Meine Kleine Katze pinkelt rum Brauch dringend hilfe :(

Diskutiere Meine Kleine Katze pinkelt rum Brauch dringend hilfe :( im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich habe mich jetzt heir angemeldet in der Hoffnung ein Paar Hilfreiche Tipps zu bekommen. Meine Kleine Katze Whisky (10 Monate alt)...
Horrorpueppchen

Horrorpueppchen

Registriert seit
19.03.2014
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo, ich habe mich jetzt heir angemeldet in der Hoffnung ein Paar Hilfreiche Tipps zu bekommen.

Meine Kleine Katze Whisky (10 Monate alt) Pinkelt seit wir sie bekommen haben immer herum. Sie geht auch aufs Katzenklo aber dennoch Pinkelt sie immer auf unsere Decken. Anfangs hat sie sogar den Kratzbaum voll gepinkelt. Das konnte man aber mit Essigwasser lösen. Aber sie hört nicht auf auf Kleidung und Decken zu pinkel.
Wir haben vieles versucht. ZB. Essigwasser aber sie Pinkelt immer noch auf alle Decken und Kleidungstücke. Selbst wenn wir alles vor ihr wegschließen krabbelt sie in die Schränke und Pinkelt auf die Handtücher. Unser Sofa haben wir schon komplett mit Gerüche und Enzymzerstörenden Polsterreiniger gereinigt aber sobald da mal eine Decke darauf liegt wird wieder los gepinkelt. Wir haben uns auch einen neuen Sessel besorgt, aber sobald das Polster darauf ist wird drauf gepinkelt. Ich weiß wirklich nicht weiter. Ich hatte die vermutung durch Tier ratgeber das es daran liegen könnte weil wir sie in einen Haushalt gehollt haben wo bereits eine Katze lebt, aber Lucy kümmert sich wie eine Mutter um die kleine. Ich habe auch dinge gelesen das wen sie schlechte erfahrungen macht Pinkelt. Meistens sind es die Sachen von meinem Freund worauf sie Pullert. Aber er hat ihr nie was schlimmes getan, außer sie anzumeckern wen sie eben rum pisst.

Mein Freund meinte ich solle bis mitte Juni (da ziehen wir um) schaffen die Katze davon wegzubringen rumzustrullern, sonnst fliegt sie raus. Aber ich will die kleine nicht weggeben da ich sie zu sehr ins Herz geschlossen habe :(.
Ich hoffe man kann mir Helfen :) ein Paar gute Ratschläge wären super.
Danke schonmal im Vorraus

MFG
Juliane
 
19.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :D

Grundsätzlich sollte der erste Gang bei Unsauberkeit immer zum TA gehen, um eine gesundheitliche Ursache auszuschließen, also wenn sie das nächste Mal pinkelt, einfach mit einer Spritze etwas Urin aufziehen und zum TA bringen.

Um dir helfen zu können, erstmal noch ein paar Fragen, nur mit genügend Infos, können wir dir dann auch passende Tipps geben:

- Wieviele Katzen leben im Haushalt und wieviel Klos gibt es?

- Wie alt war die Katze beim Einzug? Weißt du welche Art Katzenklo und welches Streu dort benutzt wurde, wo du sie her hast und war sie dort stubenrein?

- Sind die Klos mit oder ohne Haube? Bei Haube mit oder ohne Klappe?

- Welches Streu verwendet ihr und wie hoch ist es eingefüllt?

- Wie oft werden die Klos gesäubert?

- Wielange ist die Katze tagsüber allein?

- Ist sie schon kastriert?

- Freigänger oder Wohnungskatze?


Ganz wichtig, alle Stellen wo die Katze uriniert hat, müssen nicht nur gründlich gereinigt werden, sondern auch entduftet, am besten mit einem Enzymreiniger, z.B. Biodor Animal, sonst macht die Katze immer wieder dort hin. Bitte keinen Essigreiniger mehr verwenden, auch keinen amoniakhaltigen Reiniger, manche Katzen versuchen diese Gerüche durch ihren Eigengeruch (Urin) zu überdecken.
 
