Frage zum Einlaufen und Pflanzenbewachs

Diskutiere Frage zum Einlaufen und Pflanzenbewachs im Aquaristik Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Guten Taaag :) Also ich stell kurz mal mein Aquarium vor. Ca. 200L Eckaquarium von Juwel, läuft seit über einem Jahr. Röhren wurden vor ca einem...
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Taaag :)

Also ich stell kurz mal mein Aquarium vor. Ca. 200L Eckaquarium von Juwel, läuft seit über einem Jahr. Röhren wurden vor ca einem halben Jahr ausgewechselt, Lichtzeiten: 8:30-13:30 und 15:30 - 22:00 Uhr.
Besatz:
3x Panzerwelse
1x Antennenwels
5x Neons
1x Pärchen Buntbarsch (Königscichilde meine ich)
3x Schleierschwanz (1 aktiver, die anderen beiden verstecken sich oder stellen sich für ein paar Stunden auch tod, ganz komisch.. gekauft vor ca 3 Tagen)
3x Zweipunktbarbe
2x Algenfresser
1x Pärchen
ohne Namen
4x Ohne Namen
3x Ohne Namen
Leider weiß ich von den letzten die Art nicht mehr..Sind aber auch fast von anfang an drin .
Soo anbei sende ich auch gleich mal ein paar Fotos.

Meine Frage wäre jetzt folgende.. ich war Samstag bei uns im Hagebau um meine Wasserwerte mal wieder zu testen, er meinte alles wäre gut, bloß karbonhärte sei zu niedrig.. Meine flanzen sehen ganz fürchterlich aus, angefressen und Braun, obwohl ich sie regelmäßig dünge und auch nicht zu viel (Ferrrdrakon Eisenvolldünger, 20ml pro Woche) vielleicht kann man das auf den Bildern ja erkennen..
Er meinte nun ich solle das Becken komplett neu einlaufen lassen und den Kies auskochen, da sich dort auch einzelne Pinselalgen befinden. Außerdem wird meine Scheibe extrem schnell braun und grün und die eingeklebten Wände sind auch extrem braun..

Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich nun am besten vorgehe wenn ich das Becken nun neu einlaufen lasse? 200L lassen sich ja mal nicht eben so schnell wechseln und habe Angst dass mir zu viele Fische sterben..

Achja was mir einfällt.. in dem ganzen Jahr habe ich nicht eeein einziges mal Nachwuchs bekommen :( Habt ihr dafür vielleicht auch einen Tipp? Ich kauf immer nur teuer nach :(

Danke schonmal für die antworten und fürs lesen :)
 

Anhänge

09.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Moin.

Ich versuch das mal auf zu dröseln...

Er meinte nun ich solle das Becken komplett neu einlaufen lassen und den Kies auskochen, da sich dort auch einzelne Pinselalgen befinden. Außerdem wird meine Scheibe extrem schnell braun und grün und die eingeklebten Wände sind auch extrem braun..
Weder das neue "einlaufen lassen" noch das Kies auskochen ändert etwas an der Karbonathärte oder an dem Algenwachstum. Deine Pflanzen sehen wohl so aus, weil sie zumindest von den Schleischwänzen angefressen werden. Ansonsten treibt dir der Sprudelstein das CO2 aus, welches ein Nährstoff für deine Pflanzen ist.
Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich nun am besten vorgehe wenn ich das Becken nun neu einlaufen lasse?
Ich würd es sein lassen, weil bringt nix.
Achja was mir einfällt.. in dem ganzen Jahr habe ich nicht eeein einziges mal Nachwuchs bekommen :( Habt ihr dafür vielleicht auch einen Tipp? Ich kauf immer nur teuer nach :(
Bei der Fischsuppe die du hast, ist es kein Wunder dass da kein Nachwuchs hoch kommt. Der ganze Besatz ist ziemliche Grütze. Du pflegst da Fische, die vollkommen unterschiedliche Ansprüche haben. Dazu kommt, dass du von einigen noch nicht mal die Namen weißt.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Wenn du Interesse hast, können wir uns zusammen um die Probleme kümmern, die du mit deinem Becken hast. Das erfordert aber auch deine Mitarbeit.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Hi,

Mit der Beseitigung der Algen behebst du nicht das Problem. Du kannst machen, was dir geraten wurde, aber ich garantiere, dass die Algen wieder kommen, wenn an der Pflege nichts geändert wird.
Algen sind ein Symptom, das man zu deuten wissen muss. Es liegt ein Mangelzustand vor, den die Algen besser auszunutzen wissen als die Pflanzen. Jede Alge zeigt einen anderen Mangel an (oder eine Kombination aus dem Fehlen mehrerer Stoffe). Hierzu empfehle ich dir den Algenratgeber von Flowgrow:
http://www.flowgrow.de/algen/algenratgeber-reloaded-2012-t23486.html

Auf den ersten Blick fallen mir deine erwähnten Pinselalgen auf - diese entstehen durch zu viel Eisendünger. Das Fehlen von CO2 hat ja Felix schon angesprochen, es entzieht deinen Pflanzen die Nahrungsgrundlage, die dadurch unverbrauchten Stoffe im Wasser kommen Algen zugute.

