Meine ersten Mäuse

Diskutiere Meine ersten Mäuse im Andere Mausarten Forum im Bereich Mäuse Forum; Hallo ich bin Manuel bin 17 Jahre und und möchte mir Mäuse zulegen. Käfig, Futter, Streu, und Trinken ist vorhanden! Nun weis ich zwar das man...
M

manu2509

Registriert seit
10.06.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo ich bin Manuel bin 17 Jahre und und möchte mir Mäuse zulegen.
Käfig, Futter, Streu, und Trinken ist vorhanden!
Nun weis ich zwar das man Mäuse aus dem Tierheim holen sollte aber ich weis nicht
genau ob Farbmaus oder
Rennmaus ich habe mir schon viel durchgelesen und hier sind Punkte die die Mausgruppe erfüllen sollten.
-Sozialesverhalten sollte sehr gut sein
-Sie können schon "Nachaktiv" sein aber spätestens um 22:00 möchte ich ruhe :)
-Sie sollen sich gut mit anderen Leuten/Mäusen schnell vertragen.
-Sie sollten nicht zu Kosten intensiv sein (Nicht mehr als 30Euro im Monat)
-Die Lebens erwartung sollte über 2 Jahre sein

So, das wars erstmal. Also es sollen 2 Mäuse sein ich habe einen sehr großen Käfig (hab mich schon informiert)
Aber.. jetzt weis ich nicht ob Farb oder Renn Maus weil die Mäuse haben verschiedene Ansprüche. Hoffentlich kann mir einer von euch helfen.

Lg manu2509
(PS: Fals das der Falsche Thread ist bitte verschieben :) )
 
10.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Meine ersten Mäuse . Dort wird jeder fündig!
Darklyra

Darklyra

Registriert seit
11.04.2014
Beiträge
31
Reaktionen
0
Also ich denke die Punkte 2 und 3 kannste bei beiden Mausarten vergessen. Bei Punkt 4 kommt es drauf an wass du den Mausis gönnen willst.

Also meine Wüstenrenner (ich hab 4 Mädels) haben einen Rhythmus von etwa 4 std. Also 4 std schlafen, 4 std wach, 4std schlafen usw. Bei Farbmäusen weiß ich es nicht, aber bei Wüstenrennern ist das vergesellschaften nicht so simpel. Einfach zusammensetzen ist nicht. Und wenn Renner krank oder Verletzt sind können die von den anderen, gesunden Tieren auch schonmal abgestoßen werden.
Ich will dir jetzt nichts böses, aber vielleicht solltest du dich nochmal genau informieren ob Mäuse das richtige für dich sind ;-)
 
W

Wuschelmonsterchen

Registriert seit
06.12.2011
Beiträge
1.522
Reaktionen
0
Was für einen Käfig hast du denn genau und wie gross ist er? Soweit ich weiss sind die Käfigarten bei Rennmäusen und Farbmäusen unterschiedlich :!: Welche Art würde dich selber denn mehr ansprechen? :D

Vielleicht bist du beim Informieren schon auf die Seite gestossen, vielleicht auch nicht, ich verlinke sie hier mal zur Sicherheit. Ich würde mir einfach mal von beiden Arten alles durchlesen von oben bis unten hin und dann siehst du ja, welche eher deinen Bedürfnissen entsprechen - und welchen du besser gerecht wirst, das Tierwohl steht schliesslich an erster Stelle ;)
LG :angel:
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Hallo Manuel,
und erstmal herzlich Willkommen im Forum!
Schön, dass Du Dich im Vorfeld erkundigst - und schön auch, dass Du Tierheimtierchen ein gutes neues Zuhause bieten möchtest!

Leider tun sich da doch noch ein paar kleine Probleme auf.
Erstens sind sowohl Renn- als auch Farbmäuse nachts nicht allzu leise. Wie schon gesagt wurde, sind Renner wechselaktiv, die haben tatsächlich so´nen 4-Stunden-Rhythmus ungefähr.
Farbmäuse hingegen sind eher dämmerungs- bis nachtaktiv. Kann also sein, dass sie irgendwann zwischen 16 und 18 Uhr aufstehen und Du Leben in der Bude hast. Kann aber auch sein, dass sie das bis in die Morgendämmerung durchziehen.
Müssen die Mäuse denn in Deinem Zimmer stehen?
Unsere standen damals im Wohnzimmer, weit weg vom Schlafzimmer, da war das kein Thema.... (außer einmal für unseren Nachbarn, als die Mäuse das Laufrad dermaßen nah an die Käfigwand geschoben hatten, dass es so gerattert hat, dass der Nachbar nicht mehr schlafen konnte ;) )