Horrorpueppchen

Horrorpueppchen

Registriert seit
19.03.2014
Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke das hilft schon mal :)

In allen meinen Tier ratgebern steht immer etwas über Essigwasser hilft -.- tolle ratgeber.

Zu den Fragen:
1. Mit ihr sind es 2 Katzen
2. Sie war 6 wochen alt, dort gab es nur ein Katzenklo ohne deckel glaub ich, war da nur einmal aber die Mutterkatze war eine draußenkatze und der Besitzer... naja ich war froh die kleine da raus zuhollen
3. Unsere Katzenklos sind mit Haube und Klappe, und wir haben 2 (eins in der Kücke und eins im Bad)
4. Wir hollen Klumpkatzenstreu von Edeka
5. 2-3 mal die Woche mache ich die klos sauber
6. Derzeit gar ne, wenns hoch kommt ist sie 3-4 stunden alleine, wenn mein freun wieder arbeiten ist so um die 8 stunden

Ich werde mal schaun ob ich Biodor Animal mal ran bekomme, weil ich will sie nicht weg geben :(
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Ok, dann müssen wir wohl nochmal ganz von vorn anfangen ;)

Mit 6 Wochen war sie leider viel zu jung (dass Du sie da rausholen wolltest, ehrt Dich natürlich sehr, nur hat es der Katze leider auch nicht weitergeholfen, denn bis mindestens 12 Wochen sollte sie bei Mama und Geschwistern bleiben, um kätzisches Sozialverhalten zu lernen - u. a. auch, wie man ein Klo benutzt. Wenn die Mama Freigängerin war, dürfte das natürlich einigermaßen schwierig geworden sein... (Unsere beiden Kleinen waren Streunerbabies, aber die hatten zumindest ein Klo in der Scheune, das die Leute, die sie gefunden hatten, dort für sie hingestellt hatten, und die waren dann von Anfang an tatsächlich stubenrein...)
Von den Klos würde ich zumindest die Klappe entfernen, am besten auch die Haube - Katzen mögen das gar nicht, die haben lieber den Überblick übers Geschehen, während sie auf dem Klo hocken - und gerade so Kleine können damit noch gar nicht umgehen. Am besten stellst Du auch noch an mehreren anderen Stellen in der Wohnung Behelfsklos auf (da reichen Kartons, mit Folie ausgelegt und darüber ein wenig Streu. So kleine Miezen vergessen überm Spiel, dass sie mal müssen, und dann geht´s halt leider daneben...
Zu Deiner Streu kann ich nix sagen, die kenne ich nicht.
Klos solltest Du 2x täglich säubern (also Pipiklumpen und Würstchen raussammeln). Eine Grundreinigung kann durchaus auch nur alle paar Monate erfolgen (also komplette Streu raus und schrubben...). Aber keine Katze geht gern auf ein Klo, wo schon ein Pipiklumpen oder ein Häufchen drinliegt, also sollten diese Geschäfte wirklich 2x täglich entfernt werden...

LG, seven
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.228
Reaktionen
158
Dann wundert mich ihre Unsauberkeit nicht, die Kleine ist viel zu früh getrennt worden, hatte den Gang aufs Katzenklo noch gar nicht gelernt und du erwartest, dass sie auf ein Haubenklo mit Klappe geht.

Viele Katzen werden bei den Klappen mit der Zeit unsauber. Bitte falls vorhanden auch die Kohlefilter oben im Deckel entfernen, die bringen ohnehin nichts und so kommt wenigstens etwas Luft und Licht von oben rein. Katzen sind nun mal keine Höhlenscheißer, sie verrichten in der Natur ihr Geschäft auch nicht in Höhlen oder extra versteckt, meist an recht übersichtlichen Plätzen. Außerdem sind Katzen sehr geruchsempfindlich, was meinst du wie es in so einem Klo mieft, während die Katze ihr Geschäft verrichtet. Brauchst dir ja nur mal vorzustellen, du müsstest auf ein Dixie-Klo gehen. Man sollte froh sein, wenn die Katzen überhaupt ein Haubenklo akzeptieren, aber diese Klappen sind eine Zumutung und sollte man auf jeden Fall weglassen.

