Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!

Diskutiere Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!! im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hey, seine Vorgeschichte: - kommt aus Spanien und haben ihn seit Welpenalter - ich habe ihn per Clicker selbstständig erzogen - lebte von Beginn...
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Hey,

seine Vorgeschichte:

- kommt aus Spanien und haben ihn seit Welpenalter
- ich habe ihn per Clicker selbstständig erzogen
- lebte von Beginn an mit Artgenossen zusammen
- ich zog zu meinem Freund seinen Eltern als er 1 1/2 Jahre alt war, er blieb bei meiner Mama (dort versuchten wir ihn daran zu gewöhnen alleine zu sein, er fühlte sich nicht wohl - wir dachten es lag an dem anderen Hund seiner Eltern)
- jetzt ist er 4 Jahre alt, wir haben eine eigene Wohnung und versuchen es erneut

Er ist nun fast 3
Wochen hier und immer noch ziemlich unsicher würde ich sagen. Er muss noch nicht groß alleine sein da ich noch keinen Vollzeitjob habe, also wenn dann max. 1-2 Stunden und das noch nicht mal täglich.
Seine Unsicherheit zeigt er besonders beim fressen. Ich habe extra seinen Napf mit genommen wo er ständig Trockenfutter zur Verfügung hat. Er traut sich überhaupt nicht zu fressen wenn ich nicht im Raum bin. Wenn ich dann mal in der Küche bin dann wird das Futter verschleppt und "heimlich" gefressen. Bei Nassfutter ist das aber gar kein Thema, da frisst er auch wenn er alleine ist.
Ich habe jetzt immer versucht ihn nicht auf das Futter aufmerksam zu machen, aber an manchen Tagen würde er gar nichts fressen... :shock:
Das macht mir dann ein schlechtes Gewissen und ich gebe nach, mein Freund sagt zwar wenn er Hunger hat dann wird er schon fressen aber es fällt mir schwer.

Genauso hängt er eigentlich ständig an mir, wenn ich durch die Wohnung gehe kommt er mit. Auf der Couch hängt er ständig an mir.. mein Freund wird von ihm eher ignoriert obwohl er ihn schließlich schon 3 Jahre kennt.
Gestern als ich die Wohnung verlassen habe und mein Freund Daheim blieb hat er mich gesucht und gejault bis er von meinem Freund gestört wurde..

Ausgeglichen ist er meiner Meinung nach schon, er kommt 3 mal täglich raus und wir clickern zwischen durch. Ich nehme ihn auch täglich mit an den Stall wo er sich frei bewegen kann. Dort kann er auch mit anderen Hunden toben, 2-3 Stunden sind das mindestens.
Hier mal ein Bild von ihm

1780826_560527314045885_502445191_n.jpg
 
01.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!! . Dort wird jeder fündig!
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Ich frage mich ob ich jetzt einfach ganz klein anfangen soll.
Wenn wir das Haus verlassen wird er sowieso schon ignoriert, genauso wenn wir wieder nach Hause kommen.
Evt. sollte ich jetzt zwischen durch einfach die Jacke anziehen und aus der Wohnung gehen für ein paar Minuten? Aber was mache ich wenn er jault und ich es draußen höre? Wenn ich dann wieder rein komme wird er doch bestätigt "wenn ich lärm mache kommt Frauchen wieder"..
Das Problem liegt wohl auch daran das wir in einem Hochhaus mit 30 Parteien wohnen, einfach mal über lange Zeit jaulen lassen wird für Gespräch sorgen :eusa_think:

Jetzt sitze ich zB an dem Rechner im Büro, Lupo steht neben mir starrt mich an und möchte auf meinen Schoss. Ich ignoriere ihn zur Zeit, sollte ich ihn aus dem Zimmer schicken und die Tür zu machen?

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Naja, er muss sich ja erstmal wieder an die neue Situation gewöhnen. Lass ihm doch noch etwas Zeit.

Und ich bin ehrlich gesagt eher dagegen, dass der Hund das Futter ständig zur Verfügung hat.
Wenn er das Trockenfutter nicht gut aus dem Napf nimmt, könntest du versuchen, ihm es als Belohnung bei Übungen, bzw. als Dummietraining zu geben.
Das kann ja auch dein Freund mal machen, das könnte die Bindung zu ihm auch stärken.
 
