Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?

Diskutiere Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor? im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Ich komme gerade vom TA! Da mein Hund so komische Beulen hat. Da hat sie festgestellt, dass mein Hund Zahnstein hat. firstDieser wird jetzt...
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich komme gerade vom TA! Da mein Hund so komische Beulen hat. Da hat sie festgestellt, dass mein Hund Zahnstein hat.
Dieser wird jetzt demnächst auch weg gemacht.
meine Frage: Kennt ihr ein Futter, das Zahnstein vorbeugt oder ist das mit diesen Spezialfuttern Geldverschwendung?
Die Tierärztin wollte mir ne Probepackung mitgeben, das haben wir jetzt aber vor lauter Beulen und krummer Pfote total vergessen!
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen!
Kauartikel mag mein Hund nicht so wirklich gerne! Das hilft ja auch gegen Zahnstein.
Danke schon mal:p
 
15.05.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor? . Dort wird jeder fündig!
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Hmmmm.....!?
Bis jetzt hab ich Schweineohren, Straussensehnen, normale Kauknochen mit Pansenfüllun USW. ausprobiert.
Sie kaut schon mal daran, aber irgendwann liegt das Zeug in der Ecke und wird kaum mehr angeschaut!
vielleicht sollte ich wirklich noch mal was anderes ausprobieren.
danke für die Antwort!:p
 
Slate-blue

Slate-blue

Registriert seit
20.08.2008
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Mit Schweineohren oder den handelsüblichen Kauknochen brauche ich bei meinem Hund auch nicht zu kommen ;)

Habt ihr vielleicht einen Fressnapf oder ähnliches in der Nähe, wo dein Hund mal Schnuppern kann ?
Vielleicht findest Du so, was dein Hund mag.
 
Pewee

Pewee

Registriert seit
21.10.2009
Beiträge
28.757
Reaktionen
2
Wenn der Zahnstein schon so ein genetisches Ding ist, kann man mit entsprechend ausgelegtem Futter nur wenig erreichen. Ich würde eher dazu tendieren, das übliche Futter weiterzugeben und etwas Calziumcarbonat aus der Apo zu holen und dem Hund 1-2x (je nachdem, wie ausgeprägt es auftritt) die Zähne kurz zu putzen. Da kann man m.E. eher vorbeugen als mit irgendeinem Futter, welches meist sehr überteuert ist und nicht immer unbedingt dem Bedarf des Hundes entspricht.
 
Michse89

Michse89

Registriert seit
14.01.2009
Beiträge
6.083
Reaktionen
59
Und mal nen schönes Stück rohes Fleisch?
Das hilft bei uns ganz gut, weil man richtig schön lange drauf rumknatschen muss.

Oder fleischige Knochen?
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Hast du das mal beim TA angesprochen? Ich hab gute Erfahrungen mit Seealgenpulver gemacht, einmal am Tag etwas davon übers Futter (von der Ascophyllum nodosum).
Btw bin ich gerade daran, das ein wenig zu recherchieren: Die Disposition hängt wohl mit der Mineralstoffkonzentration im Speichel zusammen. Deswegen geben manche Hersteller wohl Natrium ins Futter und deswegen funktioniert wohl auch die Seealge einigermaßen. Es hängt in irgendeiner Weise mit Natrium/Kalium/Magnesium zusammen. Allerdings wird es schwer sein, dafür ein Fertigfutter zu finden, weswegen ich eher über eine gesonderte Ergänzung gehen würde. Kauartikel zusätzlich schaden sicher nicht. Habt ihr mal frische Knochen versucht?
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten!
Frische Knochen hab ich bis jetzt nicht probiert. Welche Knochen kann man da denn so füttern? Ich hab einen kleinen Hund, Shi Tzu, sie hat extrem kleine Zähne, ich weiß nicht ob sie damit wirklich was anfangen kann!
Beim Zähneputzen hält sie überhaupt nicht still, ne Katastrophe.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wo bekommt man denn Seealgenpulver?:roll:
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
5.972
Reaktionen
266
Die Größe der Zähne ist da zweitrangig....je mehr sie rumknabbern muss umso besser:)
Du kannst außer Schweine alle Knochen roh verfüttern.

Wenn sie das bisher noch nicht kennt würde ich entweder mit einem so großen Knochen anfangen, den sie auf keinen Fall klein kriegt oder mit etwas relativ weichem wie Hühnerhälse.
Was man auch schön geben kann sind Beinscheiben, da muss dann allerdings der Knochenring so groß oder eben klein sein, dass sie entweder locker mit den Zähnen wieder da raus kommt oder aber eben gar nicht erst rein.

