kleintier gesucht welches nachts leise ist!

Diskutiere kleintier gesucht welches nachts leise ist! im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, ich suche ein kleintier welches nachts leise ist! Ich hatte selber schon tiere von a-z also erfahrungen habe ich genug gemacht! Ich dachte...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
R

R32ler

Registriert seit
16.05.2011
Beiträge
100
Reaktionen
0
Hallo, ich suche ein kleintier welches nachts leise ist!
Ich hatte selber schon tiere von a-z also erfahrungen habe ich genug gemacht! Ich dachte an 1-2 meerschweinchen allerdings
hat meine freundin eine allergie gegen meeris :(
Das tier sollte in einem kleinen käfig gehalten werden, also fallen hasen frettchen und evtl ratten weg!
Mit dem tier möchte ich bezwecken das mein hund wenn er 4-5 std alleine ist sich nicht alleine fühlt und jammert bzw bellt!

Jemand eine idee? Ich dachte auch schon an 2 farbmäuse :) aber ich glaub die machen auch krach...

Bei dem hasen von meiner freundin funktioniert das perfekt, allerdings ist mir ein hase doch zu laut :)
 
25.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Was genau heißt denn bei dir "klein"? Für Mäuse und Hamster sollten es mindestens 100cmx50cm sein. Gruppentiere wie Farbmäuse sollten auch mindestens zu viert gehalten werden.

Und was soll dein Hund denn dann mit den Tieren? An sie rankommen sollte er keinesfalls, er kann mit denen also nix anfangen. Das Gehege müsste bei einem Hund auch so abgesichert sein, dass hundert pro NICHTS passieren kann. So ganz verstehe ich den Gedankengang dahinter nicht :eusa_think:
Wenn er Beschäftigung braucht, wäre vielleicht ein Sitter oder ein Partnerhund besser.

Hamster und Farbmäuse sind nachts zu ertragen- wenn man ihnen ausreichend Platz und artgerechtes Zubehör gibt, sodass sie nicht am Gitter knabbern um sich auszulasten. Und das bedeutet mitunter, dass das Gehege deutlich größer als 100x50 sein sollte.

edit: Auch Kaninchen sind Gruppentiere, Einzelhaltung ist absolute Tierquälerei.

Die meisten Kleintiere sind eben Dämmerungs- bzw. Nachtaktiv. Sie schlafen tagsüber und sind dann spät am abend munter.
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
1.715
Reaktionen
0
Hallo
Du möchtest Kleintiere damit dein hund ruhig ist wenn er alleine ist ?
"Nette" idee aber ehrlich wäre es nicht besser zu üben das er alleine bleiben kann?

Alle tiere machen Krach und alle tiere brauchen relativ viel platz.
Kaninchen hält man übrigens immer zu 2 niemals alleine genau wie Meerschweinchen und sie brauchen mindestens 4 Quadratmeter.

Rennmäuse brauchen zb mindestens 100*50*50 (besser sogar 120*50) können sehr laut werden.
Hamster brauchen die selben masse aber können auch laut werden.

Farbmause halt man auch mindesten zu 4 und auch die machen Krach oO
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.684
Reaktionen
80
Hey,

anstatt dir ein Tier zu holen, würde ich dir ein Thema im Hunde-Erziehungs-UFO ans Herz legen.
Dein Hund fühlt sich sicher nicht weniger allein, wenn ein Tier mit ihm allein zuhaus ist. Der hat Verlassensangst (oder er protestiert weil er es als Frechheit ansieht, dass ihr geht - kommt darauf an, wo der Hund sich im Gefüge sieht) bezüglich seines Rudels, dass kann kein Nager ersetzen.
Das Allein-Sein sollte komplett neu aufgebaut werden, sodass der Hund die Ängste verliert und Allein-Sein auch nicht mehr als Besonderheit ansieht. Das braucht Zeit, solang solltet ihr über einen Sitter nachdenken, denn jedes Mal, wenn er allein doch wieder Angst bekommt, ist das ein massiver Rückschritt.
Das wird harte Arbeit, aber es kann klappen, wenn ihr konsequent übt.