Ein algenfreies Becken ist kein Zauberwerk. Ausreichend Bepflanzung - dein Becken ist sehr kahl - angepasste Beleuchtung und Düngung, moderate Pflege, und dann läufts ganz von allein.
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Und ich empfehle mal die Internetseite von Bernd Kaufmann zum Thema Algen. Nicht ganz so esoterisch wie flowgrow, wesentlich verständlicher und mit recht guten, effektiven Tipps.
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antworten.
Den Sprudelstein habe ich soeben ausgeschaltet!
Sehr gerne würde ich deine Hilfe in anspruch nehmen FelixS..was meinst du denn welche Fische in dem Becken nicht zusammen passen ? Ich habe vor mir noch ein paar Panzerwelse zu holen, wie viele wären da Empfehlenswert?
Ich weiß dass es noch ziemlich kahl aussieht, das ganze wächst irgendwie nicht so wie es soll... Welche Pflanzen würdet ihr empfehlen ?

Danke für die Hilfe!
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Erstmal wäre es ganz interessant zu wissen, welche Fische du überhaupt hast. Panzerwelse hält man am besten auf Sand. Dein Bodengrund sieht mehr nach Kies aus. Kannst ja mal Fotos von denen reinstellen, die du nicht kennst. Auch bitte von den Buntbarschen und den "Algenfressern". Das Verhalten deiner Schleierschwänze (sind damit Goldfische gemeint?) ist übrigens nicht normal und deutet auf eine Krankheit hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Eine generelle Pflanzenempfehlung spreche ich eher ungern aus. Ich richte mich da gern nach den Gegebenheiten, die im AQ vorherrschen. Am wichtigsten sind dann hier wohl Licht (Watt pro Liter) und eine grobe Angabe der Wasserhärten (GH/KH). Ich sehe bereits einige Pflanzen in deinem AQ, die jetzt gar nicht mal sooo schlecht aussehen:

Unbenannt.JPG

1 wahrscheinlich eine Cryptocoryne wendtii
2 Hygrophila corymbosa
3 Echinodorus ?
4 Pfennigkraut (Lysimachia nummularia)
5 eine Echinodorus-Art
6 Hygrophila corymboas 'Kompakt' oder eine Echinodorus
7 eine Echinodorus-Art

Jetzt mal ganz grob eingeschätzt. An und für sich sehen die Pflanzen ganz gesund aus, d.h. sie kommen in deinem AQ gut zurecht.
Ich bin ja eher kein Freund von wildem Pflanzenmix. Mir gefällt es eher, wenn einheitliche Strukturen vorherrschen bzw. wenige Pflanzenarten. Rhizompflanzen würde ich also eher für sich lassen und nicht mit Stängelpflanzen zuwuchern lassen. Ist aber nur meine persönliche Einschätzung. Kann ja im Endeffekt jeder machen wie es ihm gefällt.
Die Echinodoren z.B. könntest du um einige Exemplare erweitern, es gibt ja Dutzende bis Hunderte verschiedener Zuchtformen, auch in größer, die bei dir gut zur Geltung kommen würden. In dieselbe Kerbe hauen die Cryptocorynes, ebenfalls sehr robuste Pflanzen, da könnte man gut erweitern. Was ich mir auch sehr gut vorstellen könnte, wäre eine bepflanzte Wurzel. Aufsitzer sind z.B. Javafarn und Anubias barteri (letztere gibts auch in versch. Größen und Farbvarianten). Sind robuste Pflanzen, und die Wurzel würde das Becken etwas strukturieren. Auch Moose kann man aufbinden, auf Holz wie auf Steine. Wenn die Lichtausbeute ausreichend ist und du vllt auch rotlaubige Pflanzen haben möchtest als Eyecatcher, könntest du es mal mit einem Roten Lotus probieren.
Was sehr viele Fische auch mögen, sind Schwimmpflanzen. Spontan fallen mir da Namen ein wie Schwimmende Wolfsmilch, Schwimmfarn, Froschbiss, Utricularia aurea, Muschelblumen, und dergleichen mehr.
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Für den Hintergrund kann ich noch Vallisnerien, brasilanischer Wassernapel, indischer Wasserfreund und Wasserpest empfehlen. Alles sehr anspruchslose Pflanzen. Mit Goldfischen im Becken wird das allerdings nichts mit dem Grünzeug.
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Okay ich werde mal schauen dass ich solche Pflanzen hier bei uns in der Nähe finde. Vielen Dank!
Zu den Fischen:
1-4 kann ich mich an die Art nicht mehr dran erinnern..
5 einer vom Bundbarsch päärchen, das weibchen sieht genauso aus
6 Algenfresser
7 Schleierschwanz, die anderen beiden sind gestorben..
Man sagte mir beim Kauf, dass alle Fischarten pflegeleicht sind und sich mit allem vertragen und nichts kaputt machen. Habe ich bei jedem Fisch nachgefragt
 

