Meeri frisst nach Zahnbehandlung nicht

Diskutiere Meeri frisst nach Zahnbehandlung nicht im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo Leute. Meine 6, fast 7 jährige Lizzy hatte letzte Woche abgenommen und fraß auch nichts mehr. Dann sind wir am Montag zur Tierärztin und...
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Hallo Leute.
Meine 6, fast 7 jährige Lizzy hatte letzte Woche abgenommen und fraß auch nichts mehr. Dann sind wir am Montag zur Tierärztin und die meinte, hinten wären zwei Zähne zu lang sodass Lizzy den Kiefer nicht mehr richtig zumachen könne. Während einer einstündigen Narkose hat die Tierärztin
die Zähne dann abgefeilt. Lizzy war danach sehr müde und hat nicht gefressen. Wir dachten, sie müsse sich ersteinmal von der Narkose erholen. Doch am nächsten Tag fraß sie auch nicht und da dachten wir, sie hätte vielleicht noch Zahnschmerzen. Also haben wir sie mit Schmelzflocken und Karottenbrei gefüttert.
Doch das machen wir jetzt schon die ganze Woche und Lizzy frisst immer noch nicht selbstständig. :( Wenn man ihr etwas vor die Nase hält, sieht man, dass sie abbeißen will aber sie zieht mit den Zähnen nur daran und beißt nicht ab!
Und wenn sie mal was in den Mund bekommen hat, fängt sie an zu würgen und kaut es nicht.
Außerdem pinkelt und kackt sie nicht und sie stinkt ziemlich aus dem Mäulchen.

Wisst ihr was sie hat? Oder wie und mit was man sie besser füttern kann?
Was soll ich jetzt tun?

Hoffe auf viele Antworten, Lizzy2000
 
29.03.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meeri frisst nach Zahnbehandlung nicht . Dort wird jeder fündig!
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Wart ihr nochmal beim Tierarzt? Lasst das nochmal anschauen!
Hab ihr auch mit noch was anderes gepäppelt außer mit der Eigenzubereitung? Sie muss dringen engmaschig (alle 2 Std. auch nachts) gepäppelt werden am besten mit einem speziellem Päppelfutter - dazu könnt ihr gerne auch noch eure Kreation füttern aber wichtig ist jetzt Rohfaser damit der Darm in Schwung gebracht wird - wobei der Zeitrahmen schon verdammt lange ist. :(
Hat sie Schmerzmittel und AB bekommen? Durch die Zahnop kann sie Schmerzen haben und meist werden dabei auch die Schleimhäute verletzt.
Evtl. steht der Biss nicht richtig zueinander das müsste eben auch nochmal geprüft werden.

Ich weiss ja nicht wie lange es nun schon ist das die Verdauung zusammengebrochen ist aber wenn sie überhaupt keinen Kot mehr absetzt sieht es leider nciht sehr gut aus......bitte klärt das heute noch alles ab mit dem TA denn unnötig leiden lassen würde ich sie nicht. Und lasst euch Critical Care und Schmerzmittel plus etwas entblähendes (sab simplex o.ä.) mitgeben falls ihr es doch noch ein paar Tage versuchen wollt.
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Nein, wir waren noch nicht beim Tierarzt. Also wir haben mit dem oben genannten Brei gepäppelt und mit Critical Care haben wirs auch schon versucht, aber das nimmt sie sehr ungern. Als Schmerzmittel geben wir ihr Traumeel.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja, und wir geben ihr Heuaufguss (Heu in Wasser und dann ziehen lassen).
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.550
Reaktionen
16
Wie mischst du das Critical Care?

Hier wird der Päppelbrei am Liebsten mit Karottenbrei und Schmelzflocken gefressen.

Was bietest du ihr denn sonst an? Meine Zahnpatientin geht am liebsten am Haferflocken und Erbsenflocken, was sie auch darf.

