Ein eigenes Pferd in der Ausbildung... realistisch?

Diskutiere Ein eigenes Pferd in der Ausbildung... realistisch? im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Huhu, ich bin 16 & reite seit 7 Jahren. Dieses Jahr beginne ich meine Ausbildung und bekomme am Anfang etwas über 750€ (minus die Steuern) &...
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Huhu,

ich bin 16 & reite seit 7 Jahren. Dieses Jahr beginne ich meine Ausbildung und bekomme am Anfang etwas über 750€ (minus die Steuern) & wollte fragen, ob ihr
meint, dass ich damit ein eigenes Pferd finanzieren kann. Es geht nicht um die Anschaffungskosten vom Pferd, sondern um die monatlichen Kosten. Für ein Pferd habe ich bereits genügend gespart. Ihr braucht mir nun auch nicht sagen, dass man sich das gut überlegen muss etc, denn darum geht es hier nicht (glaubt mir, das habe ich bereits)! :) Einen Platz hätte ich theoretisch auch. 150€ Vollpension (Offenstall). Nun ja, ich weiß halt, dass man Hufschmied, Tierarzt etc braucht. Aaaaaaber, wie viel kostet das?



Liebe Grüße und danke schon mal :)
 
28.05.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ein eigenes Pferd in der Ausbildung... realistisch? . Dort wird jeder fündig!
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Das kommt ganz drauf an, wo du lebst und was das dort kostet ;). Hier bei uns wären 150€ Vollpension absolut utopisch, bei so einem Preis muss man bei uns nicht nur alles selbst machen, sondern es ist meistens noch nichtmal Heu mit inbegriffen ;).
Auch bei einem Pferd kann man mehr und weniger Geld ausgeben. Habe neulich von einer gehört, dass die für ihre 5 Pferde im Monat 600€ an Futter (Heu nicht mitgerechnet) ausgibt. Da sag ich einfach NÖ. Mein Pferd muss nicht hungern, aber irgendwo ist dann Schluss für mich mit irgendwelchen abgefahrenen Sondermüslis oder was auch immer. Aber selbst sowas kann einem passieren, man weiß ja nie ob das Pferd nicht irgendwelche Allergien entwickelt.
Wenn bei euch die Ställe so günstig sind, würde ich jetzt spontan davon ausgehen, dass auch Tierarzt und Hufschmied nicht extrem überteuert sind. Könnte mir dann schon vorstellen, dass du mit 300-400€ im Monat gut hinkommst, von unerwarteten Tierarztrechnungen mal abgesehen.
Die Frage ist eigentlich ob du von deinem Ausbildungsgehalt leben musst oder ob du komplett von deinen Eltern finanziert wirst und von deinem Gehalt wirklich NUR das Pferd unterhalten müsstest. Denn das sag ich dir gleich, von 750€ brutto wirst du auch ohne Pferd nicht hinkommen, wenn du wirklich ALLES selbst zahlen musst. Keine Chance. Wenn das Geld aber wirklich nur fürs Pferd ist (und das auch durch die gesamte Ausbildung bleibt), würde ich mal sagen, das reicht.
 
Satori

Satori

Registriert seit
12.08.2010
Beiträge
277
Reaktionen
0
also wir bezahlen für stall und futter keine 180€ im monat. für hufe ohne eisen um die 20-30€ alle 6-8 wochen. haftpflicht kommt drauf an wann du zahlen willst, denn monatlich kostet mehr als wenn du halb oder ganzjährlich bezahlst. ich bezahl so 75 € im jahr. tierarzt is ja jetz net monatlich aber wenn die zähne alle halben jahre dran sind wird es bei uns so etwas über 100€ kosten. impfung weiß ich jetz gleich nich was wir da bezahlen.
am besten mal legt sich immer mal was an geld zurück damit, falls was kaputt geht oder ne ta rechnung kommt, man flüssig is^^
ich hab mal mit nur 400€ auskommen müssen und es hat auch irgendwie geklappt, ich hab selbst auf alles verzichtet aber das is gott sei dank vorbei die zeit*g*
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Alsooo.. Natürlich möchte ich mir auch ab und zu mal was gönnen, shoppen gehen oder so. Aber das geht ja..
Verpflegen muss ich mich nicht selber.. Wollte mir evtl ein Auto zulegen, aber das steht ganz eindeutig hinterm Pferd, erstmal noch nicht so wichtig..!

