Katze wird kastriert

Diskutiere Katze wird kastriert im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, morgen ist der Kastrations-Termin meiner Katze und ich bin schon etwas nervös :? Ich wollte einfach mal fragen, was ihr damit so für...
M

malzia

Registriert seit
10.05.2013
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hallo,

morgen ist der Kastrations-Termin meiner Katze und ich bin schon etwas nervös :?
Ich wollte einfach mal fragen, was ihr damit so für Erfahrungen habt und wann sich
eure Katzen
wieder erholt haben?


Die TÄ hat mir erklärt, dass bei der Kastration nicht unten am Bauch der Schnitt gemacht wird,
sondern eher seitlich an der Flanke. Kennt ihr das auch so?

Leider habe ich völlig vergessen, Sie auf die Halskrause anzusprechen.
Ist diese überhaupt wirklich nötig?
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sie mit so einem "Trichter" um den Kopf ruhig bleiben würde :silence:

Und noch eine letzte Frage :uups: : Warum darf die Katze vorher eigentlich keine Nahrung mehr zu sich nehmen?

Vielen Dank schonmal.
Liebe Grüße, malzia. :)
 
05.05.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Notfälle bei Katzen geworfen? Wissen schafft Vorsprung... und das ist bei der Behandlung von Notfällen von Vorteil. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Also bei meiner Kleinen war der Schnitt im Bauch nicht an der Seite.. Das ist aber 7 Jahre her, vlt hat sich das modernisiert seither :lol:

Halskrause ist im Normalfall nicht nötig, nur wenn die Katze an die Naht geht. Wie alt ist denn deine Katze? Meine war damals 6 Monate, also jung und verspielt aber sie hat die Naht ganz brav in Ruhe gelassen.

In der Regel erholen sich die Katzen schnell wieder. Die meisten Tierärzte geben sie erst raus, wenn sie wieder einigermassen wach sind. Dann Zuhause noch eine halbe Stunde bis Stunde "ausnüchtern" lassen und dann sollte das eigentlich durch sein :)

Das mit der Nahrung ist in erster Linie damit die Katze nicht während der OP erbricht und dann daran erstickt (weil sie ja in Narkose nicht reagieren und es ausspucken kann) und ich denke so ein voller Magen könnte evtl störend wirken für den TA. :eusa_think:

Sorgen brauchst du dir keine zu machen, fast jede Katze wird heutzutage kastriert, für den TA ist das reine Routine :angel:
 
Morastbiene

Morastbiene

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
9.159
Reaktionen
0
Huhu malzia,

ich glaube, so ziemlicher jeder Katzenbesitzer ist vor der Kastration nervös. Das haben wir alle durch. :001:

Fernanda haben wir schon kastriert von der Orga bekommen, aber bei Rieke mussten wir das selbst in die Hand nehmen. Mir war schon sehr mulmig, mit 5-6 Monaten wirken Katzen ja gerne noch etwas kindlicher und schutzbedürftig. Dazu ist gekommen, dass unsere Madame klein und zierlich gebaut ist. Zum Zeitpunkt ihrer Kastration brachte sie gerade einmal zwei Kilogramm auf die Waage, was die Ärztin bei der Aufnahme nachdenklich kommentierte. Im Grunde war ich schon im Begriff, meine Kleine wieder einzupacken und die Sache um einige Wochen zu verschieben. Aber die Ärztin sagte, der Eingriff könne trotzdem gemacht werden. Wir haben Rieke daher wie verabredet dort gelassen und mittags (wach und lautstark motzend in ihrer Transportbox) wieder abgeholt. Den Tag über war sie ziemlich gebügelt, abends hat sie aber schon etwas gegessen. Am nächsten Tag war sie deutlich mobiler, insgesamt recht gut aufgelegt und zwei Tage später war der Eingriff vergessen. Im Nachhinein waren das eigene Mitleid und das Futterverbot für uns am schlimmsten, denn die Maus hat die Welt natürlich nicht mehr verstanden und unsereins war schwer damit beschäftigt, bloß nicht einzuknicken. :roll:

Die TÄ hat mir erklärt, dass bei der Kastration nicht unten am Bauch der Schnitt gemacht wird,
sondern eher seitlich an der Flanke. Kennt ihr das auch so?
Das wird inzwischen scheinbar öfter so gemacht, hängt aber immer vom operierenden Tierarzt ab. Bei Rieke wurde die Kastration noch ganz "klassisch" mit Bauchschnitt durchgeführt. Ich weiß nur, dass der Schnitt an der Seite insofern unkomplizierter sein soll, dass die Katze dadurch nach der OP besser bewegen kann. Aber aus Erfahrung sprechen kann ich in diesem Punkt nicht.

