halt erst noch die Türen aussägen. Irvar-Ragale habe ich alle nur mit einer Tiefe von 30 cm gesehen, das wäre aber doch zu wenig, oder? Im Theard "Zeigt her eure Rattenkäfige hbe ich (Post #7) bei Chipi gesehen, dass sie eine Aneboda-kommode und einen Aneboda-schrank verbunden hat. Wäre das möglich? Ich weiß, dass man die Kommoden nicht mehr kaufen kann, aber manchmal bekommt man sie noch gebraucht.

Reichen für 3 Ratten würde ein K3 (geeignet für vier, besser nur 3) oder ein NET2 (mit Erlebnismodul oder als Vollausbau geeignet für 5, besser nur 4 Ratten) - grösser geht natürlich immer und kommt dem Wohlbefinden der Tiere entgegen, weil sie dann auch in der Höhe schlafen können. Bei K3 oder NET2 ist das nicht wirklich möglich.
So ein Dom ist natürlich schon pracktisch... Vermutlich werde ich soeinen nehmen, bin aber noch nicht ganz sicher.
Alle Döme die du gesagt hast, sind von Kaskadendom. Gibt es nicht auch noch ähnliche von unidom? Stimmt es dass unidom nicht mehr produziert? (hab ich irgendwo gelesen)

Das mit dem Hund, denke ich, kriege ich hin.

Noch eine andere Frage: Ist es für Ratten schädlich, wenn ihr Heim ofter den Standort wechselt (also in einem Zimmer/Wohnung)?

Nochmals danke für die schnelle Antwort
Frechdachs.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Hey,

den Ivar gibt es auch mit 50 cm Tiefe : http://www.ikea.com/ch/de/catalog/products/S49898586/

Im Theard "Zeigt her eure Rattenkäfige hbe ich (Post #7) bei Chipi gesehen, dass sie eine Aneboda-kommode und einen Aneboda-schrank verbunden hat. Wäre das möglich? Ich weiß, dass man die Kommoden nicht mehr kaufen kann, aber manchmal bekommt man sie noch gebraucht.
Man könnte überlegen, ob man 2 Anebodas nebeneinander stellt und grosse Durchgänge auf den Etagen anbietet - jedoch müsste man auch die Stabilität des Materials beachten.

Alle Döme die du gesagt hast, sind von Kaskadendom. Gibt es nicht auch noch ähnliche von unidom? Stimmt es dass unidom nicht mehr produziert? (hab ich irgendwo gelesen)
Neue Döme gibt es meines Wissens nur von kaskadendom.de - Unidom verkauft, soweit ich informiert bin, nur Restbestände.
Du könntest natürlich auch mal die Kleinanzeigen durchschauen, mittlerweile werden immer häfiger Döme verkauft - weil leider viele auch mit der Rattenhaltung wieder aufhören.

Noch eine andere Frage: Ist es für Ratten schädlich, wenn ihr Heim ofter den Standort wechselt (also in einem Zimmer/Wohnung)?
Es ist auch jeden Fall mit Stress verbunden. Wenn man Ratten auf ebenem Boden hin und her "rollt", ist das sicher weniger stressig, als wenn man ein Gehege trägt oder über Schwellen schiebt (eben weil es deutlich mehr wackelt).
Grundsätzlich würde ich das auf jeden Fall soweit es geht verhindern bzw. auf ein Minimum reduzieren.

Du musst auf jeden Fall bedenken : Reagieren deine Ratten auf den Geruch des Hundes ängstlich, wird auch rausschieben nichts bringen, weil der Geruch im Raum bleibt, auch wenn der Hund wieder weg ist. Ein paar Tage Angst vorm Auslauf wären dann vorprogrammiert. Und Ratten haben sehr gute Nasen, sie machen da sogar Hunden Konkurrenz.
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo!

Danke hab jezt gefunden! Aber für des Geld kann man sich schon fast einen halben Dom leisten... Dann noch die Arbeit...
Aber auf jeden Fall Danke für deine Mühe! Auch das mit den zwei Anebodas... Ich denke ein Dom ist da doch praktischer. Wenn man ihn nicht mehr braucht kann man ihn ja auch verkaufen.

