Braucht mein Pferd Müsli?

Diskutiere Braucht mein Pferd Müsli? im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo ihr Lieben, an alle, die es noch nicht mitbekommen haben, ich bekomme demnächst ein Pferd *es immer noch nicht glauben kann* Joa, und zwar...
Schweinchenmädel

Schweinchenmädel

Registriert seit
30.10.2013
Beiträge
236
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
an alle, die es noch nicht mitbekommen haben, ich bekomme demnächst ein Pferd *es immer noch nicht glauben kann*
Joa, und zwar habe ich da noch eine Frage zu der Ernährung. In unserem
Stall werden die Pferde mit Heu versorgt und Hafer kann sich jeder Reiter nehmen so viel er will, beides im Boxenpreis enthalten. Möchte man jetzt aber Müsli, so muss man sich das selber kaufen. Braucht mein Pferd denn jetzt unbedingt Müsli, kann man das mit TF für Kleintiere vergleichen, weil das sollte man ja weglassen?!:/ Ich habe jetzt schon mehrere Leute gefragt, aber da gehen die Meinungen auseinander....
Mir ist klar, dass ich die gewohnte Ernährung von meinem neuen Pferd erstmal übernehmen muss,aber wenn ihr da bessere Erfahrungen habt, dann kann ich das ja umgewöhnen. Dann bedanke ich mich mal ganz herzlich im voraus:mrgreen:
LG
 
04.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Braucht mein Pferd Müsli? . Dort wird jeder fündig!
Schweinchenmädel

Schweinchenmädel

Registriert seit
30.10.2013
Beiträge
236
Reaktionen
0
Wäre nett, wenn mir jemand helfen würde:uups::mrgreen:
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
1.536
Reaktionen
19
Immer ruhig,
nicht alle sind immer im Forum oder haben eine Antwort parat ;)

Ich persönlich bin kein so großer Freund von Müsli, da in den meisten noch Pellets
enthalten sind und man nie weiß, was da drinnen ist.

Für mich muß man nicht zwangsläufig Müsli füttern.
Das wichtigste ist, dass das Pferd jede Menge (nicht zwangsläufig ad Lib) gutes Rauhfutter bekommt.
Weißt du schon wie viele Kilo dort pro 100kg Gewicht gefüttert werden?

Du hast ja sogar die Möglichkeit dort Hafer zuzufüttern, was von den meisten Pferden besser verwertet wird.

Wie oft wird das Pferd dann realistisch (nicht die eigenen Wunschvorstellungen) wie bewegt?

Davon hängt auch eine Menge der Fütterung ab, mM.

Und du kannst 10 Leute fragen und bekommst 20 verschiedene Antworten :lol:

LG Shorty
 
Trullas

Trullas

Moderator
Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
863
Reaktionen
0
Hi,

Ich denke Du zäumst das sprichwörtliche Pferd grade von Hinten auf :)

Erst einmal bist Du ja auf Pferdesuche. Bis das passende gefunden ist ( und da auch bitte wirklich zu 100 % auf das eigene Bauchgefühl hören und keine Mitleidskäufe oder Tiere die einfach noch eine Nummer zu groß sind) kann noch einige Zeit ins Land gehen.

Bis dahin solltest Du dich mit vielen Pferdemenschen im realen Alltag austauschen und Dir Literatur über Fütterung aneignen.

Fütterung ist immer ein Thema für sich und wie Shorty schon sagt, hat da jeder seine eigene Meinung zu.


Hafer vertragen die meisten Pferde am besten, ist leicht zu verdauen und liefert somit genug Energie.
Es gibt aber auch Pferde, welche mit Hafer recht "impulsiv" werden, ohne jegliches Kraftfutter aber wieder zu wenig Energie haben.

Bei meinen eigenen bekommen aktuell 2 Pferde Müsli, die anderen 5 Hafer ( plus je nach Nutzung und Zipperlein auch weiteres Zusatzfutter)

Wichtig ist zunächst, dass das Pferd gutes Heu bekommt und vor allen Dingen genug davon. Da sind viele Ställe leider nicht besonders großzügig, aber der Darm braucht nun mal was zum Arbeiten, dadurch fangen dann viele Pferde an das Stroh in der Box wegzuputzen und stehen dann im nassen.
 