Auch müssen Katzenklos zweimal täglich gesäubert werden und nicht nur 2-3 mal die Woche, da musst du echt froh sein, dass nicht beide Katzen unsauber sind. Vorallem bei den Haubenklos mit Klappe, mag mir gar nicht vorstellen, wie dass da drinnen stinkt, während Katze nach einer sauberen Stelle sucht, um ihr Geschäft zu verrichten.

Das Katzenstreu vom Edeka kenne ich jetzt nicht, ist dass ein feines, weiches, sandiges Streu oder eher grobkörnig? Ich würde auf eine bessere Qualität beim Streu umsteigen, die haben meist auch eine deutlich bessere Geruchsbindung und wie gesagt unbedingt die Klappen vom Klo entfernen.

Zwei Fragen habe ich dann trotzdem noch, wie alt ist die andere Katze, welches Geschlecht und sind beide Katzen kastriert?

EDIT: Seven war mal wieder schneller. ;)
 
Horrorpueppchen

Horrorpueppchen

Registriert seit
19.03.2014
Beiträge
5
Reaktionen
0
Okay danke,

das werd ich mal ändern.

Mein Freund hat grad das alte kinderkatzenklo raus gehollt und füllt es jetzt mit streu.
Lucy ist 2 Jahre alt und Weiblich und nein beide sind nicht kastriert.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Oups, dann wird aber auch das für beide Katzen allerhöchste Eisenbahn!
Katzen sollten mit 5-6 Monaten kastriert werden, auch wenn sie reine Wohnungskatzen sind.
Sie werden sonst mindestens 2-3x im Jahr rollig, das kann auch in eine Dauerrolligkeit münden, und das ist für keine Katze ein Spaß, sondern wird dann richtig gefährlich. Das Markieren (also: "Wir pinkeln mal überall hin, wenn auch nicht volle Kanne, aber überall ein bisschen") kommt dann hinzu.
Du solltest also schleunigst einen Kastra-Termin für Deine beiden Miezen vereinbaren - das ist ein weiterer Punkt, der Dein "Pinkelproblem" reduzieren dürfte.
Für Katzen ist der Eingriff ein wenig schwieriger als für Kater, aber nach spätestens 2 Tagen sind sie normalerweise wieder genauso fit wie vorher...

LG, seven
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ergänzend noch: Wenn sie nun erfolgreich ein Klo benutzt, bitte immer ganz eifrig loben. Falls noch was daneben geht: Einfach komplett ignorieren. Katzen lernen weniger duch Bestrafung als durch positive Bestärkung.

Und weil´s so dermaßen wichtig ist auch von mir noch mal: Bitte ganz dringend einen Kastrationstermin für beide vereinbaren!
 
Mümmizicke

Mümmizicke

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
184
Reaktionen
0
Huhu,

TA gehen abchecken zwecks Blasenentzündung und dann schleunigst BEIDE kastrieren lassen wurde bereits geschrieben. Als Anmerkung.... ich hatte mal eine 5jährige unkastrierte zu uns geholt, wo bei der Kastration festgestellt wurde das sie bereits Veränderungen an der Gebärmutter hat. Du siehst bitte lieber früher als später Katzen kastrieren lassen um dem Vorzubeugen.

Wenn das erfolgt ist und es weiter zur Unsauberkeit kommt kann man weiterforschen. Ergänzend fällt mir noch spontan ein, weil Du schriebst es wir vorzugsweise auf die Sachen Deines Freundes gepullert, nutzt er ein anderes Dusch- Waschmittel als Du ? Wenn das der fall ist dann sollte er mal 2 Wochen Dein Mittel nutzen, es kann sein das in seinem Mittel ein Stoff drin ist den Whisky unbedingt übertünchen möchte :uups:

Ich drück die Daumen und berichte bitte weiter
 
Horrorpueppchen

Horrorpueppchen

Registriert seit
19.03.2014
Beiträge
5
Reaktionen
0
Also nochmal zur Info:

Wegen der sache mit der frühen trennung, das wusste ich leider nicht da der besitzer meinte sie sei entwöhnt, wir haben uns nur damals gewundert das Lucy anfing die kleine zu Säugen.