Du könntest natürlich auch mal die Kleinanzeigen durchschauen, mittlerweile werden immer häfiger Döme verkauft - weil leider viele auch mit der Rattenhaltung wieder aufhören.
Hab ich schon, ist aber leider keiner da.

Es ist auch jeden Fall mit Stress verbunden. Wenn man Ratten auf ebenem Boden hin und her "rollt", ist das sicher weniger stressig, als wenn man ein Gehege trägt oder über Schwellen schiebt (eben weil es deutlich mehr wackelt).
Grundsätzlich würde ich das auf jeden Fall soweit es geht verhindern bzw. auf ein Minimum reduzieren.

Du musst auf jeden Fall bedenken : Reagieren deine Ratten auf den Geruch des Hundes ängstlich, wird auch rausschieben nichts bringen, weil der Geruch im Raum bleibt, auch wenn der Hund wieder weg ist. Ein paar Tage Angst vorm Auslauf wären dann vorprogrammiert. Und Ratten haben sehr gute Nasen, sie machen da sogar Hunden Konkurrenz.
Ist dann eigentlich die Ratte das "Problem", oder der "gemeine" Hund?
Ich lasse mir dann mal was einfallen, hab ja noch Zeit bis es irgendwann so weit ist, dass die Ratten wirklich da sind.

danke und lg
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
Ist dann eigentlich die Ratte das "Problem", oder der "gemeine" Hund?
Angst vor Beutegreifern ist in der Natur etwas Positives - hätten sie das nicht, wären sie schneller tot, als sie sich fortpflanzen könnten. Sie würden ausselektioniert.
Farbratten sind leider, was die Instinkte angeht, Schatten ihrer Vorfahren. Das ist aber für die Tiere positiv, weil sie sich so besser der Haltung in Menschenhand anpassen konnten.
Angst vor Beutegreifern ist ein Instinkt, der unterschiedlich bei Ratten ausgeprägt ist (auch ohne Toxoplasmose-Erkrankung). Manchen geht es am Hintern vorbei, andere zeigen wiederum starke Angstreaktionen. Genauso können sie das auch erlernen (und weitervererben). Wenn sie den Geruch von Hunden negativ verknüpfen (z.B. auch durch das Gebell), kann sich die Angstreaktion im Laufe der Zeit auch erst entwickeln.

"Problem" ist dann logischerweise nicht das natürliche Verhalten der Ratte, sondern einfach, dass man Beutegreifer und Beute zusammen bringt.
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo!
Angst vor Beutegreifern ist ein Instinkt, der unterschiedlich bei Ratten ausgeprägt ist (auch ohne Toxoplasmose-Erkrankung). Manchen geht es am Hintern vorbei, andere zeigen wiederum starke Angstreaktionen. Genauso können sie das auch erlernen (und weitervererben). Wenn sie den Geruch von Hunden negativ verknüpfen (z.B. auch durch das Gebell), kann sich die Angstreaktion im Laufe der Zeit auch erst entwickeln.
Das wusste ich garnicht! Gut dass ich gefragt habe! Vielen Dank! Ich denke ich schaue dann erst mal wie die Ratten so drauf sind (wie gesagt, kann noch etw. dauern bis sie kommen) und gewöhne bis dahin dem Hund das bellen ab ;), damit sie sone Angst garnicht erst entwickeln. Ob ich ihn dann überhaupt ins Rattenzimmer lasse, entscheide ich je nach dem wie die Ratten drauf sind. (nat. erst nach der "Einzugsphase" der Ratten)

