Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.

Diskutiere Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung. im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; Ich möchte mal unsere Geschichte mit unserem Cartoonie erzählen. Damals gab es auch einen Thread...
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Ich möchte mal unsere Geschichte mit unserem Cartoonie erzählen. Damals gab es auch einen Thread: [-]https://www.tierforum.de/t156713-katze-wurde-zurueckgelassen-was-nun.html[/-]

Kennengelernt haben wir Cartoon bereits 2010 als wir umgezogen sind und das Haus bezogen haben, direkt neben sein "zuhause." Er hatte dort seine Familie, ein Pärchen mit noch 3 weiteren Hunden. Schon damals haben wir gemerkt, dass Cartoon ein sehr verschreckter und scheuer Kater war. Aber um ehrlich zu sein, hat er uns nicht interessiert. Er hat nur meinem kastrieren Kater das Leben schwer gemacht, da er damals unkastriert gewesen ist und das ganze Grundstück als seines angesehen hat.

Selten haben wir den Kater in das Haus von denen gehen sehen, denn wenn immer er die Hunde gesehen hat, ist er panisch davon gerannt. Meistens waren die Hunde aber im Garten und haben da Theater gemacht. Wenn sie zu laut wurden kam nur ein "Halt die Schnauze" von der Besitzerin. Langsam fing ich an, Mitleid für den Kater zu entwickeln auch wenn er meinem Kater auf den Kiecker hatte.
Dann war irgendwann unser Silas für einige Tage unauffindbar gewesen und wir haben Plakate aufgehangen und Zettel in die Briefkästen geschmissen. Unseren Nachbar habe ich auch befragt und ihm ein Bild von ihm gezeigt, damals kam die Aussage "Oh, er sieht ja genauso aus wie unser Kater!" [...Wird am Ende noch wichtig sein - also merken!]

Im Juli 2012 haben wir plötzlich Bewegung beim Haus neben uns bemerkt und siehe da - Die ungeliebten Nachbarn ziehen aus. Ich war froh dass endlich Ruhe reinkam und das der Kater nicht mehr da ist. Aber Ha! Falsch gedacht.
3 Tage nach
dem Auszug habe ich plötzlich den Kater im Garten herumstreunern sehen. Wir haben dann noch einige Tage gewartet und angefangen etwas Fressen in den Garten zu stellen. Es schien wohl keiner mehr zu kommen um den armen Tropf abzuholen. Zur gleichen Zeit haben wir auch Kontakt zum Tierschutz, der Katzenhilfe in der Nähe und auch dem Veterinäramt aufgenommen. Von denen haben wir ganz tolle Tipps bekommen und von der Katzenhilfe auch eine Lebendfalle - Denn wie oben erwähnt, war er nicht mal kastriert und das wollten wir dann ändern. Ich glaube 3 oder 4 Wochen stand die Falle. Einmal saß er bereits nach einigen Tagen drinne und hat sich selbst befreit. Wir hatten keine Ahnung WIE aber die Lebendfalle wurde durch eine andere ausgetauscht. Gottseidank war der Kater so doof und ist ein 2tes Mal hereingetappt. Diesmal saß die Falle und wir konnten ihn zum Tierarzt bringen. Den haben wir schon Tage davor darüber in Kenntniss gebracht. Nach der OP ging es nach Hause und wir haben ihn in meinem damaligen Zimmer untergebracht. Er war wirklich sehr sehr scheu. Nicht bösartig, aber scheu. Aber wer konnte es ihm verübeln? Plötzlich wird er gefangen, operiert, ist völlig vernebelt und ist dann in einem Haus bei fremden Menschen. Wir hatten das Ziel ihn aufzunehmen und in die Familie zu intergrieren. Aber nach knapp einer Woche ist er Nachts "ausgerastet" und wir hatten keine andere Möglichkeit als ihm in die Freiheit zu entlassen.

Doch er ist trotzdem immer in der Nähe von unserem Haus und dem Bauernhof geblieben. Also haben wir die Aktion "Cartoon zahm kriegen" nach draußen verlegt. Oft saß ich mit einem Kochlöffel auf dem Hof und habe ihn damit mit Futter versorgt. Anfangs hat er es nicht genommen da er sich nicht getraut hat an mich ranzukommen. Doch ich blieb hartnäckig und so ging es von Tag zu Tag, von Woche zu Woche immer besser. Mit der Zeit blieb er am offenen Küchenfenster sitzen, auch wenn wir uns frei bewegt haben. Er fing an, immer mehr Vertrauen zu fassen und so durften wir auch mal über sein Köpfchen streicheln. Man hat gemerkt, dass er lange keine Zuwendung mehr bekommen hat.
Seit Sommer 2013 kann man ihn nun richtig kraulen ohne dass er wegläuft. Einmal saß er am Küchenfenster und ich habe mit dem Gedanken gespielt, es mal zu versuchen, ihn auf den Arm zu nehmen. Ich muss gestehen - Ich hatte Angst dass er mir das Gesicht zerkratzt aber habe es gewagt. Und tada - Er hat nichts gemacht. Natürlich fand er es nicht toll, lange auf den Arm zu bleiben, aber das war schon ein großer Schritt gewesen. Mit der Zeit hat er sich auch getraut ins Haus zu kommen und etwas länger zu bleiben.

