Was soll ich tun? (2+2 vertragen sich nicht)

Diskutiere Was soll ich tun? (2+2 vertragen sich nicht) im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Guten Morgen, Vorab ein ganz großes danke für eure hilfe. Hab seit samstag 2 neue "chinchillas". Vorgeschichte habe 2 chinchillas (mädchen)...
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Guten Morgen,

Vorab ein ganz großes danke für eure hilfe.

Hab seit samstag 2 neue "chinchillas".

Vorgeschichte habe 2 chinchillas (mädchen) sind beide ca 3 jahre alt und vertragen sich sehr gut hat noch nie probleme gegeben.
Hab mir dann am Samstag 2 neue dazugekauft (2 mädchen die eine 13 wochen alt die ander 14 wochen) Habe alle 4 in einer "katzentransportbox" gehabt für ca 5 stunden haben sich "gut" verstanden und sogar miteinander gekuschelt. Dann hab ich alle 4 in einen "hasenkäfig" getan damit ich den "großen käfig" umgestalten und reinigen kann usw. hab
die 4 dann über die nacht im "hasenkäfig" gelassen.

Sonntag: Jeder der 4 sitzt in einer eigernen ecke und wenn einer von den 3 auf den "blue" (neues mädchen 14 wochen alt) zugeht bzw. in die nähe kommt stellt sich die kleine (blue) auf die hintepfoten und zeigt die zähne und "pinkelt" den anderen (der zu nahe kommt) an ...
Habe mich dann für 2 stunden neben den käfig gesetzt (Hasenkäfig) und sie haben sich alle 4 gut vertragen habe den käfig auf einer seite aufgemacht so das sie zumir kommen können usw. haben dann alle 4 miteinander "gespielt".

Heute in da früh haben sie sich wieder "bekriegt" hab nun die 2 "alten" in den Hasenkäfig gelassen und die 2 "babys" in die katzentransportbox getan (die vertragen sich ) nun ist meine frage was soll ich heute tun ? wie bekomm ich es hin das sich alle 4 vertragen?

Hab da schon ein paar sachen gelessen und wäre eigentlich für die variante das ich alle 4 in eine "kleinere" transportbox tue und dort für 1-2 stunden lassen(wenn sie sich vertragen)(wenn nicht sofort raus? und wieder trennen?) und nach 1-2 stunden in die "Katzentransportbox" diese dann neben mein bett stelle und sie dort für 1 nacht drinnen lasse.

Wenn Sie das auch gut überstanden haben dann in den hasenkäfig und dort nochmal schauen ob es passt für 1-2 wochen drinnen lassen und dann in den "großen" käfig übersiedeln?

Oder einfach alle 4 in den "großen" käfig geben und den käfig vorher mit essigwasser auswischen und veränderungen vornehmen ?

bin zur zeit ziemlich ratlos .

bitte um eure hilfe.

vielmals danke im vorhinein.

Mit freundlichen grüßen

Markus.
 
01.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Leitfaden Verhalten bei Chinchillas von NTV geschaut? Dort steht vieles Wissenswertes über das Verhalten, aber auch Ernährung, Pflege und Vermehrung. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Huhu,

solange sie sich nicht beißen würde ich sie im Hasenkäfig lassen. Pinkeln ist eine soziale Interaktion die in dem Fall soviel heißt wie: "Ich kenne dich nicht, ich wehre dich erstmal ab bis ich dich genug einschätzen kann." Im Hasenkäfig kann die Rangordnung auch schonmal 3-4 Tage oder eine Woche dauern ;-)

LG Wiwi
 
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
ok... auch wenn sich jede in eine ecke bezieht ... ?

einfach in die mitte wasser und essen hinstellen und dann eine woche dort drinnen lassen?

und was wenn sie aufeinander "losgehen"? einfach immer wieder nachschauen ob sie eh keine " blutigen" bisse haben ? wenn das nicht ist einfach drinnen lassen bis sie alle 4 kuscheln? ( sollten wir sie dann auch drinnen lassen ohne das wir sie rausnehmen bis die Rangordnung vorhanden ist? )

lg
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Auch wenn jeder eine Ecke bezieht :) Ich hab heute noch Chins die im normalen Stall ihre Ecke haben oder ihr Sitzbrett, solange sie nicht aufeinander losgehen mit richtigen Bissen ist alles okay.

Hab bisher immer halt Futter, Wasser, Sandbad und nen Haus mit 2 Ausgängen reingepackt :) Einfach drin lassen solange nix passiert :)
 
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
ok und wielange sollte ich da maximal zuschauen ? also wielange könnten die jeder in einer ecke sein und "änglich" sein? ab wann sollte ich was anderes machen bzw. probieren?
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Nach 2-3 Tagen sollte sich schon irgendwas zeigen.
 
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ok und solange sie hin und her laufen aufeinander anpissen und so ist alles ok?
Was wenn eine eine blutige Stelle hat was muss ich dann machen (gleich trennen? Und dann? )
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Natürlich sollten sie nicht den ganzen Tag sich anpissen. Solange sie sich nicht an die Gurgel gehen okay, es kommt drauf an wo die blutige Stelle ist, meine hatten auch schonmal ne Wunde an den Ohren (blutet wie sau nicht erschrecken) das passiert einfach schneller, weil Haut dünn. Falls im Nacken und Rücken was ist würde ich erstmal gucken und wenn die dann immer noch aufeinander losgehen 2/2 trennen.
 
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke dir .