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Sein Futter hat er eben ständig zur Verfügung da er eben so wenig frisst, sollte ich seine Ration dann nur zu bestimmten Zeiten anbieten? zB Morgens und Abends?

Das mit der Belohnung habe ich auch schon versucht, manchmal frisst er es aber an anderen Tagen wird es dann hin geworfen nach dem Motto "Gibt es nichts besseres?"
Wenn er es dann liegen lässt, macht es das Training schwieriger und er macht auch nicht mehr richtig mit. :eusa_doh:
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Wenn dein Hund noch nicht einmal in der Wohnung allein bleiben kann ist es sinnlos, mit rausgehen anzufangen.
Dann musst du erst einmal das üben.
Wie funktioniert das denn in der Früh, wenn du mal länger im Bad verschwindest? Bleibt er da stressfrei im Wohnzimmer liegen?

Generell würde ich erstmal üben, in der Wohnung das Hinterherlaufen zu unterbinden. Das wird dem Hund im Laufe der Zeit auch Stress ersparen - immerhin kann er scheinbar im Moment nicht mal richtig tief und entspannt schlafen, er muss ja aufpassen wenn du dich unerlaubt ohne ihn entfernst.
Also viel innerhalb der Wohnung Zimmer wechseln, auch mal kurz Türen zu machen und wenn er dir hinterherläuft auch gerne (mit Körpersprache) blocken und zeigen dass du das nicht wünscht.

Er soll lernen, dass es weder für dich noch für ihn ungewöhnlich oder gefährlich ist, wenn du dich alleine von ihm fortbewegst.
Erst wenn das sitzt und dein Hund entspannt bleibt, würde ich die Herausforderung erhöhen und mit der Wohnungstür anfangen.
 
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Verstehe okay, das macht natürlich Sinn. Vielen Dank.

Wenn ich zB ins Bad gehe oder ins Büro dann kommt er erst mal mit, schaut was ich mache und ob er Aufmerksamkeit bekommt. Würde ich ihn nicht weg schicken legt er sich neben mich.
In diesem Moment wollte er ja auf meinen Schoss, ich habe ihn zuerst ignoriert das wurde mit einem ungeduldigen jaulen kommentiert - daraufin habe ich ihn weg geschickt und jetzt liegt er auf der Couch unter der Decke.


Dann üben wir jetzt einfach mal das er nicht ständig hinter her dackeln soll.
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Naja, da er ja auch das Nassfutter bekommt, denkt er sich ja wahrscheinlich, dass er das olle Trockenfutter nicht fressen muss ^^
Wenn er es immer zur Verfügung hat, muss er ja auch nicht direkt fressen, also würde ich es ihm anbieten und wenn er es nicht nimmt, ist er selber Schuld.

Habt ihr nicht die Möglichkeit, nur Nassfutter zu füttern oder sogar zu barfen, wenn er das TroFu so ungern frisst?

Im Haus kannst du es vllt so machen, dass du einfach mal kommentarlos die Türen schließt.
Du gehst z.B. ins Schlafzimmer, schließt die Tür und kommst nach wenigen Sekunden wieder raus. Dabei den Hund nicht beachten. Das ganze dann häufiger bei verschiedenen Räumen machen und die Zeiten langsam verlängern. Wenn das gut klappt, machst du das gleiche mit dem rausgehen. Du gehst also aus der Haustür raus, erst nur ganz kurz, kommst wieder rein und beachtest den Hund nicht. Wichtig ist, dass du nicht wieder reingehst, während er jault.
Vllt kannst du ja ein Schild mit "Hund in Ausbildung" oder so an die Tür hängen und die direkten Nachbarn informieren, damit die Bescheid wissen
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Wichtig ist, dass du nicht wieder reingehst, während er jault.
Wichtig ist, dass du wieder reingehst, BEVOR er jault!
Jaulen heißt, der Hund ist damit einfach noch überfordert. Das wiederum bedeutet einen Trainingsrückschritt.
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Deshalb sagte ich ja, vorerst ein paar Sekunden und erstmal im Haus üben ;)
Es wäre nur doof, wenn er sofort anfängt, quasi sobald die Haustür zu ist. Dann lieber auf eine ruhige Sekunde warten
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Ich hatte ja ungefähr das selbe Problem als Kiba noch kleiner war. Also so ziehmlich das selbe, er konnte mit meinem Mann auch nicht alleine bleiben ohne zu bellen.