Anhänge

F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Nummer 4 ist eine Keilfleckbarbe, 7 ist ein Goldfisch (Zuchtform: Schleierschwanz), 6 könnte eine Rüsselbarbe sein (deine Algenfresser?). Die anderen kann ich nicht erkennen.

Deine Fische passen leider überhaupt nicht zusammen. Jedenfalls nicht alle zusammen. Du hälst viele verschieden Schwarmfische, die dann aber nur mit sehr wenigen Exemplaren. Deine Goldfische passen da garnicht rein.

Ich würde vorschlagen, dass du deinen Besatz auflöst und nur die Fische behälst, die du gerne möchtest und die auch zusammen passen.

Weißt du deine Wasserwerte?

Wie pflegst du das Becken? Wie oft machst du Wasserwechsel? Augenscheinlich hast du einige Probleme, sonst würden dir nicht dauern Fische wegsterben.

Mal ernsthaft, hast du dich auch nur einmal selber über eine Fischart schlau gemacht, bevor du sie gekauft hast?
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Wasserwechsel wurde bisher einmal im monat gemacht, wird ab sofort aber alle zwei wochen gemacht. Dann werde ich mal alle Fischis wieder zurück geben und meinen Besatz komplett umkrempeln..
Kann ich denn sonst noch irgendwas wegen den Pflanzen machen oder regenerieren die sich bei neuem Besatz und bei öfterem Wasserwechsel?
Die Werte weiß ich leider nicht, hab es aber testen lassen und die waren in Ordnung.
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
1 sind Sumatrabarben in Albino, 2 ein blauer Fadenfisch (Trichogaster trichopterus) in schlechter Verfassung.

Edit: Wasserwerte sind nicht "in Ordnung", sondern haben konkrete Zahlenwerte. Beim nächsten Mal alle aufschreiben lassen. Damit kann man dann was anfangen.

Und ja, die Pflanzen können sich meist regenerieren, wenn die Algen zurück gehen. So mitgenommen sehen sie eigentlich gar nicht aus.
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Woran kannst du den schlechten Zustand erkennen? Du hast nämlich recht.. das Pärchen schwimmt meiner Meinung nach zu oft an der Wasseroberfläche.. Besonders gegen Abend irgendwie..

Okay das nächste mal werde ich mir die Werte aufschreiben lassen. Oder wäre es sinnvoll sich selbst so ein Set zu kaufen um regelmäßig zu testen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Sumatrabarben sind Schwarmtiere, die hält man nicht einzeln. Zudem können die ganz schön aggressiv gegenüber anderen Fischen werden.
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Die Aggressivität habe ich schon bemerkt..ärgern öfter mal andere Fische und jetzt auch sehr gerne den Goldfisch :(
Könnt ihr mir einen Tipp geben welche Fische ich zusammen halten kann ?
Mein Boden besteht aus schwarzem Kies.
Gefüttert werden die Fische mit getrockneten Larven und ansonsten auch nur Trockenfutter..
Ohman ich scheine ja wirklich einiges falsch zu machen. Ab sofort wird den Mitarbeitern in den Läden auch nicht mehr vertraut wie ich es zuvor getan habe..
 
