Grundloses Erbrechen und komische Bauchschmerzen

Diskutiere Grundloses Erbrechen und komische Bauchschmerzen im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo zusammen! Also am Donnerstagmorgen fing alles an. Um 5.30 uhr klingelte mein Wecker, ich fühlte mich da schon überhaupt nicht gut, war...
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Hallo zusammen!

Also am Donnerstagmorgen fing alles an. Um 5.30 uhr klingelte mein Wecker, ich fühlte mich da schon überhaupt nicht gut, war wahnsinnig müde und meinte ich würde direkt umkippen wenn ich aufstehe. Also beschloss ich, noch eine halbe Stunde liegen zu bleiben, Lust auf Frühstück hatte ich eh nicht. Nach der halben Stunde stand ich dann auch auf und setzte mich völlig belämmert an meinen Schminktisch wo ich eine weitere halbe Stunde einfach nur da sass. Ich fühlte mich zittrig und schwach und allmählich machte sich Übelkeit in mir breit. Ich hatte eigentlich nicht das Gefühl, erbrechen zu müssen, fühlte mich aber im Bad wohler, also setzte ich mich neben die Toilette auf den Boden. Es dauerte ca 2 Minuten dann musste ich mich übergeben. Es kam aber nur Säure und gelber Schleim hoch.. :silence: Meine Mutter kam kurz ins Bad und fragte ob ich mich habe übergeben müssen und sagte noch, ich solle einen Tee trinken, dann ging sie wieder. Ich blieb noch ein paar Minuten sitzen, fühlte mich richtig elendig. Ich schrieb meiner besten Freundin was passiert war und sie antwortete, ich soll heute Zuhause bleiben.
Wollte ich aber nicht, denn ich fehlte schon oft genug in der Schule. Ich ging zurück in mein Zimmer und setzte mich in die hinterste Ecke von meinem grossen Bett an die Wand (was ich komischerweise immer mache, wenn es mir nicht so gut geht). Meine Mutter kam ins Zimmer und bot mir an, mich zur Schule zu fahren. Ich war einverstanden, denn mit der Bahn würde ich es jetzt nicht mehr rechtzeitig schaffen. Ich setzte mich wieder an meinen Schminktisch und schminkte mich. Mir war noch immer übel und mein Herz pochte voll schnell :shock: Nach ca einer viertel Stunde ging ich zu meiner Mutter und sagte ihr, dass es nicht geht, ob ich vielleicht dann erst auf den Nachmittag zur Schule kann. Sie war nicht begeistert aber sagte ja.

Ich ging ins Bett und schlief auch gleich ein. So gegen 10.00 Uhr wachte ich mit starken Bauchkrämpfen wieder auf und musste erneut erbrechen. Wieder Säure und Schleim, dieses mal war der Schleim um einiges gelber und zäher.. Ich schlief wieder ein, nach einer halben Stunde wiederholte sich das ganze. Meine Mutter rief beim Arzt an, welcher mir Tabletten bereitlegte. Bald darauf ging unsere Haushaltshilfe und holte mir die Tabletten, in der Zwischenzeit musste ich noch einmal erbrechen. Die Tabletten waren Motilium Lingual (Schmelztabletten) gegen das Erbrechen und Buscopan gegen die Bauchkrämpfe. Das Buscopan schlug recht schnell an, die Bauchkrämpfe besserten sich. Das Motilium brauchte etwas länger, nach einmal erneut Erbrechen war dann aber Ruhe. Den Nachmittag verbrachte ich dann im Bett, mal schlafend mal wach. An Essen oder Trinken war den ganzen Tag über nicht zu denken. Abends konnte ich dann mal eine halbe Tasse gekühlten Tee und ein Glas Wasser trinken. Das Fiebermessen ergab 37.7 Grad.

Freitagmorgen war ich um ca. halb 9 wach. Um halb 10 stand ich auf und konnte sogar einen Joghurt essen und 10 Minuten Fernseh schauen. Danach wurde mir wieder übel und ich ging zurück ins Bett. Erbrechen musste ich zum Glück den ganzen Tag nicht, konnte aber auch kaum essen oder trinken. Gegen den Abend ass ich ein par wenige Ravioli und einen Zwieback, mehr nicht.