Nun mal zu meiner "Geschichte": Meine Reitbeteiligungen wurden verkauft, an dem einem hing ich sehr obwohl er sehr schwierig war. Nun habe ich eine neue RB und mir wurde ein Pferd, was meiner alten 'Lieblingsrb' zum Verwechseln aehnlich sieht, zum Kauf angeboten.. Sagen wirs so: Er ist mein Traumpferd.. Wie meine alte RB, nur mit besserem Charakter.. Er ist drei Jahre alt, aber noch nicht eingeritten. Das sehe ich nun nicht als so großes Problem.
Sie würde ihn auch noch bis nächstes Jahr behalten und dann mit guter Grundausbildung, allerdings 1000€ teurer, mir verkaufen..
Was sagt ihr da so zu? Ich bin hin und her gerissen..
Ich meine, wenn wir sagen:

Monatliche Kosten
Futter+Unterbringung: 200€
Hufschmied: 40€
Tierarzt: 100€
Versicherung: 10€

Ich habe nun die Maximalkosten genommen, weil zu viel ausrechnen ist ja nicht schlimm. Würde 350€ im Monat bedeuten. Die Versicherung würde ich jährlich nehmen, die kostet ja eigentlich sogar weniger als 120€, also sind da 10€ noch zu viel.
Das Tierarzt Geld ist zu hoch gerechnet, damit ich den Rest jeden Monat auf ein Extrakonto einzahlen kann, um im Notfall etwas zu haben.

Einmalige Kosten

Pferd (haha:D): 2000€, nach der Grundausbildung 3000€
Starter Set von Krämer (Sattel, Trense, Gebiss, Gurt, Steigbügel), das nur vlt, evtl gebe ich dafür mehr aus: 200€
Halfter, Schabracke, Putzsachen, Reitklamotten, Helm, Gerte (habe ich): /
Gamaschen: max. 50€
Decken (je nach Unterbringung): min. 50€, max.. ??€

= 2300€/3300€
Kann natürlich abweichen, kommt drauf an was für Zubehör ich kaufe.


Habt ihr etwas auszusetzen? :D

Hinzu kommt noch... meinen Vater überreden. :D Meinem Vater das erstmal sagen! :D



GLG!
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Himmel lass bitte die Finger von so einem Starterset! Kauf dir lieber einen ordentlichen Sattel, das Pferd wirds dir danken, gerade wenn du ein so junges kaufst, da kann man so viel kaputt machen...
Ich würde für die einmaligen Kosten (ohne Pferd!) 1500€ auf jeden Fall veranschlagen, davon solltest du schon ausgehen.

Wohnung musst du dann auch nicht zahlen? Ich würde dir dringend empfehlen, dann lieber noch 3 Monate zu sparen, dann hast du das Geld für einen ordentlichen Sattel und dir erst dann ein Pferd zu kaufen. Wenn die Besitzerin es ernst meint, wird sie dir auch die Zeit dann noch geben...
 
moonlit

moonlit

Registriert seit
03.03.2011
Beiträge
362
Reaktionen
0
Bitte nimm nicht so ein Starter Set und kauf deinem Pferd einen ordentlichen Sattel und lass dafür auch einen Sattler kommen. Ich kenne so viele Pferde die Probleme wegen der Sättel haben, weil die Besitzer an denen sparen.

Was mir noch in den Sinn kam (in der Ausbildung scheint es ja vom Geld her gut hinzuhauen), wie sieht es denn danach aus? Was verdienst du da ca.? Und kannst du dir dann auch noch den Unterhalt für das Pferd leisten, wenn du eine eigene Wohnung, Auto und co. bezahlen musst?
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.309
Reaktionen
41
Noch dazu, nach der Ausbildung:
Was ist, wenn du doch noch weitermachen willst (studieren, weiterbilden, etwas anderes machen etc.) oder nicht sofort einen Job findest?
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Naja, für den Fall, dass ich nicht gleich etwas finde, habe ich Ersparnisse, dann müssen die herhalten. Aber dort, wo ich die Ausbildung mache, sind gute Übernahmechancen.
Ich habe noch mal drüber nachgedacht und das ist dabei rausgekommen: Nächsten Frühling kaufe ich ein Pferd, bis dahin lege ich monatlich mindestens 400€ zurück, habe dann gleich ein Polster, falls hohe Tierarztkosten aufkommen. Im Oktober fängt die Ausbildung an. Wenn ich bis Februar warte, wären das schon 2000€. Da ich dann aber wegen Schnee etc wahrscheinlich noch länger warte, kann ich mit ca. 3200€ rechnen. Das reicht dann locker um eine bessere Ausrüstung zu kaufen.. & der Rest bleibt dann als Polster.