Ich würde vll. mal überlegen, zu einem Zahntierarzt zu fahren. Ich fahre mit Gipsy auch knapp 25 km zu einer Zahntierärztin.
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ich mische das Critical Care auch mit Karottenbrei und Schmelzflocken.
Was man ihr nicht in den Mund stopft, frisst sie nicht. Das heißt Erbsenflocken nimmt sie auch nicht. :(

Vorhin war ich noch mal beim Tierarzt, aber ein anderer als am Montag. Der stellte fest, dass Lizzy einen Abszess am Gaumen hat. Jetzt hat sie erstmal Schmerzmittel bekommen und morgen müssen wir nochmal hin. Nach dem Tierarztbesuch war sie sehr müde, deshalb hab ich sie dann nicht mehr gefüttert. Hoffentlich gehts ihr morgen besser.
Danke für eure Antworten, LG Lizzy2000
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.550
Reaktionen
16
Und der Tierarzt vom Montag hat den Abzess nicht bemerkt? Zu dem würde ich nicht mehr...

Das sie schon aus dem Mäulchen riecht, ist schon ein Zeichen.

Kann man den Abzess denn (gut) öffnen? Das wäre schon wichtig.
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Und ganz ganz wichtig wäre nach wie vor das Päppeln. Die Verdauung ist ja schon im erliegen, da muss man leider resolut sein und zusehen das ins Schweinchen was reinkommt...
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
1.799
Reaktionen
58
und Bauch massieren, wärmeflasche - wärmedecke für den Bauch - damit dass wieder in Bewegung kommt. und sehr flüssig füttern, die Nierenfunktion ist auch wichtig(kannst du von Käsepappeltee bis hin zu Kamille versuchen, Mariendistlaufguss ist auch nie verkehrt - Leber, Petersilie ist apetittanregend - teste dich mal durch)
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Sorry, dass ich jetzt lange nichts geschrieben habe, aber ich hatte mit Lizzy echt viel zu tun...
Jetzt mal der neueste Stand:
Wir waren wie gesagt am nächsten Tag nochmal dort, und da haben sie festgestellt, dass Lizzy vergrößerte Ovarien hat. Deshalb hat sie eine Hormonspritze bekommen. Doch das mit dem Päppeln hat bei uns nicht so geklappt (Schule, Arbeit). Deshalb haben wir sie dann zum Tierarzt gebracht, damit Lizzy öfter gefüttert wird.
Sie wurde dort dann mit Brei gefüttert, aber selber gefressen hat sie nicht. Darum wurde sie dort noch mehrmals untersucht und die Zähne wurden abgeschliffen, da diese sich nicht abnutzten, weil sie ja nur Brei bekam.
Beim Tierarzt war sie dann eine Woche, dann haben wir sie wieder abgeholt. Wir dachten, wenn sie wieder mit Louise zusammen ist, würde sie vielleicht selber fressen. Außerdem war Louise ja zu Hause allein, weil Lizzy ja beim Tierarzt war. Aber das war nicht so.
Doch das mit dem Füttern ging dann besser, weil ich ja Ferien hatte. (hab ich immernoch.)
Aber die Zähne mussten dann nochmal abgeschliffen werden, weil sich diese ja nicht abnutzten.

Jetzt füttere ich sie immernoch; sie frisst nicht selber. Aber das kann ja nicht ewig so weitergehen!
Ich überlege jetzt echt, ob wir sie einschläfern lassen. Denn sie hatte ja ein schönes langes Leben und viele Meerifreunde und wenn sie nicht selbstständig frisst,...

Das Problem wäre dann nur, was passiert mit Louise! Sie wäre ja dann allein! Und das geht ja nicht. Aber meine Eltern wollen nicht noch ein neues Meeri, weil sie es anscheinend leid hätten, diese Zanhprobleme... (bis jetzt sind fast alle meine Meeris an Zahnproblemen gestorben :( ). Meine Eltern nimmt diese Sache mit Lizzy nämlich ziemlich mit...
Und dann bin ich gezwungen, Louise abzugeben, denn alleine würde sie ja nur vereinsamen...

Aber wenn ich keine Meeries mehr habe, dann... ich weiß nicht was ich sagen soll... dann wäre ich todunglücklich!
Denn ich habe Meeris schon fast mein ganzes Leben, vor allem Lizzy. Außerdem bin ich ein Einzelkind, und ohne Meeris...

