Ein Hund drin und einen Hund draußen halten?

Diskutiere Ein Hund drin und einen Hund draußen halten? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Zusammen, wir haben momentan ein Beagle bei firstuns im Haus. Nun überlegen wir uns einen zweiten Hund zu holen, aber nur für draußen. Wäre...
A

Anton2212

Registriert seit
12.03.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Zusammen,

wir haben momentan ein Beagle bei
uns im Haus. Nun überlegen wir uns einen zweiten Hund zu holen, aber nur für draußen. Wäre das machbar?

Viele Liebe Grüße
 
12.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Wieso will man sich denn einen Hund nur für draußen holen?
Aber sowieso: Nein.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Wie unfair, einen ins Haus und einen nur draußen?! Ein klares NEIN. Hunde sind Rudeltiere und gehören zu seinem Rudel INS Haus.
 
Lunai

Lunai

Registriert seit
24.05.2007
Beiträge
1.587
Reaktionen
2
Ein Hund draußen und der andere drin? Also eine Alarmanlage für draußen und ein Familienhund drin? Das ist ein Rudeltier mit Gefühlen, sollte doch jedem empathischen Menschen von alleine auffallen, dass da irgendwas nicht artgerecht und richtig ist. Du wirst sicher von allein auf die Antwort kommen.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Huhu,

warum soll der zweite Hund denn nach draußen? Es muss ja einen Grund geben, wieso einer rein und einer raus soll ;).
 
E

Etoileza

Registriert seit
21.10.2011
Beiträge
235
Reaktionen
0
Ist es nicht besser, einmalig 100€ für eine Alarmanlage zu zahlen, als 10-15 Jahre lang ein Tier zu quälen?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.592
Reaktionen
8
Ist es nicht besser, einmalig 100€ für eine Alarmanlage zu zahlen, als 10-15 Jahre lang ein Tier zu quälen?
Warum muss man direkt mit solchen Worten provozieren ohne einen Hintergrund zu wissen? :roll:
Mich würde es da nicht wundern, wenn da keine Antwort mehr kommt.
Bitte bedenkt doch mal eure Worte, anstatt sofort so drauf zu hauen und mit dem Wort Tierquälerei um sich zu werfen.

Danke.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich muss Knopfstern recht geben.
Aber trotzdem auch von mir nochmal die Frage nach dem warum?
 
E

Etoileza

Registriert seit
21.10.2011
Beiträge
235
Reaktionen
0
Off-Topic
@Knopfstern: Ich habe nicht vor, jemanden zu verletzen, vor allem ist das Vorhaben noch nicht umgesetzt, aber ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen gut gehaltenen Hund "nur für draußen"/ aka Zwingerhund gesehen.
Ich habe viele kennengelernt, einen fast aufgekauft, bevor er leider erschossen wurde, und sie alle hatten es schlechter, als jeder Streuner.
Deswegen nehme ich das Thema leider sehr persönlich.
Wenn man einen Hund "nur für draußen" will, gebe ich daher den gut gemeinten Rat, 100€ für eine Alarmanlage zu investieren und dafür keinen zeitlich und finanziell aufwendigeren, später meistens seelisch und sozial verkrüppelten Hund zu erwerben.
Es würde mich mehr als freuen, wenn der OP einen unerwarteten Hintergrund und eine Möglichkeit vorweist, das Tier artgerecht halten zu können, aber ich habe leider nur gegensätzliche Erfahrungen:|.
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Kennt jemand von euch Hunde, die gar nicht ins Haus wollen?
Die nach fünf Minuten an der Tür stehen und wieder rauswollen?
Die, die beim Morgengrauen aufstehen und ihre erste Runde über den Hof gehen?
Die jeden "Besucher" pflichtbewusst melden?

Das sind Hunde, die draussen voll aufleben und abends zufrieden einschlafen, weil sie einen Job haben und ihnen niemand sagt, wann sie etwas zu tun und zu lassen haben.

Dazu gehören natürlich auch einige Eigenschaften bzgl. Tagesablauf und Grundstück, sowie Hundewahl.
Aber es ist nicht immer schlecht und schon gar nicht Tierquälerei, einen Hund drausssen zu halten. Ich kenne die Kombi von vielen Höfen und diese Hunde sind mit die ausgeglichensten, die ich kenne.
Und da gibt es auch Höfe, wo ein Hund draussen bleibt und andere mit in die Wohnung gehen. Ganz ohne Blutbad.
 
A

Anton2212

Registriert seit
12.03.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

der 2. Hund sollte dann ein Deutsch Kurzhaar werden. Er würde nicht im Zwinger leben sondern hätte den ganzen Hof(4000m²) und eine Hundelucke, wo er ins Heizhaus kann, wo wir eine Hundecouch haben. Dort ist warm und trocken.
Klar soll der Hund auch bisschen aufpassen, aber er soll auch ein Kumpel von unserem Beagle werden. Wenn wir nicht da sind, würden beide den ganzen Hof haben und das Heizhaus. Das Heizhaus ist eigentlich wie eine Kleine Hundewohnung. Ich würde einen Hund nie in Zwinger sperren!!!!! Mir geht es bloß darum, dass ich mich im Haus(wo wir leben) mich dumm und dähmlich putze.

