Ich will's jetzt ein für alle mal wissen!

Diskutiere Ich will's jetzt ein für alle mal wissen! im Muckerstübchen Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo liebe Frettchenhalter und Profis :) Ich will es jetzt ein für alle mal wissen! Stinken Frettchen wirklich so schlimm?! Irgendwann will...
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
754
Reaktionen
0
Hallo liebe Frettchenhalter und Profis :)

Ich will es jetzt ein für alle mal wissen!

Stinken Frettchen wirklich so schlimm?!

Irgendwann will ich auch mal Frettchen
halten.
Aber jedes mal wenn ich das erwähne heißt es :"Bist du wahnsinnig? Die stinken doch wie die Pest!"

Eine meiner Arbeitskolleginnen hat ihre Ausbildung in einer Tierpension gemacht, das ist noch gar nicht so lange her.
Und auch sie meinte :"Schon wenn die Leute mit der Transportbox rein kamen hat es bis zum Himmel gestunken."

Woran liegt das?
 
07.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ich will's jetzt ein für alle mal wissen! . Dort wird jeder fündig!
moonlit

moonlit

Registriert seit
03.03.2011
Beiträge
171
Reaktionen
0
Hallo,

Also ich finde nicht das Frettchen stinken (ich hab selber 7) und auch Freunde und Familie bestätigen mir, dass es in meiner Wohnung nicht stinkt. Sie haben halt ihren Eigengeruch, aber ich z.B. finde Kaninchen "stinken" viel schlimmer als die Wusel.

Wichtig ist, dass alle Geschlechter kastriert werden (unkastrierte Frettchen, vorallem Rüden stinken wirklich wie die Hölle und markieren halt auch noch zusätzlich), Katzenklos regelmäßig gesäubert werden und auch Decken und co regelmäßig getauscht und gewaschen werden. Und natürlich ein prinzipielles Hygiene verständnis, regelmäßig putzen und lüften und so. :eusa_shhh::D

Ich kann dir nur empfehlen bei einem Wuselhalter mal Probe zu Schnuppern, das Schnuppern ist durchaus wörtlich zu nehmen, nicht alle können Frettchen riechen.
 
laki01

laki01

Registriert seit
24.05.2013
Beiträge
226
Reaktionen
0
Ich kann moonlit nur zustimmen,ich habe zwar keine Frettchen,aber ich kenne einige Leute mit Frettchen ;).


Einige Menschen riechen Frettchen und einige wiederrum gar nicht (zum Beispiel ich ).
Ich finde ,dass meine Ninchen einen viel intensiveren Geruch haben,als die Frettchen .
Das unkastrierte Frettchen stinken,habe ich auch auch mal gehört ;),aber sonst stinken sie finde ich jetzt nicht ..
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
Hey,

ich durfte ja schon beides riechen. Die 4 von Andie riechen (für mich) angenehm. Bissl nach Honig, einfach nach Raubtier. Und ein mal unkastrierte Fretts in einer Notstation. Und GOTT HAT DAS GESTUNKEN. Ich kann dir nicht mal beschreiben wie, aber richtig richtig fies.

Das einzige mal wo auch Andies Fretts gemüffelt haben war als sie im Auto in ihrer Transportbox ein "Aufregungsdüftchen" gelassen haben. hatte auch :eusa_sick:-qualität und wir sind im Winter mit offenen Autofenstern gefahren :mrgreen:

Das wirklich einzige dass in einer Frettumgebung NIE gut duften wird sind die Klos, das ist aber normal bei Fleischfressern.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
754
Reaktionen
0
Kann man das so ungefähr mit Katzenklos vergleichen?
Die muffen ja auch am Anfang wenn Katti mit den Geschäftchen frisch fertig ist.
Btw. vergraben Frettis ihre Hinterlassenschaften eigentlich auch?
Werden die ganz stubenrein oder pullern die auch auf Decken und Kratzbäume und so?
 
moonlit

moonlit

Registriert seit
03.03.2011
Beiträge
171
Reaktionen
0
Ich finde wieder Katzenkot riecht schlimmer als Frettchenkot, aber es kommt auch auf die Fütterung an. Mir fällt z.B. auf, dass wenn es Fleisch gab, der Kot viel weniger riecht. Und je hochwertiger das Futter generell ist, desto weniger riecht dann auch der Kot.

