Machen das wirklich alle Rüden?

Diskutiere Machen das wirklich alle Rüden? im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo;) Ich hab mal eine Frage, gestern hab ich eine Frau getroffen und irgendwie kamen wir dann auf ihren Chihuahua. Er jst ein Rüde firstund die...
C

chilly101

Registriert seit
30.07.2013
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
Hallo;) Ich hab mal eine Frage, gestern hab ich eine Frau getroffen und irgendwie kamen wir dann auf ihren Chihuahua. Er jst ein Rüde
und die Frau lebt in einer wohnung mit ihm , einer Katze und 2 Ratten. Sie sagt dass ihr Hund immer beim Futterplatz der Katze markiert und als sie kürzlich die beiden Ratten bekam markiert er auch bei deren Terrarium. sie meint dass man ihm das nicht abgewöhnen kann und er das immer wieder macht...Ist das immer so wenn zb. eine Familie einen Rüden adoptiert aber schon eine Katze hat?!
 
05.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Öhm... ich würde sagen Nein. :eusa_think:
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Nein, das ist nicht immer so und scheinbar besonders bei Kleinhunden ein Problem.
Mein Hund markiert weder in Häusern, in denen andere Hunde/Tiere leben, noch an den Futterstellen des anderen Hundes hier oder der Katze. Und er ist – möchte ich behaupten – ein ganz normaler Rüde, unkastriert, drei Jahre alt, hebt draußen das Bein und ist draußen ein leidenschaftlicher Drüberpinkler.
Er kam zu uns, als wir zwei Katzen hatten, und jetzt wohnen wir bei meinem Freund, wo die Eltern Katze und Hund haben, markiert wird aber im Haus keinesfalls.

Was der Chi macht wird gemeinhin als »Dominanzproblem« bezeichnet. Ist im Grunde nicht falsch: Der Hund steckt sein Territorium mittels Markieren gegen Katzen und Ratten ab und versucht dadurch, seine Stellung als »Chef« klar zu machen. Warum das meist Kleinhunde betrifft: Keine Ahnung, kann auch nur mein Eindruck sein. Bei vielen geht es allerdings auf die Verwendung einer Hundetoilette im Haus zurück. Besonders bei Rüden ist das der Tod in der Stubenreinheitserziehung, denn dadurch lernen sie, dass es ok ist, sich drinnen zu lösen.

Was sie dagegen machen kann ist eine andere Frage. Bei manchen Hunden bekommt man es gar nicht mehr weg, da hilft nur eine Rüdenbinde. Ansonsten: Katzenfutter hoch stellen, sodass er nicht an die Stelle ran kommt (ist ja auch für die Katzen bescheiden, wenn ihre Futterstelle angepinkelt wird, und unhygienisch ist es auch). Den Hund daheim nicht aus den Augen lassen, jedes Markieren mit einem Nein unterbinden und sofort raus bringen. Damit meine ich aber nicht, wenn er schon das Bein hebt, sondern bereits unterbinden, wenn er nur in die Nähe geht. Wenn sie ihren Hund kennt wird sie ihm Ansehen, wenn er kurz davor ist. Am besten die ganze Zone als verboten erklären, damit er gar nicht auf dumme Ideen kommt. Selbiges gilt für die Unterbringung der Ratten: Es ist ein NoGo für die Tiere, wenn sie den Hundeurin riechen müssen, das muss hundesicher gemacht werden müssen.
Außerdem wird da ein grundsätzliches Problem dahinter liegen, also wo der Hund sich im Vergleich zu ihr und den anderen Tieren sieht. Das ist aber über die Ferne nicht zu sagen oder zu beheben. Es würde viel Arbeit kosten, wäre aber in den Griff zu bekommen.

Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen: Nein, es ist nicht normal. Ein Rüde, der ein normales Reinheitstraining durchlaufen hat und gut in sein Rudel integriert ist, keine Verhaltensstörung hat o.ä. sollte das nicht tun, Ausnahmen gibt es aber immer (also Hunde, die es trotz Erziehung und Training tun).
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Wir hatten damit auch nie ein Problem.
Kiba hebt auch draußen sein Bein und makiert drüber. Aber Zuhause macht er das nie und wir haben oben im Haus noch ne Schar Möpse wo auch ein unkastrierter Rüde dabei ist.


Apropo kleine Hunde das kann ich bestätigen. Die Möpse von Schwiegermama, also die Rüden, makieren auch sofort an die Stühle den Tisch und an die Gardinen sobald sie den Raum verlässt.
Ist immer ne ziehmliche Sauerei. Dannach kann man erstmal gut lüften und Wischen.
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Off-Topic
Jetzt ist wieder die Frage, ob das generell ein "kleine Hunde"-Problem ist oder ob das wieder ist weil kleine Hunde oft weniger erzogen werden...


Aber nein, da hatten wir noch nie ein Problem damit. Haben unseren Hund damals auch in ein volles Haus (Meerschweinchen, Hasen, Katzen) geholt, ins Haus gepinkelt hat der niemals. Hätte ich ihm aber auch nicht geraten :)
 
Ileana

Ileana

Registriert seit
26.06.2012
Beiträge
541
Reaktionen
0
Offtopic:

Jetzt ist wieder die Frage, ob das generell ein "kleine Hunde"-Problem ist oder ob das wieder ist weil kleine Hunde oft weniger erzogen werden...
Off-Topic
Ich glaube es hängt bestimmt auch damit zusammen das kleine Hunde eben oft nicht so gut erzogen werden und teilweise auch nicht mit ihnen gearbeitet wird. Stärkt ja auch das Selbstbewusstsein enorm.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Jetzt ist wieder die Frage, ob das generell ein "kleine Hunde"-Problem ist oder ob das wieder ist weil kleine Hunde oft weniger erzogen werden...
Falls das bei mir falsch rüber kam: Ich halte das durchaus für ein Erziehungsproblem und nichts anatomisches o.ä.. Deswegen das Beispiel mit der Hundetoilette. Ich könnte mir allerhöchstens vorstellen, dass ein Kleinhund eine Katze vielleicht(!!) eher als Konkurrenz sieht als ein großer Hund, da es ja immerhin Katzen gibt, die Kleinhunden körperlich überlegen sind, auch wenn das in Sachen Stellung keine alleinige Rolle spielt.
 
