Gesunde Alternativen zum Barf??

Diskutiere Gesunde Alternativen zum Barf?? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Wie viele wissen bin ich auch mit aller Überzeugung Barfer geworden. Es macht mir Spaß zu wissen was meine Hunde bekommen und das es gesund ist...
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Wie viele wissen bin ich auch mit aller Überzeugung Barfer geworden. Es macht mir Spaß zu wissen was meine Hunde bekommen und das es gesund ist und ihnen schmeckt. Leider hat mir Diva einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem wir hier 3 Wochen mit Durchfall zu kämpfen hatten
und die Tierärzte meinen das es die Bauchspeicheldrüse ist ( obwohl das Blutbild etwas anderes sagt, aber ich Lüge ja undhab meinen Hund nicht nüchtern gelassen) haben wir in reiner Verzweifelung Instinalfutter gekauft und siehe da Durchfall weg:eusa_doh:. Hab es dann nochmal ausprobiert und ihr etwas Barf gegeben und zack Durchfall wieder da.
Mich frustet es etwas das sie es wohl nicht verträgt, da ich mich ans barfen wirklich gewöhnt hatte und mit einem guten Gefühl dabei bin. Nujn hab ich gestern nach gesunden Dosen geschaut und naja ich finde über 4€ pro 800 gramm Dosen einfach zu viel. Vor allem weil man dann nur Rind bekommt.
Nun hab ich bei Tierhotel mal gegartes in Schalen angeschaut und finde sie ganz gut, nur was ist mit den ganzen Vitaminen?? Hier mal ein Link

https://www.das-tierhotel.de/act/produktliste/category/Men--s.htm

Das ganze gibt es auch mit Rein Fleisch ohne Gemüse, das könnte ich dann ja selber untermischen.


Lg Yvi
 
20.04.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Meine fressen im Moment Animonda GranCarno. Guter Preis, gute Inhaltsangabe + Zutaten. :)
 
S

Sanshu

Registriert seit
18.04.2014
Beiträge
179
Reaktionen
0
Wie lange hast du gebarft ?
Wie?

Lunderland, hatte ich letztens und war zufrieden.
Em... Grana Pet ( oder so ), weiß aber die Inhaltsstoffe nicht mehr,
war auch ok.
Wolfsblut oder Plantinum haben meine gut gefressen ( aber nicht reines Fleisch,
glaube ich ).
Notfalls auch mal Rinti.
Ich gebe es aber nur im Urlaub/vergessen habe aufzutauen.
 
Jezabel1990

Jezabel1990

Registriert seit
22.03.2014
Beiträge
91
Reaktionen
0
Vielleicht einfach nur was enthalten wasd die Maus nicht vertragen hat?

Hast du Jogurt oder sowas mit rein getan?
Ich würde so schnell nicht aufgeben.
Hatte das Fleisch Knochenanteil?
 
S

Sanshu

Registriert seit
18.04.2014
Beiträge
179
Reaktionen
0
Welche Marke bzw. wo hast du dein Futter her?
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Ich gebarft hab ich drei Monate. Hab ausschließlich vom tierhotel bestellt. Alles war ok bis den Durchfall bekam. Ich hab ihr heute morgen rinti sensitive gefüttert und gleich wieder Durchfall gehabt.
Ich muss also wieder zum ta und sie weiter auf denn kopf stellen lassen. Nur schade das alle immer gleich die epi un Verdacht haben.
Also erstmal weiter gastro futter füttern
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hey,

ich würde mir da erstmal weniger Gedanken wegen einer neuen Erkrankung machen. Der Hund hatte Durchfall, wurde behandelt, bekam Schonkost und hat bereits einen angeschlagenen Darm sowie eine kranke Bauchspeicheldrüse. Nun ist der Durchfall weg und die Schonkost wird direkt durch rohes Fleisch ersetzt – das liegt nicht am Fleisch, das liegt an der Umstellung generell, darum kam es auch beim Rinti vor ;).
Versuch einfach die Schonkost ganz langsam wieder mit dem normalen Futter zu mischen, kochen sollst du das Fleisch ja inzwischen sowieso. Einfach alles langsamer angehen und dem Darm viel Zeit zum Regenerieren geben.
Habt ihr inzwischen Darmbakterien gespritzt?
 
Jezabel1990

Jezabel1990

Registriert seit
22.03.2014
Beiträge
91
Reaktionen
0
Ich kann *mischling* nur zustimmen.