Schweinchenmädel

Schweinchenmädel

Registriert seit
30.10.2013
Beiträge
236
Reaktionen
0
Hi,

Ich denke Du zäumst das sprichwörtliche Pferd grade von Hinten auf :)

Erst einmal bist Du ja auf Pferdesuche. Bis das passende gefunden ist ( und da auch bitte wirklich zu 100 % auf das eigene Bauchgefühl hören und keine Mitleidskäufe oder Tiere die einfach noch eine Nummer zu groß sind) kann noch einige Zeit ins Land gehen.

Bis dahin solltest Du dich mit vielen Pferdemenschen im realen Alltag austauschen und Dir Literatur über Fütterung aneignen.

Fütterung ist immer ein Thema für sich und wie Shorty schon sagt, hat da jeder seine eigene Meinung zu.


Hafer vertragen die meisten Pferde am besten, ist leicht zu verdauen und liefert somit genug Energie.
Es gibt aber auch Pferde, welche mit Hafer recht "impulsiv" werden, ohne jegliches Kraftfutter aber wieder zu wenig Energie haben.

Bei meinen eigenen bekommen aktuell 2 Pferde Müsli, die anderen 5 Hafer ( plus je nach Nutzung und Zipperlein auch weiteres Zusatzfutter)

Wichtig ist zunächst, dass das Pferd gutes Heu bekommt und vor allen Dingen genug davon. Da sind viele Ställe leider nicht besonders großzügig, aber der Darm braucht nun mal was zum Arbeiten, dadurch fangen dann viele Pferde an das Stroh in der Box wegzuputzen und stehen dann im nassen.
Allerdings kläre ich lieber die Sachen vorher ab, bevor ich dann ein Pferd habe und ich keine Ahnung von nichts habe, oder findest du das besser?:eusa_eh:
Heu ist wie gesagt da, und Hafer auch. Heu brauchen Pferde ca. 1,5Kg pro 100kg Körpergewicht:) Ganz von gestern bin ich auch nicht:)
Wegen der Qualität und der Menge des/ an Heu(s) sind wir extra einen Hof weiter wie der Reitverein gegangen, dort ist die Box größer, das Pferd darf jeden Tag auf die Weide und die Pferde werden besser versorgt.

Und zwecks der Wahl des richtigen Pferdes, ich habe jetzt Probereiten bei 5 verschiedenen Pferden in Aussicht, jedes werde ich besuchen und dann wird man sehen. Ich habe schon einiges an Erfahrung, auch durch RBs, also ganz bescheuert in ich dann auch nicht und kauf auch nicht einfach irgendwas, aber ich weis ja, dass du es gut meinst:)

Ganz lieben Dank für eure Antworten:)
 
Trullas

Trullas

Moderator
Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
863
Reaktionen
0
Bescheuert ist hier erst einmal niemand ;)

Grade wenn Du schon Erfahrung in dem Bereich sammeln konntest, wundert mich der Vergleich mit der Nagetierfütterung ein wenig, weswegen ich Dir rate dich noch weiter in die Materie einzufinden.

Auch sollte dann klar sein, dass die Besitzer ( wenn es zum Kauf kommen sollte) nach der aktuellen Fütterung befragt werden und das dann weiter fortgeführt wird, es sei denn es gibt Probleme ( Pferd zu dick/ dünn/, Zu viel/ wenig Energie).
 
T

TammiFakira

Registriert seit
16.06.2014
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo,
ich sag immer "Jein". Ein Pferd braucht nicht unbedingt ein Müsli, es kommt darauf an ob es Mineralienmangel hat meine Pferde haben früher zu wenig Mineralien bekommen, seit dem ich sie bei mir hab haben sich beide durch das Müsli sehr gut entwickelt:
-Fell glänzt und sieht gesund aus
-Hufe haben guten Wachstum (mein neuer Hufschmid ist sehr zu frieden mit den Hufen)
- usw.

Wenn du dich dazu entscheidest ein Müsli deinem Pferd zu kaufen muss man natürlich auf das Pferd genau achten, ich kann dir mal einen Fragebogen schicken, allerdings ist er nur für die Müslis von Josera gemacht. Ich habe viele Müslis vergliechen z. B. Landmühle, Eggersman, Pavo, Josera, Salvana, Derby,... und habe bin von Vitamin A bis Zink vergliechen, die Gewinner meines verglieches waren Josera und Salvana.Ich würde dir diese Firmen empfehlen ich muss sagen das ich sehr zufrieden bis was auch den Preis anbelangt, allerdings ist es deine entscheidung was du nimmst.

