Unsere neue Katze greift unseren Hund an. Bitte dringend um Hilfe

Diskutiere Unsere neue Katze greift unseren Hund an. Bitte dringend um Hilfe im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, habe eine 8 jähriges Chihuha Mädchen und ist auch sehr ruhig gegenüber andere Tierarten wie Katzen, Vögel usw. Nun haben wir einen 8...
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo,

habe eine 8 jähriges Chihuha Mädchen und ist auch sehr ruhig gegenüber andere Tierarten wie Katzen, Vögel usw.

Nun haben wir einen 8 woche alten Katzenbaby (Scottich Fold Mädchen)
geholt unsere Chihuha hat sich gleich angefreudet doch die die kleine katze will das nicht und greift unseren Chihuha voll an mit Krallen und macht sich groß mit stehenden Haaren.

Unsere Chihuha hat sich jetzt zurückgezogen und ignoriert die Katze aber die kleine baby katze wird agressiv sobald sie unseren Hund sieht und greift an.

Was könnte ich tun damit unsere neue katzen baby an unseren Hund gewöhnt bevor es zu spät wird und die Katze ausgewachsen ist.

Wäre dankbar über jeden tip
 
03.05.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Die Katze wurde viel zu früh von der Mutter getrennt, sie hätte bis zur 12ten Wochen dableiben müssen. Da lernen sie nämlich noch viel von der Mutter.
Dann gehören Kitten NICHT in Einzelhaltung, das was du agressiv nennst ist vermutlich ein völlig normales Kittenspiel und wenn eine zweite Kitte da wäre könnte sie es auch spielen nur der Hund versteht natürlich nicht wie er mit einer Katze auf Katzenart spielen soll, er ist ein Hund.
 
L

liebtlordofthelost

Registriert seit
27.01.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Das haben wir auch gehabt vor ca 2 wochen:eek: die aus dem tierheim hat gesagt wir sollen immer wenn sie auf den hund los geht mit einer.wasserspritze der katze ins gesicht sprühen,aber des wollten wir nicht und deswegen haben wir immer ganz laut"nein"gesagt,und
das funktioniert auch ganz gut

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und ich würde auch eine zweite katze dazu nehmen:)
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Danke erstmal für das Antwort aber das ist kein Spiel.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Danke vielmals für das Antwort.

Das hatte ich auch mal gelesen und werde ihren rat verfolgen.
 
L

liebtlordofthelost

Registriert seit
27.01.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hoffe es wird :) drück die daumen:D
 
Körnerbrö7chen

Körnerbrö7chen

Registriert seit
28.01.2014
Beiträge
1.197
Reaktionen
2
Kann mich da Smoothie nur anschließen. Die Katze ist viel zu früh von der Mutter getrennt worden, ihr fehlt jetzt nun das nötige Sozialverhalten.

Ist das eure erste Katze? Eure Katze scheint doch eine Rassekatze zu sein und ich gehe mal davon aus, dass ihr sie von einem "angeblichen Züchter" habt. Der kann nicht seriös gewesen sein, wenn man a) eine Katze so früh abgibt und b) dann noch einzeln. Eine Katze in dem Alter und generell natürlich gehört nicht in Einzelhaltung.

Meine erste Vermutung ist auch, dass das Spielgehabe von ihr ist. Aber da Hunde und Katzen eine andere Körpersprache haben, kommt es da oft zu Missverständnissen. Bitte denkt schnellstens über eine zweite Katze nach. Die sollte dann mind. 12-13 Wochen wenn nicht sogar ein bisschen älter sein. Wenn ihr das Problem nicht schnell versucht zu beheben, dann bekommt die Katze früher oder später Verhaltensstörungen und die dann quasi wieder rauszukriegen, ist keine so einfache Sache. Das kann Aggressivität sein, kann auch zu Unsauberkeit führen. Und es landen dadurch so viele Tiere wieder in den Tierheimen oder auf der Straße, weil sich der Mensch vorher nicht richtig informiert hat und nachher die Katze ja das angebliche Problem ist.