Und seit dem Winter schläft er nun im Haus. Ich wohne leider nicht mehr bei denen, aber freue mich jedesmal wenn ich Fotos kriege oder ihn sehe. Er ist so ein liebevoller, toller, absolut verschmuster Kater. Ich habe ihn heute Morgen gesehen und sofort kam er mit einem Schnurren mir entgegen. Man hat nicht mehr das Gefühl, dass er mal ein wilder Kater war. Er ist so ruhig geworden, absolut toll. Vor 4 Jahren hab ich ihn noch nicht so ganz gemocht - mittlerweile liebe ich ihn. :)
Letzte Woche hat es meine Mutter auch in den Angriff genommen, ihn chippen zu lassen. Das war er nämlich noch immer nicht. Wir waren uns noch nicht sicher, wie er darauf reagiert wenn wir ihn einfangen und zum Tierarzt schleppen. Aber dadurch dass er 2 Tage verschwunden war und mit einem verletzten Schwanz wiederkam, musste er zum Doc. Und jetzt durch den Mikro-Chip gehört er auch ganz offiziell zu uns. :)

Seine ehmalige Besitzerin arbeitet bei mir in der Firma. Ich habe sie damals auf den Kater angesprochen und ich konnte anhand ihrer Reaktion sehen, dass ich sie mit einer Tatsache konfrontiert hatte. Sie hat sich dann versucht rauszureden "Wir hatten keine Katze." Komisch, vor ein paar Jahren hieß es "Er sieht ja aus wie unserer ;)"

Aber das spielt keine Rolle mehr. Er gehört zu uns und bleibt es auch, solange er will und lebt. Leider wissen wir nicht wie alt er ist. Der Tierarzt hat ihn 2012 zwischen 2-4 Jahre geschätzt.

Aber nun..Fotos seiner Wandlung.

Damit hat alles angefangen:
1.JPG
Hier war er für die ersten Tage - in der Bettschublade. Er hatte so Angst :?
2.JPG
[Hier war er noch rank und schlank]
3.JPG
Das war sein Platz. Und der eigentliche Ort, wo wir ihn gezähmt haben. [Man beachte Ninja-cat Destiny, ihr Versuch abzuhauen! :))
Foto (4).JPG
4.JPG
Mit unserer Destiny
5.JPG
ANGEKOMMEN!!!! :)
6.JPG
Und das Foto ist ganz frisch von heute Morgen! :)
7.JPG

Wie man sieht - es geht ihm prächtig. Und ich bin froh, dass wir es geschafft haben und er nun entgültig zur Familie gehört.:clap:
 
29.05.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Faeryl

Faeryl

Registriert seit
04.12.2011
Beiträge
473
Reaktionen
0
Das ist eine wirklich tolle Geschichte, auch wenn der Ausgangspunkt natürlich traurig war.

Toll, dass ihr euch so für den Kleinen eingesetzt habt, ich hoffe er hat bei euch noch viele lange und glückliche Jahre
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.122
Reaktionen
49
Das ist wirklich eine schöne Geschichte! Der Kleine weiß schon, warum er wem sein Vertrauen letztlich geschenkt hat :)
 
Thema:

Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.

Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung. - Ähnliche Themen

  • Nach langer Zeit: Hallo, wir sind wieder da

    Nach langer Zeit: Hallo, wir sind wieder da: Moin Moin, lange habe ich mich im Forum nicht beteiligt, aber jetzt bin ich wieder zurück. Ist hier noch jemand der sich an mich und unsere zwei...
  • Katze gestorben..wie gehts euch lange danach?

    Katze gestorben..wie gehts euch lange danach?: Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet um mal nach anderen Erfahungen zu suchen. Meine kleine Katze ist letztes Jahr am 22.2 gestorben, 3 Tage...
  • Wie lange dauert die Lieferung?

    Wie lange dauert die Lieferung?: Hallo Leute, Ich hab mal eine kurze aber wichtige Frage. Und zwar hab ich ja am Freitag die Teleskopstangen hier bestellt (http://katzennetze.de/...
  • Ein langer Lauf zum Katzenziel

    Ein langer Lauf zum Katzenziel: Hallo ihr Lieben, vor ca. 2 Monaten habe ich mich hier angemeldet und euch sofort bombadiert mit meinen Fragen rund um die Katz :mrgreen: da ich...
  • Zeichen und Wunder.... geschehen, wenn man lange genug drauf wartet ;)

    Zeichen und Wunder.... geschehen, wenn man lange genug drauf wartet ;): Ihr Lieben, sicher erinnern sich viele von Euch an Oberzicke Dinah, die es mit anderen Katzen so rein gar nicht hat und alles anfaucht, was vier...
  • Ähnliche Themen
  • Nach langer Zeit: Hallo, wir sind wieder da

    Nach langer Zeit: Hallo, wir sind wieder da: Moin Moin, lange habe ich mich im Forum nicht beteiligt, aber jetzt bin ich wieder zurück. Ist hier noch jemand der sich an mich und unsere zwei...
  • Katze gestorben..wie gehts euch lange danach?

    Katze gestorben..wie gehts euch lange danach?: Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet um mal nach anderen Erfahungen zu suchen. Meine kleine Katze ist letztes Jahr am 22.2 gestorben, 3 Tage...
  • Wie lange dauert die Lieferung?

    Wie lange dauert die Lieferung?: Hallo Leute, Ich hab mal eine kurze aber wichtige Frage. Und zwar hab ich ja am Freitag die Teleskopstangen hier bestellt (http://katzennetze.de/...
  • Ein langer Lauf zum Katzenziel

    Ein langer Lauf zum Katzenziel: Hallo ihr Lieben, vor ca. 2 Monaten habe ich mich hier angemeldet und euch sofort bombadiert mit meinen Fragen rund um die Katz :mrgreen: da ich...
  • Zeichen und Wunder.... geschehen, wenn man lange genug drauf wartet ;)

    Zeichen und Wunder.... geschehen, wenn man lange genug drauf wartet ;): Ihr Lieben, sicher erinnern sich viele von Euch an Oberzicke Dinah, die es mit anderen Katzen so rein gar nicht hat und alles anfaucht, was vier...