Verletzte wilde Katze mit Katzenbabys gefunden...Katze füttern?

Diskutiere Verletzte wilde Katze mit Katzenbabys gefunden...Katze füttern? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, Gestern Mittag habe ich es in unserem Garten laut maunzen hören, ich habe dann schließlich ein Katzenbaby gefunden, ganz allein und ca...
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo,

Gestern Mittag habe ich es in unserem Garten laut maunzen hören, ich habe dann schließlich ein Katzenbaby gefunden, ganz allein und ca. 2-3 Wochen alt.
Ich habe gewartet ob die Mutter kommt, aber sie kam nicht. Nach 2 Stunden habe ich die Tierärztin angerufen und ihr den Fall geschildert, sie meint ich solle mal mit dem Baby herkommen damit sie es sich anguckt.
Später haben wir dann noch eins unter der Terasse und eins beim Nachbarn im Holzstapel gefunden. Beide haben auch durch lautes Maunzen auf sich aufmerksam gemacht, sie haben wohl ihre Mutter gesucht.
Dann haben wir auch diese zum Tierarzt gebracht. Die Tierärztin meinte sie seien ziemlich abgemagert und haben dann dort Ersatzmilch bekommen. Da schon einige Zeit rum war und die Mutter
nicht aufgetaucht war und wir auch nicht wussten wo das Nest war, da alle Kätzchen woanders gefunden wurden, wollte die Tierarzthelferin sie erstmal dabehalten und aufpäppeln.
Am Abend saß dann plötzlich die Mutter unter dem Balkon, dort war wohl ihr Nest. So haben wir wieder beim Tierarzt angerufen, wir sollten die Kleinen dann wieder zur Mutter setzen. Die hat sie auch angenommen und gesäugt und bis jetzt sind sie auch dagelieben und die Kleinen sind munter.

Jetzt kommt das eigentliche Problem: Die Katzenmama humpelt, sie hat wohl eine Verletzung am Bein. Aber sie lässt einen nicht zu nahe kommen, man kann es sich nicht genauer ansehen. Es ist wohl eine wilde Katze, wir wissen nicht woher sie kommt und sie lässt sich auch nicht einfangen.
Jetzt werden wohl Antworten kommen, dass wir sie zum Tierarzt bringen sollen. Aber dann sind die Kleinen ja wieder allein und wir kriegen sie ja auch nicht eingefangen. Werden aber wohl nochmal die Tierärztin deswegen kontaktieren müssen.

Nun scheint die Katzenmama mit ihrem Bein auch nicht gut jagen gehen zu können. Deshalb haben wir ihr auf Rat der Tierärztin etwas Wasser und Futter hingestellt, was sie auch immer gerne gefressen hat. Wir haben ihr bis jetzt nur Nassfutter gegeben. Eben bin ich ihr etwas näher gekommen und habe gehört dass ihr Bauch laut gegluckert bzw. geknurrt hat. Hat sie wohl das Futter nicht vertragen oder ist es ein Zeichen dafür dass sie Hunger hat?
Leider kenne ich mich mit Katzen gar nicht aus, es ist ja nicht unsere.
Mein Freund meint ich soll ihr nicht so viel zu fressen geben, da sie sonst nicht mehr jagen geht.
Habe ihr gestern und heute Morgen und eben nochmal, also auf mehrere Male verteilt etwas Futter hingestellt. Bis jetzt etwas mehr als so ein 100g Schälchen whiskas.

Wie viel soll ich der Mutter geben? Wenn sie säugt braucht sie ja sicher viel mehr als sonst...
und was für Futter am besten?

Bitte nicht mit mir schimpfen :eek: ich bemühe mich ja schon und ich will doch dass es den Babys und der Katzenmama gut geht, nur ich kenne mich halt kaum aus und es sind halt nicht meine..
Im Moment macht mir die Katzenmutter die größten Sorgen.

Danke im Vorraus und liebe Grüße!
 
06.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
M

maruska

Registriert seit
06.11.2013
Beiträge
330
Reaktionen
2
Ganz kurzer tipp vielleicht mal beim Tierheim nachfragen. Es gibt Tierschützer oder Tierheime die solche Fallen haben womit man die Katzen fangen und zum Tierarzt bringen kann. Frag einfach mal beim Tierheim ob die das machen können oder wissen wer so Fallen hat und dir helfen kann.
Viel Glück
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Erst mal: Toll, dass du dich so bemühst und um sie kümmerst :clap:. Das ist längst nicht selbstverständlich.