Ja was mit dem Hund ist ... muss ich leider passen. Ich habe von Hunden nicht die allermeiste Ahnung.
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Nein das ist nicht die erste katze die wir haben wir hatten früher noch eine ;)deswegen kennen wir uns auch schon eine bisschen mit katzen aus :).Nein das denke ich nicht das meine katze das spielerich meint weil 1) sie macht sich GROß ( typische katzen ankriffst porsition 2)sie macht ihr fell stacheig also hoch und 3) Sie faucht meinen hund an und macht ihre krallen raus !!! mein hund hat angst und geht sofort weg !
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
huhu,
wie wärs denn wenn du einfach noch ein kleines kitten dazu holst? das vielleicht auch schon gut sozialisiert ist, also mindestens 12 wochen bei der mutter war, besser noch 14....
dann lässt deine katze deinen hund auch sicher in ruhe...
ich würde auch denken dass die katze deinen hund nur spielerisch angreifen will... könnte natürlich auch sein dass ihr instinkt ihr sagt dass das ein hund ist und sie sich somit auch noch erst an ihn gewöhnen muss... einmischen ist keine so gute sache... die tiere müssen ihren status in der familie selbst ausmachen... so ein kleiner hund ist sicher auch keine große gefahr für deine katze...
kastriere deine katze auch frühzeitig genug, damit sie nicht auf schlechte gedanken kommt und überlege ob du dir noch ein kleines kitten holst...
eingewöhnungszeit muss natürlich auch sein.
lg
 
L

liebtlordofthelost

Registriert seit
27.01.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Wir haben auch 2 katzen aber eine katze ist trotzdem den hund angegangen,einfach weil die katze noch nie einen hund gesehen hat und sie angst gehabt hat.
Manche katzen verstecken sich und manche sind halt auf Angriff, meiner Meinung nach:D
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
ich glaube ich habe euch nicht ausreichen informiert.... :eusa_think: also meine katze ist erst 8 wochen alt(weibchen) und mein hund 8 jahre alt(auch weibchen!) meine katze ist eine skotish fold kitte :)mein hund ist eine chihuha hündin :) und ich glaube nicht das meine 8 wochen alte kitte auf falsche gedanken kommt:mrgreen:weil sie ja ein weibchen ist :) ...hoffe ich habe euch jetzt gut informiert:clap:
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
hast du dich denn auch gut informiert?
dein ZÜCHTER war wohl ein vermehrer.... ansonsten hätte er dein kätzlein sicherlich nicht unter 12 wochen abgegeben...
dein kätzlein braucht dringend einen spielpartner... also eine andere kleine kätzin... du musst die katzen mit 5-6 monaten kastrieren lassen um ihnen stress zu ersparen...
außerdem solltest du verstehen dass deine katze einfach ihren instinkten folgt... es gibt genug hunde die auf fremde katzen los gehen... die katzen müssen sich erst mit dem hund vertraut machen... das dauert, genau wie es dauert dass sich deine katze bei euch eingewohnt
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
mein hund tut ja der katze nix sie hat nur angst und geht schnell weg !!! meine katze hat wahrscheinlich noch nie ein hund gesehen deswegen macht sie sowas :|aber wir haben schon eine "metode" gefunden damit sie damit aufhört ....und es klappt WIRKLICH!!:clap::clap::clap::clap:Also wir haben so eine wasserpistole und wenn unsere kleine mietze katze etwas "falsch" macht spritzen wir ihr wasser ins gesicht und sie hört damit auf !:mrgreen:
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.320
Reaktionen
172
mein hund tut ja der katze nix sie hat nur angst und geht schnell weg !!! meine katze hat wahrscheinlich noch nie ein hund gesehen deswegen macht sie sowas :|aber wir haben schon eine "metode" gefunden damit sie damit aufhört ....und es klappt WIRKLICH!!:clap::clap::clap::clap:Also wir haben so eine wasserpistole und wenn unsere kleine mietze katze etwas "falsch" macht spritzen wir ihr wasser ins gesicht und sie hört damit auf !:mrgreen:
Dass ist aber die falsche Methode. Katzenerziehung sollte ausschließlich, auf den Säulen Geduld, Konsequenz, Ausdauer und ganz viel Liebe stehen, der einzig richtige Weg in der Tiererziehung ist positive Verstärkung durch Lob und Leckerlis, aber keine kleine Katzen mit einer Wasserspritze ins Gesicht spritzen. :evil:

Abgesehen davon, dass Scottish Fold in meinen Augen zu den Qualzuchten gehören, stammt das Kitten auch noch eindeutig von einer verantwortungslosen Vermehrerin, mit 8 Wochen ist viel zu früh abgegeben worden und auch noch in Einzelhaltung.

Die Katze ist noch viel zu klein und allein, was erwartest du wie sie auf den Hund reagieren soll, wenn sie noch dazu gar keine Hundeerfahrung hat? Schade, dass du dich nicht genauer und umfangreicher über Katzen informiert hast.