Vielen Dank für die Infos!:clap:
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hey!
Ich hoffe das ist okay wenn ich des noch kurz hier frage, ich habe mir noch diverse andere Käfige im Internet angesehen, u.a. den Jumbo-Hamsterkäfig. Habe zwar schon geschaut, aber auf einige Fragen keine Antwort gefunden:
- Kann man die Käfigdecke öffnen?
- Manche Leute sagen, dass der Käfig instabil ist/wackelt (manche behaupten aber auch das Gegenteil) Stimmt das?
Hat jemand Erfahrung mit Jumbos?
Vielen Dank schonmal.
Frechdachs.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.696
Reaktionen
86
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
Hi,

ich hatte den Käfig mal, also die Käfigdecke kann man nicht öffnen und ja er ist recht unstabil, aber wie Nienor schon schrieb, kann man ihn mit Volletagen und Kabelbinder ganz gut stabil bekommen.
Die kleinen Türen sind natürlich nicht so toll bei dem Käfig, ich musste immer halb reinkriechen, um ihn sauber zu machen :(
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hi!

Schade, dass man die Decke nicht öffnen kann... (Sah auf manchen Bildern so aus)
Ja, das mit den Volletagen hab ich auch schon gelesen, aber wie meint ihr das mit den Kaberbindern?

Die kleinen Türen sind natürlich nicht so toll bei dem Käfig, ich musste immer halb reinkriechen, um ihn sauber zu machen :(
Ja, aber ich habe gelesen, dass einige leute einfach größere Türen eingebaut haben (also Gitter abgeknipst, und Holzleisten drangemacht).
Macht sowas den Käfig eigentlcih nicht eher instabiler? Und funktionieren solche Türen dann auch?
 
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
Hi,

ich hab z.B. die Seitenteile zusätzlich mit Kabelbindern zusammen gemacht, ich persönlich fand ihn trotzdem noch zu unstabil, hab den Käfig direkt (also ohne Abstand) an der Wand gestellt, so fand ich es denn noch ok. Aber da meine Ratten meinten ihre kleinen Geschäffte nicht ihm Käfig haben zu wollen, war das für meine Tapete nicht so toll...:?
Also für Neuanfänger ist der Käfig vielleicht ganz gut, ist halt auch recht billig, aber über kurz oder lang, wird man mit ihn denk ich nicht glücklich.
Mit Türen vergrößern hab ich leider keine Erfahrungen, aber vielleicht meldet hier sich ja noch wer, der das schon mal gemacht hat...

LG
 
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
Hi,

zu dem Käfig kann ich dir fast nur positives berichten, ich hab den nämlich auch und bin superglücklich mit ihm :D. Vorallendingen kein verrenken mehr beim saubermachen (glücklich bin^^). Nur nehm bitte die Gitterleitern raus, da können die Ratten drin stecken bleiben und dann wäre es eventuell auch sinnvoll noch 2 Volletagen reinzumachen. Ich habe bis jetzt nur eine, werde aber oben jetzt doch noch eine reinmachen, dann haben sie mehr Lauffläche und für meine älteren Ratten ist es dann auch seniorengerechter ;)

LG
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hi!
Klar nehm ich die Gitterleitern raus.:)Will ja nicht, dass meine kleinen sich verletzen ;). Ist in dem Käfig nich schon eine Volletage + 2 Halbetagen drin? Ich denke ein richtiges Bild kann ich mir erst machen, wenn ich ihn wirklich nehme, und er dann vor mir steht ;) Was ich an dem Käfig auch so toll finde, ist das mit den großen Türen, und dass der Preis akzeptabel ist. Noch ein Vorteil finde ich ist, dass man die Ratten (im Vergleich zum Dom) weiterhin gut beobachten kann. Das stelle ich mir beim Dom nähmlich nicht so vor, der ist ja irgendwie doch relativ zu...:D
 
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ja klar eine ist drinne, ich habe bis jetzt noch eine zusätzliche drinne und oben jetzt die beiden "Halbetagen", wo jetzt aber auch noch ne Voletage reinkommen soll...
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Wieso baust du denn noch ne Volletage ren, wnn ich fragen darf? Reichen zwei und die zwei kleinen oben nicht aus?
 