Am einfachsten für alle wäre es wahrscheinlich, wenn du dich mit dem zuständigen Tierschutzverein / Tierheim in Verbindung setzt. Entweder kommen die selbst oder aber stellen euch zumindest eine Katzenfalle zur Verfügung, damit die Mama eingefangen und zum TA geschafft werden kann. Wenn das Humpeln deutlich erkennbar ist und sie auch nicht jagt, sollte das auf jeden Fall tierärztlich behandelt werden. Katzen sind in der Regel Meister im Verstecken von Krankheiten, Schmerzen und Verletzungen - wenn man das so deutlich sieht, ist es wahrscheinlich recht ernst. Die Kleinen müssten dann ja auch nicht dauerhaft von ihr getrennt sein, je nachdem was dann beim TA raus kommt.

Bzgl. des Futters: Whiskas und Co. sind leider nicht das beste Futter. Was okay und noch dazu günstig ist, ist das Lux vom Aldi, damit tust du ihr sicherlich einen größeren Gefallen, auch wenn das auch nicht besonders hochwertig ist. 100 Gramm von beidem sind allerdings bestimmt nicht ausreichend. Die Qualität bestimmt die Menge und bei einer säugenden Mutter kann man sicherlich locker bei einer ganzen 400 Gramm Dose Lux am Tag landen.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten :)

Was ich vergessen hatte zu erwähnen ist, dass das Tierheim hier in der Nähe vor Kurzem geschlossen wurde, das nächste ist jetzt ca. 35 km weg..aber beim Tierarzt könnten sie ja auch so eine Falle haben :)

Wird das wohl sehr teuer wenn man sie zum Tierarzt bringt? Hinterher hat sie was gebrochen oder so :eek: Aber man kann das arme Tier ja auch nicht einfach so damit rumlaufen lassen :/

Und danke für den Futtertipp! Dachte mir schon dass sie mehr braucht!
Werde gleich noch zum Aldi fahren und das Lux Futter holen :) hoffe damit kann ich ihr etwas helfen..
Und hoffe dass sie es verträgt, da sie ja solches Futter wahrscheinlich nicht gewohnt ist.

Für weitere Tipps bin ich dankbar! (z.B. wo wohl ihr Magenknurren/gluckern herkommen kann)
 
blackcat

blackcat

Registriert seit
20.02.2007
Beiträge
9.717
Reaktionen
4
Huhu,

bei einer streunenden Katze trägt die Kosten normalerweise der Tierschutzverband. Frag einfach den Tierarzt mal wie das läuft.


Am einfachsten ist es, wenn du erstmal den TA anrufst und fragst, ob es eine Stelle gibt an die du dich wenden kannst. Wenn das Tierheim so weit weg ist vielleicht einen örtlichen Tier- oder Katzenschutzverband.
Im Normalfall übernehmen diese das Einfangen der Familie und bringen die Mutter zum TA. Anschließend kommt die ganze Familie entweder ins Tierheim oder in eine Pflegestelle.

Falls du selbst die Katzen einfangen musst und nur die Falle gestellt bekommst, achte darauf dass die Katze VOR dem Aufstellen Hunger hat und du dabei bist wenn sie rein geht. Die Kitten sollten dann nämlich möglichst schnell ebenfalls eingefangen werden, damit keines sich irgendwo verkriecht und dann plötzlich unauffindbar ist.

Das Magenknurren lässt sich nur so von einer Beschreibung her schlecht einordnen, kann auf jeden Fall ein richtiges Magenknurren gewesen sein, vielleicht aber auch ein Grummeln das die Katze zur Warnung von sich gegeben hat oder dergleichen...

Mein Freund meint ich soll ihr nicht so viel zu fressen geben, da sie sonst nicht mehr jagen geht.
Katzen die ordentlich gefüttert werden sind die besseren Jäger. Sie haben mehr Energie, aber immer noch den natürlichen Jagdinstinkt.
Abgesehen davon kann sich kaum eine Katze den Winter durch selbst ernähren und trächtige oder gar noch zusätzlich verletzte Tiere werden auch ganz schöne Probleme haben. Dass die Jungen unterernährt waren mag gut und gerne damit zusammen hängen!
Also bitte richtig füttern.