Du hättest das Kitten sich erstmal in Ruhe eingewöhnen lassen sollen, ohne Kontakt zum Hund, erstmal ankommen lassen. Dann darf der Hund anfangs nur unter Aufsicht mit in den gleichen Raum und zwar angeleint, damit er immer einen gewissen Abstand zu dem Kitten bewahrt und ihm nicht zu nahe kommt. Die Kleine hat Angst, ist doch vollkommen verständlich, so klein und getrennt von der Katzenmutter und den Geschwistern allein gegenüber dem fremden Hund, sie greift aus Angst an. Die beiden müssen sich erstmal auf Abstand aneinander gewöhnen, der Hund muss anfangs immer auf Abstand zu ihr gehalten werden.

Abgesehen davon sind Kitten in Einzelhaltung ein absolutes No Go, dass grenzt an Tierquälerei und dann spritzt du sie auch noch die Kleine mit einer Wasserpistole an, ich würde dir das Kitten wieder wegnehmen und sagen, dass du dir dass mit der Katzenhaltung vielleicht erstmal nochmal überlegen solltest. :evil:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
manche sagen so manche sagen so ! mir wurde auch empfohlen das ich es mit der wasserpistole machen soll :) aber ich glaube ich höre damit lieber auf :) danke;)
 
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Ignorierst du eigentlich die Tatsache, dass das kleine Kitten ein Kumpel zum Spielen braucht?
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.294
Reaktionen
35
Ich finde es schade, dass du unsere Ratschläge scheinbar ignorierst.
Das arme Kätzchen...

Wasserpistole finde ich eher ungeeignet. Wurde uns auch mal geraten und wir haben drauf gehört:
unsere ältere Katze ist anfangs auf unseren Zwerg los und wir sollten sie doch bitte mit Wasser bespritzen. Doof, dass wir so dämlich waren drauf zu hören. (Ich ärgere mich noch heute und entschuldige mich ständig bei der Dame...)
Ende vom Lied:
Die Kätzin war stinkig auf uns und noch stinkiger auf den Kater! Protestpinkeln und Tapetenkratzen inklusive.
Also bitte lass die Wasserpistole weg! Mach' nicht den Fehler, den wir gemacht haben!
(Übrigens sind Donot und ich inzwischen wieder gute Freunde ;) )

Geduld, das ist das einzige, was hilft. Und einen Spielpartner, der wurde dir mehr als einmal ans Herz gelegt.
Du musst das Kätzchen verstehen: Es versteht den Hund nicht!
Mein Oskar mag auch keine Hunde, sobald er einen sieht, ist er eine Bürste. Darf er auch sein, das ist seine Art zu zeigen: Das ist mir nicht geheuer!

Tut mir leid, aber was ich hier so lese, macht micht traurig. Dein Kätzchen ist noch so jung und völlig überfordert mit der Situation!
Sie ist kein böses Tier (du wirkst so, als würdest du das aber so sehen), was deinen Hund angreifen will, sondern nur ein kleines Kind, das spielen will, das vielleicht Angst vor dem Hund hat und deshalb so reagiert.
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
ich habe ja auch schon aufgehört damit :evil: und ich möchte nur eine katze! sie ist hier bei mir sehr glücklich und gut aufgehoben sie wird es noch lernen es ist schon viel besser mit dem hund sie greift den hund nicht mehr so oft an und das ist so weil wir die wasserpistole benutzt haben :clap:
 
Hamsterine

Hamsterine

Registriert seit
06.03.2013
Beiträge
213
Reaktionen
0
Naja, ehr weil sie sich aneinander gewöhnt haben, und ganz bestimmt nicht wegen der Wasserpistole!

Sag mal, verstehst du uns echt nicht? Entweder mehrere oder keine... Ist nunmal so. Punkt. Ende. Aus. Hier gibt es schon mehrere Themen, warum die NICHT in Einzelhaltung gehören.
https://www.tierforum.de/t181743-gegen-einzelhaltung-bei-katzen-linksammlung.html
https://www.tierforum.de/t89805-was-es-bedeutet-mehrere-katzen-zu-haben.html
Und das wird sie so nie haben können:
https://www.tierforum.de/t45910-zeigt-her-eure-katzenschmusefotos.html
Immernoch überzeugt? ;)
 
K

kaerue

Registriert seit
03.05.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Also, ihr macht jetzt alma schluss. Was glaubt ihr vielwisser zu sein und mobt ihr meine tochter hier aus.
Ich habe meine tochter erlaubt hier fragen zu stellen mit der hoffnung auf gesunde menschen verstand die auch hier antworten.
Wie ich sehe seid ihr nichts auser möchte gern infomatik und technomatik hoch drei.