Und wir haben ja erst vor zwei, drei Jahren den großen Meeristall gebaut. Und ich finde, wenn man die Möglichkeit hat, Meeris ein schönes ZuHause zu schenken, dann sollte man diese auch nutzen. Irgendwie muss ich meine Eltern noch überreden, Meeris aufzunehmen.

Aber jetzt muss ich erstmal überlegen wie es mit Lizzy weitergeht.


LG Lizzy2000
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.964
Reaktionen
60
Hallo Lizzy2000,

das mit deinem Mädchen tut mir leid, vor allem dass es jetzt so langwierig und hartnäckig ist!

Bekommt sie denn auch Schmerzmittel? Wenn ja seit wann? Und wie lange noch?
Wurden die Zähne immer nur abgeschliffen oder wurde auch nochmal der ganze Kiefer per Röntgenbild untersucht?

Frisst sie den Päppelbrei denn gut? Hält sie ihr Gewicht? Ist sie munter?
Wenn alle Fragen mit ja zu beantworten sind, würde ich lieber noch mal einen zahnkundigen TA aufsuchen und abklären lassen, ob das Problem wirklich nur von den Zähnen kommen kann oder ob es da noch andere Ursachen gibt!

Und die Zysten, haben die vielleicht eine Größe erreicht, die den Darm abdrückt und ihr Schmerzen macht?
Wurde da außer der Hormonspritze noch etwas unternommen? Punktion? Evtl. Vorschlag einer Behandlung mit Regulzyst oder Ovaria comp.?

Ich hatte schon Meeris, die habe ich vier Wochen gepäppelt!
Je nach Erkrankung und Schmerzen (deshalb wäre es schon wichtig, das sie ein Schmerzmittel bekommt!) ist das ein durchaus realistischer Zeitraum!
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
875
Reaktionen
0
Ist der Abzess im Mäulchen denn schon abgeheilt? Meiner Erfahrung nach dauert das eine ganze Weile, ist sehr schmerzhaft und sollte eigentlich neben Schmerzmitteln mit Antibiotika behandelt werden plus regenmäßiges Reinigen der Abzesshöhle etc. Oder habe ich das mit dem Abzess am Gaumen, der ja irgendwie mit den zu langen Zähnen im Zusammenhang zu sehen ist (entweder Auslöser für Nicht-Essen und damit Zahnwachstum oder durch die Zahnfehlstellung hervorgerufen) irgendwie falsch verstanden?
 
S

Schweinemama

Registriert seit
17.05.2013
Beiträge
1.799
Reaktionen
58
Was du versuchen kannst. Gerade bei den Nagetieren ist es ja so - dass der Rachen und die Nase sehr zusammenhängen. Nur die Nase ist sehr sehr heikel - riechen sie nichts - fressen sie nichts - da fährt die Eisenbahn drüber. die Muskulatur schwindet - zähne werden länger und das Kiefer schwächer..

Also zum Päppelfutter dazu duftende Kräuter, Petersilie, kann auch etwas Minze sein (Zitrone oder Pfefferminze). Das nehmen sie in den Zuständen teilweise sogar selber. nicht pur geben - aber in einer Heukugel bewirkt das mitunter wunder (das "Heu" duftig machen sozusagen....) Das Selbe gilt für Obst und Gemüse - Apfel riecht - Apfelblüten vom Baum sind eigentlih eine duftende Delikatesse (Achtung: Apfel stopft als Frucht).du kannst auch "Brotgewürze" dazutun (kein wirkliches Brot) - aber Fenchel (gewürz), Sonnenblumenkerne (fettig - nicht viele), Kümmel (gewürz). Das Heu, etc muss wirklich "duften" -sonst wird nicht mal probier..

Es ist schwer zu entscheiden wenn ein Tier gehen darf,
 
Zuletzt bearbeitet:
Momchen

Momchen

Registriert seit
17.04.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
War bei unserem Meerschweinchen auch so, der Tierarzt hat und Spritzen und einen Brei gegeben den meine Schwester dem Meerschwein füttern musste. Normaler weiße frisst es nach kurzer Zeit wieder.:uups:
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ja, das im Mäulchen ist wieder weg; sie hatte Antibiotika bekommen.
Das mit der Minze werd ich mal versuchen. Brot knabbert sie manchmal, seit ein paar Tagen bieten wir Erdbeere an- die nimmt sie aus der Hand und frisst sie selbstständig! :)

Ich hoffe es bessert sich bald.