Was das Sozialverhalten angeht:
Rennmäuse am besten zu zweit in gleichgeschlechtlichen Gruppen, Farbmäuse bitte mindestens zu viert - männliche Farbmäuse MÜSSEN kastriert sein, sonst gibt es entweder Mord und Totschlag oder eben unkontrollierte Vermehrung. Farbmäuse sind einfach Rudeltiere, unter 4 Tieren geht da eigentlich gar nix, das wäre nur ´ne Zweckgemeinschaft.
Die Vergesellschaftung bei Farbis ist eigentlich nicht soooo schwierig - es gibt sicher mal Zicken, aber wenn man sich an den Vergesellschaftungsleitfaden hält, klappt das in der Regel recht gut. Bei Rennern habe ich persönlich noch keine Erfahrungen, aber auch da gibt es ja entsprechende Anleitungen und normalerweise klappt es auch da.
Für Rennmäuse solltest Du ein Gehege mit mindestens 80x50cm Grundfläche und 50cm Höhe haben - für Farbmäuse sollte die Grundfläche ebenfalls mindestens 80x50, besser 100x50cm betragen und die Höhe mindestens 80, besser 100cm.

LG, seven
 
PandaPatze

PandaPatze

Registriert seit
04.07.2013
Beiträge
93
Reaktionen
0
-Sie sollten nicht zu Kosten intensiv sein (Nicht mehr als 30Euro im Monat)
-Die Lebens erwartung sollte über 2 Jahre sein
Das Wesentliche wurde eigentlich schon genannt, ich würde hier aber noch ergänzen, dass bei diesen beiden Kriterien Farbmäuse vielleicht nicht so drin sind. Zum einen sind Farbis sehr krankheitsanfällig, insbesondere für Atemwegserkrankungen. Wenn du von deinen Eltern keine Unterstützung bei Tierarztkosten bekommen solltest, wirst du mit 30 Euronen unter Umständen nicht weit kommen. Zum anderen werden Farbis zwar auch mal 2 Jahre alt und älter, zumindest bei mir hat aber erst Eine diese zwei Jahre geknackt. Mag aber vielleicht auch daran liegen, dass ich was falsch mache, was ich nicht hoffe :shock:
Zu Rennern kann ich nüscht sagen, da kenn ich mich absolut nicht mit aus. Ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiterhelfen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Stimmt, die Kosten hab´ ich glatt vergessen :eusa_doh:
Der reine Unterhalt ist nicht so intensiv, aber PandaPatze hat Recht, gerade bei Farbmäusen können die TA-Kosten ordentlich ins Geld gehen, da die Tierchen leider wirklich ziemlich krankheitsanfällig sind. Von unseren insgesamt 31 Farbmäusen hat es genau eine geschafft, die 2-Jahres-Marke zu knacken. Und dann steht man wirklich da und ist 1x pro Woche beim TA - die Kosten im Einzelnen sind jetzt nicht SOOO dolle - aber es läppert sich dann. 12 Euro hier, 12 Euro da, dann nochmal 10 Euro und nochmal 15.... joar...
Renner sind da etwas robuster, aber auch deren Lebenserwartung hat sich in den letzten Jahrzehnten leider drastisch reduziert - sie können noch um die 3-4 Jahre schaffen, evtl. sogar etwas mehr - wenn man aber bedenkt, dass sie noch vor einiger Zeit um die 6-7 Jahre alt wurden, ist das trotzdem eine traurige Entwicklung.
 
M

manu2509

Registriert seit
10.06.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten :) Also die Mäuse werden warscheinlich in meinem Zimmer stehen. Und wegen dem Nachts "lärm" ich denke das man sich dran gewöhnt :D Hoffe ich :O
Also um jetzt alles nochmal zusammen zufassen :
Farbis sollten zu 4 gehalten werden und werden schnell krank.
Renner kann man zu 2 halten und werden ungefähr 2-3 Jahre alt.

Wenn ich falsch bin bitte verbessern!
:)
Lg manu2509
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
1.715
Reaktionen
0
Also ich kann theoretisch überall schlafen aber ehrlich mit meinen rennern möchte ich mir kein zimmer teilen.
Sie sind nicht mal so laut aber wenn sie dann meinen wirklich stunden lang pappe und Äste nagen zu müssen oder am glas zu buddeln, ist das verdammt nervig....
 
Casimir

Casimir

Moderator
Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
6.892
Reaktionen
1
Huhu!