Denkt ihr ihr wisst alles besser und ihr entscheidet wer wie ihr haustier erzieht oder was.

Also entweder ihr antortet nur auf die fragen und spart euch euer blöden kommentare und bleibt sachlich oder das nächstes schreibe ich wieder mit anderen tönen.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.817
Reaktionen
3
Und nun ist Schluss an der Stelle und es wird sich wieder beruhigt!

kaerue, die User hier sind unter den gegeben Umständen schon ziemlich ruhig und vor allen Dingen sehr sachlich geblieben. Aber dass der Ton schon mal etwas deutlich wird, wenn auf die Bedürfnisse des Tieres überhaupt nicht eingegangen wird, dass ist normal und werdet ihr in jedem anderen Tierforum finden.

Momentan läuft nun mal mächtig viel falsch und wenn ihr nicht anfangt, die angesprochenen Dinge mal aus Sicht der Bedürfnisse eurer Tiere zu betrachten, dann braucht ihr euch nicht drüber wundern, wenn die User dementsprechend deutlicher werden.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass du beleidigend werden darfst!

Geht das hier in dem Ton weiter, folgen entsprechende Konsequenzen.

Darüber hinaus bitte ich dich, kaerue und auch Liebtlordofthelost darum, mehr auf eure Rechtschreibung und Grammatik zu achten. Eure Post sind zum Teil sehr schwer verstehen.

Grüße, lucian
 
Thema:

Unsere neue Katze greift unseren Hund an. Bitte dringend um Hilfe

Unsere neue Katze greift unseren Hund an. Bitte dringend um Hilfe - Ähnliche Themen

  • Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück

    Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück: Hallo, wir haben ein großes Problem mir unseres Lucy (2 Jahre alt). Wir haben uns letzten Samstag (12.10.2013) einen neuen Kater (Balu, 7 Wochen)...
  • neue katze faucht und knurrt unseren kater an

    neue katze faucht und knurrt unseren kater an: hallo:!: vielleicht hat jemand einen rat für mich. gestern haben wir aus dem tierheim eine kleine katze geholt (ca 6 mon., kastriert, fundtier)...
  • Neue Katze faucht unseren Kater nur an

    Neue Katze faucht unseren Kater nur an: Hallo zusammen, ich hoffe hier eine Lösung bzw Erklärung für mein Problem zu finden. Mein Sohn (6) und ich (29) besitzen nun seit etwa 7 Monaten...
  • Wie gewöhnen wir unsere Katze an neue Kätzchen?

    Wie gewöhnen wir unsere Katze an neue Kätzchen?: Wir haben unsere Katze seit 8 Jahren, und seitdem ist sie auch allein. Jetzt haben wir seit 1 Woche 5 Babykätzchen (4 Wochen) aus dem Tierheim in...
  • Hilfe!! Unsere Katze akzeptier die neue nicht

    Hilfe!! Unsere Katze akzeptier die neue nicht: Unsere Katze Emma (4 Monate) haben wir bisher nur allein gehalten. Wir dachten sie freut sich vllt über gesellschaft, also haben wir uns eine...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück

    Neue Katze- unsere alte Katze zieht sich immer mehr zurück: Hallo, wir haben ein großes Problem mir unseres Lucy (2 Jahre alt). Wir haben uns letzten Samstag (12.10.2013) einen neuen Kater (Balu, 7 Wochen)...
  • neue katze faucht und knurrt unseren kater an

    neue katze faucht und knurrt unseren kater an: hallo:!: vielleicht hat jemand einen rat für mich. gestern haben wir aus dem tierheim eine kleine katze geholt (ca 6 mon., kastriert, fundtier)...
  • Neue Katze faucht unseren Kater nur an

    Neue Katze faucht unseren Kater nur an: Hallo zusammen, ich hoffe hier eine Lösung bzw Erklärung für mein Problem zu finden. Mein Sohn (6) und ich (29) besitzen nun seit etwa 7 Monaten...
  • Wie gewöhnen wir unsere Katze an neue Kätzchen?

    Wie gewöhnen wir unsere Katze an neue Kätzchen?: Wir haben unsere Katze seit 8 Jahren, und seitdem ist sie auch allein. Jetzt haben wir seit 1 Woche 5 Babykätzchen (4 Wochen) aus dem Tierheim in...
  • Hilfe!! Unsere Katze akzeptier die neue nicht

    Hilfe!! Unsere Katze akzeptier die neue nicht: Unsere Katze Emma (4 Monate) haben wir bisher nur allein gehalten. Wir dachten sie freut sich vllt über gesellschaft, also haben wir uns eine...