Habt ihr Vorschläge für einen guten Sattel, der aber nicht sonst wie teuer ist? Vielleicht bis 500€?
Wie viel sollte man bei Trensen ausgeben, damit sie auch gut sind und nicht scheuern oder so?


LG

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Achso, möchte einen Vielseitigkeitssattel. ^^
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Einen Sattel würde ich immer vom Sattler anschauen lassen, da kann so viel schief gehen! Ich habe damals den Sattler kommen lassen und ihn verschiedene Modelle anprobieren lassen. Leider kamen wir sehr schnell zu dem Schluss, dass der Sattel für 400€ einfach nicht richtig liegt auf meinem Pferd. Das war eine halbe Sache, das macht keinen Sinn. Dafür kann ich hoffen, dass ich meinen jetzigen Sattel auch viele Jahre haben kann, er passt dem Pferd gut und hat eine anständige Qualität.
Aber mein Sattler hat mich auch nicht gleich wieder weg geschickt als ich 500€ Budget angegeben habe, auch gute Sattler haben häufig günstige gebrauchte Sättel. Ob diese jedoch passen, ist Glückssache. Aber wirklich, da würde ich nicht sparen! Dann setze lieber deine Preisgrenze beim Pferd etwas niedriger und kaufe ihm dafür einen anständigen Sattel!

Trensen habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, du merkst beim Anfassen Unterschiede in der Lederqualität und damit letztendlich in der Haltbarkeit. Aber worauf du da achten musst, dass die passt, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht :uups:

Und sonst: Gute Idee, dass du erstmal sparen willst, so bist du auf der sicheren Seite und kannst auch gleich sehen, ob du zeitlich und finanziell während der Ausbildung hin kommst =).
 
J

JaNiNa *_*

Registriert seit
02.04.2010
Beiträge
257
Reaktionen
0
Ja okay, das sehe ich ein. :)

Danke :)
 
Thema:

Ein eigenes Pferd in der Ausbildung... realistisch?

Ein eigenes Pferd in der Ausbildung... realistisch? - Ähnliche Themen

  • Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?

    Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?: Hallo zusammen, ich wollte mal in die Runde fragen, mit welchem Gehalt ihr über die Runden kommt. Mich interessieren diejenigen, die...
  • Eigenes Pferd im Studium finanzieren

    Eigenes Pferd im Studium finanzieren: Hallo liebe Foris :) Ich muss einfach mal meine Gedanken mit euch teilen, sonst platze ich. Ich habe nach einer 4 jährigem Pause wieder mit dem...
  • Eigenes pferd mit 17?

    Eigenes pferd mit 17?: Hallo :) Bevor ich mit der richtigen frage anfange erzähl ich etwas über mich... Also, ich bin 17 Jahre alt und habe momentan eine rb und ich bin...
  • Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?

    Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?: Haallo, Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren...
  • Eigenes Pferd

    Eigenes Pferd: Ich bin 15 und wünsche mir schon ewig lang ein eigenes Pferd. Reite seit 2007 also seit 8 Jahren. Habe das Reiterbrevet & Silbertest ( Schweizer...
  • Ähnliche Themen
  • Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?

    Was verdient ihr so? Welches Gehalt sollte man haben, um ein eigenes Pferd zu besitzen?: Hallo zusammen, ich wollte mal in die Runde fragen, mit welchem Gehalt ihr über die Runden kommt. Mich interessieren diejenigen, die...
  • Eigenes Pferd im Studium finanzieren

    Eigenes Pferd im Studium finanzieren: Hallo liebe Foris :) Ich muss einfach mal meine Gedanken mit euch teilen, sonst platze ich. Ich habe nach einer 4 jährigem Pause wieder mit dem...
  • Eigenes pferd mit 17?

    Eigenes pferd mit 17?: Hallo :) Bevor ich mit der richtigen frage anfange erzähl ich etwas über mich... Also, ich bin 17 Jahre alt und habe momentan eine rb und ich bin...
  • Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?

    Der Traum vom eigenen Pferd - wie geht es finanziell?: Haallo, Ich bin 14 Jahre, und wie ihr vielleicht von meinen letzten Beiträgen wisst, keine erfahrene Reiterin (ich reite seit anderthalb Jahren...
  • Eigenes Pferd

    Eigenes Pferd: Ich bin 15 und wünsche mir schon ewig lang ein eigenes Pferd. Reite seit 2007 also seit 8 Jahren. Habe das Reiterbrevet & Silbertest ( Schweizer...