Wenn du Nager haben möchstest, dann nicht wegen der Erziehung des Hundes. Und die Baustelle sollte auch vorher behoben werden.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
... wobei unsere Farbmäuse nachts ab und an dermaßen Radau gemacht haben, dass sich der Nachbar unter uns beschwert hat. Der musste erkältungs-schnarchbedingt aus dem Schlafzimmer ausziehen und hat dann in seinem Wohnzimmer geschlafen - welches direkt unter unserem Wohnzimmer lag, in dem halt die Mäusevoli stand. Dummerweise hatten es die Mäuse geschafft, eines der Laufräder so nah an die Käfigwand zu manövrieren, dass das Laufrad da permanent gegengeklackert ist. WIR haben das nicht gehört (unser Schlafzimmer lag um 3 Ecken quasi 5km weg) - aber der Nachbar unter uns hat das sehr wohl gehört und sich am nächsten Tag beschwert. Wir haben das Laufrad dann so "eingebuchtet", dass es nicht mehr gegen die Wand klackern konnte, und dann war´s auch gut.
Mäuse und Ratten sollte man in ihrem Lärmpotenzial nicht unterschätzen - als ich noch nicht allergisch war, hab´ ich auch ein paar Mal erkältungs-röchelnderseits im Wohnzimmer geschlafen, direkt neben der Mäusevoli - das war schon ziemlich anstrengend, eben weil sie dämmerungs- und nachtaktiv sind und dann auch mal ordentlich aufdrehen können, das Gehege umgestalten, die Futternäpfe ausscharren, Jagdspiele veranstalten etc...

Ansonsten kann ich mich ebenfalls Casimir anschließen - sowohl Farbmäuse als Ratten müssen mindestens zu viert gehalten werden, 2 Tiere sind noch kein Rudel.
Auch für Meeries ist es schöner, wenn sie eine Gruppe von mehr als 2 Tieren haben (ein Einzeltier geht ohnehin nicht, ebenso wie bei Kaninchen, das solltest Du Deiner Freundin baldmöglichst nahebringen...).

Ein Hamster sollte in der Regel allein gehalten werden, der ist aber eben wirklich nachtaktiv und kann auch da seinen Radau veranstalten, wenn er im Laufrad tobt oder den Käfig umbaut....

Ich denke, dass Nagetiere eher wirklich nicht geeignet sind, einem Hund die "Einsamkeit" zu nehmen - die müssen alle in Käfigen / Volieren / Gehegen gehalten werden - da hat ein Hund nichts von, im schlimmsten Fall sieht er sie als Beutetiere.

Ich bin gerade auch zufällig im Hundebereich über mehrere Threads gestolpert, wo es um das Alleinsein eines Hundes ging - ich fürchte, da wird kein anderes Tier wirklich helfen, das Alleinsein muss einem Hund wirklich antrainiert werden, und das kleinstschrittig.
Man kann einen Hund daran gut gewöhnen - und 4-5 Stunden sind da auch absolut vertretbar und durchsetzbar.
Vielleicht schaust Du nochmal im Hundebereich nach den entsprechenden Threads bzw. eröffnest einen eigenen dazu, wenn Dir die vorhandenen noch nicht hinreichend helfen.

LG, seven

edit: Krückstock suchen geht.... boar, bin ich mal wieder langsam...
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.356
Reaktionen
49
Mit dem tier möchte ich bezwecken das mein hund wenn er 4-5 std alleine ist sich nicht alleine fühlt und jammert bzw bellt!
Ein Raubtier mit einem Beutetier ruhig stellen? :eusa_eh: Wie kommst du denn auf die Idee, dass sich dein Hund von der Anwesenheit kleiner, wuseliger Tiere (und ja das sind sie im Prinzip alle - egal, ob Maus, Hamster, Kaninchen oder Degu) beruhigen lässt? :eusa_think: Ich würde da eher sagen, ein Hund der eh schon nervös ist, wenn er alleine ist, zerlegt dir dann erst Recht die Bude und vermutlich die Kleintiere gleich mit...:roll:

Ich schließe mich deshalb den anderen an - ohne weiter darauf einzugehen, dass die meisten Kleintiere eher dämmerungsaktiv bzw. nachtaktiv sind und es somit keine "leisen Kleintiere" gibt - und bitte dich die Baustelle "Alleinebleiben" bei eurem Hund mit Geduld und Erziehung anzugehen! Etwas anderes wird auch nicht helfen! Selbst ein zweiter Hund wäre keine Garantie, wenn das Alleinebleiben einfach nie richtig geübt wurde!
 
R

R32ler

Registriert seit
16.05.2011
Beiträge
100
Reaktionen
0
Mein hund liebt es sich vor dem käfig bei meiner freundin hin zu legen und auf den hasen aufzupassen bzw ihn zu beobachten! Er sieht das halt als fernseh gucken...
Dem hasen würde er nie im leben als beute sehen!