Denk immer dran, dein Tierarzt will verdienen und das tut er nur wenn er dir sagt das der Hund irgendwelche Krankheiten hat, die oft leider nicht so sind(die meisten Tierärzte sind leider so)
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
Also ganz erlich: grade DESSHALB würde ich unbedingt beim Barf vbleiben. Entweder es ist grade nur die umstellung was super währe oder aber sie hat eine Futtermittelallergie und das lässt sich doch durch Barfen am besten raus filtern. Ich würde also erstmal beim Fleisch bleiben. Das sie vom Trofu wieder festen Kot bekommen hat is ja wohl auch klar da is getreide drinnen das stopft und festigt den Kot meistens.

Gute besserung an die Diva auf jeden fall
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Denk immer dran, dein Tierarzt will verdienen und das tut er nur wenn er dir sagt das der Hund irgendwelche Krankheiten hat, die oft leider nicht so sind(die meisten Tierärzte sind leider so)
Jaja, die Mär vom geldgeilen Tierarzt. Ja. Es gibt sicher solche Spezialisten - aber das gleich auf die Mehrheit zu beziehen finde ich falsch.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Das sie vom Trofu wieder festen Kot bekommen hat is ja wohl auch klar da is getreide drinnen das stopft und festigt den Kot meistens.
Das ist es weniger, es ist eher die Tatsache, dass das Futter eben trocken ist und die Flüssigkeit im Kot bindet. Deswegen wird tatsächlich bei Durchfall hin und wieder dazu geraten. Ich halte es für gefährlich, denn es bindet damit nur die sowieso schon zu gering vorhandene Flüssigkeit bei Durchfall, behebt aber das Problem nicht.
Ab davon: Die Diätfutter gibt es alle auch als Nassfutter, zumindest die von RC. Das würde ich grundsätzlich bevorzugen, ist mir gerade noch so eingefallen, wenn wir es eh schon davon haben ;).
 
Flumina

Flumina

Registriert seit
01.07.2010
Beiträge
9.902
Reaktionen
2
is stopfen und festigen nicht fast das selbe wie flüssigkeit binden?:D zumindest meinen wir beide das selbe Mischling:lol:

Ich halte Trofu in so einer situation auch für gefärlich eben weil man nicht "weiß" das der Hund eigentlich "krank" ist und viel (zu viel) Flüssigkeit verliert
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Ist ja nicht so, dass es nicht tatsächlich Hunde gibt, die BARF nicht vertragen...
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
Da hat Mitch allerdings recht. Es gibt tatsächlich Hunde die BARF nicht vertragen.
Davon ab findest du auch im TroFu Bereich hochwertiges Futter mit hohem Fleischanteil und ohne Getreide.
 
Jezabel1990

Jezabel1990

Registriert seit
22.03.2014
Beiträge
91
Reaktionen
0
Was haben die Hunde denn vor 40 Jahren gemacht, wo es noch garkein Industriefutter gab?
Ich b in davon überzeugt jeder Hund verträgt das, es gibt allerdings bestimmte dinge die nen Hund einfach nicht verträgt, die muss man rausfinden und einfach aus dem Speiseplan verbannen.

Jeder Tierarzt lebt nur von seinen Patienten, ohne Patinenten kein Geld also auch keine Praxis, das ist so wie es ist. Sicher zieht nicht jeder Tierarzzt den Leuten das Geld aus der Tasche. Wenn man aber immer im Hinmtergrund behält das der Tierarzt verdienen will denkt man einfach oft anders über manche dinge. Wie das teure Sensitiv futter voin xyz was der Tierarzt dringend empfiehlt... Was oft Inhaltsmäßig einfach nur Müll ist.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Ich gebe Mitch schon Recht – es gibt Hunde, die rohes Fleisch nicht vertragen und ich würde auch nicht jeden Hund zwangsweise umstellen. Nur sehe ich hier das Problem, dass die Umstellung auf egal was wieder Durchfall verursacht hat und das liegt m.E. eher an der Art der Umstellung als an dem, auf das umgestellt wird. Und es kommt dazu, dass der Hund eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung hat. Erkrankte Hunde vertragen unterschiedliche Dinge hier unterschiedlich gut und einen darauf zugeschnittenen Speiseplan zu erstellen halte ich nunmal bei eigenen Rationen für einfacher. Zumal der Hund es vor diesem Durchfall ja durchaus vertragen hat. Einzelne Komponenten zu testen ist einfacher, als 20 verschiedene Fertigfutter durchzuprobieren.