Heute ist es nicht viel besser. Ich schlief bis ca halb 10, dann wurde ich von meinem Bauch geweckt, er gab so ein komisches Geräusch von sich. Wie ein Magenknurren, aber in "Zeitlupentempo" und so laut, dass ich echt davon aufwachte! Fühlte sich auch komisch an.. Hunger hatte ich irgendwie die ganzen Tage über nicht so recht. Vor ca 2 Stunden konnte ich nochmal ein par Ravioli essen und etwas Eistee trinken. Bekam danach aber Bauchschmerzen und ging ins Bett, wo ich jetzt noch immer bin.

Ich hab so komische Bauchschmerzen, mein Magen fühlt sich so schwer an und alles andere als leer (was er aber ist, da ich ja kaum gegessen habe). Ich habe das Gefühl er wäre total aufgebläht, ist er in Wirklichkeit aber nur ein kleines bisschen.

Weiss jemand Rat? laut Ärztin bin ich noch immer 3 Kilo zu leicht (war vor wenigen Wochen aber noch viel weiter unten) und sollte versuchen auf ca 50 Kilo zu kommen, was ich so aber kaum schaffen werde :| Ausserdem mache ich recht hartes Muskeltraining im Fitnessstudio, damit ich einen sportlich muskulösen Körper bekomme und nicht mehr so dünn und zerbrechlich bin. Dazu muss ich aber natürlich auch fit sein und recht essen können..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
LG :angel:
 
22.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ganz ehrlich?
Damit würde ich zum Arzt gehen. *denk*

Hört sich recht seltsam an...
Vielleicht auch mal ins KH um Ultraschall zu machen..

Wünsche dir gute Besserung
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Du bist sicher, dass du nichts falsches gegessen hast? Manchmal kommen mögliche Auslöser ja nicht als erstes in den Sinn..

Ich würde auch auf jeden Fall noch mal zum Arzt, wenn nicht sogar ins Krankenhaus gehen. Das klingt alles ziemlich eigenartig und "normalerweise" sollte sowas doch nach ein, zwei Tagen wieder besser werden.
Mir fällt da auch nichts ein, was es sonst noch sein könnte.. aber ein Arzt kann da wahrscheinlich sowieso viel mehr dazu sagen als wir hier :eusa_think:
Nimm das mal bitte nicht zu sehr auf die leichte Schulter, lieber einmal zu viel bei Arzt gewesen, als einmal zu wenig.

Gute Besserung!
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Natürlich kann aus der Ferne niemand sagen was es ist, aber ich finde schon es könnte ein Infekt/Lebensmittelvergiftung oder eine Gastritis sein.

Manchmal fängt man sich mit Lebensmitteln eine Bakterieninfektion ein ohne dass man es am Lebensmittel hätte riechen, sehen oder schmecken können müssen dass es schlecht war.
Fieber und Erbrechen sind auch ziemlich typisch dafür (meistens gibt es allerdings auch noch Durchfall dazu).

Eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) kann man ebenfalls von falschem Essen/Ernährung bekommen, allerdings kann sowas auch durch Stress entstehen. Gerade die Verdauungsorgane sind da sehr empfindlich.

Wenn es in den letzten Tagen trotzdem potentiell eher besser als schlechter geworden ist würde ich mich an deiner Stelle jetzt übers Wochenende gut schonen und sehen ob es besser wird.
Nach Möglichkeit auch auf jeden Fall was Essen, damit der Magen nicht weiter übersäuert, aber eher schonende Sachen (nicht extrem fettig, nicht stark säurehaltig) und lieber ein paar kleine Mahlzeiten als ein oder zwei große.

Wenn es bis Anfang nächster Woche immer noch unverändert ist würde ich zum Arzt gehen.

Gute Besserung
 
Karamellkuesschen

Karamellkuesschen

Registriert seit
03.10.2012
Beiträge
1.334
Reaktionen
0
Also Ferndiagnosen sind immer schwierig, aber für mich hört es sich ein bisschen nach Gastritis an. Gerade, wenn du sagst/schreibst, dass es nach dem Essen erst besser, dann jedoch wieder schlechter wird (so habe ich das jedenfalls verstanden, wenn das falsch ist, korrigier mich bitte)...

Wie Kompasqualle schon geschrieben hat, würde ich mit Schonkost das Wochenende verbringen und wenn es am Montag nicht besser ist zum Arzt gehen...

