Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, ich bin neu hier und entschuldige mich schon mal,falls dieses Thema schon mal diskutiert wurde,denke aber auch,dass mein Fall anders ist...
L

LinDa1508

Registriert seit
19.04.2014
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,
ich bin neu hier und entschuldige mich schon mal,falls dieses Thema schon mal diskutiert wurde,denke aber auch,dass mein Fall anders ist...
wir haben immer zwei Katzen gehabt,leider mussten wir eine von ihnen vor ein paar Monaten einschläfern:(
ich wollte etwas Gutes tun und habe mich dieses mal für ein
armes Wesen aus dem Tierheim entschieden.eine katzendame ,6 Jahre alt ,aus schlechter Haltung. Alter passte perfekt zu unserem Kater und auch das Verhalten ( eher schüchtern und zurückhaltend ) passte. Nun ist die Dame seit 5 Wochen bei uns und lebt seitdem nur unter dem Sofa. Sie kommt nur raus,wenn unser Kater nicht zu sehen ist und wenn er sie dann sieht,faucht und knurrt sie solange,bis die Sache in einer Schlägerei endet.. Es ist kein rankommen möglich ..mittlerweile geht sie auch nicht mehr aufs Katzenklo ,sondern hinterlässt alles unter dem Sofa! Wir haben aus unserer Sicht schon alles versucht,die beiden für mehrere Tage räumlich getrennt,Stecker zum Wohlfühlen ,in Ruhe lassen,Kontakt aufnehmen ..ich weiß echt nicht mehr weiter und mittlerweile denke ich,dass es besser für sie ist,sie wieder zurück zu geben auch wenn mir das das herz zerreißen würde.was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
19.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
Je Älter die Katzen sind, umso länger kann eine Vergesellschaftung mit unter dauern.

Was wisst ihr denn über den Neuzugang alles? Hat sie früher mit Katzen zusammengelebt? Wann wurde sie von der Mutter getrennt? etc.
Aber als Tierheimkatze ist da wahrscheinlich wenig bekannt.

5 Wochen ist aber an sich wirklich noch keine Zeit für eine Vergesellschaftung.

Erzählt mal etwas mehr.

Wie viel Klos habt ihr? Wie versucht ihr die Katzen einander näher zu bekommen? Wie reagiert ihr darauf, wenn sie sich prügeln? Wie wird gefüttert, ist Fressern schon zusammen möglich?

LG
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.707
Reaktionen
256
Ich würde die Katzen dann erstmal strikt trennen und anschließend neu vergesellschaften. Also die Kätzin aus dem Tierheim separieren, einen Raum einrichten, wo sie ihr eigenes Katzenklo hat, ihr Futter bekommt, ihr euch regelmässig mit ihr beschäftigt, sie erstmal in Ruhe ankommen kann. Sobald sie sich da dann frei bewegt, eine Gittertür anbringen, damit die beiden gesichert Kontakt aufnehmen können. In der Zeit dann auch mal Katzenklos und Decken austauschen, damit die sich geruchlich näher kommen. Dann kann man auch mal anfangen in der Nähe der Gittertür Leckerchen zu verteilen und erst wenn die Katzen auf beiden Seiten des Gitters entspannt bleiben, kommt das Gitter wieder weg.

In dem Alter ist eine langsame Zusammenführung meist besser.

Wäre halt gut wenn man etwas über ihr Vorgeschichte in Erfahrung bringen könnte, aber leider ist da halt bei Tierheimkatzen immer nur selten etwas bekannt. Wie war euer Kater vom Sozialverhalten anderen Katzen gegenüber? Hatte er zuletzt eine Kätzin oder einen Kater als Gesellschaft?
 
PüPP

PüPP

Registriert seit
19.09.2006
Beiträge
1.002
Reaktionen
0
Hallo,

gibt es hier im Forum (oder ein Link einer guten Seite) eine Art Leitfaden zum Thema Vergesellschaftung von Katzen? Evtl zieht bald eine zweite Katze bei uns ein und ich hätte gerne Informationen, auf die ich zurückgreifen kann. Habe auch schon viele Seiten über Google gelesen.
Viele Grüße
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.707
Reaktionen
256
Ich würde die Hau-Ruck-Methode nur bei Katzen anwenden, wenn es sich um zwei Kitten handelt und/oder beide bestens sozialisiert sind und es sich noch um junge Katzen handelt. Bei älteren Katzen und/oder schlecht sozialisierten Katzen und/oder Tieren die länger in Einzelhaltung waren vorsichtshalber lieber eine langsame Zusammenführung. Die erste Begegnung ist wichtig und prägend und die kann bei unsozialisierten Katzen, einzeln gehaltenen Tieren usw. dann sehr nach hinten losgehen, daher ist eine langsame Zusammenführung mit Gittertür einfach sicherer, dass die Tiere langsam, vorsichtig und geschützt Kontakt miteinander aufbauen.
 