Danke für die vielen Tipps! :)

LG Lizzy2000
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.964
Reaktionen
60
Hallo,

schön dass es ihr besser geht! :D

Brot solltest du ihr aber nicht geben! Das bringt am Ende nur noch mehr Probleme, da Getreide eine viel zu lange Verdauungszeit und ein hohes Gärungsrisiko hat bei der speziellen Verdauung der Schweinchen!

Lieber Erbesenflocken und Sonnenblumenkerne, das fressen sie auch gerne und es sind gute Energiequellen für Meeris, die wieder ein bisschen zulegen sollten bzw. einen erhöhten Energiebedarf haben!
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Ok. Sonnenblumenkerne mit oder ohne Schale geben?
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
5.964
Reaktionen
60
Sonnenblumenkerne ohne Schale geben. :D
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Aber bitte auch davon nicht zuviel. Grundnahrungsmittel sind nun mal Heu (im Sommer Wiese) und Frischfuttter in Form von Gemüse und dazu 2-3 Erbsenflocken und Sonnenblumenkerne pro Tier und Tag. (mal so im Groben formuliert ;))
 
Lizzy2000

Lizzy2000

Registriert seit
10.12.2013
Beiträge
229
Reaktionen
0
Das Neueste von Lizzy:

Vorgestern hab ich gesehen, dass sie ganz langsam atmet und sie hat bei jedem Atemzug gefiept. Und da hab ich gesagt: Jetzt erlösen wir sie; sie ist ja alt und hatte ein langes schönes Leben, und es ist ja auch nicht schön für sie wenn man sie Tag für Tag nur mit Brei vollstopft. Und am Samstag hatten wir eh einen TA Termin. Ich war total aufgelöst und todtraurig, denn seit ich Meeris habe, hatte ich schon viele Meeris, die irgendwann alle gegangen sind, doch Lizzy war immer da. Seit anfang an. Und wenn sie nicht mehr da sein würde...:(

Jefenfalls sind wir dann zu TA, und davor hatten wir und alle schon verabschiedet. Wir kamen grad ins Behandlungszimmer rein, da fragte der TA wie es ginge und so. Wir deuteten an, sie gehen zu lassen. Doch dann wollte er wieder die Zähne abschleifen; er hatte sich gar nicht erkundigt, ob wir sie erlösen wollten. Und dann war er auch schon nebenan zum Zähne abschleifen. Doch eigentlich hatten wir doch gesagt, wir wollten sie gehen lassen, damit sie nicht mehr leiden muss.
Der TA kam dann wieder und sagte, an den hinteren Zähnen wäre eine kleine Spitze, die Lizzy daran hindern würde, den Kiefer richtig zu schließen. Wir fragten den TA dann, ob es nicht besser sei, wenn wir sie erlösen würden, aber der meinte: "Sie WILL ja fressen, aber sie KANN NICHT, und dann müssen wir das "kann NICHT" wegmachen. Solange sie sich selbst noch nicht aufgegeben hat, geben wir sie auch nicht auf. "
Tja, und so brachten wir sie doch wieder lebend nach Hause. Wir alle waren ziemlich verwirrt, aber doch auch glücklich.

Am Nachmittag hatte ich sie auf dem Schoß und legte ein bisschen Petersilie vor sie hin, aber ich dachte, sie frisst ja eh nix. Doch plötzlich fing sie an, das Ding :eek:AUFZUFRESSEN:eek:! Ganz aufzufressen! :041:Ich war so überrascht! Ich weiß immer noch nicht was ich sagen soll...:lol:
Jetzt konnte sie so lange nix fressen und frisst nun einfach so dieses Petersilienstängelchen! Natürlich gabs danach noch mehr!