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
naja um so mehr lauffläche haben sie und nur die beiden kleine Etagen und die eine Volletage fand ich zu weing. Und da meine ratten jetzt auch langsam nicht mehr die jungsten sind nutzen sie den oberen Bereich nicht mehr wirklich zum klettern und so, mach ich da jetzt auch noch ne Volletage rein, haben meine Ratten auch mehr von. Ansonsten muss man ja auch noch auf Fallschutz achten, die Etagen sollten glaube ich nämlich nicht mehr als 40cm? auseinander liegen und der Käfig würde ohne die zusätzliche Volletage auch nicht wirklich ausgenutzt finde ich zumindest...
 
Frechdachs.

Frechdachs.

Registriert seit
09.02.2014
Beiträge
139
Reaktionen
0
Ja also des mit der zwiten Volletage würd ich auch machen, und bei älteren ist eine 3. wahrscheinlich auch sinnvoll... Wegen dem Fallsutz im oberen Bereich, reicht es wenn man da die beiden kl. Etagen reinmacht, und vlt. halt noch ne Hängematte, oder so als Fallschutz?
 
littlemice

littlemice

Registriert seit
20.02.2012
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ja klar, das habe ich ja bis jetzt auch gemacht...:)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Selbstbau oder Dom?

Selbstbau oder Dom? - Ähnliche Themen

  • Dom-Planung

    Dom-Planung: Hallo... mittlerweile ist meine grobe Dom-Planung abgeschlossen... Es wird ein NET3 mit Erlebnismodul und ein NET2 Vollausbau, diese werde...
  • Projekt "Selbstbau" beginnt

    Projekt "Selbstbau" beginnt: Hallihallo ihr Lieben, lange ist ja nun schon geplant, nun gehts in die ersten Schritte: Der Selbstbau hat begonnen ;-) Innenmaß soll 110x60...
  • Zeigt her eure selbstgebauten oder gekauften Auslauf für eure Ratten

    Zeigt her eure selbstgebauten oder gekauften Auslauf für eure Ratten: Hallo ihr lieben, Ich seh hier überwiegent immer "nur" Bilder von Käfigen,darum wollte ich mal einen Auslaufthead eröffnen,wo sich vllt auch...
  • Selbstbau, Voliere oder Dom?

    Selbstbau, Voliere oder Dom?: Hallo, wollte mal fragen, was ihr so für Käfigarten habt und welche die beliebsteste ist. Hoffe, dass mir alle eingefallen sind... (hab Voliere...
  • Zeigt her eure Rattenkäfige

    Zeigt her eure Rattenkäfige: Ich klau jetzt mal die Idee des Threads aus einem anderen Forum :angel: Es kommen ja rellativ häufig Fragen, wie ein Käfig eigerichtet werden...
  • Zeigt her eure Rattenkäfige - Ähnliche Themen

  • Dom-Planung

    Dom-Planung: Hallo... mittlerweile ist meine grobe Dom-Planung abgeschlossen... Es wird ein NET3 mit Erlebnismodul und ein NET2 Vollausbau, diese werde...
  • Projekt "Selbstbau" beginnt

    Projekt "Selbstbau" beginnt: Hallihallo ihr Lieben, lange ist ja nun schon geplant, nun gehts in die ersten Schritte: Der Selbstbau hat begonnen ;-) Innenmaß soll 110x60...
  • Zeigt her eure selbstgebauten oder gekauften Auslauf für eure Ratten

    Zeigt her eure selbstgebauten oder gekauften Auslauf für eure Ratten: Hallo ihr lieben, Ich seh hier überwiegent immer "nur" Bilder von Käfigen,darum wollte ich mal einen Auslaufthead eröffnen,wo sich vllt auch...
  • Selbstbau, Voliere oder Dom?

    Selbstbau, Voliere oder Dom?: Hallo, wollte mal fragen, was ihr so für Käfigarten habt und welche die beliebsteste ist. Hoffe, dass mir alle eingefallen sind... (hab Voliere...
  • Zeigt her eure Rattenkäfige

    Zeigt her eure Rattenkäfige: Ich klau jetzt mal die Idee des Threads aus einem anderen Forum :angel: Es kommen ja rellativ häufig Fragen, wie ein Käfig eigerichtet werden...