deutsche Riesen Haltung

M

mikosch90

18.03.2014
14
Hallo ihr lieben kenne mich hier nicht aus hoffe ich mache alle richtig:)
Also ich habe deutsche Riesen und möchte ein ausengehege bauen dies soll
aus holz und hasengitter gemacht werden es soll hoch werden um rein gehen zu können und ein Dach aus Plexiglas. Nun die Frage soll icj einen stall bauen und das gehege dran das ich sie abends rein mache oder das gehege größer machen und statt einen stall unterachlupfmöglichkeiten rein baue der boden soll mit rasengittersteine und sand ausgelegt werden das sie buddeln können. ..wie ist es besser??und wie ist es im winter?
 
18.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
B

Brizo

18.03.2014
7
Hallo,

leider kann ich deiner Beschreibung nicht ganz folgen.
Was genau meinst du mit "Hasengitter"? Solltest du den normalen Kaninchendraht aus dem Laden damit meinen, muss ich dir leider sagen, dass dieser ziemlich unsicher ist, was die Außenhaltung angeht. Zum einen gibt es durchaus recht Randale-Freundliche Kaninchen, und gerade Riesen haben mit einem Biss einen solchen Draht durch, und zum anderen sind auch Mader und andere Wildtiere schnell durch einen solchen Draht durch.
Daher empfehle ich dir hier einen Volierendraht. Dieser ist stabiler und bietet den Kaninchen mehr Schutz.

Auch ist nicht ganz klar was Du mit dem Unterschied von "Stall" und "Gehege" meinst. Soll der Stall nur für die Nacht sein und das Gehege wird dann abgesperrt oder soll beides 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen?
Prinzipiell finde ich persönlich ein 1:2 Verhältis (Stall:Gehege) schön, wenn beides 24h zur Verfügung steht. Für zwei deutsche Riesen in Außenhaltung würde ich dir schon um die 8 Quadratmeter als Mindestmaß empfehlen, davon ca. 2-3 Quadratmeter wetterfester Unterschlupf, damit die Kaninchen sich in den warmen Bereich zurückziehen können.

Im Winter legen Kaninchen ein gutes Winterfell an, wenn sie bereits vom Frühjahr an draußen waren. Neben einer isolierten, wetterfesten Hütte mit Stroh brauchen sie also nichts weiteres. Wichtig ist, dass Du immer für frisches Wasser sorgst und das der Stall immer schön trocken bleibt.

Liebe Grüße
 
M

mikosch90

18.03.2014
14
Ja war sehr kompliziert sorry:) aber du hast mir schon mit deiner antwort weiter helfen können...ja meinte auch diesen volierendraht und dann komplett zu auch oben das keine greifvogel oder sontige tiere für unruhe stiften können...also könnte ich theoretisch den kompletten Bereich einzaunen mit Dach und dort eine größere witterfeste Hütte rein stellen und ich könnt diese dann tag und nacht und im winter offen lassen das sie 24.std sich überall aufhalten können habe ich das so richtig verstanden. ..habe übrigens 3 deutsche riesen 2 von denen sind nicht so groß wie sie normal werden könnte die andere ist erst 2 monate und könnte die anderen weit überholen :-D. Möchte meinen 3 süßen nen schönes Zuhause bauen und bin um jeden typ dankbar :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Tipp nicht typ:D
 
B

Brizo

18.03.2014
7
Oh, dann entschuldige bitte, dass ich fälschlicher Weise davon ausgegangen bin, dass Du noch gar keine Riesen hast.

Was meinst du denn wie viel Platz du den dreien zur Verfügung stellen kannst? :)
Dein Plan hört sich auf jeden Fall schon sehr gut an :)
 
M

mikosch90

18.03.2014
14
Nicht schlimm :) also den platz den ich habe oder eher gesagt den mir mein freund zur verfügen stellt sind ca. 14 m2 die hätte ich gern komplett eingezaunt und da dann alles aufgebaut also witter festen unterstand und alles zum toppen...momentan habe ich sie in einem Gartenhaus bin bin meinem deutschen riesen bei meinem freund eingezogen und da musste er vorübergehend ins gartenhaus ( ist aber nichts so klein :) ) damit er nicht so allein war habe ich ihn kastrieren lassen und ihm ein weibchen zugesetzt und ja jetzt noch eine kleine gekauft weil icj nun auch mehr Platz habe oder bekomme:)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Könnte man nicht so eine art grosse Hundehütte bauen? Wo sie rein gehen können zun schlafen und wenn ihnen kalt ist?
 