Ist diese überhaupt wirklich nötig?
Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass sie mit so einem "Trichter" um den Kopf ruhig bleiben würde :silence:
Wir haben keinen Trichter gebraucht, allerdings war Madame auch ziemlich brav und hat die Wunde samt Fäden meistens in Ruhe gelassen. Mit etwas Ablenkung ging das problemlos. Wenn das Tierchen aber ständig an der Naht herumzuppeln möchte, muss man sich natürlich etwas einfallen lassen. Ich meine mich zu erinnern, dass eine von sevens Katzen einen "Body" in Form einer aufgetrennten Socke übergezogen bekommen hat. Das wäre eine Alternative zum Trichter, der ja so manche Katze gerne Amok laufen lässt. Das würde ich aber individuell entscheiden und davon abhängig machen, wie deine Katze reagiert.

Warum darf die Katze vorher eigentlich keine Nahrung mehr zu sich nehmen?
Ein voller Magen und/oder Darm belasten den Kreislauf und das kann auf dem OP-Tisch keiner gebrauchen. Außerdem kann es zu Erbrechen kommen und weil das Tier in diesem Zustand nicht über sein normales Reaktionsvermögen verfügt, kann es sich verschlucken und dabei ersticken, was auch für den näheren Zeitraum nach der Operation gilt, wenn das Tier von der Narkose noch duselig im Kopf ist.

Ich wünsch euch alles Gute für die OP und drücke natürlich die Daumen, dass das schnell überstanden ist. :)
 
H

Hundenase

Registriert seit
19.08.2011
Beiträge
989
Reaktionen
0
Es ist v.a. auch so, dass ganz viele Narkosemedikamente das Brechzentrum direkt reizen und es so oder so durch die Narkose zum Erbrechen kommt. Da aber auch der Hustenreflex ausgeschaltet ist, will man vehindern, dass wenn es schon zu Erbrechen kommt, dass dann wenigstens nicht noch Futter in die Lunge kommt
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.611
Reaktionen
24
Off-Topic
Das mit dem Schnitt an der Flanke war am Samstag auch bei "Harte Hunde". Der TA hat erklärt, dass die Katzen das besser vertragen bzw. besser damit klar kommen, der Schnitt kleiner ist/sein muss und sowas.
 
M

malzia

Registriert seit
10.05.2013
Beiträge
128
Reaktionen
0
Danke für Eure schnellen Antworten :)

Halskrause ist im Normalfall nicht nötig, nur wenn die Katze an die Naht geht. Wie alt ist denn deine Katze?
Sie ist ca. 8 Monate alt und erst seit kurzem bei mir.

Sorgen brauchst du dir keine zu machen, fast jede Katze wird heutzutage kastriert, für den TA ist das reine Routine
Ja, ich versuchs mir auch schon die ganze Zeit einzureden :D
Ich sollte mir wirklich weniger Sorgen machen.

Im Nachhinein waren das eigene Mitleid und das Futterverbot für uns am schlimmsten, denn die Maus hat die Welt natürlich nicht mehr verstanden und unsereins war schwer damit beschäftigt, bloß nicht einzuknicken.
Ja, ich denke ich werde heute am späten Abend und Morgenfrüh auch noch einiges von Ihr zu hören
bekommen, wenn sie merkt das plötzlich ihr Futter weggbleibt :silence:

Das wird inzwischen scheinbar öfter so gemacht, hängt aber immer vom operierenden Tierarzt ab.
Ok gut, ich hatte mich nämlich schon etwas gewundert, weil ich es so von anderen Katzenhaltern auch noch nicht wirklich kannte :eusa_think:

Ich meine mich zu erinnern, dass eine von sevens Katzen einen "Body" in Form einer aufgetrennten Socke übergezogen bekommen hat.
Das klingt auch nach einer guten Lösung, falls sie knabbern sollte.
Sie ist zwar eine sehr liebe, zeigt aber auch deutlich wenn ihr was nicht passt und so eine
Halskrause würde sehr wahrscheinlich dazu gehören.