Bei so kleinen Hunden isses dann aber schwierig so kleine zu finden...nehme für meine Kleine dann meistens die, die einen ziemlich großen Durchmesser haben und sie ihre komplette Schnute durchstecken kann:)
Suppenfleisch ist meistens auch recht zähes Fleisch was man gut zum rumgnatschen geben kann:)
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Huhu,

ich würde auch mit was korpeligem anfangen, Hühnerhälse oder diese Ochsenschwänze. Ansonsten sind Geflügelknochen recht gut für den Einstieg, weil sie auf die gleiche Grammmenge weniger Kalzium enthalten, das schlägt nicht gleich so auf den Magen ;). Nur eben immer roh verfüttern, egal welche Knochen, daher auch kein (Wild-)Schwein.

Das Seealgenpulver hab ich hier pur im Tierladen mitgenommen. Beim TA bekommst du es als Plaque-Off von Denticur (müsste man auch bestellen können), Lunderland hat glaub ich pure Seealge (musst aber schauen, ob es da die Ascophyllum nodosum ist). Der Hersteller, von dem ich es hab – und das ist bisher mit weitem Abstand der günstigste, den ich je gesehen hab, der TA will 800% mehr – ist grau. Da steht aber auch nur »Grau, Seealgenmmehl, Pigmentverstärker für das Fell« drauf. Das ist so eine große 800g Packung, ist gibt aber auch kleinere Packungen. Bei einem Hund dieser Größe müsste die Spitze eines Teelöffels reichen. Mein Hund bekommt bei 40kg etwa einen TL, von dem Denticur brauchst du nur so einen winzigen Messlöffel.
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Hühnerhälse???? Iiihhh, stell ich mir gerade etwas ekelig vor!
Wo füttert ihr euren Hunden solche Knochen? Schon im Garten, oder? :roll::roll:
Ich habe immer gedacht man darf Hunden keine Geflügelknochen füttern? Die splittern doch?!Oder nicht?
Ich bin gerade etwas überfordert mit diesen ganzen Knochen......... Vielleicht probier ich mal nen Suppenknoche.
:roll::uups::uups:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Und dieses Seealgenpulver hilft wirklich gegen
Zahnstein???? Das soll ich ihr dann täglich über ihr Futter geben? :D
 
Foss

Foss

Registriert seit
06.07.2010
Beiträge
4.912
Reaktionen
19
Grüß dich,

Du kannst die Sachen ganz normal in der Wohnung füttern, nicht jeder hat ja einen Garten. Danach aufwischen und gut ist's.
Geflügelknochen sind roh sehr weich und daher auch für kau-unerfahrene Hunde geeignet - erst das Kochen macht die Knochen so gefährlich, das sich die Mineralien rauswaschen und sie dadurch hart werden und splittern.
Fleischige Knochen wie roher Ochsenschwanz, Hühnerhals, Pute, Flügerl schmecken den meisten Hunden und sind obendrein auch sehr gesund.

Hier findest du ein paar Ideen, was man so alles füttern kann:

https://www.tierforum.de/t121296-was-war-heute-im-napf-barf-vorsicht-bilder.html

LG Foss
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Man darf nur keine gekochten Geflügelknochen geben, die splittern sonst ;)

Amy bekommt manchmal so Markknochen aus dem Supermarkt ^^
Oft auch 'ne Rinderbeinscheibe, also mit Fleisch dran.
Auf den Knochen kaut sie dann gerne noch länger rum - man nur eben auf die Größe achten, damit der Knochen nicht über die Zähne rutscht, bzw. so groß ist, dass er dann nicht hängen bleibt. Das dürfte aber bei einem Shi Tzu, denke ich, nicht so das Problem sein.

Den Knochen bekommt sie oft auch drinnen, ist ja trocken. Die Rinderbeinscheibe meistens im Garten, wo sie den Knochen aber manchmal auch später mit rein bringt
 
*Mischling*

*Mischling*

Moderator
Registriert seit
21.01.2011
Beiträge
30.953
Reaktionen
3
Und dieses Seealgenpulver hilft wirklich gegen
Zahnstein???? Das soll ich ihr dann täglich über ihr Futter geben? :D
Jap, bei uns hilft es. Der Tierarzt war genauso überrascht wie ich :lol:. Am Anfang haben wir das von Denticur gegeben, bis ich das Pulver in billig und Großpackung von Grau entdeckt habe. Dieselbe Alge und laut Denticur wird bei ihnen auch nichts anderes zugesetzt. Also hab ich umgestellt, nun brauch ich zwar einen Teelöffel am Tag statt einem kleinen Messlöffel, aber es hilft. Man muss aber dazu sagen, dass wir dennoch Knochen füttern und auch beim Barf halt drauf achten, es nicht zu sehr herauszufordern (Honig z.B. gibt es hier gar nicht). Gegen Ende der Woche, bevor er seinen Knochen bekommt, merkt man dennoch, dass die Zähne ein wenig Belag haben, aber mit dem Knochen verschwindet dann auch der. Auf jeden Fall ist es wesentlich besser als zuvor, da mussten wir ja mit 1,5 Jahren trotz einem Jahr davon Barf das erste Mal die Zähne reinigen lassen :?. Inzwischen war es wenigstens seit weiteren 1,5 Jahren nicht mehr nötig, auch wenn es das früher oder später leider wieder sein wird.

