Bereit für ein pferd?! :)

Diskutiere Bereit für ein pferd?! :) im Pferde Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo, ihr Lieben! mein name ist daisy und ich habe Mit 3 angefangen zu reiten (naja reiten kann man es nicht nennen, eher putzen, pflegen, das...
D

daisy_dusty

Registriert seit
05.04.2014
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, ihr Lieben!
mein name ist daisy und ich habe Mit 3 angefangen zu reiten (naja reiten kann man es nicht nennen, eher putzen, pflegen, das Pony todkuscheln ect.) später habe ich dann wirklich angefangen zu reiten! Nun bin ich 14 und ich reite immernoch im schulbetrieb, da meine Eltern finden, reitbeiligungen sind Schwachsinn und eigentlich nur geldmacherei (was hier im Gebiet stimmt, da man für ein mal die Woche schon 140€ im Monat bezahlt)! Ich kenne stallarbeit und helf auch oft freiwillig mit! Ich bin öfters im Stall und Putze einfach nur "mein" pferd! Ich fühle mich halt schon seid ich klein war, im Stall wohler als unter vielen Menschen! :) "mein" pferd ist wundervoll und wie
hypnotisiert von mir (wenn ich es so nennen darf), da er nicht so wie bei anderen Reitern, sich gerne von mir pflegen und reiten lässt! Er ist ein sehr ängstliches pferd und ich sehe oft Reiter, bei denen er einfach durchgeht. Er macht dies echt nicht extra, er ist eine liebe Seele! Anders bei mir, erschrickt er, lege ich meine Hände auf seinen Hals und spreche ihm zu, und er bleibt entspannt! Meine Mutter und meine Schwester sind von uns extrem ertaunt, wie wir miteinander umgehen! Er ist das einzige pferd, auf dem ich noch nie panik (ich leide unter Panikattaken) hatte und auch keine Höhenangst habe ( obwohl er riesig ist ;D) ich würde ihn auch gerne kaufen, von dem Geld, das meine Eltern und ich angespart haben (für irgendetwas, was ich möchte), notfalls würde die Tante meiner Mutter mir Sicher
mein pferd kaufen, wie sie es bei meiner Mutter, als sie klein war, Tat. Meine Mutter unterstützt mich vollkommen, ist ja auch Reiterin gewesen, allerdings sind meine Geschwister und mein Vater dagegen (da meine Schwester nur Augen für meinen pflegebruder hat und deshalb nicht versteht, dass ich einsam bin, und nicht versteht , dass reiten mich mit Menschen und Pferden verbindet. Außerdem fände sie es ungerecht wenn meine Eltern auch nur einen einzigen Penny mehr für mich auslegen würden. Mein Vater will es nicht, weil er diese typischen Gerüchte, Vonwegen "ein pferd ist soo teuer, ungefähr 700€ im Monat bla bla bla gehört hat) ich könnte einen großen Teil der kosten selber bezahlen. Meine Mutter und ich haben großzügig ausgerechnet, was es hier kosten würde. (230€ Vollpension,20 € Versicherung und Impfungen, da wir diese günstig bekommen. Hufschmied können wir uns Sparen, da mein Opa einen guten Freund hat) ich kann 100€ auf jeden fall monatlich bezahlen und ich überlege mir, einen kleinen Job anzunehmen.zeit habe ich genug und ich bin 2-er Schüler eines Gymnasiums :) was haltet ihr von der Idee, mit dem eigenen pferd und wie kann ich meinem Vater erklären, dass die kosten nicht ganz so hoch sind, und ich einen Teil selber tragen könnte :)?
 
11.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Grundsätzlich finde ich es gut, wenn man sich ein Pferd kauft. Jedoch sind die Kosten, die du zugrunde legst nicht realistisch.
Du musst wirklich mit ca. 600-700€ pro Monat rechnen. Material muss angeschafft und nachgekauft werden, wenn es kaputt geht. Der Sattel muss mal zum Sattler, Regendecke, Decke waschen lassen (das kann man nicht in der heimischen Waschmaschine), Reitstunden oder sogar Beritt, Ausreitnummern, Möhrchen und Leckerchen.... Das sind hier 20€ und da 50€. Schnell leppert sich da ein schöner Betrag zusammen.
Dann muss ein bestimmter Betrag monatlich beiseite gelegt werden, wenn das Pferd einmal krank wird. Es muss nicht gleich die große OP sein, auch schon eine kleine Verletzung mit anschließendem Einschuss oder ein blödes stolpern können dann dann teuer werden.
Nicht umsonst heißt es so schön 'hast du Geld oder hast du ein Pferd'.
Deine Eltern müssen beide voll hinter deinem Hobby stehen, sonst wird das nichts.
Immerhin ist da auch noch dein Alter. Du wirst die Schule beenden und dann evtl. eine Lehre machen oder studieren wollen. Du kannst nicht davon ausgehen, dass du während der gesamten Lebenszeit des Pferdes immer die Zeit für seine Versorgung hast, einen zusätzlichen Job machen kannst oder an dem Ort wo du jetzt bist bleibst. Andere Ställe können teurer sein und dann kommen auch die Kosten für den Hufschmied, teurere Impfkosten und Wumkurkosten dazu.
Wenn dir deine Eltern das Pferd wirklich kaufen wollen, wird dir vermutlich nichts anderes übrig bleiben als auch eine RB zu nehmen. Allein um einen Teil der Kosten reinzubekommen und Jemanden zu haben,d er sich im Fall deines Ausfalls (Schule) um das Pferd zuverlässig kümmert. RB's sind aber leider eine sehr unzuverlässige Einnahmequelle, daher sollte man auch in der Lage sein eine längere Zeit ohne diese Finanzspritze auszukommen.
 