Wünsche dir gute Besserung. :)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
So hart es klingt ich würde die Ravioli und den Eistee ganz weglassen (wenn das nun eistee aus der Flasche fertig war.) Bleib bei Zwieback oder leerem Toast das geht meist besser. Wenn du dich traust geht auch Reis, ungesalzene (gekochte) Nudeln oder so aber viel mehr experimente würde ich grade nicht machen. Auch Milch und Jogurt würde ich meiden.

Und joah einen Arzt würd ich da auch mal drüber gugen lassen wenns nicht besser wird
 
cherry-lein

cherry-lein

Registriert seit
31.03.2012
Beiträge
2.780
Reaktionen
83
An deiner Stelle solltest du so bald wie möglich mal zum Arzt gehen denn deine Symptome passen auch auf eine Appendizitis (Blinddarmentzündung). Hast du denn auch Durchfall oder Verstopfung?
Bleibt bis morgen erst mal bei weicher Kost (Toast, Nudeln, Kartoffelbrei ect.) und Tee und trink unbedingt mal eine Brühe denn du brauchst ganz dringend wieder Salze und Mineralien und dann geh gleich morgen früh zum Arzt und lass mal ein Ultraschall machen. Wenn sich nichts finden lässt empfiehlt es sich mal ins Krankenhaus zu gehen und mal eine Gastro (Magenspiegelung) zu machen, da kann man genau sehen ob was mit deinem Magen nicht stimmt und dort kann man dich einfach mal gut durchchecken. Keine Panik, so schlimm wie sich viele das Krankenhaus vorstellen ist es gar nicht ;)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Off-Topic
Psst, Leute, Wuschelmonsterchens Anfrage ist vom Samstag und da sie sich seit dem in diesem Thread nicht mehr gemeldet hat, aber sonst recht rege im Forum unterwegs war, denke und hoffe ich, es geht ihr mittlerweile wieder gut ;)

 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
Auf jedenfall ist es ziemlicher Unsinn sich in einem (Tier)Forum medizinische Tipps holen. Sie soll ihren Arzt fragen was sie hat und wenn es besser wird, wird er sie schon weiter untersuchen (Ultraschall, Magenspiegelung ect. pp.) und evtl. auch an einen Facharzt überweisen... Mal ernsthaft, warum fragt man hier nach medizinischen Infos?:roll:
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Felix, es ist wesentlich einfacher im Forum schnell zu fragen ob das jemand so kennt als sich zum Arzt zu schleppen und einer mühsamen Untersuchung zu unterziehen wenns einem eh schon nicht gut geht.

Danke für eure Antworten! Ja es geht jetzt schon wieder etwas besser, Appetit ist jedenfalls wieder da. Allerdings bin icj ungewöhnlich schnell satt :eusa_think: Und mein Bauch ist immer ein kleines bisschen nach vorne gewölbt und manchmal recht hart. Sonst bemerke ich aber keine Verdauungsprobleme. Mein Blinddarm wurde vor einem Jahr per Not-OP rausgeholt.. war keine schöne Sache, ich weiss also wies im KH ist :lol: Dorthin will ich wegen dieser Sache jetzt nicht unbedingt.. Ich denke es ist auf dem Weg der Besserung, sollte es sich wieder verschlechtern geh ich gleich mal zum Arzt :angel: Danke für eure Hilfe!
Liebe Grüsse
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
Felix, es ist wesentlich einfacher im Forum schnell zu fragen ob das jemand so kennt als sich zum Arzt zu schleppen und einer mühsamen Untersuchung zu unterziehen wenns einem eh schon nicht gut geht.
Aber es handelt sich um ein Internetforum, dessen User du nicht persönlich kennst. Wie kommst du darauf, dass du hier eine qualitative Antwort bekommen wirst? Selbst wenn du eine bekommen solltest, wie willst du die von den unqualifizierten unterscheiden?