Geflügelknochen sind roh kein Problem, generell sollte jeder Knochen nur roh verfüttert werden, am besten mit ausreichend Fleisch dran. Leo bekommt seine drinnen auf einem Handtuch (im Sommer fliegen draußen zu viele Wespen rum, im Winter ist es zu kalt).
 
willi79

willi79

Registriert seit
17.08.2011
Beiträge
7.477
Reaktionen
0
Mischling, cool. Ich gebe auch momentan das Teure Plaque off. Hab jetzt die Zweite Dose.
Jetzt weiß ich ja was ich bestelle wenn die leer ist:D. Das ist ja echt ein Unterschied:shock:.

Also weg ist Balous Zahnstein damit noch nicht, aber immerhin ist es in den Zwei Monaten nicht mehr schlimmer geworden.
Kauen tut er ja leider wenig... wenn dann "nur" Frisches. Und da ist er ja auch nicht lange mit beschäftigt.
Momentan putze ich noch abends tatsächlich. Hab mich ja erst gewehrt, aber wer nicht kauen will:roll:.
Ich hab halt die Hoffnung, dass der Zahnstein langsam weggeht, und es mit den Algen nicht mehr so schlimm wird, wie es jetzt war.
 
Kersi78

Kersi78

Registriert seit
28.02.2009
Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich habe gerade bei amazon gesehen, dass es da auch das Seealgenpulver gibt. Dabei bin ich auf "Anibio Zahnsteinfrei"gestoßen. Ist ziemlich teuer und die Bewertungen gehen von den Meinungen auch auseinander. Die einen finden es hilfreich, andere nicht! Wenn das natürlich helfen würde, wäre das schon gut, denn so eine Zahnsteinentfernung ist doch ziemlich teuer!:roll: Und wenn es nicht unbedingt sein muss..............
 
Thema:

Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor?

Welches Hundefutter beugt evtl. Zahnstein vor? - Ähnliche Themen

  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Frage wegen Öl im Hundefutter

    Frage wegen Öl im Hundefutter: Hallo zusammen, ich Koche seid nun 2 Wochen für meinen Hund er verträgt es super und die Kotmenge hat sich rapide verkleinert und ist nicht mehr...
  • Welches Hunde Nassfutter füttert ihr?

    Welches Hunde Nassfutter füttert ihr?: Hallo Leute. :) Mich würde mal interessieren welches Nassfutter ihr füttert. Mein bekommt momentan auf Grund einer Darmentzündung Schonkost...
  • getreidefreies Hundefutter für Hund mit Nierenerkrankung

    getreidefreies Hundefutter für Hund mit Nierenerkrankung: Hallo ! Bisher habe ich meine Hunde mit dem getreidefreiem Trockenfutter von Luposan (Sport) gefüttert. Das haben sie alle super vertragen und...
  • Hund mit Käse ernähren

    Hund mit Käse ernähren: Hallo zusammen, ich bin hier neu und seit 3 Jahren glückliche Besitzerin eines süßen Mischlings (Corgi+Husky), der mich gerne beim Joggen...
  • Hund mit Käse ernähren - Ähnliche Themen

  • Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?

    Unser Hund frisst nur mehr Katzen Sticks und kein Hundefutter !?: Hallo, wir hatten 2 Zwergspitze und 2 Katzen. Etwa seit der eine Hund gestorben ist, frisst der verbliebene Zwergspitz (Hündin, 11 Jahre alt)...
  • Frage wegen Öl im Hundefutter

    Frage wegen Öl im Hundefutter: Hallo zusammen, ich Koche seid nun 2 Wochen für meinen Hund er verträgt es super und die Kotmenge hat sich rapide verkleinert und ist nicht mehr...
  • Welches Hunde Nassfutter füttert ihr?

    Welches Hunde Nassfutter füttert ihr?: Hallo Leute. :) Mich würde mal interessieren welches Nassfutter ihr füttert. Mein bekommt momentan auf Grund einer Darmentzündung Schonkost...
  • getreidefreies Hundefutter für Hund mit Nierenerkrankung

    getreidefreies Hundefutter für Hund mit Nierenerkrankung: Hallo ! Bisher habe ich meine Hunde mit dem getreidefreiem Trockenfutter von Luposan (Sport) gefüttert. Das haben sie alle super vertragen und...
  • Hund mit Käse ernähren

    Hund mit Käse ernähren: Hallo zusammen, ich bin hier neu und seit 3 Jahren glückliche Besitzerin eines süßen Mischlings (Corgi+Husky), der mich gerne beim Joggen...