Ich wünsch euch alles Gute für die OP und drücke natürlich die Daumen, dass das schnell überstanden ist.
Dankeschön, das hoffe ich auch sehr :)

Da aber auch der Hustenreflex ausgeschaltet ist, will man vehindern, dass wenn es schon zu Erbrechen kommt, dass dann wenigstens nicht noch Futter in die Lunge kommt
Das leuchtet natürlich ein :eusa_think:

Wie lange nach der OP sollte ich denn ca. warten, bis ich ihr wieder etwas anbiete?

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Das mit dem Schnitt an der Flanke war am Samstag auch bei "Harte Hunde". Der TA hat erklärt, dass die Katzen das besser vertragen bzw. besser damit klar kommen, der Schnitt kleiner ist/sein muss und sowas.
Na, denn klingt das ja nach einer eher positiven Sache mit dem "Seitenschnitt".
Hatte mir nämlich schon etwas Sorgen gemacht, ob das so seine Richtigkeit hat :)
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Ich kann mich nicht mehr sooo gut dran erinnern (der kleine Stinker wird ja schon 6)
Auf jeden Fall wurde der Schnitt auch an der Flanke gemacht und war nur sehr klein. Sah wegen dem Fell natürlich nicht schön aus, aber das wächst ja schnell nach *gg*
Ich glaube, das sie damals noch recht lange in der Transportbox saß und ziemlich verpennt war
Ansonsten lief aber alles gut
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.882
Reaktionen
11
Huhu malzia,

na, dann drücke ich mal die Daumen für morgen ;) Wie die anderen schon sagten, ist das ja wirklich ein Routineeingriff, das sollte schon alles gut klappen!

Morastbiene hat recht, unsere Audrey hat damals eine aufgeschnittene Socke angezogen bekommen. Sie hatte erst eine Halskrause, ist damit aber völlig panisch und orientierungslos durch die Wohnung gestrauchelt und überall hängengeblieben. Nach ´ner halben Stunde oder so haben wir sie ihr abgemacht und ihr den Socken verpasst. Das hat sie gut akzeptiert, und dann hat sie sich auch endlich hingelegt und so ziemlich den Rest des Tages verpennt.
Am nächsten Tag war sie aber schon wieder einigermaßen munter unterwegs, am 3. Tag war dann alles wieder ganz normal.
Sie hat dann irgendwann nach 4 oder 5 Tagen rausgefunden, wie sie sich den Socken selber ausziehen kann - aber da sie nicht an die Naht gegangen ist, haben wir ihn dann auch einfach weggelassen...

Alles Gute für morgen!

LG, seven
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Bei uns war es, dass ich die Kleinen und auch Frodo neulich nach seiner Biopsie gegen 12h abgeholt habe, und ab 14h durfte ich Wasser zum trinken anbieten und ab 17h Futter. Das wird dir der TA aber auch nochmal sagen :)
Alles gute für deine Katze :)
 
M

malzia

Registriert seit
10.05.2013
Beiträge
128
Reaktionen
0
Vielen Dank für´s Daumen drücken :)
Und das mit dem "anziehen" werde ich dann bestimmt in Erwägung ziehen, wenn sie knabbert.
Garantiert wesentlich angenehmer als eine Halskrause.
Ich kann ja morgen berichten wie es gelaufen ist :)

Liebe Grüße, malzia.
 
M

malzia

Registriert seit
10.05.2013
Beiträge
128
Reaktionen
0
Hallo,

die Kastration heute verlief sehr gut :)
Nur die Ankunft zuhause habe ich mir etwas ruhiger vorgestellt.
Als ich Ihre Transportbox öffnete, sprang sie sofort raus und taumelte flink durch die Wohnung
und schien völlig verwirrt. Sie wollte auch immer hektisch überall raufspringen :(

Ich redete ruhig mit ihr und nach einer Weile wurde es besser.
Geschlafen hat sie bis jetzt immer noch nicht richtig, aber schon eine
Kleinigkeit gefressen.