Vergraben tun sie ihre Hinterlassenschaften leider nicht und auch die Stubenreinheit ist so eine Sache. Auf Kratzbäume und Decken machen sie allerdings in der Regel nicht. Dafür z.B. gerne neben Klos, meine machen auch mit Vorliebe vor die Absperrung zum Gang. Aber 100% Stubenrein werden sie leider echt selten.
 
Kasary

Kasary

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Sagen wir mal so... Frettchen haben durchaus einen Eigengeruch und der ist gewöhnungsbedürftig, da man den Geruch eher nicht kennt und dadurch evtl stärker wahrnimmt. Hund, Katze oder Kaninchen ist eben geläufiger, man kann den Geruch schneller einsortieren. Ausserdem hat das m.E sehr viel mit der Einstellung zu den Tieren zu tun. Findest du Pferde stinken? Ich finde man riecht sie deutlich und das über einige Meter Entfernung. Aber ICH mag Pferde und damit auch deren Geruch. Genauso mag ich Frettchengeruch. Viele sagen sie riechen nussig, nach Honig oder eben nach Wild-, bzw. Waldtier. Und richtig gehalten und kastriert, finde ich den Geruch nicht wesentlich auffälliger wie den anderer Tiere. Ich kenne Leute, die haben erst registriert das wir Frettchen haben, nachdem sie mit grübelndem Blick festgestellt haben, dass da ein Zimmer abgetrennt und tiersicher gemacht wurde, genauso kenne ich Leute, die behaupten man würde die Tiere sehr stark riechen. Meiner Meinung nach riecht man sie in unserem Haushalt wenig. Wir lüften viel, wir reinigen und füttern anständig und meine Tiere sind gesund. Gehen sie aufs Klo, dann müffelt es natürlich, aber mal ehrlich... riechts bei dir nach Rosen? Und wenn ich bedenke, was mein Hund für Kaliber absetzt... Puh, da sind meine Frettchen aber Duftbäumchen dagegen. Ausserdem glaube ich ehrlich, dass sie berühmten Vorurteile extrem viel ausmachen. Frettchen werden immer als stinkend bezeichnet. Ich kenne so gut wie niemanden, der das nicht miteinander assoziiert. Dabei haben mind. die Hälfte der Märchenerzähler wahrscheinlich noch nie ein Frettchen live gesehen, geschweigedenn gerochen. Aber es ist ja nun hinlänglich bekannt, dass man seine Sinne durchs Fokussieren auf einen Reiz schärfen kann. Und wenn ich erwarte, dass es bestialisch stinken muss, dann werde ich den Geruch auch vermutlich deutlicher und intensiver wahrnehmen. Und wenn ich dann auchnoch Frettchen mit Marder gleichsetze, der mir die Autokabel zerlegt und Grund zur Gräuel bietet... Nunja. Dann kann ein Frettchen nahezu nicht positiv abschneiden. So sehe ich das jedenfalls!

.. die einzige Stinkeausnahme sind die berühmten "Bomben". Die sind wirklich ekelhaft und sehr penetrant. I.d.R aber sehr selten und wenn man nicht gerade auf 10qm mit den Tieren zusammen in einem Zimmer sitzt, auch durchaus aushaltbar. Fenster auf und ggf. beschmutze Decke raus und gut isses...

Ich finde den Eigengeruch vieler Menschen (und deren Wohnungen) deutlich unangenehmer. Zigaretten, Schweiss, Unsauberkeit im Haushalt, mangelnde Hygiene oder schlichtweg sonderbarer Körperduft schrecken mich 10x mehr ab, wie Frettchen in der Wohnung.
 
Thema:

Ich will's jetzt ein für alle mal wissen!