Wie das teure Sensitiv futter voin xyz was der Tierarzt dringend empfiehlt... Was oft Inhaltsmäßig einfach nur Müll ist.
Ja und Nein. Ich würde zum Beispiel kein Fertigfutter kaufen, das 60% Reis enthält, trotzdem setzt sich Schonkost bei uns daraus zusammen. Es ist ein Unterschied, ob ich ein Schonfutter suche oder ein Alleinfutter für einen gesunden Hund. Die medizinischen Futter haben durchaus Berechtigung. Gut, das vorbeugende Harnkristallfutter, das manche schon rein aus Panik raus verfüttern, würde ich nicht geben, trotzdem ist es z.B. purinreduziert, was entscheidend ist, wenn der Hund Harnkristalle hat. Bei Schonkost tendiere ich zwar eher zum selber kochen, aber man kann nicht leugnen, dass diese Futter ernährungsphysiologisch funktionieren. Das hat dann auch wenig mit Geldgeilheit zu tun. Wenn da ein Hundehalter kommt, der einen kranken Hund hat, der nun ein Spezialfutter braucht, was soll der TA dann sagen? Lesen Sie mal fünf Bücher, kaufen Sie sich eine Gefriertruhe und ab geht's? Nicht jeder kann und möchte Barfen, trotzdem brauchen manche Hunde nunmal krankheitsbedingt eine spezielle Diät. Mir ist tausend Mal lieber, wenn jemand eine fertige Diät nimmt, anstatt ohne Wissen drauf los zu probieren oder einfach gar nichts an der Ernährung zu ändern.
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Also Diva bekommt das Gstarofutter in Dosenform, warum sie davon kein Durchfall bekommt? Weil der Entkunde schnell eine Besserung sehen will. Das ist alles. Es ist wie gesagt egal was ich Füttere sowie ich auf Senibelfutter (auch nur leichtverdauliches Huhn und Reis) rüber gehe (auch für Magenempfindliche) bekommt sie wieder Durchfall.
Auch bei gekochtem bekam sie Durchfall. Ich rede hier nicht von Durchfall in dem Sinne, sondern von Wasser nur eine andere Farbe. Daher schließe ich auch die Bauchspeicheldrüse komplett aus. Es paßt nicht zum Krankheitsbild. Solche Düchfälle hab ich noch nie gehabt schon gar nicht über einen langen Zeitraum.
Eine Lebensmittelunverträglichkeit schließe ich aus, da sie nur Pferd und Kaninchen bekam. Das einzigste wovon sie sich tierisch juckt ist das Gastrofutter. Da gab es beim Barf kein Huhn.
Es passt einfach alles nicht so wirklich zusammen. Vielleicht sollte ich noch auf Würmern Testen, da Patch am We auch wieder Durchfall (oder war es die ganze Banane?) hatte mit Blut im Stuhl. Oder er ist da einfach empfindlicher.
Vorher hat Diva alles fressen können ausser eben massiv Getreide. Es kann einfach nicht sein das sie von einem auf den Anderen Tag nicht mehr verträgt. Wenn es von der Bauchspeicheldrüse käme, müsste sie sehr große gelbe schleimige stinkende Haufen machen und das tut sie alles nicht. Sie müsste nach ca 30 min nach dem Fressen wieder Gassi auch das ist nicht gegeben. Wäre das Futter raus aus dem Körper wäre damit der Durchfall auch weg. Das dauert wie gesagt ca 30 min. Bei ihr hält der Durchfall aber den ganzen Tag an. Merkwürdig finde ich auch das unter gabe von Antibiotiker eine Besserung eintrat die aber nach Beendigung des Medikaments wieder auftrat.
Sie muss im Mai zum Impfen und so kann ich ihr ja nicht die Belastung einer Impfung antun:evil:


Und noch etwas bevor ihr mich hier alle über ein Kamm schert. Fragt doch einfach mal nach:eusa_think:. Das Futter worde mir nicht vom Tierarzt empfohlen, ich hab es aus dem Zoogeschäft aus reiner Verzweifelung gekauft, da ich nicht mehr weiter wußte. Damit Ruhe in ihrem Körper kommt und sie wieder zu kräften kommt (der Ta empfahl mir auch selber zu Kochen gab aber auch Durchfall). Zudem, bekommen wir es zeitlich nicht mehr hin den Hund alle 2 Stunden raus zu halten, da wir arbeiten und sie ca 5 Stunden allein sind.