LG TammiFakira
 
KaterKarlson

KaterKarlson

Registriert seit
10.07.2014
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich gebe unseren Pferden kein Müsli und denen geht es super. Ich bin der Meinung, dass man nicht unbedingt Müsli braucht.
 
Nordlicht_

Nordlicht_

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo, ich weiß ja nicht, ob das Thema noch aktuell ist. Aber ich habe mich schon mal mit einer Art "Ernährungsberaterin" für Pferde unterhalten die sagte, dass man bei Heu 3kg pro 100kg Gewicht rechnen sollte. Zusätzlich nur ggf. Ergänzungsfutter oder Kräuter, je nach Alter und Gesundheit des Pferdes. Ich habe auch in einer Zeitschrift (Cavallo?!) gelesen, dass auf einem Gestüt untersucht wurde, dass Pferde, die fast ausschließlich und immer verfügbar Heu bekommen, leistungsstärker und keineswegs dick werden, sondern gesund und muskulös.
Meine alte Pony-Dame (25) steht im Offenstall und frisst derzeit nur Gras. Im Winter gibt es Heu, Rüben und ggf. Pferdefutter und ab und zu Mash. Sie sieht für ihr Alter super aus. Nicht fett, nicht abgemagert und noch gut bemuskelt.
 
P

Pferde_Freund

Registriert seit
12.08.2014
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Zusammen, ich bin auf diesen Eintrag gestossen, weil ich mich auch mit dem Thema Müsli für mein Pferd beschäftigt hatte. Ein Kollege hat mir von iWest für Stoffwechseloptimierung das Magnolythe S100 empfohlen. Jetzt habe ich erfahren, dass iWest erstens gar nicht so gute Qualität, weil bei der Zusammensetzung geschummelt wird ( :? ?) und zweitens letztlich ein wenig normales Müsli sowie Kräuter immer noch Stoffwechsel und andere Prozesse bestmöglich anregt. Welches Müsli könnte man denn da nehmen? Hat jemand anderes vielleicht schon schlechte Erfahrungen mit iwest gemacht?
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
2.459
Reaktionen
14
Bei uns im Stall wird auch kein Müsli gefüttert. Es gibt Mineralien und rauhfutter. Wenn es nen harter Winter ist kriegen die älteren Tiere Hafer aber ansonsten nichts wirklich. Und die Tiere sind alle gesund und munter.
Aber es wird auf dein Pferd ankommen
 
Nordlicht_

Nordlicht_

Registriert seit
11.08.2014
Beiträge
17
Reaktionen
0
@Pferde_Freund: Hat dein Pferd denn irgendwelche Zipperlein, weshalb es jetzt irgendein Müsli bräuchte?
 
P

Pferde_Freund

Registriert seit
12.08.2014
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, Danke für die schnellen Antworten. Nein, mein Pferd hat keine aktuellen Probleme. Habe mittlerweile aber auch rausgefunden, dass Müsli eher bei Problemen empfohlen wird- und nicht zur Nahrungsergänzung.
 
T

Tanith

Registriert seit
18.08.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,
also ich bin der Meinung, dass ein Pferd kein Müsli benötigt. Meine 2 Rb´s bekommen nur aufgeweichte Heucops mit den jeweiligen Schüsslersalzen drin (für die jeweiligen Wehwehchen ;) ) ansonsten nur genug Raufutter!
Sind immer so gefüttert worden und beiden geht es blendend :mrgreen: die Hafistute ist 28 Jahre und immernoch voll reitbar :mrgreen:

liebe Grüße

Tanith
 
C

Catwalk

Registriert seit
08.09.2014
Beiträge
1
Reaktionen
0
Also ich bin ein absoluter müsli-gegner......mein oferd bekommt im winter
Heu
Derby standard pellets
Hafer
Und mineralpellets von derby
Und mineralien wie zink und biotin da sie an chronischer mauke leidet und kieselgur da sie etwas brüchigen huf hat....kieselgur kann ich da nur empfehlen das funktioniert astrein.
Ich vergleiche fertige pferdemüslis gerne mit maggifix tüten....da sind nur aromastoffe und geschmacksverstärker drin....diese stoffe vertragen manche pferde nicht...zudem unterstützen diese stoffe sowie auch möhren ofer äpfel das mauke wachstum.....
Du solltest dir überlegen warum du zufüttern möchtest. ....is dein pferd zu dünn oder leidet es wie mein pferd an mineralmangel und mauke? Nach solchen kriterien kannst du dann das richtige futter für dein pferd auswählen;)
 