P

PonyPia

Registriert seit
27.06.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi! Du bist da ganz meiner Meinung daisy dusty.
ich will nämlich auch ein Pferd.
Ich würde dir raten ein Pferd mit einer Freundin zu nehmen die auch reitet und dass ihr euch die Kosten dann teilt.:tier3::059::tier1:
 
Aylinx3

Aylinx3

Registriert seit
07.10.2012
Beiträge
437
Reaktionen
0
...dann gibt es Streit mit der Freundin und das Pferd steht dazwischen :roll:
 
P

PonyPia

Registriert seit
27.06.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich meine Ja man kann sich so einen Wochenplan fürs pferd machen
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.781
Reaktionen
1
Genau und dann streitet ihr euch oder eine hat keine Lust mehr auf das Pferd oder möchte grad mal eine Tierarztrechnung nicht mitbezahlen. Aber nein, ihr seid ja gute Freunde, das würde so niiiie passieren.

Sorry ne aber das hat kein Pferd verdient, in einer hau-ruck Aktion von zwei Teenies gekauft zu werden. Wenn man in dem Alter ein eigenes Pferd möchte, dann nur mit der vollen Unterstützung der Eltern. Mit 400€ im Monat muss man auf jeden Fall rechnen, und das auch nur wenn man zusätzlich eine ausreichende Rücklage an Geld für Tierarztkosten hat (und das heißt vierstellig, ein Klinikaufenthalt kann sofort mal in die Tausender gehen!). Wer schon nichtmal weiß, wie er das Pferd bezahlen soll, sollte es vielleicht doch lieber lassen.
Dazu kommen ja neben dem Kauf des Pferdes auch noch Zubehör, da kannst du bei der Erstanschaffung schon mit 1500€ rechnen. Ein Sattel, welcher vom Sattler angepasst wurde, muss ja schließlich auch her.

Wie Machtnix schon erwähnt hat, kommen ja auch noch so Späße wie Reitstunden dazu.

daisy dusty, ich finde den Punkt deiner Schwester durchaus berechtigt. Warum sollten deine Eltern dir jeden Monat mehrere Hundert Euro geben und ihr nicht? Da würde ich aber auch am Rad drehen ;).
Und mit dem Freund des Opas würde ich erstmal schauen, ob der da wirklich Ahnung hat. Bei den Hufen sollte man nicht sparen, da kann man auch viel nachhaltig kaputt machen. Da sollte wirklich nur jemand mit Ahnung ran.

Versuche, in Ruhe mit deiner ganzen Familie zu sprechen, du kannst dich ja auch vorher erstmal nur mit deiner Mutter besprechen, wie ihr es angehen wollt. Aber wenn Pferd, dann müssen da alle dahinter stehen. Sonst gibt das nur Ärger und wird schief gehen.
 
Oceanblue

Oceanblue

Registriert seit
03.10.2013
Beiträge
1.455
Reaktionen
0
Ich kann mich den anderen nur anschließen.
Wer würde dein Pferd reiten wenn du auf Klassenfahrt bist? Wenn du die Schule beendet hast, möchtest du vielleicht plötzlich im Ausland studieren und dann?

Wenn nicht deine ganze Familie hinter dir steht sehe ich da auch einige Schwierigkeiten.
 
H

horselover99

Registriert seit
28.06.2014
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ja auch ich schließe mich den andere an. Ihr müsst euch vor einem pferdekauf im klaren sein wie viel ihr zahlen müsst und die Familie muss hinter dir stehen damit es auch keinen Streit gibt und es dem Pferd dann auch gut geht :D
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich möchte nur mal eben einwerfen, dass ich zwei Mädels kenne, die sich schon seit einigen Jahren ein Pferd teilen ^^ Wie das jetzt nach dem Abi machen weiß ich allerdings nicht...
 
Aylinx3

Aylinx3

Registriert seit
07.10.2012
Beiträge
437
Reaktionen
0
Off-Topic
So ist aber leider nicht jeder. Bei mir im Stall teilen sich 2 Freundinnen auch eine Stute und jede Woche taucht ein neuer Konflikt auf. Alleine schon, die eine ist absolute Dressur Reiterin und die andere absolute Springreiterin, das wirft eine Menge Streit ein :)
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Off-Topic
So ist aber leider nicht jeder. Bei mir im Stall teilen sich 2 Freundinnen auch eine Stute und jede Woche taucht ein neuer Konflikt auf. Alleine schon, die eine ist absolute Dressur Reiterin und die andere absolute Springreiterin, das wirft eine Menge Streit ein :)
Off-Topic
Ich würde es auch niemanden raten, aber es geht eben nicht immer schief ;) Ist halt nur ätzend, wenn man kein Pferd zum ausweichen hat, wenn man dann doch mal zusammen ausreiten möchte...
 
