Unser Hund pinkelt immer noch in die Wohnung und ihr Körbchen

Diskutiere Unser Hund pinkelt immer noch in die Wohnung und ihr Körbchen im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo ihr lieben. Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe eine 10 Monate alte Dalmatiener Pitbull Dame die taub ist. Sie legt seit einiger...
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr lieben.
Vielleicht könnt ihr mir helfen.
Ich habe eine 10 Monate alte Dalmatiener Pitbull Dame die taub ist.
Sie legt seit einiger zeit ein sehr unangenehmes verhalten an den tag und zwar pinkelt sie überall hin selbst dann wenn wir gerade vom großen Spaziergang kommen oder sogar vor oder neben ihr sind.
Besonders schlimm wurde es nun in der läufigkeit denn nun lässt sie es sogar in ihrer box laufen was sie als welpe zwar öfters machte als ich sie bekam aber nach einiger zeit aufhörte.
Dachte er es läge an der alten Wohnung und der hund der da damals hin gemacht hatte nun sind wir umgezogen und haben auch alle Möbel ausgetauscht wo sie mal drauf gemacht hatte.
Nun darf ich eigentlich wieder alles neu kaufen und neune Teppich verlegen da sie in nicht mal vier Wochen wieder überall hin macht.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Könnt ihr mir einen rat geben?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.993
Punkte Reaktionen
9
Huhu,

pinkelt sie denn draußen? Wie oft am Tag geht ihr raus, wie oft am Tag kommt das Pinkeln vor, sind es ganze Pfützen oder nur Tropfen?
Hat sie Schmerzen oder Probleme beim Pinkeln? Pinkelt sie vll vorwiegend/ausschließlich auf weichen Untergrund wie Teppich oder Polstermöbel?
Passiert irgendwas, bevor sie pinkelt (jemand schreit, lässt was fallen o.ä.)?
War sie zwischendurch mal stubenrein?
Setzt sie sich zum Pinkeln hin oder läuft es einfach?

Ich würde als erstes mal den Gang zum TA empfehlen. Dalmis neigen zu Harnsteinen, das sollte gecheckt werden, auch eine Blasenentzündung sollte ausgeschlossen werden.
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hallo.
Sie macht auch ganz normal draußen, wir gehn so vier bis fünf mal mit ihr raus und das auch keine 10 Minuten sondern mehr.
Es kommt nicht jeden tag vor nur wenn es vor kommt dann so zwei drei mal und dann ist es auch nicht gerade wenig da ist es ihr auch egal ob da teppich, klamotten oder nur das Laminat ist.
Wird sie aber in ihre box geschickt was ihr dann malnicht passt lässt sie es darin im stehen laufen.
Waren auch beim ta aber die sagen alles gesund bis auf ihre taubheit.
Stubenrein war sie schon.
 
C

Cooperin

Beiträge
637
Punkte Reaktionen
2
Überlegt mal, ab wann das genau passiert. Vielleicht hatte sie draußen einmal ein schlechtes Erlebnis und hat sich erschrocken. Kann vielleicht sein, dass sie es seit dem lieber in geschützten Räumen tut? Irgendetwas muss passiert sein??:eusa_think:
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Was ich mir denke das es bei ihr so fest verankert ist das sie überall hin machen darf weil da wo sie geboren wurde war sie mit ihren Geschwistern im Gartenhäuschen wo sie überall hin machten.
Nur wie bekomme ich das wieder aus ihr raus?
 
C

Cooperin

Beiträge
637
Punkte Reaktionen
2
Was ich mir denke das es bei ihr so fest verankert ist das sie überall hin machen darf weil da wo sie geboren wurde war sie mit ihren Geschwistern im Gartenhäuschen wo sie überall hin machten.
Nur wie bekomme ich das wieder aus ihr raus?

Eigentlich nicht, denn Hunde sind von Natur aus sauber und halten ihr Revier rein.
Wenn sie es nochmal tut und ihr die Pfütze wegmacht, ein böses Gesicht machen und schimpfen. Auch wenn sie es nicht kören kann, sie wird es merken. Hunde sind ausgezeichnete Beobachter. Wenn sie es draußen macht, loben, loben und sich freuen, da wird ein kleines Fest draus, vielleicht mit einem kleinen Leckerli :mrgreen:
Was glaubst Du, wie oft ich mich vor Anderen schon zum Host gemacht habe, wegen meinem Hund :lol:
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Das glaube ich so komm ich mir auch immer vor.
Mich wundert es nur das sie es ins körpchen macht was ja eigentlich keiner macht aber ihr ist das total egal.
 