Vor allem aber ganz großes Lob an dich, dass du nicht weggeschaut hast sondern dich um die kleine Familie kümmerst!

LG blackcat
 
Ashra

Ashra

Registriert seit
18.06.2007
Beiträge
2.044
Reaktionen
0
Das glucken im Bauch kann auch durch starken Wurmbefall herrühren... Daher wäre es sehr gut wenn Mamakatze bald einegefangen würde.

Verletzung und Würmer...dann muss sie bald doppelt so viel fressen wie normal.
 
1

13prophecy

Registriert seit
12.01.2014
Beiträge
17
Reaktionen
0
Wir hatten auch mal so eine "Problemkatze": verwildert und mit Jungen (Bei uns zum Glück unverletzt). Wir haben damals beim Tierheim angerufen und die haben uns ganz klipp und klar gesagt, dass wir die "Mannschaft" anfüttern sollten.
A.) Damit wir überhaupt einen Überblick über die Rasselbande bekommen.
B.) Damit es Katze und Jungen gut geht.
B.) Damit sie zahmer werden und überhaupt eine Chance im Tierheim/in der Pflegschaft haben.

Wir haben das umgesetzt. Hat so ca. 3 Wochen gedauert. Aber dann konnten wir Mutter und Kätzchen recht stressfrei einfangen.
Da hier die Mutter allerdings verletzt ist, muss man wahrscheinlich schneller handeln. Sehr wahrscheinlich hat die Mama Wümer. Doch gehe ich davon aus, dass das Grummeln eher ein Warnton war.
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.310
Reaktionen
41
Also bei uns hat auch der Tierschutzverein geholfen und nur, weils bei euch kein Tierheim gibt, heißt es nicht, dass es keinen TSV gibt, oder?
Ich kenne einige Vereine, die nur durch Pflegestellen "überleben". Anrufen und vielleicht auch gleich die Kosten ansprechen, die Mutter muss auf jedenfall auch noch kastriert werden ...

Leider hat wahrscheinlich vor allem die Mutter kaum Chancen, vermittelt zu werden.
Uns sagte das Tierheim, dass alle drei Streuner (Mutter mit Tochter und eine weitere wilde) wahrscheinlich nur auf einen Bauernhof vermittelt werden können und dass das sehr schwer werden würde...

Viel Glück und halt' uns mal auf dem Laufenden ;)
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo,

Erstmal nochmal danke für die vielen Antworten!

Hatte ganz vergessen hier mal ein kleines Update zu geben:
Also die drei Katzenkinder fressen mittlerweile schon Nassfutter. Anfangs hatten wir es nur der Mutter hingestellt, dann sind sie aber immer mitgekommen und haben mitgefressen. Wir machen es ihnen immer ganz klein, sodass sie keine großen Stückchen fressen müssen. Gibt jetzt immer verschiedene Sorten von Lux aus dem Aldi, das wurde mir ja hier empfohlen. Vertragen sie scheinbar auch gut.
Sind alle aufgeweckt und munter und schon etwas gewachsen, vor allem der Kater, die zwei Mädchen sind noch kleiner.

Die Mutter sehen wir nur noch abends, da kommt sie immer zur Abendmahlzeit vorbei, frisst etwas und säugt die Kleinen. Die ersten 3 Tage war sie tagsüber immer bei ihren Jungen, seit dem Wochenende sind die Kleinen tagsüber aber immer allein. Keine Ahnung wo die Mutter immer rumläuft..

Die Mutter humpelt nicht mehr, sie tritt wieder mit beiden Beinen auf. Aber die Verletzung am Bein ist schon noch zu sehen. Wir wollten erstmal abwarten ob es sich bessert, und sonst wohl oder übel zum Tierarzt. Die Mutter wird auch immer zutraulicher, sie frisst schon aus dem Napf, wenn ihn jemand in der Hand hält und ihr den Napf hinhält, sie kommt uns also schon näher als vorher.
Das Bauchgrummeln ist übrigens nicht mehr zu hören, vielleicht war das wirklich ein Warnton, weil sie letzte Woche noch recht ängstlich war.