Ich hab damals mit der Mäusegruppe und drei Hamstern in einem Zimmer geschlafen. Man kann sich dran gewöhnen, was Ruhe bedeutet merkt man aber erst, wenn man sie dann mal wieder hat ;) Seit die Tiere im Wohnzimmer stehen, stören mich sogar die Geräusche vom Laufrad laufen.
Was ich allerdings damals für ein Problem hatte: ich schlafe immer bei offenem Fenster. Im Winter sackt da die Temperatur im Zimmer leicht mal so weit runter, dass es den Farbis nicht mehr gut tut und im Sommer sollte man auch vermeiden, dass das Gehege im Zug steht- andererseits braucht man ja den Luftstrom durch die Wohnung, um die Temperaturen zu senken.

Farbmäuse sind wundervolle Tiere, aber die enorme Krankheitsanfälligkeit ging mir irgendwann sehr an die Nieren, da waren die Tierarztkosten nicht einmal das schlimmste.

Nachtaktive Tiere haben immer einen gewissen Geräuschepegel in der Nacht, liegt in ihrer Natur. Je größer das Gehege ist, desto besser können sie sich beschäftigen und nagen nicht unbedingt ständig nur am Gitter.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
17.681
Reaktionen
80
Was hast du denn nun für ein Gehege ?
Was Rennmäuse glücklich macht, ist in der Regel nicht für Farbmäuse geeignet, und umgekehrt.
Wenn die Tiere also wirklich in das vorhandene Gehege sollen, dann solltest du die Art davon abhängig machen.
Wobei es sinnvoller gewesen wäre, wenn man sich erst für eine Art entscheidet und dann das Gehege der Art angepasst anschafft ..

Auch von der Ernährung unterscheiden sich beide Arten, wie man da schon passendes Futter haben kann, ist fraglich. Ein Futter, das für beide Arten angeblich geeignet ist, ist für beide Arten nur der grösste Mist. Jede Art hat andere Ansprüche, irgendwo muss das Futter also Abstriche machen ..
 
Lola2412

Lola2412

Registriert seit
08.05.2013
Beiträge
185
Reaktionen
0
Hallo ich halte seit etlichen Jahren mind. zwei Rennmausgruppen. Leise sind sie leider nicht, die Vergesellschaftung von Rennmäusen gibt in vielen Fällen massive Probleme. Auch das Streitpotential ist nicht zu unterschätzen, es kommt gelegentlich mal vor, dass sie sich sogar so an die Gurgel gehen, dass einer tot ist. Habe ich leider schon alles erleben müssen*seufz*

Die Mindestgröße von Rennmausgehegen, was sich ein Aqaurium mit ausbruchsicherem Deckel anbietet sollte mind. 100x50x50 betragen. Meine leben in einem 120x50x50. Du solltest auch stets ein Notfallbecken zur Hand haben, wenn sich die Gruppe so zofft dass man trennen müßte. Auch die Tumore bei Rennmäusen sind häufiger geworden, gerade der Duftdrüsentumoren.

Man sollte auch bedenken, dass die Tiere mal krank werden und ein Tierartz nötig ist. Jede Maus lässt sich leider nicht so gerne anfassen, wenn es um die Medi Eingabe geht. Wenn ein Maus zubeißt, dann meistens heftig. Ich mag die Mäuse wirklich, aber sie leben eigentlich in Familienverbänden und können sich ihre Partner selbst raussuchen.

Hier hat der Mensch die Gesetze für sich gemacht, die Tiere gleichgeschlechtlich zu halten um Nachwuchs zu verhindern. Deshalb kracht es in den Gruppen so oft, weil es eigentlich ein Eingriff in die Natur ist, wie bei vielen unseren Heimtieren. Nachdem bei mir Notfellchen sitzen, lass ich mich immer wieder erweichen, aber die Haltung ist nicht ganz leicht. Du hast schnell mal eine zweite Gruppe zu versorgen, weil sie die Mäuse nicht mehr verstehen...
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
1.715
Reaktionen
0
Nimm es mir nicht übel aber wenn ich diesen Beitrag lese,liest es sich als ob rennmäuse furchtbar komplizierte tiere sind..
Ja vielleicht nicht einfach aber auch nicht super schwer.
Ich halte auch schon seit mehrern Jahren Rennmäuse meisten 2 Gruppen manchmal auch 3-4 plus pflegetiere etc.
Ich hatte in 10 Jahren nicht eine zerstritten Gruppe,selbst meine groß gruppen blieben bis zum ende friedlich.
Und auch hatte ich in 10 Jahren 1! Misslunge Vg...
 
Lola2412

Lola2412

Registriert seit
08.05.2013
Beiträge
185
Reaktionen
0
hmm vielleicht kommt es davon dass die Tiere immer weniger Sozialverhalten an den Tag legen von den vielen Massenvermehrern. Bei mir sind es Tierschutztiere, vielleicht liegt es auch an dem... Aber Fakt ist, dass die ebay Kleinanzeigen überlaufen mit Anzeigen, Abgabe meistens mit 5 oder 6 Wochen. Wo ist da noch ein Sozialverhalten das von den Elterntieren übernommen werden soll??