DancingDesiree

DancingDesiree

Registriert seit
28.03.2012
Beiträge
3.127
Reaktionen
0
Hi!

Mit einer Freundin teilen würde ich an deiner stelle auch lassen.
Falls irgend etwas ist sitzt ihr dann alleine mit dem Tier da.

Ein eigenes Pferd ist wirklich viel mehr Verantwortung als ein Schulpferd.
Aber das wirst du schon mit einer Reitbeteiligung merken , auch wenn deine Eltern es schwachsinnig finden solltest du vor dem eigenen eine reitbeteiligung nehmen, da man automatisch mehr Verantwortung übernimmt und somit ach öfter reitet, sich an Turniere herantastet ect.
ich habe 2 RB's und für die zahlen wir auch gute 300€.

Dass es mal an die 700 € im Monat rankommen kann hat dein Vater auch Recht, wird dein Pferd krank, kann es in die tausender gehen.
Dennoch kann man sich bei einem eigenen Pferd eine unterstützende RB suchen, so bekommt man auch etwas Geld dazu und hat eine Urlaubsvertretung ;)

ich würde an deiner Stelle noch 2 Jährchen warten, bis dahin wird sich noch viel verändern , ich merke es an mir selbst…
Das Thema eigenes Pferd kommt bei mir auch immer näher also versteh ich deine situation :)

Ich wünsch dir noch viel Glück weiterhin
LG Desi :)


 
Thema:

Bereit für ein pferd?! :)

Bereit für ein pferd?! :) - Ähnliche Themen

  • Offenstallhaltung, was gibt es da für gesetzliche Regelungen.

    Offenstallhaltung, was gibt es da für gesetzliche Regelungen.: Mein Papa hat sein Ferienhaus vermietet. Mieterin hat eigenes Pferd, dass sie auch dort unterstellen kann, gleichzeitig hat sie aber erklärt, dass...
  • Tipps für Konditionsaufbau,Muskelaufbau und Vertrauen beim Jungpferd

    Tipps für Konditionsaufbau,Muskelaufbau und Vertrauen beim Jungpferd: Hallo ihr lieben ;). Bei uns im Stall wird gerade eine 4-jährige Haffistute eingeritten. Da ich sie immer longiere und auch sonst in der Halle mit...
  • Ich spare heimlich für ein Pferd kosten tolle Sachen gibt es dort...

    Ich spare heimlich für ein Pferd kosten tolle Sachen gibt es dort...: Hey Leute ich habe ein wenig gespart (300) und wollte dafür ein Pferd ich habe auf , kolok, ebay und auf anderen Märkten geschaut und dann fand...
  • Zwei Besitzer für ein Pferd

    Zwei Besitzer für ein Pferd: Hallo an Alle, ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich öfters Fragen habe. Also, nun zu einer ersten Frage: Meine Freundin...
  • Papiere für Paintjährling nachträglich beantragen?

    Papiere für Paintjährling nachträglich beantragen?: Hallo, Habe einen ca 10 Monate alten Painthengst und würde gerne nachträglich Papiere beantragen. Eltern haben beide Papiere: Vater reinrassiger...
  • Papiere für Paintjährling nachträglich beantragen? - Ähnliche Themen

  • Offenstallhaltung, was gibt es da für gesetzliche Regelungen.

    Offenstallhaltung, was gibt es da für gesetzliche Regelungen.: Mein Papa hat sein Ferienhaus vermietet. Mieterin hat eigenes Pferd, dass sie auch dort unterstellen kann, gleichzeitig hat sie aber erklärt, dass...
  • Tipps für Konditionsaufbau,Muskelaufbau und Vertrauen beim Jungpferd

    Tipps für Konditionsaufbau,Muskelaufbau und Vertrauen beim Jungpferd: Hallo ihr lieben ;). Bei uns im Stall wird gerade eine 4-jährige Haffistute eingeritten. Da ich sie immer longiere und auch sonst in der Halle mit...
  • Ich spare heimlich für ein Pferd kosten tolle Sachen gibt es dort...

    Ich spare heimlich für ein Pferd kosten tolle Sachen gibt es dort...: Hey Leute ich habe ein wenig gespart (300) und wollte dafür ein Pferd ich habe auf , kolok, ebay und auf anderen Märkten geschaut und dann fand...
  • Zwei Besitzer für ein Pferd

    Zwei Besitzer für ein Pferd: Hallo an Alle, ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich öfters Fragen habe. Also, nun zu einer ersten Frage: Meine Freundin...
  • Papiere für Paintjährling nachträglich beantragen?

    Papiere für Paintjährling nachträglich beantragen?: Hallo, Habe einen ca 10 Monate alten Painthengst und würde gerne nachträglich Papiere beantragen. Eltern haben beide Papiere: Vater reinrassiger...