Die kleine geht jetzt mit Lucy zusammen im Wonhnzimmer auf das neu reingestellte Katzenkl. Habe heute auch alle wieder gereinigt und werde es jetzt auch immer täglich machen. Jetzt haben wir auch das Reinigungsmittel bestellt und werden mal alle Decken und kleidungsstücke durch waschen damit und das Sofa und den Sessel damit esprühen. Ich hoffe das wirkt. Aber die kleine hat heute zumindenst mal nicht auf eine decke gepullert was ich schon als kleinen erfolg sehe.
Wie viel kostet den eine Kastration so im ungefähren? Die kleine ist nämlich heute wieder rollig geworden.

Danke für die vielen Tipps :)

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und unsere kleidung Waschen wir immer gleich, er benutzt nur anderes Duschgel aber ich wechsel meines imer regelmässig so wie er. Aber bis jetzt haben wir nix daran gemerkt ob sie es stört, da sie eher nach dem er duschen war viel verschmusster gegen über ihm wird.
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.052
Reaktionen
30
Kastra bei Kätzinnen war glaub ich 80-120 EUR, je nach TA und Gegend. Laß sie unbedingt beide erstmal kastrieren, das Thema könnte allein dadurch eh erledigt sein.
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Ergänzend zu dem Enzymreiniger: Medizinischer Alkohol entfernt auch ganz wundervoll die Gerüche und es bleibt nichts zurück. Bekommst du in der Apotheke (Isopropylalkohol 70 %) und ist wirklich sinnvoll, wenn vor allem auf Sofas gepinkelt wurde. Den Alkohol großzügig draufschütten und richtig einsickern lassen, dann geht auch "im" Sofa der Geruch weg. Mit dem Spray bist du sonst nur sehr oberflächlich dabei. Der Alkohol stinkt erst fürchterlich, aber das verdampft komplett, wenn´s trocknet. Allerdings solltest du einen Farbtest an einer unauffälligen Stelle vorab machen :eusa_shhh:.
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.037
Reaktionen
0
Ich hatte vor 24 Jahre, als meine Ashra zu uns kam auch das Pinkelproblem...damals hieß es noch Katzen müssten min. ein mal Rollig werden.
(Was absoluter Quatsch ist). Sie wurde dann gleich dauerrollig und wir mussten lange warten ehe der TA sie kastrierte.

Nach der Kastration hat sie nie wieder irgendwo hin gepinkelt.

Frag euren TA ob ihr Ratenzahlung machen könnt wenn es bei zwei Katzen zu viel auf einmal ist. Auf jeden Fall sollten sie zusammen Kastriert werden, da es zwischen Potenten und unpotenten Katzen oft zu Problemen kommt.
 
Horrorpueppchen

Horrorpueppchen

Registriert seit
19.03.2014
Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine Sis hat mir jetzt geratten die kleine erstmal zu Kastireren, da die Große kein Problem darstellt (außer das sie einmal in die Dusche gepinkelt hat), wenns zu teuer wird. Die große war bis jetzt auch nur 2 mal rollig aber die kleine wird immer pünktlich wen ich Nachtschicht habe rollig.