Zum hasen meiner freundin, der hase ist mitlerweile 7-8 jahre alt und war bis zu seinem 5-6ten lebensjahr zu zweit! Allerdings wo der andere dann gestorben ist, kam für ihn kein ersatz in frage (versucht haben wir es aber leider ohne erfolg!)

Mit klein meinte ich halt ein käfig der nicht so rießig ist wie ein hasen käfig sprich ich suche was max in der größe von 1 m und höhe max so 50-60cm
Also der sollte dann auf ein sideboard passen
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
3.698
Reaktionen
130
Mein hund liebt es sich vor dem käfig bei meiner freundin hin zu legen und auf den hasen aufzupassen bzw ihn zu beobachten! Er sieht das halt als fernseh gucken...
Dem hasen würde er nie im leben als beute sehen!
Da muss ich dich leider enttäuschen.
Hunde sehen grundsätzlich alle Kleintiere erstmal als Beute- man kann ihnen nur beibringen, dass sie die nicht zu fressen haben, weil es "meins" ist.

Und Kaninchen sollten immer paarweise gehalten werden- wenn man die Vergesellschaftung richtig macht bekommt man auch einen "Einsiedler" vergesellschaftet.
Auf diebrain.de findest du dazu nochmal ganz viele Hinweise.

Um ein Training des Alleinbleibens wirst du nicht herum kommen;)
 
Schattenseele

Schattenseele

Registriert seit
03.11.2009
Beiträge
5.571
Reaktionen
0
Die Kaninchen oder Meerschweinchen würden Avant aber als potentiellen Angreifer sehen und Stress und Panik bekommen.
Auch weil sie nicht aus der Situation fliehen können. Damit tust du den Tieren keinen Gefallen.
Jeder Hund kann lernen allein zu bleiben meiner Meinung nach. Das braucht Zeit,Geduld und vor allem Training. Aber ein Kleintier als Hundefernseher..Sorry, kein Verständnis für.

LG
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.356
Reaktionen
49
Mein hund liebt es sich vor dem käfig bei meiner freundin hin zu legen und auf den hasen aufzupassen bzw ihn zu beobachten! Er sieht das halt als fernseh gucken...
Dem hasen würde er nie im leben als beute sehen!
Das halte ich für eine SEHR gefährliche Aussage! Klar kann ein Hund sich an Kleintiermitbewohner gewöhnen und es kann einen friedlichen Umgang miteinander geben ohne Stress auf beiden Zeiten, ABER zusammen alleine lassen in einem Raum funktioniert nur mit einem gut gesicherten Gehege für das Kleintier - und ich persönlich halte das je nach Tierart und Gehegestandort für keine gute Idee. Und dein Hund bleibt auch wenn er was zum Beobachten hat nicht automatisch besser alleine - bitte verabschiede dich von dieser Wunschvorstellung! Alleinebleiben ist Trainingssache! Und auch ein Hund, der mit 5 Kaninchen und 7 anderen Hunden in einem Raum alleine bleibt, kann bellen, jaulen, randalieren, wenn er das Alleinebleiben nie richtig gelernt hat! Qualität und Quantität der tierischen Gesellschaft haben keinen Einfluss auf einen Hund mit Verlassenesängsten in Bezug auf seine menschlichen Bezugspersonen! Die Lösing heißt: üben, üben, üben bis es ohne bellen klappt!

Zum hasen meiner freundin, der hase ist mitlerweile 7-8 jahre alt und war bis zu seinem 5-6ten lebensjahr zu zweit! Allerdings wo der andere dann gestorben ist, kam für ihn kein ersatz in frage (versucht haben wir es aber leider ohne erfolg!)
Kaninchen sind manchmal sehr wählerisch bei der Partnerwahl und nicht jede Kombi funktioniert! Aber bei richtiger Vergesellschaftung und Auswahl des Partnertieres findet man auch für schwierige Hoppler den/die Richtige! Einzelhaltung ist für ein hochsoziales Tier wie ein Kaninchen absolute Quälerei - und nein weder Hund, noch Mensch können ein anderes Kaninchen ersetzen! ;)

Mit klein meinte ich halt ein käfig der nicht so rießig ist wie ein hasen käfig sprich ich suche was max in der größe von 1 m und höhe max so 50-60cm
Also der sollte dann auf ein sideboard passen
1m x 0,50m? Da sag ich mal spontan: bei den geringen Maßen, wirst du nichts passendes finden und schon gar nichts, was nachts leise ist...zwei Kriterien, die so ziemlich alle Tierarten, die vielleicht in Frage kämen - wobei ich das Vorhaben an sich eigentlich für völlig sinnlos halte, da der Hund nichts davon haben wird :eusa_shhh: - von vorneherein ausschließen.