Stand: Hab sie gestern alle 4 in den hasenkäfig gegeben ... von ca 19 uhr weg am anfang haben sich alle verstanden weil alles "neu" war weil ich alles mit essigwasser ausgewaschen habe.

nach ca 1stunde ging es dann los die "älteren" zwei stritten sich (Hinterpfoten, zähne zeigen und "pinckeln") das ganze ging dann zu 3 weiter das ging bis ca 1 uhr früh so .. die ganz junge "die jüngste neue" quitschte die ganze zeit immer nur .. die tat mir richtig leid ich entschied mich dann um 1 uhr früh wieder 2 und 2 zu trennen.. war dann ruhe im käfig alle vertrugen sich wieder (im 2er team) die 2 neuen hatten gleich mal eine halbe wasserflasche ausgetrunken ...

Schönlangsam weis ich wirklich nicht weiter dachte mir schon das ich alle in den originalen käfig tue (wo sie später eigentlich alle unterkommen sollten) und sie es sich dort vllt besser oder leichter ausmachen können (höher breiter der käfig). oder einfach den käfig unterteile so das sie sich nicht sehen und nicht "zueinander" können.

Sorry das ist meine erste zusammenlegung und gestern waren dann alle um 1 in da früh so "bepinkelt" das es überall danach sehr stark roch ...

bitte um weitere tipps und einer "lösung".

lg

Markus
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Schönlangsam weis ich wirklich nicht weiter dachte mir schon das ich alle in den originalen käfig tue (wo sie später eigentlich alle unterkommen sollten) und sie es sich dort vllt besser oder leichter ausmachen können (höher breiter der käfig). oder einfach den käfig unterteile so das sie sich nicht sehen und nicht "zueinander" können.
KANN funktionieren, ich finde es aber unverantwortlich den Tieren gegenüber, da das Verletzungsriesiko stark ansteigt. Und versuche da ein panisches Tier herauszuangeln, wenn es wirklich zum worst case kommt.

Ich bin persönlich kein Freund von dieser Vergesellschaftungsmethode (mehr). Allerdings kann ich dir nur Tipps zu Methoden geben, die
1. Wochen dauern können
2. du die Tiere wirklich gut einschätzen können musst.

Wenn du dazu bereit bist, schreibe ich gerne noch etwas dazu. Das ist natürlich dann auch kein Master Plan, aber ein alternativer Ablaufplan.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
Bin für jede "hilfe" offen...

Möchte ja nur das es ein gutes ende nimmt und sich alle 4 vertragen und miteinander leben können.

(das oben war nur eine frage ob man es so versuchen soll oder nicht)
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Also im Endstall würde ich sie nicht tun, wie gesagt im worst case kriegst du die da nicht so schnell getrennt.

Solange es nur beim Zähne zeigen und auf die Hinterpfoten stellen bleibt würde ich gar nicht trennen, du musst bedenken wir handeln da gegen die Natur sogesehen... In der Natur würden so fremde Tiere niemals friedlich miteinander auskommen und wir versuchen denen ja nur unterzujubeln das sie schon immer zusammen gewesen wären...
 
C

chini_blue

Registriert seit
01.04.2014
Beiträge
7
Reaktionen
0
ok, ... das heist einfach "durchziehen?" solange sie nur hinterher "jagen" und anpinkeln und so passt alles ..?
Hab gerade bemerkt das die eine von den "jungen" eine biss wunde am ohr hat ...
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
Das kann passieren, hat Wiwi ja schon gesagt. :D

Ich werde dir Morgen mal schreiben was ich meinte. Wenn es so klappt ist natürlich auch gut. ;)
 
Orlean

Orlean

Registriert seit
01.02.2006
Beiträge
372
Reaktionen
0
So nun habe ich etwas Zeit.

Viele Wege führen nach Rom, so heißt es doch immer. So ist es auch bei der vergesellschaftung.
Ich persönlich finde längerfristige VG-Methoden mittlerweile besser.

Wie gesagt es dauert länger und man muss die Tiere einschätzen können!

1. Man hat zwei relativ normale Käfige, die man so nebeneinander stellen kann, dass Sicht- und Geuchskontakt möglich ist. Sie dürfen sich aber nicht knappsen können.
2. Man wechselt regelmäßig das Sanbad, oder auch Einrichtung, die oft genutzt wird.
3. Die Tiere wechseln mal die Käfige.
4. Es kann in der Zeit normal Auslauf gegeben werden. Natürlich erst getrennt. Und es muss auch hier darauf geachtet werden, dass sie sich nicht knappsen.
5. Es muss ein ca. 2-3qm großer Auslauf geschaffen werden. Wichtig, er muss für dich zugänglich sein, darf keine verstecke enthalten, die nicht sofort geräumt werden können.
6. Es werden die Tiere in diesen Auslauf gesetzt. Dabei bleiben!! Und auch keine Stunden.
7. Das ganze wird wiederholt, die Tiere genau beobachten, jagen ok, anpinkeln ok, aufreiten ok, meckern ok. Wie bei den anderen Methoden gut beobachten.
8. Jetzt muss man gut einschätzen können: Auslauf ruhig mit einrichtungfüllen. Sandbad, Häuschen, usw.
9. Tiere von diesem Auslauf aus den Käfig erkunden lassen und selbst entscheiden.
10. Tiere im Endkäfig zusammensetzten.

Es stehen absichtlich keine Zeitangaben dabei, denn man muss die Tiere einschätzen können und danach urteilen.
 
Thema:

Was soll ich tun? (2+2 vertragen sich nicht)