Den Brei bekommt sie jetzt 5 mal täglich und Schmerzmittel kriegt sie auch. Gestern und heute frisst sie selbstständig massenweise Gemüse und Obst (vor allem Erdbeere und Karottengrün:mrgreen:) in kleinen Stückchen und da hab ich mich gefragt, ob sie den Brei und das Schmerzmittel überhaupt noch braucht. Denn sie frisst ja Gemüse und Obst und Gras und Löwenzahn und Heu frisst sie auch ein bisschen. Schmerzen scheint sie ja auch nicht zu haben. Ich werd den Tierarzt mal fragen; wir haben morgen einen Termin.

LG Überglückliche Lizzy2000:sm1_013:


(Sorry für den langen Text:uups:)
 
Kendra

Kendra

Registriert seit
19.04.2010
Beiträge
9.719
Reaktionen
0
Dann hat er die Spitze also weggeschliffen? Ich hoffe sehr das sie nun über den Berg ist und sie fleissig weiterfrisst. ;)
 
Thema:

Meeri frisst nach Zahnbehandlung nicht

Meeri frisst nach Zahnbehandlung nicht - Ähnliche Themen

  • Meeri frisst nicht mehr und nimmt ständig ab

    Meeri frisst nicht mehr und nimmt ständig ab: Es geht um das Meerschweinchen einer Freundin, das seit einiger Zeit nicht mehr richtig frisst und demzufolge abnimmt. Natürlich war sie beim TA...
  • Meeri plötzlich lustlos, frisst nicht richtig - Kokzidien oder was andres?

    Meeri plötzlich lustlos, frisst nicht richtig - Kokzidien oder was andres?: Hallo ich hab mich gestern angemeldet und im Bereich Meerschweinchen Haltung ein Thema aufgemacht zu meiner 4er Gruppe...
  • Meeri frisst nicht mehr und magert ab

    Meeri frisst nicht mehr und magert ab: Liebe Meeri-Freunde, ich bin neu im Tierforum und brauche dringend Hilfe. Letzte Woche ist unser 10 Monate alter Stupsi gestorben, nachdem wir...
  • Meeri frisst nicht...

    Meeri frisst nicht...: Hallo, es gibt zwar schon unmengen Threads zu dem Thema aber nichts passt irgendwie auf meinen Frodo. Die Geschicht ist leider etwas länger und...
  • DRINGEND!!! meeri frisst nicht mehr von alleine

    DRINGEND!!! meeri frisst nicht mehr von alleine: hallo! ich hoffe, hier findet sich jemand, der mir weiterhelfen kann. ich habe ein etwa 8 - 10 jahre altes meerschweinchen. "lucky" hatte...
  • DRINGEND!!! meeri frisst nicht mehr von alleine - Ähnliche Themen

  • Meeri frisst nicht mehr und nimmt ständig ab

    Meeri frisst nicht mehr und nimmt ständig ab: Es geht um das Meerschweinchen einer Freundin, das seit einiger Zeit nicht mehr richtig frisst und demzufolge abnimmt. Natürlich war sie beim TA...
  • Meeri plötzlich lustlos, frisst nicht richtig - Kokzidien oder was andres?

    Meeri plötzlich lustlos, frisst nicht richtig - Kokzidien oder was andres?: Hallo ich hab mich gestern angemeldet und im Bereich Meerschweinchen Haltung ein Thema aufgemacht zu meiner 4er Gruppe...
  • Meeri frisst nicht mehr und magert ab

    Meeri frisst nicht mehr und magert ab: Liebe Meeri-Freunde, ich bin neu im Tierforum und brauche dringend Hilfe. Letzte Woche ist unser 10 Monate alter Stupsi gestorben, nachdem wir...
  • Meeri frisst nicht...

    Meeri frisst nicht...: Hallo, es gibt zwar schon unmengen Threads zu dem Thema aber nichts passt irgendwie auf meinen Frodo. Die Geschicht ist leider etwas länger und...
  • DRINGEND!!! meeri frisst nicht mehr von alleine

    DRINGEND!!! meeri frisst nicht mehr von alleine: hallo! ich hoffe, hier findet sich jemand, der mir weiterhelfen kann. ich habe ein etwa 8 - 10 jahre altes meerschweinchen. "lucky" hatte...