Mit dem alkohol merk ich mir aber ich holle erstmal das mittel was mir vorher geraten wurde :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.881
Reaktionen
11
Je länger Du mit der Kastra wartest, desto schlimmer wird es - und desto größer wird das Risiko gerade für Deine Große.
Wie schon gesagt wurde - es kann auch zu "zwischenkätzischen" Problemen kommen, wenn eine kastriert ist und die andere nicht. Womöglich fängt dann die Große an, protestzupinkeln - und das aus der dann wieder rauszukriegen, könnte mit Pech ein Ding der Unmöglichkeit werden.
Ich würde daher wirklich versuchen, beide gleichzeitig kastrieren zu lassen. Dann riechen sie beide nach TA, sind beide erstmal 1-2 Tage groggy und können sich gemeinsam erholen (sonst würde die Große um die Kleine rumturnen und nicht verstehen, warum sie anders riecht und nicht spielen will - und geht ihr im Extremfall sogar an die Naht...)
Wir haben für unsere Katze damals 120 Euro bezahlt, für den Kater 80 Euro (bei Katern ist der Eingriff einfach kleiner).
Bei Katzen sollte man ohnehin ein bisschen was auf dem Sparbuch haben, denn wenn sie mal krank werden, kann man auch mal eben locker 100-200 Euro loswerden, bei schwerwiegenderen Sachen durchaus auch sogar bis in den vierstelligen Bereich.
Unsere Audrey hatte jetzt mal wieder ein Aufflammen ihres Katzenschnupfens - da sind wir auch mal eben 250 Euro losgeworden. Mit sowas muss man leider einfach rechnen.
Und ja, es wurde ja auch schon gesagt, es gibt auch Tierärzte, die Ratenzahlung akzeptieren. Ich würde da kein Risiko eingehen, sondern wirklich beide zugleich kastrieren lassen. Der Eingriff an sich ist Routine, auch wenn er bei Katzen etwas größer ist als bei Katern, aber nach 2 Tagen sind sie in der Regel wieder fit und munter...

LG, seven
 
Thema:

Meine Kleine Katze pinkelt rum Brauch dringend hilfe :(

Meine Kleine Katze pinkelt rum Brauch dringend hilfe :( - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

    Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze: Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen. Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein...
  • Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung

    Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung: Hallo, ich hab mal eine Frage... Ich wohne im Moment in einer 4 Zimmer Wohnung mit kleinen Balkon, ziehe aber nun in eine kleine 1 Zimmer Wohnung...
  • Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich

    Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich: Hallo! Bei mir sind vor einer Woche 2 kleine Katzen (11 Wochen) eingezogen. Ein Kater und eine Katze. Seit letzten Donnerstag, als ich das...
  • Kleine Katzen zähmen und fangen

    Kleine Katzen zähmen und fangen: Hallo ihr Lieben, Meine Oma hat einen alten Bauernhof, in dem sich seit einiger Zeit eine schäue Katze befindet. Diese wurde immer gefüttert und...
  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...
  • Kater streiten sich - Ähnliche Themen

  • Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze

    Hilfe bei kleiner verängstigter Babykatze: Mein kleiner Stewie ist 12 Wochen alt und wir haben ihn gestern bekommen. Er wirkt sehr gesund, neugierig und verspielt, allerdings haben wir ein...
  • Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung

    Umzug mit 2 Katzen in kleinere Wohnung: Hallo, ich hab mal eine Frage... Ich wohne im Moment in einer 4 Zimmer Wohnung mit kleinen Balkon, ziehe aber nun in eine kleine 1 Zimmer Wohnung...
  • Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich

    Kleine Katzen pinkeln auf einen Sessel und auf einen Teppich: Hallo! Bei mir sind vor einer Woche 2 kleine Katzen (11 Wochen) eingezogen. Ein Kater und eine Katze. Seit letzten Donnerstag, als ich das...
  • Kleine Katzen zähmen und fangen

    Kleine Katzen zähmen und fangen: Hallo ihr Lieben, Meine Oma hat einen alten Bauernhof, in dem sich seit einiger Zeit eine schäue Katze befindet. Diese wurde immer gefüttert und...
  • Kater streiten sich

    Kater streiten sich: Wir haben seit ein paar Tage kleine Katzen aufgenommen. Sie sind 12 Wochen alt , die beiden sind beide männlich. Die beiden rabauken streiten...