Und das mit dem Schnitt an der Flanke scheint wirklich positiv zu sein.
Die Narbe ist recht klein und die Naht liegt innen, dadurch brauchen keine Fäden gezogen werden.
Trotzdem soll ich Freitag nochmal zur Nachkontrolle kommen, damit die TÄ drüberschauen kann.

Ansonsten bin ich froh, dass sie wieder hier ist und alles überstanden hat :)
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Na das ist doch schön :) Bei mir sagte der TA auch "Einfach daheim den Korb aufmachen, und die Katze in Ruhe ankommen lassen, wenn sie noch im Korb drinbleiben will, einfach lassen" - kaum daheim, wollten alle 3 sofort raus. (Es gibt ein niedliches Video wie alle 3 rumtaumeln :uups:) und Francis wollte unbedingt auf den Kratzbaum :roll: Dann viel Erfolg noch beim weiteren Ausnüchtern, morgen ist alles schon wieder vergessen :)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.882
Reaktionen
11
Das klingt doch alles sehr positiv!
Dann wünsche ich der kleinen Maus alles Gute und gute und schnelle Erholung!
Und Euch beiden eine ruhige Nacht ;)
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Ich glaube, wir haben Sheela mit der Box zusammen erstmal in eine ruhige Ecke gestellt...
 
Thema:

Katze wird kastriert

Katze wird kastriert - Ähnliche Themen

  • Katze wird morgen kastriert

    Katze wird morgen kastriert: Guten Abend, meine Minka wird morgen kastriert und ich muss sagen auch, wenn es ein Routineeingriff ist, habe ich Angst. Ich bin total nervös und...
  • Katze kastriert und trotzdem rollig!?

    Katze kastriert und trotzdem rollig!?: Hallo, die Katze meiner Tante ist vor 2 Monaten kastriert worden. Jetzt ist sie trotz der kastration schon wieder rollig,sie frisst nicht und...
  • HILFE! katze heute kastriert, verhällt sich komisch, glaube hat auch schmerzen, was tun???

    HILFE! katze heute kastriert, verhällt sich komisch, glaube hat auch schmerzen, was tun???: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand schnellstmöglich helfen. heute um acht wurde meine katze kastriert, um 10:30 durfte ich sie holen...
  • Katze wurde Kastriert...Was ist zu Beachten?

    Katze wurde Kastriert...Was ist zu Beachten?: Hallo ihr Lieben. Gestern wurde unsere Katze kastriert. Jetzt leckt sie sich ständig an ihrer Wunde (was ja eigentlich jedes Tier macht) nur kann...
  • Katze wurde heute kastriert

    Katze wurde heute kastriert: Hallo! Unsere Lilli wurde heute morgen kastriert. Sie hat alles ganz gut überstanden. Die Narkose wirkt noch ziemlich stark. Statt sich jedoch...
  • Katze wurde heute kastriert - Ähnliche Themen

  • Katze wird morgen kastriert

    Katze wird morgen kastriert: Guten Abend, meine Minka wird morgen kastriert und ich muss sagen auch, wenn es ein Routineeingriff ist, habe ich Angst. Ich bin total nervös und...
  • Katze kastriert und trotzdem rollig!?

    Katze kastriert und trotzdem rollig!?: Hallo, die Katze meiner Tante ist vor 2 Monaten kastriert worden. Jetzt ist sie trotz der kastration schon wieder rollig,sie frisst nicht und...
  • HILFE! katze heute kastriert, verhällt sich komisch, glaube hat auch schmerzen, was tun???

    HILFE! katze heute kastriert, verhällt sich komisch, glaube hat auch schmerzen, was tun???: Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand schnellstmöglich helfen. heute um acht wurde meine katze kastriert, um 10:30 durfte ich sie holen...
  • Katze wurde Kastriert...Was ist zu Beachten?

    Katze wurde Kastriert...Was ist zu Beachten?: Hallo ihr Lieben. Gestern wurde unsere Katze kastriert. Jetzt leckt sie sich ständig an ihrer Wunde (was ja eigentlich jedes Tier macht) nur kann...
  • Katze wurde heute kastriert

    Katze wurde heute kastriert: Hallo! Unsere Lilli wurde heute morgen kastriert. Sie hat alles ganz gut überstanden. Die Narkose wirkt noch ziemlich stark. Statt sich jedoch...