Wenn ich mich in einem Rechtsstreit befinde, gehe ich zum Anwalt. Wenn ich medizinische Hilfe brauche, gehe ich zum Arzt. Wenn ich wissen will, ob dass neue 1500 Liter Aquarium vom Wohnzimmerfußboden getragen werden kann, frage ich einen Statiker. Aber in keinen dieser Fälle frage ich in einem Forum, wo jeder einfach alles schreiben kann, und verlasse mich dann darauf. Oder sehe ich das falsch?
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Es ist aber kein Rechtsstreit sondern nur eine einfache Frage wegen Bauchschmerzen und Übelkeit, warum sollte ich dann nicht hier fragen dürfen? Ich bin schon seit langer Zeit in diesem Forum angemeldet und bin täglich hier. Ich "kenne" diese Leute schon recht gut und weiss, wer hier "qualitative Antworten" gibt und auf wessen Aussagen ich vertrauen kann. Sonst noch Fragen? Du scheinst jemand zu sein, der gerne diskutiert. :lol:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und wenn ich jetzt wissen will ob mein Hamsterkäfig gross genug ist, darf ich dann auch nicht hier fragen weil ja jeder schreiben kann was er will? :eusa_eh:
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
Du scheinst jemand zu sein, der gerne diskutiert. :lol:
Nein, ich rate einfach nur zur Vorsicht im Internet. Ich bin auch in einigen Foren so unterwegs, teilweise schon seit Jahren. Dennoch würde ich nicht behaupten, dass ich da andere User wirklich kenne.

Was ist denn, wenn dir hier jemand sagt: hey, ich bin Internist und deine Bauchschmerzen hören sich nach XYZ an". Du kannst doch garnicht überprüfen, ob derjenige wirklich Arzt ist, ob seine Tipps vernünftig sind etc. Was einem wieder zu der Frage bringt, was erwartest du für Tipps, wenn du nach medizinischen Rat in einem (Tier)Forum fragst?

Naja, ist halt deine Sache.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und wenn ich jetzt wissen will ob mein Hamsterkäfig gross genug ist, darf ich dann auch nicht hier fragen weil ja jeder schreiben kann was er will? :eusa_eh:
Genau das Gleiche! Du wirst nie sicher gehen können, ob dir wirklich einer Antwortet der auch Ahnung hat. Bei medizinischen, juristischen und baustatischen Fragestellungen kann eine falsche Beratung allerdings schlimmere Folgen haben, als ein zu kleiner Hamsterkäfig. ;) Zumal man sich über richtige Haltungsbedingungen von Haustieren auch prima ohne Internetforum informieren kann.
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Schau, wenn jetzt 5 Leute hier sagen würden "das hatte ich auch mal, ist nicht so schlimm" oder alle sagen "das hört sich nach XY an, damit solltest du vorsichtig sein" oder "Geh sofort zum Arzt das ist tödlich!!!!" dann geh ich doch davon aus, das wa dran ist wenn es 5 Leute auf einmal sagen.. und dann handle ich entsprechend, lasse mich gleich zum Notfall fahren, warte erst mal ab (und nehme die genannten Tips an) oder vereinbare einen Arzttermin in absehbarer Zeit. Es geht/ging lediglich darum, mehrere Meinungen einzuholen.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Ich glaub es ging ihr ja hauptsächlich drum zu erfahren, ob sie sich ernsthafte Gedanken machen und direkt nochmal zum Arzt gehen sollte - dass sie zum Beispiel bei einem "ja absolut, sofort zum Arzt" auch direkt losgegangen wäre. Eben "falls jemand sowas schon mal hatte". Dass hier niemand Heilkräfte hat und Wahrsagen kann, wird sie schon wissen ;)
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Mal schnell so nebenbei: 99% der Hamsterbücher auf dieser Welt sind schrott und ich würde dem allmächtigen (an den ich ja sogar nicht mal glaube) danken, wenn die Leute sich vor der Anschaffung des Tieres in einem solchen Forum anmelden und informieren würden anstatt Geld für ein GU-Buch auszugeben..

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danke Blueberryfairy! :lol:
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Ich denke es geht hier auch nicht darum eine Fachmeinung zu bekommen, ich glaube auch nicht, dass Wuschelmonsterchen so naiv ist, dass sie trotz starker Schmerzen und Fieber und was-weiß-ich-nicht einen Arztbesuch unterlassen würde weil jemand in einem Forum gesagt hat, dass es nichts schlimmes sein kann.

Jeder hier weiß, dass es hier nur Laienmeinungen gibt, dennoch wer sagt, dass man mit Laien nicht über seine Probleme sprechen soll :102:

Wenn es dir schlecht geht dann sprichst du doch sicher auch im "Real-Life" darüber, oder?
Also ich zumindest erzähle Freunden oder Verwandten wenn es mir schlecht geht und ich freue mich auch darüber, wenn jemand Anteil nimmt, mir z.B. sagt 'das kenne ich' oder 'sicher geht es schnell wieder vorbei' oder 'geh damit schnell zum Arzt' oder einfach nur 'gute Besserung'.
Jeder von uns braucht auch sozialen Zuspruch wenn er krank ist (das ist sogar sehr wichtig) und es kann auch einfach gut tun, sich mal in einem Internetforum auszuheulen.