C

Cooperin

Beiträge
637
Punkte Reaktionen
2
Das glaube ich so komm ich mir auch immer vor.
Mich wundert es nur das sie es ins körpchen macht was ja eigentlich keiner macht aber ihr ist das total egal.

Ins Körbchen machen, ist eine schlimme Geschichte, so etwas kenne ich gar nicht. Stimmt für sie irgendetwas mit dem Körbchen nicht? Oder wurde sie da reingeschickt und traut sich nicht mehr raus? Vielleicht eine Protestreaktion? Ich glaube, da müsst Du Detektivarbeit leisten. :eusa_think:
Egal ist es ihr sicher nicht. Vertraue Deinem Hund und suche den Grund ( huch, das reimt sich sogar ):lol:
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
Das ist ein Problem, sie ist ja taub, aber in dem Fall musst Du wortlos erziehen, gibt Bücher darüber, meine werden damit zu 90% erzogen und es klappt schneller, besser, als mit der alten Methode, das geht natürlich nicht, wenn Kinder durch's Haus toben, aber das was Du selbst tun kannst:
Hunde sind Zufallsfresser, verschiebe die letzte Mahlzeit so weit wie möglich nach "hinten", also 21-22 Uhr abends, früh gleich raus, und am Tag keine Leckerli, damit sind erst mal 80% des Problems behoben. Wenn sie in die Wohnung macht, mache es weg, wortlos, auch wenn sie taub ist, gewisse Wellen treffen ihr Ohr, schau sie nicht an dabei, anschauen und streicheln nur, wenn etwas OK geht, z.B. der erste Gassi Gang mit Pippi, in dem Fall würde ich sogar ein Leckerli zur doppelten Verstärkung geben, sie braucht eine feste Orientierung und Konsequenz.
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Hatte erst ein normales körpchen was aber so durchgesifft war weil sie als welpe ja schon rein gemacht hatte, das wir dann eine große box gekauft habe weil mir viele empfohlen haben.
Sperre sie da nicht da sie sich ja drin wohl fühlen soll und sie auch liegen bleibt wenn ich sie schicke.
Nur schicke ich sie rein und es passt ihr nicht weil sie aufs sofa mit will pinkelt sie rein und setzt sich dann weiter vorne hin und wartet so lange bis ich mal aus dem raus gehe und sie dann aufs sofa kann.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Hatte erst ein normales körpchen was aber so durchgesifft war weil sie als welpe ja schon rein gemacht hatte, das wir dann eine große box gekauft habe weil mir viele empfohlen haben.
Sperre sie da nicht da sie sich ja drin wohl fühlen soll und sie auch liegen bleibt wenn ich sie schicke.
Nur schicke ich sie rein und es passt ihr nicht weil sie aufs sofa mit will pinkelt sie rein und setzt sich dann weiter vorne hin und wartet so lange bis ich mal aus dem raus gehe und sie dann aufs sofa kann.
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
Das mit dem Körbchen und in die Wohnung machen ist ja wohl verständlich: einmal wurde bei dem tauben Hund noch nie eine richtige Methode angewandt, die sie auch mit ihrer Taubheit versteht, sie weiß ja nicht, dass sie etwas verkehrt macht und dazu kommt natürlich auch der angeborene Instinkt alles besitzen zu müssen und das wird markiert, egal wie, alles muss nach ihr riechen, zumal sie bestimmt die ganze Wohnung benutzen darf.
Mit meinen Umzug habe ich auch gleich Grenzen gesetzt und Türgitter eingesetzt, sie haben ihr Zimmer und hinten den Chill-Out-Room, das LeBain, Waschraum und die Pippi-Lounge die im Sommer ganztägig geöffnet ist. Meine Räume sind tabu, heute mache ich die Türe auf, alles ist sauber, nichts riecht, Lieblinge liegen draußen auf dem Rücken in der Sonne, was will man mehr, sind aber Kleinhunde, da fällt die Pippi kleiner aus. ich kenne das Problem nur zu gut.
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Klar können wir sie nicht verbal bestrafen deswegen sagte man uns wir sollen sie dann weg schicken und ignorieren.
Nein sie darf nicht die ganze Wohnung benutzen da in den Kinderzimmern auch Teppich liegt und ich sie deswegen danicht rein lasse.
Aber wie kann ich ihr dieses verhalten austreiben also nicht im bösen sinne.
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
Das hatte ich Dir von meiner Seite doch schon geschrieben, nicht gelesen ?
Weg schicken und ignorieren ist "auf der Stelle treten" , was soll ein tauber Hund damit anfangen ?
 