Bec

Bec

Registriert seit
19.02.2011
Beiträge
869
Reaktionen
6
Off-Topic
Bei Pellets ist genau so viel mist drin wie es auch bei Müsli sein kann..in Pellets wird meistens alles mögliche zusammen gepresst. Da kaufe ich lieber hochwertiges Müsli und sehe was drin ist..außerdem gehen bei der Pelletierung durch die Hitze einige Nährstoffe und Vitamine kaputt.
Jeder wie er mag, ich bin eher für Müsli :)
 
S

safety

Registriert seit
06.06.2009
Beiträge
62
Reaktionen
0
mal zum Thema "das Pferd von hinten aufzäumen", jeder der kurz vor seinem ersten eigenen Pferd stand kann das glaube ich gut nachvollziehen! Man möchte am liebsten den ganzen Tag darüber reden, schreiben und in Foren eben solche Sachen wie Fütterung erfragen und planen.. :lol: Ich ziehe mit meinem Pony (letztes Jahr gekauft) im Februar um und google schon seit 2 Wochen über Transportgamaschen, obwohl sie wahrscheinlich keine brauchen wir...
sry fürs Off-Topic
 
Thema:

Braucht mein Pferd Müsli?

Braucht mein Pferd Müsli? - Ähnliche Themen

  • Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!

    Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!: Hallo, Ich suche nach Tipps und Ratschlägen wegen meinem Pflege Pferd. Er ist ein Ca. 24 jähriger Araber/Cob mix (weiß nicht genau welcher Cob)...
  • Mineralfutter ins Pferd bekommen

    Mineralfutter ins Pferd bekommen: Huhu, wir sind im einen neuen Stall umgezogen. Bisher habe ich Dakota das Mineralfutter immer mit einer Hand voll Hafer schmackhaft gemacht, das...
  • "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?

    "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?: Ich habe zwar mittlerweile über 30 Jahre "Pferdeerfahrung", trotzdem macht man sich ja so seine Gedanken und lernt nicht aus. Mein Dicker ist...
  • Pferde Leckerlies selber machen

    Pferde Leckerlies selber machen: Hallo Leute ich habe letztens ein tolles Rezept für Pferdeleckerlis gefunden das ich euch mitteilen wollte 3 mittelgroße Äpfel 2 Karotten 420...
  • Wie viel Müsli braucht ein Pony?

    Wie viel Müsli braucht ein Pony?: Hallo, mein Vater hat gestern für unser Pony Müsli mitgebracht. Wie viel füttert man davon? Es ist en Araber-Welsch, Stockmaß 1,48, 33 Jahre alt...
  • Wie viel Müsli braucht ein Pony? - Ähnliche Themen

  • Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!

    Altes Pferd mit cushing aufpäppeln?!: Hallo, Ich suche nach Tipps und Ratschlägen wegen meinem Pflege Pferd. Er ist ein Ca. 24 jähriger Araber/Cob mix (weiß nicht genau welcher Cob)...
  • Mineralfutter ins Pferd bekommen

    Mineralfutter ins Pferd bekommen: Huhu, wir sind im einen neuen Stall umgezogen. Bisher habe ich Dakota das Mineralfutter immer mit einer Hand voll Hafer schmackhaft gemacht, das...
  • "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?

    "Älteres" Pferd, wie handhabt ihr es?: Ich habe zwar mittlerweile über 30 Jahre "Pferdeerfahrung", trotzdem macht man sich ja so seine Gedanken und lernt nicht aus. Mein Dicker ist...
  • Pferde Leckerlies selber machen

    Pferde Leckerlies selber machen: Hallo Leute ich habe letztens ein tolles Rezept für Pferdeleckerlis gefunden das ich euch mitteilen wollte 3 mittelgroße Äpfel 2 Karotten 420...
  • Wie viel Müsli braucht ein Pony?

    Wie viel Müsli braucht ein Pony?: Hallo, mein Vater hat gestern für unser Pony Müsli mitgebracht. Wie viel füttert man davon? Es ist en Araber-Welsch, Stockmaß 1,48, 33 Jahre alt...