F

FelixS

Registriert seit
01.12.2013
Beiträge
1.798
Reaktionen
0
Welche Fische möchtest du denn halten, bzw. informier dich doch erstmal über deine jetzigen Fische. Fangen wir doch mal so rum an.
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Okay werde ich machen. Danke für die Hilfe :)
 
Cerridwen

Cerridwen

Registriert seit
04.10.2010
Beiträge
3.041
Reaktionen
35
Woran kannst du den schlechten Zustand erkennen? Du hast nämlich recht.. das Pärchen schwimmt meiner Meinung nach zu oft an der Wasseroberfläche.. Besonders gegen Abend irgendwie..
Die Färbung der Tiere ist schlecht, der Ernährungszustand nicht so prickelnd, zumindest was man auf dem kleinen Bildchen so erkennen kann. Meist entsteht sowas durch Stress durch unterdrückende Beifische - Fadenfische sind an und für sich ruhige Gesellen und mögens nicht so hektisch (so jedenfalls meine Erfahrungen mit den Labyrinthern). Wenn es denen zu sehr wuselt oder das AQ sonstwie nicht passt, verweigern sie schnell das Futter oder gehen sonstwie langsam ein. (Meine Ma hat selber jahrelang Fadenfische falsch gehalten - war "gut" zu beobachten wie die Fische immer mehr abgebaut haben.)
 
N

ninexx

Registriert seit
06.06.2014
Beiträge
13
Reaktionen
0
Okaay ja das ganz sehr gut sein mit dem Stress..

Ich hab gerade nochmal ganz genau hingeschaut und unglaublich viele Schnecken gefunden :( scheint womöglich eine Schneckenplage auf mich zuzukommen, da ich ganz viele kleine Schnecken(vermutlich turmschnecken) entdeckt habe.
Diese können auf gar keinen Fall durch übermäßige Fütterung gekommen sein, denn ich füttere echt selten aufgrund der vielen verschiedenen Schnecken..

Im Internet hab ich noch kein passendes Bild gefunden und um sie zu fotografieren sind sie zu klein..
Wahrscheinlich wäre es jetzt doch besser nochmal komplett von neu anzufangen und das Aquarium neu einzurichte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Frage zum Einlaufen und Pflanzenbewachs

Frage zum Einlaufen und Pflanzenbewachs - Ähnliche Themen

  • Allgemeine Fragen zu Besatz und Haltung

    Allgemeine Fragen zu Besatz und Haltung: hey zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, es geht um folgendes. ich habe vor 2 tagen ein komplettbecken von einem leider verstorbenen freund...
  • Aquarium Einrichtung bei sehr kalkhaltigem Wasser - einige Fragen

    Aquarium Einrichtung bei sehr kalkhaltigem Wasser - einige Fragen: Hallo zusammen, im Sommer oder später möchte ich mir wieder ein Aquarium zulegen. Als 14jährige hatte ich schon einmal ein Aquarium, bei dem...
  • Einige Fragen an euch Aquarianer :)

    Einige Fragen an euch Aquarianer :): Hallöchen ihr Aquarianer! ich hab nun 'einige' Fragen an euch, die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Vorab erstmal ein paar Infos: ich hab...
  • Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen

    Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen: Huhu, ich verirre mich mal hierher :) Ich bekomme täglich Mails, wo man an versch. Sachen sparen kann. Nun habe ich gesehen, dass es da ein...
  • Fragen zum Bio-Aqua

    Fragen zum Bio-Aqua: So, habe mal wieder Fragen. Meine Freundin und ich haben unseren Bio-Lehrer (Klassenvorstand) das alte Aquarium meiner Freundin abgedreht. Und...
  • Fragen zum Bio-Aqua - Ähnliche Themen

  • Allgemeine Fragen zu Besatz und Haltung

    Allgemeine Fragen zu Besatz und Haltung: hey zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, es geht um folgendes. ich habe vor 2 tagen ein komplettbecken von einem leider verstorbenen freund...
  • Aquarium Einrichtung bei sehr kalkhaltigem Wasser - einige Fragen

    Aquarium Einrichtung bei sehr kalkhaltigem Wasser - einige Fragen: Hallo zusammen, im Sommer oder später möchte ich mir wieder ein Aquarium zulegen. Als 14jährige hatte ich schon einmal ein Aquarium, bei dem...
  • Einige Fragen an euch Aquarianer :)

    Einige Fragen an euch Aquarianer :): Hallöchen ihr Aquarianer! ich hab nun 'einige' Fragen an euch, die ihr mir vielleicht beantworten könnt. Vorab erstmal ein paar Infos: ich hab...
  • Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen

    Mini-Biosphären-Aquarium - Fragen: Huhu, ich verirre mich mal hierher :) Ich bekomme täglich Mails, wo man an versch. Sachen sparen kann. Nun habe ich gesehen, dass es da ein...
  • Fragen zum Bio-Aqua

    Fragen zum Bio-Aqua: So, habe mal wieder Fragen. Meine Freundin und ich haben unseren Bio-Lehrer (Klassenvorstand) das alte Aquarium meiner Freundin abgedreht. Und...