LG
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

der 2. Hund sollte dann ein Deutsch Kurzhaar werden. Er würde nicht im Zwinger leben sondern hätte den ganzen Hof(4000m²) und eine Hundelucke, wo er ins Heizhaus kann, wo wir eine Hundecouch haben. Dort ist warm und trocken.
Klar soll der Hund auch bisschen aufpassen, aber er soll auch ein Kumpel von unserem Beagle werden. Wenn wir nicht da sind, würden beide den ganzen Hof haben und das Heizhaus. Das Heizhaus ist eigentlich wie eine Kleine Hundewohnung. Ich würde einen Hund nie in Zwinger sperren!!!!! Mir geht es bloß darum, dass ich mich im Haus(wo wir leben) mich dumm und dähmlich putze.

LG
Ganz ehrlich; keiner wird dir hier einen Hund empfehlen. Hunde machen Dreck und Arbeit und du differenzierst ganz schön; dein Beagle darf in die Bude und der neue nicht, warum? Wird der neue automatisch mehr Dreck machen? Oder machen dir 2 zu viel Dreck?`Dann lass es.

Die machen nicht nur dreck, die machen auch Arbeit und die machen sicherlich noch mehr Arbeit wenn sie von ihrem Rudel ausgschlossen werden.

Darf man jetzt den Begriff Tierquälerei nennen? Mehr ist das in meinen Augen nämlich nicht
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Was möchtest du mit einem Deutsch Kurzhaar? Ist euer Hof komplett eingezäunt?
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
@Exe
Ich gebe dir da in besonderen Fällen vollkommen Recht.
Tatsächlich kenne ich so einen außergewöhnlichen Fall. Eine Freundin hat einen Gnadenhof (Pferde / Esel / Ziegen und illusteres Federvieh) und natürlich Hunde. 5 davon leben so wie bei den meisten von uns im Haus, zwei ziehen es tatsächlich vor im Stall bei den Pferden zu nächtigen. ABER beide dürfte immer rein und sind den ganzen Tag über auch immer mal wieder im Haus und haben Familien Anschluss, genießen Zuwendung und Erziehung.

Ich denke auf die 2 zeilige Frage des Themengebers hin, ohne Hintergrundwissen welches einem eben Familienanschluss, Erziehung, Zuwendung usw. für den "Draussie" garantieren, würde ich auch lieber mit : Nein antworten.

----------------------------------------------
Jetzt weiß ich mehr...und trotzdem würde es zumindest mir das herz brechen wenn ich z.B. im Winter, Abends oder bei sauwetter mit dem Beagle drin schmuse und der andere Hund mutterseelen alleine in seiner Einzelwohnung hockt...Nicht böse gemeint. Ich finde einfach Hunde gehören in ein Rudel egal wie groß oder klein und das Rudel gehört zusammen....

LG Suno
 
A

Anton2212

Registriert seit
12.03.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja unser Hof ist komplett eingezäunt.
und außerdem muss man mich nicht so anpissen. Ich habe nur nach eure Meinung gefragt.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Du weißt, dass ein Deutsch Kurzhaar ein Jagdhund ohne Ende ist? Wenns dem langweilig ist, dann habt ihr nicht lang Spaß und wenn der Hof nur normal hoch eingezäunt ist, dann kommt der da auch rüber, wenn er will.
Und ob der Fellmäßig überhaupt für draußen geeignet wäre...

Du wirst nicht angepisst, sondern das sind Fakten!
 
A

Anton2212

Registriert seit
12.03.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja ist unser Beagle auch! Er muss ja auch nicht ständig draußen sein. Er hat das Heizhaus mit Couch und alles.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.637
Reaktionen
31
Ja, aber keinen Familienanschluss...

Und ein Deutsch Kurzhaar ist, würde ich mal behaupten, ne ganze Nr. Größer, was Beschäftigung angeht, als der Beagle.

Du hast ja leider nicht geantwortet, was du mit dem Hund machen willst...
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ja ist unser Beagle auch! Er muss ja auch nicht ständig draußen sein. Er hat das Heizhaus mit Couch und alles.
Der Hund ins ein RUDELTIER. Ich markier dir das wichigste in den Satz fett. Du kuschelst drin mit den Beagle und der andere hockt einsam und verlassen draußen? Der sch**** dir wortwörtlich auf deinen Heizraum mit Couch, der will zu seinen Rudel, zu dir und den Beagle.

Außerdem finde ich es immer befremdlich sich Tiere zu holen aber die dürfen ja kein Dreck machen weil man nicht so viel Arbeit mit will. Lass es, zum wohle diesen armen Hundes; Lass es.
Der wird nicht glücklich da draußen alleine.
 
Thema:

Ein Hund drin und einen Hund draußen halten?

Ein Hund drin und einen Hund draußen halten? - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...
  • Ähnliche Themen
  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...