Ein richtiger, kompetenter Züchter legt auf Sozialverhalten, Gesundheit usw. bestimmt noch viel wert. Die Tierheime laufen meistens über mit abgegebenen Tieren, das prägt die Mäuse natürlich wieder. Find sie trotzdem nicht so pflegeleicht wie geschrieben wird, zum Glück hatte ich auch Gruppen die sich niemals gestritten haben.

Was mir aufgefallen ist, eine Gruppe war aus einem Notfall von 170 Rennmäusen, diese Gruppe war so sozial und ist 5 Jahre alt geworden. Die Tiere lebten in Familienverbänden, sonst wäre der Notfall nicht 170 Tiere gewesen. Das besagt wieder, die Natur lässt die Gruppen friedlicher leben. Aber egal, ich kann ohne Rennmäuse auch nicht mehr sein und das nächste Notfalltier zieht wieder ein:D
 
Jean

Jean

Registriert seit
25.08.2008
Beiträge
1.715
Reaktionen
0
Meine Tiere sind/waren von Privaten Pflegestellen,Tierheim,Foren,Private Notfälle...etc
Und sie waren alle pflegeleicht wie gesagt bis auf eine bloß die hatte so viel mitgemacht das es irgendwie klar war.

Und momentan habe ich aus einem Notfall 2 knapp 7 Wochen alte Jungs die ihr sozialverhalten jetzt halt von einem alt tier von mir lernen. ..
 
M

manu2509

Registriert seit
10.06.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo das kommt jetzt vielleicht überraschend aber,
Ein guter Bekannter von mir hatte 2 Katzen und die haben 4 Babys auf die Welt gebracht die mittlerweile 12 Wochen Alt sind und die bekomme ich. Ich bedanke mich trozdem die mir geholfen haben :).

Lg manu2509
 
Thema:

Meine ersten Mäuse

Meine ersten Mäuse - Ähnliche Themen

  • Waldmaus verletzt

    Waldmaus verletzt: Hallo! Wir hatten seit längerem eine Maus im Keller. Weil ich sie nicht töten wollte haben wir uns Lebendfallen besorgt und heute Morgen wurde sie...
  • Maus gefunden

    Maus gefunden: Hallo ihr Lieben, Heute Abend nach der Arbeit musste ich feststellen, dass eine Maus in meinem Garten in einen gefüllten Wassereimer gesprungen...
  • Kleines Mäuschen - wie gehts weiter?

    Kleines Mäuschen - wie gehts weiter?: Hallo, Meine Tochter hat mit ihren Freundinnen im Reitcamp am Donnerstag letzte Woche 2 Babymäuschen gerettet. Der Bauer ist mit dem Traktor gegen...
  • Maus gefunden.

    Maus gefunden.: Hallo, meine Mutter hat bei uns im Garten eine halbverdurstete Maus gefunden wir haben sie vorläufig in unser altes Schildkrötenterrarium...
  • Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!

    Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!: Hallo alle miteinander, ich habe seit 23.september 2 afrikanische zwergmäuse auch knirpsmäuse genannt. Jetzt am 5.november habe ich zwei kleine...
  • Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs! - Ähnliche Themen

  • Waldmaus verletzt

    Waldmaus verletzt: Hallo! Wir hatten seit längerem eine Maus im Keller. Weil ich sie nicht töten wollte haben wir uns Lebendfallen besorgt und heute Morgen wurde sie...
  • Maus gefunden

    Maus gefunden: Hallo ihr Lieben, Heute Abend nach der Arbeit musste ich feststellen, dass eine Maus in meinem Garten in einen gefüllten Wassereimer gesprungen...
  • Kleines Mäuschen - wie gehts weiter?

    Kleines Mäuschen - wie gehts weiter?: Hallo, Meine Tochter hat mit ihren Freundinnen im Reitcamp am Donnerstag letzte Woche 2 Babymäuschen gerettet. Der Bauer ist mit dem Traktor gegen...
  • Maus gefunden.

    Maus gefunden.: Hallo, meine Mutter hat bei uns im Garten eine halbverdurstete Maus gefunden wir haben sie vorläufig in unser altes Schildkrötenterrarium...
  • Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!

    Afrikanische zwergmäuse haben ersten Nachwuchs!: Hallo alle miteinander, ich habe seit 23.september 2 afrikanische zwergmäuse auch knirpsmäuse genannt. Jetzt am 5.november habe ich zwei kleine...