Calimero

Calimero

16.04.2009
1.915
Ja genau, ein großes sicheres Gehege darf nicht nur, sondern sollte 24h am Tag begehbar sein, so wie du es also beschreibst, wäre das genau richtig. Als Faustregel gilt, überall wo ein Ei durch passt, passt auch ein Marder durch. Nach diesen Maßstäben sollte das Gehege also in alle Richtungen gesichert werden.
Eine Art Hundehütte ist bestimmt als Unterstand geeignet, solange sie schön isoliert ist und ausreichend Wind-und Wetterschutz bietet. Optimalerweise stellst du vielleicht noch einen alten Stall rein, der immer offen ist, dass es noch einen zweiten Unterschlupf gibt.
Wenn du das Ganze mit Plexiglas überdachst, musst du aufpassen, dass auch da alles 100% mit den Seitenwänden abschließt. Einfacher ist es vielleicht sogar, trotz allem ein Dach aus Volierendraht zu bauen und das dann mit Plexiglas überdachen. Dnan ist das auch sicher zu und es kann nichts passieren =).
14m² klingt wunderbar, wenn die Tag und Nacht zur Verfügung stehen =)
 
M

mikosch90

18.03.2014
14
Ok super :) dachte das ich damit es nicht durchzieht wo sie raus und rein laufen so ne art klappe oder plane hin mache wo sie durchlaufen können und es bleibt wind geschützt. Wenn ich so eine Hütte baue mit was isoliere ich sie am besten. ? Wollte dort Späne und stoh als Bodenbelag nehmen und draußen gemischt sand rindenmulch und erde ist das ok? Mache mir immer sehr viel gedanken hab angst das sie krank werden oder das ich ihnen nicht gerecht werde :eusa_doh:
 
Calimero

Calimero

16.04.2009
1.915
Die Hütte kannst du am besten isolieren, indem du von außen eine Schicht Styropor anbringst und darüber nochmals eine Schicht Holz, sodass das Styropor nicht angenagt werden kann. Das ist natürlich etwas aufwändig, aber dann ist die Hütte gut isoliert und sicher auch wintertauglich. Die Einstreu klingt gut, im Winter eben schön viel Stroh und Heu zum Verkriechen geben.

Ich würde den Eingang einfach nicht zu groß machen, dann sollte das auch ohne Klappe kein Problem sein, falls du natürlich Lust hast, da etwas hinzubauen, nur zu ;). Pass nur mir Planen auf, Plastik kann angenagt werden und ist nicht gut für den Verdauungstrakt.
 
M

mikosch90

18.03.2014
14
Okay danke für die super tipps hab schon einige oder im kopf :) stecke mir das gehege morgen mal ab und schaue wo was hin kann. Denke ich werde mir 2 isolierte Hütten in das gehege bauen wer weis ob noch eine vierte dazu kommt:D...die Größe muss ich mal schauen wenn icj sie hör baue hätten sie unter der Hütte noch einen schattigen platz :) denke mal wenn sie dann so viel freilauf haben muss ja die Hütte nicht so riesen gross sein so haben sie mehr platz zum toppen :) wenn ihr noch weitere tipps habt freue mich sehr . Lg
 
M

mikosch90

18.03.2014
14
Meint ihr wenn ich zwei isolierte Hütten baue von 1x1 Meter in einem gehege was über 16m2 wird reicht aus? Man weis halt nicht wie sie schlafen wollen also zwei schlafen immer zusammen die andere ist eher noch Einzelgänger deshalb ist es nicht unvorstellbar das ich mir noch eine kleine dazu kaufe 3 ist immer eine blöde zahl oder vielleicht auch noch ein Kastraten aus dem tierheim. Schon mal danke im voraus :) ps. Gehege ist schon in arbeit ich werde Fotos machen und mal was hochladen wenn ich das hin bekomme:) lg.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achso ja eigendlich sind es ein deutscher riese ein riesen schecke und eine helle grossilber dehalb sind die zwei nicht ganz so riesig wie due andere bestimmt wird :D
 

Ähnliche Themen