Hab mich mal informiert ob es hier in meiner Stadt so einen Tierschutzverein gibt, aber hier gibt es keinen. Es gab einen im 18 km entfernten Nachbarort, dort wo früher das Tierheim war. Jetzt gibts noch einen in der besagten 35 km entfernten Stadt mit Tierheim und noch ein anderes Tierheim, dass knapp 30 km weg liegt, aber im anderen Bundesland ist. Die Tierärztin meinte, dort nehmen sie wohl ungern Tiere aus anderen Bundesländern (?!)

Ach und was ich noch gar nicht erwähnt hatte.. die Tierärztin wusste von einem Bauern hier im Ort, der noch dringend Katzen für seinen Hof sucht. Sie hat dort angerufen und der Bauer ist bereit die drei Katzenjungen zu nehmen, wenn sie alt genug sind, also in ein paar Wochen :)

Die Kätzchen werden doch sicher so lange noch hier bleiben, weil sie uns mittlerweile kennen und immer gefüttert werden oder? Nicht dass sie wenn sie ein paar Wochen älter sind weglaufen und nicht mehr zum Bauernhof gebracht werden können :/

Was mit der Mutter passiert wissen wir noch nicht. Vielleicht kann sie dann ja mit den Kleinen zum Bauernhof, das müsste man nochmal mit dem Bauern absprechen.

:)
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.310
Reaktionen
41
Also ich hab hier schon seit fast 10 Jahren eine Streunerin, sie ist mit Abstand die treuste Seele ;)
Garantieren, dass sie bei euch bleiben, kann natürlich niemand, aber solange sie Futter kriegen, bleiben sie in der Nähe...

Lasst alle Katzen bitte vorher kastrieren, sonst ertrinkt der Bauer bald in Katzenbabys!

Wie gesagt, wir haben hier jahrelang Streuner und unsere Minka ist inzwischen so zahm, dass sie sofort angerannt kommt, wenn ich mich auf den Boden vor ihr setze. Sie ist unfassbar verschmust, mag es aber gar nicht eingesperrt zu werden, weshalb sie draußen bleibt...
Wenn sie nicht bei euch bleiben kann, dann solltet ihr sie vermitteln, finde ich persönlich...
 
Smirnoff

Smirnoff

Registriert seit
19.11.2006
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
von wo aus NRW kommst du denn?? vlt kennt jemand ein Tierscutzverein in der nähe der die Familie vlt einfangen würde (und mutter dann auch kastriert)

Liebe Grüße
 
eichhorn33

eichhorn33

Registriert seit
11.02.2012
Beiträge
863
Reaktionen
0
von wo aus NRW kommst du denn?? vlt kennt jemand ein Tierscutzverein in der nähe der die Familie vlt einfangen würde (und mutter dann auch kastriert)

Liebe Grüße
Also ich sehe das Problem nicht so ganz . Dreißig oder Fünfunddreißig Kilometer sind doch nicht so weit .
Es kann ja nicht in jedem Dorf ein TH. geben .
Das ist mein täglicher Arbeitsweg .............

Und ja , die Katzen müssen allesamt vor dem Umzug kastriert werden . Auch die Jungtiere ! Sonst wird das auf dem Hof im Leben nichts .
 
1

13prophecy

Registriert seit
12.01.2014
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ein Leben auf dem Bauernhof ... das ist ja wie ein Sechser im Lotto für Euer "Gespann". Ich drücke die Daumen, dass der Bauer auch die Mutter mit aufnimmt.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Ich hatte mich ja schon informiert, aber nen näheren Tierschutzverein gibt es hier wohl nicht.
Ist aber jetzt wahrscheinlich auch nicht mehr nötig. Die Verletzung am Bein der Mutter scheint sich zu bessern..sieht besser aus und sie klettert sogar schon wieder!
Die Kleinen müssen ja auch nicht ins Tierheim, sondern kommen zum Bauern. Die Tierärztin meinte auch schon als wir letzte Woche mit den Kätzchen dort waren, dass sie dann kastriert werden müssen. Ich glaube das ist auch im Interesse des Bauers dass die kastriert werden, sonst würde der die sicher nicht nehmen :lol:
Ich bitte dann mal die Tierärztin den Bauern zu fragen ob er die Mutter wohl mit aufnimmt. Und ich klapper nochmal die weitere Nachbarschaft ab, ob sie nicht doch irgendwo da her kommt. Bei uns kann sie nämlich auf Dauer nicht bleiben, das möchte mein Papa nicht.

