Waldkauz halten

Diskutiere Waldkauz halten im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo ;);), Hält jemand von euch Eulen ,wenn ja wie also schreibt alles was euch zu der firstErnährung , haltung ( volier ,innen,draußen , beides...
C

cro

Registriert seit
08.03.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo ;);),
Hält jemand von euch Eulen ,wenn ja wie also schreibt alles was euch zu der
Ernährung , haltung ( volier ,innen,draußen , beides ?),monatliche Haltungskosten .....
Denn wir überlegen uns diesen Fratz zu holen :057::049::055::055: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/waldkautz-sucht-ein-zuhause/186047888-243-6804?ref=search

schreibt einfach alles was euch zur Haltung von Waldkäuzen einfällt :D:D
Werde mich natürlich VOR der anschaffung gründlich informieren :051:


LG :039::039:
 
14.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Waldkauz halten . Dort wird jeder fündig!
Urizen

Urizen

Registriert seit
16.02.2011
Beiträge
4.170
Reaktionen
0
Hallo cro und Herzlich Willkommen im Forum,

ich persönlich halte keine Eulen (von einem verletzten Uhu derzeit mal abgesehen), jedoch bin ich Tierpflegerin und falknerisch tätige Jägerin und denke, dass ich dir deshalb weiter helfen kann.

Das ist ein sehr anspruchsvolles Tier, das du dir da ausgesucht hast, aber ich werde jetzt mal deine Fragen durchgehen.

Grundsätzlich reicht ein Waldkauz nicht...zwei sollten es schon sein-dann aber bitte gegengeschlechtlich.
Das Geschlecht ist durch einen vogelkundigen TA per genetischer Analyse zu erkennen.

Ernährung sollte für einen Waldkauz klar sein: Frischtote Mäuse (nach Möglichkeit aus eigener Zucht) und Eintagsküken.
Eintagsküken bitte eher seltener, da sie massiv antibiotikavorbelastet sind und im schlimmsten Fall zu Resistenzen führen können.
Mindestmaße in der Haltung sind (hier jetzt am Woodfordi, dem afrikanischen Pendant gemessen):

Außenvoliere: Fläche 7,5 m², Breite 2 m, Höhe 2,5 m,
jedes weitere Tier: 3,0 m² mehr,

Mindestmaße pro Individuum wohlgemerkt.

Also 10,5m² Grundfläche

http://www.lanuv.nrw.de/natur/pdf/HaltungGreifvoegel.pdf

Dann muss ein Greifvogel-TA her...falls mal was ist...da können eventuelle Kosten natürlich durchaus ins 4-stellige gehen.
Ansonsten kann man für 2 Käuze an monatlichen Futterkosten ungefähr 100-200 € einrechnen- je nachdem, wie man füttert.

Der von dir beschriebene Kauz ist eine Wildentnahme...im schlimmsten Falle untersagt die Untere Naturschutzbehörde dir von vorneherein die Haltung eines gesunden unter das BNatSchG fallenden Vogels.
Gar nicht mal im schlimmsten Fall, sondern eigentlich ist das sogar sehr wahrscheinlich.

Was jetzt jedoch das Wichtigste ist:
Die Sachkunde.
Nicht jeder darf sich dauerhaft Greifvögel und Eulen halten.
In der Regel wird ein Falknerschein von der Unteren Naturschutzbehörde als Befähigungsnachweis verlangt...dieser macht wenig Sinn ohne Jagdschein.
Beide Scheine zusammen kosten rund 3000€ und dauern mit Schießprüfung, theoretischem Fachwissen in Jagdrecht, Forstwirtschaft, Wildtierkunde und diversen Sachkundelehrgängen etc. in etwa 8-9 Monate.

Wie du siehst...ein "mal eben" anschaffen ist da leider nicht drin.
Die ganze Sache erfordert alles in allem sehr viel Zeit und Geld.
Was ich persönlich gar nicht für so verkehrt halte, denn sonst würde sich sowas ja jeder halten.

Hast du noch Fragen?

Gruß

Urizen
 
Thema:

Waldkauz halten