S

seileJ

Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
Oh sorry den rest zeigete mein handy nicht an.Nur einen eigenen raum kann ich ihr in der neuen Wohnung nicht einrichten das ist das problem.
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
Es geht nicht um einen eigenen Raum, das war nicht das Thema, schlage vor, dass Du erst mal richtig meine Beiträge liest, dann klappt es auch mit dem Verständnis zur Sache besser, so wird das nichts, wäre das Post nr. 9.

Kinderzimmer ist das Einzige, wo sie nicht rein darf, na prima, unter den Bedingungen darf sie nicht einmal mehr ins Wohnzimmer, Schlafzimmer, erst wenn sie sauber ist. Wozu auch, ich muss dem Hund nicht das Beste zur Verfügung stellen, ob sie pinkelt oder nicht, es ist und bleibt ein Hund, der ist von Bett und Tisch zu trennen, Küche ist noch OK, wer's mag.
 
C

Cooperin

Beiträge
637
Punkte Reaktionen
2
Wenn ich von meiner Familie/ Rudel ausgeschlossen würde, würde ich auch überall hinpinkeln :mrgreen: Da hätte ich für einen Hund mehr als Verständnis :eusa_think:
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
So ist es ja nicht, der Dalmi darf überall hin und einem Hund müssen Grenzen gesetzt werden, zumal solch ein problematischer und noch unerzogener Hund keinem zugemutet werden kann.
 
C

Cooperin

Beiträge
637
Punkte Reaktionen
2
So ist es ja nicht, der Dalmi darf überall hin und einem Hund müssen Grenzen gesetzt werden, zumal solch ein problematischer und noch unerzogener Hund keinem zugemutet werden kann.
Da fragt Frau sich doch, ist er unerzogen, weil er ein unzumutbarer Hund ist und was heißt unzumutbar? :eusa_think:
 
F

Fiesta1

Beiträge
793
Punkte Reaktionen
0
Gute Frage, unzumutbar weil die Menschen versagt haben in der Erziehung, ohne jemanden einen Vorwurf draus zu machen, also nicht falsch verstehen, ist es alles andere als leicht sich auf einen tauben Hund einzustellen, nur aus Fehlern lernt man, das musste ich auch und alles dauert seine Zeit.
Gesund soll er ja sein, allerdings wenn ich höre taub, denke ich an starke Inzucht und da liegt der Hush-Puppy nicht weit, heißt "kopfmäßig" könnte etwas nicht OK sein, das kontrolliert kein TA, aber der Dalmi hat wohl schon genbedingt die Taubheit etwas gepachtet.
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Beiträge
30.993
Punkte Reaktionen
9
Also Moment mal:
Wenn sie es nochmal tut und ihr die Pfütze wegmacht, ein böses Gesicht machen und schimpfen.
Was daneben geht wird immer kommentarlos entfernt. Fiesta hat ja schon erklärt, dass jede Form der Aufmerksamkeit eine Art Bestätigung ist, abgesehen davon bringt es nichts, einen Hund zu »schimpfen«, der vll gar nicht halten kann. Nur wenn der Hund direkt beim Pinkeln erwischt wird kann ein klares Nein und sofortiges Rausbringen angewendet werden. Auch wenn der Hund taub ist wird er die Körpersprache – sofern deutlich – bei dem Nein verstehen. Draußen muss dann gelobt werden, wenn auch nur ein Tröpfchen fällt. Da der Hund taub ist musst du halt drauf achten, dass du dabei immer in seinem Sichtfeld bist. Berühren um zu loben würde ich hier nur bedingt, um den Hund nicht vll noch zu stören oder zu verunsichern, wenn er sich gerade löst.

Nur schicke ich sie rein und es passt ihr nicht weil sie aufs sofa mit will pinkelt sie rein und setzt sich dann weiter vorne hin und wartet so lange bis ich mal aus dem raus gehe und sie dann aufs sofa kann.
Hier liegen m.E. gleich mehrere Fehler vor: Der Hund bekommt das Kommando, auf seinen Platz zu gehen, kennt es und führt es aus. Dann pinkelt er – warum auch immer – in die Box. Nun ist aber das Kommando noch nicht aufgelöst, also bleibt sie bei ihrem Urin sitzen und bekommt gleichzeitig von dir zu verstehen, dass das für sie ok und normal sein muss. Also wartet sie, bis du den Raum verlässt, und bricht in ihrer Verzweiflung, vor dem Urin zu fliehen, das Kommando. Wieso lässt du den Hund nicht mittels Kommando aus der Box, wenn er eingepinkelt hat? Normal wäre, wenn du daneben stehst, ein klares Nein, Hund nach draußen bringen und dort pinkeln lassen. Box kommentarlos reinigen. Wenn du sie nicht dabei siehst ebenfalls sofort Kommando zum Box verlassen und kommentarlos reinigen.
Dazu kommt, dass du eigentlich alles austauschen müsstest, wenn sie nur einmal drauf gepinkelt hat. Wie reinigst du die Sachen denn?