Schreibe dann bald nochmal wies ausgegangen ist, wenns wen interessiert. :)
 
pesiphil

pesiphil

Registriert seit
18.10.2009
Beiträge
152
Reaktionen
0
Nachdem ich hier sehr interessiert gelesen habe, würde mich nun interessieren, ob alles geklappt hat.
Alles i. O.?
Wurde die Mutter auch untergebracht?
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Falls sich noch ein paar dafür interessieren wollte ich nochmal ein paar Updates geben, was nun aus den Kleinen geworden ist.
Sie haben sich ganz gut entwickelt und sind jetzt fast 6 Wochen bei mir.
Am Freitag werden die drei nun vom Tierarzt abgeholt und zum Bauernhof gebracht, wo sie dann zusammen wohnen werden, leider ohne die Mutter.
Für die Mutter haben wir aber ein anderes neues Zuhause gefunden, wo sie wohl Anfang August hinzieht. Wir lassen sie jetzt übrigens nächste Woche sterilisieren...
Ich weiß ja leider nicht genau wie alt die Kitten jetzt sind... ich hoffe sie verkraften es, dass sie am freitag von ihrer Mutter getrennt werden und ich hoffe auch die Mutter verkraftet es.
Sie wird ihre Kleinen ja sicher erstmal rufen und nach ihnen suchen :(
Die Kleinen sind auch noch oft bei ihrer Mama, sie kuscheln mit ihr und trinken auch immer noch ihre Milch. Sie fressen aber natürlich auch schon Futter. Es ist immer so süß, wenn die Mama ihre Jungen zum Essen ruft...und wie sie alle zusammen im Garten spielen und schon die Bäume hochklettern, und sogar schon selbst Mäuse und Vögel fangen und anschleppen.
Ich werde sie vermissen, aber leider darf ich sie nicht länger hier behalten..meinen Vater stören sie langsam und sie haben ihm schon einige Beete verwüstet :D
Zecken und Flöhe bei der Mutter habe ich durch frontline ganz gut in den Griff gekriegt, bei den Kleinen durfte ichs ja leider noch nicht anwenden.
Die Katzenfamilie verputzt am Tag ca. 1 kg Nassfutter (2-3 Dosen), ich geb ihnen soviel sie fressen können. Trotzdem sind die 2 Mädchen Minnie und Moni noch recht dünn :/ Auch die Mutterkatze..
Der Kater Moritz ist im Vergleich zu seinen Schwesterchen schon sehr groß.
Übrigens gehen sie auch alle aufs Katzenklo, obwohl sie draußen wohnen :D
Ich hab ihnen vor Wochen eins hingestellt und sofort haben sie es benutzt :)
Allerdings finde ich seit vorgestern manchmal etwas Durchfall darin :eek: Ist das schlimm bei Katzenjungen? Habe gelesen bei denen kommt das öfters mal vor... werde es beobachten.

Hab noch ein paar Bilder angefügt. Die Collage mit den Einzelbildern ist von heute bzw den letzten paar Tagen.
Wenn ihr sie so seht, meint ihr sie sind alt genug?
Ich hoffe ja die Trennung übermorgen fällt ihnen nicht so schwer...

Liebe Grüße, Kathi!

Edit: Babyfotos entfernt gemäß Regeln
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hab ich hier schon wieder irgendwelche Regeln übersehen? :Owarum darf man denn keine Bilder von kleinen Katzen hochladen?Wollte ja nur mal zeigen was aus den Kleinen geworden ist :D
 
Keisuke

Keisuke

Registriert seit
22.08.2013
Beiträge
1.310
Reaktionen
41
Nein, darf man nicht.

Erst ab dem Abgabealter von 12 Wochen dürfen Bilder von Katzen hochgeladen werden.
Der Grund ist simpel: Leute sollen nicht die "ach so süßen" Babys sehen und denken "Ich will auch mal welche!" - und somit vermehren.