schuhkarton

schuhkarton

Registriert seit
28.03.2014
Beiträge
581
Reaktionen
0
Ach das kommt mir so bekannt vor... Ich kann dir leider nicht weiter helfen, außer geduldig sein und versuchen gemeinsam Leckerlies zu geben und so weiter und so weiter... Habe zur Zeit das gleiche Problem und es ist wiiiiirklich nervenaufreibend. Aber halte durch und bleib geduldig. Gerade wenn deine Katzendame aus dem Tierheim kommt und dann auch noch aus schlechter Haltung wird sie sich sehr schwer tun.

Mach es wie meine Vorredner schon gesagt haben, separier sie und schau, dass sie erstmal Ruhe hat um anzukommen und sich erstmal an das neue Zuhause zu gewöhnen. Und wenn sie sich in Ihrem Zimmer frei bewegt und sie dir entspannter und zufriedener vorkommt. (das kann auch gut und gerne ne Woche dauern, oder länger...) Dann würde ich es bei dir vielleicht mit einer Gittertür versuchen. So dass sie sich ganz langsam näher kommen können und sich aneinander gewöhnen können.
Ansonsten kann man auch noch schauen ob man mal die Schlafdeckchen oder Spielzeuge der beiden austauscht, dass sie sich an die Gerüche des anderen gewöhnen können.

Kannst dir auch meinen Thread nochmal durchlesen, vielleicht hilft dir das auch :) Klicke hier!

Ansonsten wünsch ich dir viel Ausdauer und Glück, und bitte gib der Dame noch Zeit! Es wird sich bestimmt lohnen.

LG

schuhkarton
 
Thema:

Vergesellschaftung

Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Vergesellschaftung läuft nicht so gut

    Vergesellschaftung läuft nicht so gut: Hallo ihr Lieben, ich brauche dann doch mal etwas Rat, denke ich. Folgendes Problem: Ich habe seit Jahren 2 Kater: Whisky (rund 15 Jahre, EKH)...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo erstmal! Mein lieber Nemo lebt derzeit in Freigang mit einer älteren Katze zusammen bei meinem Freund. Er ist jetzt ein 1 Jahr und 2...
  • Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen)

    Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen): Hallo liebe Tierfreunde, Mein Kater lebt seid er 9 Wochen alt ist (ich weiss, etwas zu früh), bei uns und seid 9 Tagen haben wir ihm eine...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...
  • Ähnliche Themen
  • Vergesellschaftung läuft nicht so gut

    Vergesellschaftung läuft nicht so gut: Hallo ihr Lieben, ich brauche dann doch mal etwas Rat, denke ich. Folgendes Problem: Ich habe seit Jahren 2 Kater: Whisky (rund 15 Jahre, EKH)...
  • Umzug mit Katze

    Umzug mit Katze: Hallo erstmal! Mein lieber Nemo lebt derzeit in Freigang mit einer älteren Katze zusammen bei meinem Freund. Er ist jetzt ein 1 Jahr und 2...
  • Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen)

    Kater (7 Monate attakiert Katze (11 Wochen): Hallo liebe Tierfreunde, Mein Kater lebt seid er 9 Wochen alt ist (ich weiss, etwas zu früh), bei uns und seid 9 Tagen haben wir ihm eine...
  • Katze und Kater vergesellschaften

    Katze und Kater vergesellschaften: Hallo 🙂 Ich habe eine Frage die mir etwas auf der Seele brennt und wollte mir Ratschläge und Erfahrungstipps holen. Es geht um unsere Katze und...
  • Hilfe bei Katzenzusammenführung

    Hilfe bei Katzenzusammenführung: Also, ich habe zu diesem Thema einiges finden können, allerdings habe ich die Sorge, dass es eventuell zu spät sein könnte, die Methoden...