Mich wundert es nur das sie es ins körpchen macht was ja eigentlich keiner macht aber ihr ist das total egal.
Das gibt mir auch am meisten zu denken, denn wenn sie die Box als ihren Platz akzeptiert, sollte sie ihn nicht beschmutzen. Das deutet auf großen Stress oder ein gesundheitliches Problem hin. Was genau hat der TA denn untersucht und wie?

Was ich mir denke das es bei ihr so fest verankert ist das sie überall hin machen darf weil da wo sie geboren wurde war sie mit ihren Geschwistern im Gartenhäuschen wo sie überall hin machten.
Halte ich für unwahrscheinlich. Welpen »beschmutzen« ihre Welpenbox/Welpenzimmer zwangsläufig, weil sie nicht halten können. Normal räumt die Mutter oder eben der Züchter dann halt hinter ihnen her. Welpen können gar nicht so einhalten und ihre Blase/Darm kontrollieren, dass das anders funktionieren würde, zumal du einen zwei Wochen alten Wurm nicht ins Gras setzen kannst, damit er sich löst. Die richtige Reinheitserziehung beginnt, wenn die Welpen nach draußen können, dauert aber eben so lange (auch von den physiologischen Voraussetzungen her), dass das beim neuen Halter noch gefestigt werden muss.


So ist es ja nicht, der Dalmi darf überall hin und einem Hund müssen Grenzen gesetzt werden, zumal solch ein problematischer und noch unerzogener Hund keinem zugemutet werden kann.
Also bitte, ein Hund pisst sicher nicht die Bude voll, weil er sich überall bewegen darf. Dann wären wohl 90% aller Hunde nicht stubenrein. Zumal gewisse Räume verbieten nichts mit sinnvollen Grenzen setzen zu tun hat. Das ist ein willkürlich eingeführtes Verbot, das dann halt konsequent durchgesetzt wird, um anhand dieses Machtspielchens sein Durchhaltevermögen gegenüber dem Hund zu beweisen. Ich glaube nicht, dass das auch nur im geringsten helfen wird.


Wie habt ihr denn bisher mit ihr geübt? Hat euch irgendwer mal geholfen, wie man mit einem tauben Hund umgeht? Der Hund nimmt vermutlich noch viel stärker als andere jede Körpersprache wahr. Entweder ist eure Körpersprache nicht deutlich genug, oder so bedrohlich, dass der Hund tatsächlich aus Furcht pinkelt. Ihr bemerkt das wahrscheinlich selbst gar nicht, aber ich würde euch daher dringend zu einem Hundetrainer raten, der Erfahrung mit tauben Tieren hat.
 
Thema:

Unser Hund pinkelt immer noch in die Wohnung und ihr Körbchen

Unser Hund pinkelt immer noch in die Wohnung und ihr Körbchen - Ähnliche Themen

Hund pinkelt einfach immer wieder ins Haus !!: Hallo, hoffentlich habt ihr ein paar tipps für mich, bin total verzweifelt ☹️ Habe nun gut 1 Woche meinen 5 Monate alten Zwergspitz ( Rüde )...
Hund und Sofa - Knurren, Schnappen: Hey, ich brauche mal euren Rat. Es geht um Mo, ca 5-6 Jahre alter Terrier-Mix Rüde. Wir haben die Regel im Haus, dass das Sofa im wohnzimmer...
Ratten kratzen und putzen sich oft.: Hallo, ich suche gerade nach Leuten die sich gut mit Ratten auskennen, weil ich bei meinen Nasen nicht mehr weiter weiß und es mich verrückt...
2. Hund schnappt nach 1. Hund: Hallo, Ich hab leider ein Problem mit meinen 2 Hunden. Vorab es sind beides unkastrierte Rüden. Der 1. Hund ist mittlerweile 2 1/2 Jahre alt und...
Welcher Hund passt zu mir?: Hallo zusammen, ich hoffe ich mache es richtig aber soweit ich es verstanden habe beantworte ich hier die Fragen und dann kommen von euch Kennern...
Oben