Ihr könnt kein ungefähres Alter bestimmen?
Wie gesagt, sollten die Zwerge mindestens 12 Wochen bei der Mama bleiben - auch wenn sie später "Nur" Mäusefänger sein sollen; auch die haben ihre Mamazeit verdient ;)

Such doch mal nach verschieden alten Katzenbabys und vergleiche die ;)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Hab ich hier schon wieder irgendwelche Regeln übersehen? :Owarum darf man denn keine Bilder von kleinen Katzen hochladen?Wollte ja nur mal zeigen was aus den Kleinen geworden ist :D
Hast du wohl ;). Und das darf man schon, aber erst ab 12 Wochen (Abgabealter). Schau mal hier: https://www.tierforum.de/t23344-keine-babybilder-von-tieren-im-tierforum-de.html#post299840.
Da du die Zwerge seit 6 Wochen hast und sie vor 6 Wochen ja wohl auf ca. 2 - 3 Wochen geschätzt wurden, wären wir gerade mal bei 9 Wochen. Und selbst, wenn da ein Irrtum von 2 Wochen vorliegen würde, wären sie trotzdem noch zu jung. Deswegen habe ich die Bilder rausgenommen.
 
KathiKaninchen

KathiKaninchen

Registriert seit
21.09.2011
Beiträge
95
Reaktionen
0
Hallo,
Okay, das war mir nicht bewusst.
Wollte mit meinen Bildern natürlich niemanden dazu verleiten, sich so junge Kätzchen zu holen..:/
Auch wenn ich sie leider selber schon so früh abgebe...wenns nach mir ginge würde ich sie noch mindestens einen Monat bei mir und der Mutti lassen..
Geht nun aber leider nicht.
 
Thema:

Verletzte wilde Katze mit Katzenbabys gefunden...Katze füttern?

Verletzte wilde Katze mit Katzenbabys gefunden...Katze füttern? - Ähnliche Themen

  • Kater mit verletzter Nase

    Kater mit verletzter Nase: Hallo, Mein Kater (freigänger) kam vor 2 tagen mit einer Wunde an der Nase nach Hause. Heute habe ich gesehen das die stelle doch recht groß ist...
  • Unsere Kleine mit ihrem verletzten Auge

    Unsere Kleine mit ihrem verletzten Auge: Hallo zur späten Stunde :) Wir haben eine kleine Katze aufgenommen die alleine ohne Geschwister oder Muttertier verlassen auf einem Feld lag...
  • Katze wächst nicht und ist verletzt

    Katze wächst nicht und ist verletzt: Hallo zusammen, gestern war ich mit meinem Freund zu Besuch auf dem Bauernhof seiner Eltern. Die Katzen sind zugelaufen und sind totale...
  • Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen

    Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen: Hallo, meine Katze hatte am Freitag wohl einen Autounfall. Ihr Unterkiefer ist in der Mitte gebrochen. Ihr Auge war total angeschwollen, was...
  • Kater verletzt :(

    Kater verletzt :(: Hallo, ich weiß dass man keine Ferndiagnosen stellen kann, trotzdem brauche ich grad etwas Rat und Zuspruch. Tierrettung wurde schon auf...
  • Ähnliche Themen
  • Kater mit verletzter Nase

    Kater mit verletzter Nase: Hallo, Mein Kater (freigänger) kam vor 2 tagen mit einer Wunde an der Nase nach Hause. Heute habe ich gesehen das die stelle doch recht groß ist...
  • Unsere Kleine mit ihrem verletzten Auge

    Unsere Kleine mit ihrem verletzten Auge: Hallo zur späten Stunde :) Wir haben eine kleine Katze aufgenommen die alleine ohne Geschwister oder Muttertier verlassen auf einem Feld lag...
  • Katze wächst nicht und ist verletzt

    Katze wächst nicht und ist verletzt: Hallo zusammen, gestern war ich mit meinem Freund zu Besuch auf dem Bauernhof seiner Eltern. Die Katzen sind zugelaufen und sind totale...
  • Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen

    Meine Katze ist schwer verletzt - Kieferbruch usw und ich kann ihr nicht helfen: Hallo, meine Katze hatte am Freitag wohl einen Autounfall. Ihr Unterkiefer ist in der Mitte gebrochen. Ihr Auge war total angeschwollen, was...
  • Kater verletzt :(

    Kater verletzt :(: Hallo, ich weiß dass man keine Ferndiagnosen stellen kann, trotzdem brauche ich grad etwas Rat und Zuspruch. Tierrettung wurde schon auf...