Lg Yvi
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
Giardien haben wir nach dem Bauchspeicheldrüsenbild machen lassen, da es bei uns im Verein ein Hund hatte.
Und es wird ja nun gar nicht besser.
Wir geben jetzt erstmal ein paar Tage Pankreatin (also ein Granulat für die Bauchspeicheldrüse) und schauen dann mal. Sollte es dann besser werden liegt es an der Bauchspeicheldrüse die ich Diva sonst gebe.
Nur schade das ihr Fell jetzt wieder so schlecht aussieht. Sie sah wirklich gut aus. Dichtes glänzendes, weiches Fell. Und nun istz es wieder stumpf und struppig.

Lg Yvi
 
Yvi179

Yvi179

Registriert seit
15.11.2009
Beiträge
6.189
Reaktionen
0
So haben jetzt den Tierarzt gewechselt. Als erstes lassen wir den Kot untersuchen (grosses Bild) Mit allem was sie darin sehen können, da kommen die Ergebnisse am Montag. Die Tierärztin sagte auch das sie im Bereich der Bauchspeicheldrüse bzw Dünndarm schmerzen hat. Da hat sie gestern gezuckt als sie gedrückt hatte. Danach gibt es ein Ultraschall und ein großes Blutbild.

Lg Yvi
 
Thema:

Gesunde Alternativen zum Barf??

Gesunde Alternativen zum Barf?? - Ähnliche Themen

  • Gesund Ernährung oder krankhafte Übertreibung ?

    Gesund Ernährung oder krankhafte Übertreibung ?: Hallo, wenn ich hier im Forum so lese, kann ich mich nur wundern welche Formen es annehmen kann, wenn unterschiedliche Menschen einen scheinbar...
  • Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?

    Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?: hallo liebe forumianer..! mein hund Jerry ist sehr mäkelig mit dem futter,seien es alleinfuttermittel oder auch (kau)snacks.. trotzdem füttere ich...
  • Ist Gelbwurst für Hunde schädlich?

    Ist Gelbwurst für Hunde schädlich?: Hallo alle Zusammen ;), seit neustem findet mein Hund (Pudel,Name Picasso) Gelbwurst so toll. Und jetzt habe ich eine Frage: Ist Gelbwurst...
  • Gesunde Leckerchen für Clicker-Training?

    Gesunde Leckerchen für Clicker-Training?: Hallo liebe Foris, hoffe, dass ich hier richtig bin und der Beitrag nicht doch eher zu Erziehung und Verhalten gehört! :eusa_think: Ich möchte...
  • Leberwurst gesund?

    Leberwurst gesund?: Hallo, ich hätte da mal eine Frage. da unser Hund wirklich sehr gern Leberwurst frisst. Inwiefern ist das denn gesund bzw. ungesund? Also wenn er...
  • Leberwurst gesund? - Ähnliche Themen

  • Gesund Ernährung oder krankhafte Übertreibung ?

    Gesund Ernährung oder krankhafte Übertreibung ?: Hallo, wenn ich hier im Forum so lese, kann ich mich nur wundern welche Formen es annehmen kann, wenn unterschiedliche Menschen einen scheinbar...
  • Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?

    Welche Kausnacks mögen Eure Hunde am liebsten - und welche sind gesund..?: hallo liebe forumianer..! mein hund Jerry ist sehr mäkelig mit dem futter,seien es alleinfuttermittel oder auch (kau)snacks.. trotzdem füttere ich...
  • Ist Gelbwurst für Hunde schädlich?

    Ist Gelbwurst für Hunde schädlich?: Hallo alle Zusammen ;), seit neustem findet mein Hund (Pudel,Name Picasso) Gelbwurst so toll. Und jetzt habe ich eine Frage: Ist Gelbwurst...
  • Gesunde Leckerchen für Clicker-Training?

    Gesunde Leckerchen für Clicker-Training?: Hallo liebe Foris, hoffe, dass ich hier richtig bin und der Beitrag nicht doch eher zu Erziehung und Verhalten gehört! :eusa_think: Ich möchte...
  • Leberwurst gesund?

    Leberwurst gesund?: Hallo, ich hätte da mal eine Frage. da unser Hund wirklich sehr gern Leberwurst frisst. Inwiefern ist das denn gesund bzw. ungesund? Also wenn er...