Ich wiederhole mich, aber such dir besser einen guten Hundetrainer und kein weiteres Haustier! ;)
 
N

Nixe25

Registriert seit
27.05.2013
Beiträge
322
Reaktionen
0
Zum hasen meiner freundin, der hase ist mitlerweile 7-8 jahre alt und war bis zu seinem 5-6ten lebensjahr zu zweit! Allerdings wo der andere dann gestorben ist, kam für ihn kein ersatz in frage (versucht haben wir es aber leider ohne erfolg!)
Habt ihr die beiden Hasen denn richtig und auch ausreichend lang auf neutralem Boden vergesellschaftet?
Das Kaninchen braucht dringend einen Partner! Bitte holt ihm so schnell wie möglich noch einen Partner!
Dazu kannst du dich ja auch im Kaninchen-UFO schlau machen oder bei diebrain.de .
 
eichhorn33

eichhorn33

Registriert seit
11.02.2012
Beiträge
673
Reaktionen
0
Mein hund liebt es sich vor dem käfig bei meiner freundin hin zu legen und auf den hasen aufzupassen bzw ihn zu beobachten! Er sieht das halt als fernseh gucken...
Dem hasen würde er nie im leben als beute sehen!
Na das ist ja naiv .
Dein Hund lauert nur auf eine Gelegenheit um Beute zu machen .
Wenn er unbeobachtet ist und es ihm langweilig wird , zerlegt er erst den Käfig und dann das Kaninchen .
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

kleintier gesucht welches nachts leise ist!

kleintier gesucht welches nachts leise ist! - Ähnliche Themen

  • Kleintiere

    Kleintiere: Eigentlich hasse ich Themen zur Haustier Beratung, aber heute muss ich selber einen erstellen um mal Ordnung in meinen Kopf zu bringen. Vielleicht...
  • Kleintiere mit hoher Lebenserwartung

    Kleintiere mit hoher Lebenserwartung: Hallo zusammen! Ich bin gerade etwas frustriert. Ich halte nun schon einige Jahre Hamster und mag diese kleinen Plüschkrümel total gern anschauen...
  • Kleintiere sind teuer

    Kleintiere sind teuer: Hallo liebe Community, habe in letzter Zeit paar kränkelnde Fellnasen daheim und mir ist dabei mal wieder aufgefallen, wie viel sie an...
  • neues Haustier!

    neues Haustier!: Hallo, ich bin 13 Jahre alt und meine Eltern haben einen Hund und eine Katze. Ich würde mir gern ein Tier kaufen, welches nicht alzu teuer ist und...
  • neue/r Mitbewohner gesucht - nur wen?

    neue/r Mitbewohner gesucht - nur wen?: hallo zusammen!!! ich hab zur zeit 2 ratten die ich sehr liebe und auf keinen fall hergeben möchte! nicht dass ihr mich falsch versteht. nur...
  • neue/r Mitbewohner gesucht - nur wen? - Ähnliche Themen

  • Kleintiere

    Kleintiere: Eigentlich hasse ich Themen zur Haustier Beratung, aber heute muss ich selber einen erstellen um mal Ordnung in meinen Kopf zu bringen. Vielleicht...
  • Kleintiere mit hoher Lebenserwartung

    Kleintiere mit hoher Lebenserwartung: Hallo zusammen! Ich bin gerade etwas frustriert. Ich halte nun schon einige Jahre Hamster und mag diese kleinen Plüschkrümel total gern anschauen...
  • Kleintiere sind teuer

    Kleintiere sind teuer: Hallo liebe Community, habe in letzter Zeit paar kränkelnde Fellnasen daheim und mir ist dabei mal wieder aufgefallen, wie viel sie an...
  • neues Haustier!

    neues Haustier!: Hallo, ich bin 13 Jahre alt und meine Eltern haben einen Hund und eine Katze. Ich würde mir gern ein Tier kaufen, welches nicht alzu teuer ist und...
  • neue/r Mitbewohner gesucht - nur wen?

    neue/r Mitbewohner gesucht - nur wen?: hallo zusammen!!! ich hab zur zeit 2 ratten die ich sehr liebe und auf keinen fall hergeben möchte! nicht dass ihr mich falsch versteht. nur...