Infano

Infano

Registriert seit
13.06.2012
Beiträge
6.002
Reaktionen
0
Off-Topic
Also unser Hund damals war groß, nichts desto trotz waren die Katzen haushoch überlegen... Gut, er stand da jetzt selten "Auge in Auge", trotzdem überließ der Hund den Katzen das Futter, wenn die zur Futterzeit vorbei spazierten. Die Hierarchie hat unsere Katze von Anfang an klar gestellt.


edit: Ich frage mich trotzdem, warum man das als "so ist das eben" abtun kann. Ich persönlich finde nämlich Pisse von kleinen Hunden genauso ekelhaft wie die von Großen und würde den Teufel tun, das öfter als einmal in meiner Wohnung zuzulassen...
 
Picco

Picco

Registriert seit
09.07.2013
Beiträge
1.038
Reaktionen
0
Huhu,

nein, ist eigentlich nicht "normal".
Als unser Hund angefangen hat zu markieren, wollte er auch sofort die Fressnäpfe der Frettchen anpinkeln. Gerade bei solchen Hunden ist es wichtig, ihnen ihre "Stellung" klar zu machen. Bei mir ist er ganz unten, vor ihm sind alle anderen Tiere, sprich im Moment meine Frettchen. Davor kommen alle Menschen. Wir nehmen einfach eine potentielle "Gefahrenquelle" heraus die eventuell Streit verursacht. Das ist natürlich kein Allheilmittel, man sollte sie trotzdem niemals unbeaufsichtigt lassen!
Wir haben das für uns so entschieden, damit erst garnicht eine Rauferei entsteht. Wenn die Frettchen fressen, darf er daneben sitzen bis sie fertig sind.
Er hat dann auch sofort aufgehört zu markieren, er steht schließlich unter ihnen und hat es auch akzeptiert. Funktioniert natürlich nicht bei allen Hunden, es kommt halt immer drauf an.
Ansonsten hat er nie etwas im Haus markiert, draußen hebt er das Bein dann umso öfter und pinkelt auch gerne drüber. ;)
 
C

chilly101

Registriert seit
30.07.2013
Beiträge
1.036
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten^^
 
Thema:

Machen das wirklich alle Rüden?

Machen das wirklich alle Rüden? - Ähnliche Themen

  • Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

    Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?: Hallo zusammen! Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe. Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir...
  • Nachrennen - langsam nervt es wirklich

    Nachrennen - langsam nervt es wirklich: Grüß euch, Wie einige wissen, ist mein Hund sehr auf meine Mutter fixiert, sobald wir bei ihr sind. Hier mal ein paar Szenarien: 1.) Wir...
  • Hund total verstört, aber liegts wirklich daran?

    Hund total verstört, aber liegts wirklich daran?: Huhu, ich habe mich vor kurzem wieder mit einem sehr guten Freund zusammengerauft. Wir waren Monatelang im Streit und haben seit Juli 2011 nicht...
  • Ist Erziehung wirklich alles?

    Ist Erziehung wirklich alles?: Gestern abend als ich Bella nach Hause gebracht habe, habe ich mich ein wenig mit ihrem Besitzer unterhalten. Er erzählte mir, dass er die Tage...
  • Bekommt der Hund wirklich keine Angst?

    Bekommt der Hund wirklich keine Angst?: Hallo... Ich habe eine Frage... Wir sind seit etwas längeren mit unserer Hündin in der Hundeschule. Unsere Hündin hängt nur mit der Nase auf dem...
  • Ähnliche Themen
  • Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?

    Lucy und Räuber, Hund und Katz -ab wann läufts wirklich?: Hallo zusammen! Ich hoffe das ich das richtige Unterforum gefunden habe. Ein lang ersehnter Traum ist für uns endlich in Erfüllung gegangen. Wir...
  • Nachrennen - langsam nervt es wirklich

    Nachrennen - langsam nervt es wirklich: Grüß euch, Wie einige wissen, ist mein Hund sehr auf meine Mutter fixiert, sobald wir bei ihr sind. Hier mal ein paar Szenarien: 1.) Wir...
  • Hund total verstört, aber liegts wirklich daran?

    Hund total verstört, aber liegts wirklich daran?: Huhu, ich habe mich vor kurzem wieder mit einem sehr guten Freund zusammengerauft. Wir waren Monatelang im Streit und haben seit Juli 2011 nicht...
  • Ist Erziehung wirklich alles?

    Ist Erziehung wirklich alles?: Gestern abend als ich Bella nach Hause gebracht habe, habe ich mich ein wenig mit ihrem Besitzer unterhalten. Er erzählte mir, dass er die Tage...
  • Bekommt der Hund wirklich keine Angst?

    Bekommt der Hund wirklich keine Angst?: Hallo... Ich habe eine Frage... Wir sind seit etwas längeren mit unserer Hündin in der Hundeschule. Unsere Hündin hängt nur mit der Nase auf dem...