Das hat nichts damit zu tun, dass man nun nicht mehr in der Lage wäre zu erkennen, wann man einen Arzt braucht, deswegen finde ich deine (doch ein wenig vorwurfsvoll klingenden) Einwände nicht unbedingt passend.
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
2.624
Reaktionen
0
Ich glaub es ging ihr ja hauptsächlich drum zu erfahren, ob sie sich ernsthafte Gedanken machen und direkt nochmal zum Arzt gehen sollte
Mir ist schon klar, worum es ihr ging.

Nur kann ihr das hier niemand qualitativ beantworten. Selbst wenn es jemand hier könnte und tun würde, könnte sie doch die Antwort nicht von den unqulifizierten unterscheiden. Eben weil das hier ein anonymes Internetforum ist. Und selbst wenn hier 5000 Leute schreiben "alles halb so wild" und nur einer "oh oh, gleich ab ins Krankenhaus". Wie entscheidet man dann, wer Recht hat? Rein aus der Statistik der Antworthäufigkeiten? Ich weiß ja nicht, aber bei meiner Gesundheit vertraue ich lieber jemandem, wo ich mir zu 100% sicher sein kann, dass der mal ein paar Jahre Medizin studiert hat und nicht einer Masse von anonymen Usern in einem Internetforum.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Jeder hier weiß, dass es hier nur Laienmeinungen gibt, dennoch wer sagt, dass man mit Laien nicht über seine Probleme sprechen soll
Man sollte dann aber auch nicht vergessen, dass es nur eine Laien Meinung ist!
Jeder von uns braucht auch sozialen Zuspruch wenn er krank ist (das ist sogar sehr wichtig) und es kann auch einfach gut tun, sich mal in einem Internetforum auszuheulen.
Ok, ich hatte nicht den Eindruck, dass es ihr nur darum ging. Daher wollte ich nur nochmal kritisch anmerken, dass das hier ein Internetforum ist, wo man weder nach medizinischen Fachwissen fragen, noch dieses erwarten, sollte.

EDIT: Das war auch nicht vorwurfsvoll gemeint.
 
C

Catnip

Registriert seit
19.11.2008
Beiträge
7.930
Reaktionen
0
Den Punkt versteh ich und da bin ich auch deiner Meinung, keine Frage. Find es grad etwas schwer, zu beschreiben was ich denke. Neuer Versuch: Wenn es mir auf Arbeit nicht so super geht und ich einfach nicht einschätzen kann, ob ich es noch bis zum Ende durchhalte oder es bis dahin nicht evtl schon schlimmer geworden sein könnte, bin ich über Meinungen anderer ziemlich dankbar. Wenn solche Zusprüche wie Kompassqualle meinte, kommen, dann bin ich ein Stück zuversichtlicher. Dass ich trotzdem zum Arzt gehe, wenn ich merke, dass es schlimmer wird, steht ja nicht infrage. Wenn aber kommt "du siehst gar nicht gut aus, bist blass, wirkst ziemlich schwach, geh lieber zum Arzt", dann bin ich auch eher bereit, nachzugeben und lieber einmal zu oft zum Arzt zu gehen. Manchmal bekommt man ja den Ernst der Lage nicht ganz mit, weil man den Schmerz im Auge hat bzw man bekommt die Situation anders mit.
Weißt du wie ich mein?

Edit: Find ich übrigens gut, dass du da noch mal extra drauf hinweist, nebenbei gesagt.
 
Karlü

Karlü

Registriert seit
07.02.2010
Beiträge
4.089
Reaktionen
0
Ich denke du solltest es weiter beobachten Wuschelmonster

Aber sei vorsichtig und warte nicht zu lange damit
Aufgeblähten Bauch und Magenkrämpfe erinnern mich an eine Speiseröhrenentzündung die ich letzten Monat hatte
Keine schöne Sache
Und manchmal sah ich echt aus als wäre ich im 6,-7. Monat schwanger
Auch Übelkeit war dabei
und 2,5 Wochen krank schreiben mit 30 Tagen Tabletten schlucken inklusive
Lass dich am besten mal ultraschallen

Liebe Grüße
 
Thema:

Grundloses Erbrechen und komische Bauchschmerzen