Ich hab den Tipp bekommen (Ich weiß nicht mehr von wem hier im Forum) das wenn du doch mal zu lange draußen warst und er jault und du willst rein dann ein wenig Lärm machen zb was fallen lassen.
Dann hören sie meistens kurz auf und du kannst in dem moment rein gehen in dem kurz ruhe ist.


Den rest haben ja schon die anderen gesagt ;)
 
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Danke für die tollen Tipps :)
Werden wir auf jeden Fall versuchen durch zu setzen damit der kleine Mann sich schnell wohl fühlt.


Barfen kommt im Moment noch nicht in Frage, erst wenn wir uns sicher sind das es klappt. Er bekommt im Moment das TroFu von Real Nature und vllt alle 3 Tage mal eine Dose. Nassfutter also nicht regelmäßig.
Ob wir bei Real Nature bleiben weiss ich noch nicht genau, muss ich evt. doch auf einen Internetversand zurück greifen.

Wir waren heute für 2 Stunden außer Haus und ich habe das Futter mal weg gestellt. Als wir zurück kamen wurde er ignoriert und hat sich auch schnell auf die Couch abgelegt. Das Futter habe ich dann wieder runter gestellt und siehe da er frisst ohne Probleme :clap:
Wir haben im Wohnzimmer zu Mittag gegessen und er in der Küche. Na gut wurde noch verschleppt aber ein Fortschritt ist da ^^
Habe es jetzt wieder hoch gestellt und biete es ihm heute Abend einfach nochmal an.
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Und was ist wenn du einfach immer ein wenig Nassfutter unters Trofu mischt.
Das mach ich zb. so.

Kiba bekommt morgens 150g. Wolfblut mit ein wenig Nassfutter frunter gemischt.
Und abends 150g. Trofu mit so einem Öl für die Haut. Manchmal mische ich auch abends noch Nassfutter drunter.
 
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Wenn müsste ich das TroFu komplett aufweichen lassen. Wenn ich es nicht mit warmen Wasser vorbereite und Nassfutter drunter mische werden die "harten" Stücke abgeluscht und liegen gelassen. :lol:

Zähne wurden auch gescheckt, ich glaube er ist einfach etwas verwöhnt - bzw. versucht die leckere Dose zu ergattern.
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Oh okey, das mit dem aufweichen ist ja doof. Würde ich nicht unbedingt machen.
 
MissesNice

MissesNice

Registriert seit
07.11.2011
Beiträge
186
Reaktionen
0
Mh keine Ahnung, gehen wohl die Meinungen außeinander.
Mache ich ganz gern um die Dose auf zwei Tage auf zu teilen.
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Kommt ja auch auf den Hund an. ;)

Kiba zb. kaut immer ne halbe ewigkeit auf essen rum bevor er es schluckt.
Auf einem Chewie Leckerchen immer ca. 15 mal.
Bei Trofu auch aber da hat er ja immer mehr als ein stück im Mund.
 
Thema:

Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!!

Mein Hund ist zu sehr auf mich fixiert!! - Ähnliche Themen

  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...
  • Ähnliche Themen
  • Hund hat Delle am Rücken

    Hund hat Delle am Rücken: Er hat keine Schmerzen. Weiß einer was das sein könnte.
  • Hund beißt ohne ersichtlichen Grund

    Hund beißt ohne ersichtlichen Grund: Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier. Deshalb möchte ich mich erst einmal vorstellen. Ich bin Julia 27 Jahre, ich selber habe keinen Hund aber...
  • Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund

    Hund fletscht Zähne wenn er was nicht machen möchte - Pupertät Hund: Mein Border Collie Rüde (6 Monate) ist gerade mitten in der Pupertät angekommen und testet sich somit auch ordentlich aus. Wenn ich ihm sage, dass...
  • Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung

    Hündin hat Angst vor anderem Hund in eigener Wohnung: Hallo, Ich habe hier ein Problemchen. Meine Hündin 1 1/2 Jahre alt hat plötzlich Angst vor einer anderen Hündin. Und zwar sind die beide...
  • Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an

    Der Hund meiner Eltern greift meinen Hund an: Hallo, Wir haben folgendes Problem, der Hund meiner Eltern (Altdeutscher Hütehund) und unser Hund (Labrador-Dogge-Mischling) haben sich sehr gut...