Degus Überteuert ?!

  • Autor des Themas Katinka900
  • Erstellungsdatum
Katinka900

Katinka900

11.06.2014
35
Huhu,

Ich würde euch gerne mal nach eueren Meinungen fragen. Ich habe vor fünf Jahren drei junge Degus
aus dem Tierheim für 30 €
geholt und wenn ich ins Tiergeschäft gehe und sehe, dass ein Degu alleine schon so viel kostet wie meine drei zusammen ist das doch echt heftig, vorallem weil die manchmal schon bis zu zwei Jahre alt sind .
Was haltet ihr davon Frechheit oder berechtigt?
 
12.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Smoothie

Smoothie

19.08.2008
2.909
Berechtigt. Es sind Lebewesen und keine wegwerfware. Wenn die Tiere teuer sind überlegen sich es die meisten drei mal ob sie die Tiere kaufen und dann durch falsche Handhabe sterben lassen. Ich begrüße die Preissteigerung sehr.
 
Midoriyuki

Midoriyuki

13.12.2010
3.503
Hey,

nun im Zoohandel bekommst du mit recht hoher Wahrscheinlichkeit kranke, trächtige und/oder verstörte Tiere, die meist viel zu früh von den Müttern getrennt wurden.
Die können natürlich auch günstig verscherbelt werden, da es niemanden interessiert, ob die Tiere gesund alt werden können- die kommen aus Massenzuchten, die außer Produktion keinen netteren Hintergedanken haben.

http://gegen-zooladekaeufe.cms4people.de/

Lies dir das mal durch- dann findet man die Schutzgebühren, die ja wiederrum anderen Tieren zukommen, gar nicht mehr so schlimm;)

Zudem weißt du bei Tierschutztieren auch, ob bereits Krankheiten vorliegen, welches Geschlecht usw. usf.- Infos, die in Zoohandlungen kaum zu bekommen sind.
 
Katinka900

Katinka900

11.06.2014
35
Danke für die schnellen Antworten !,
Was ich nur heftig finde ist, dass die im zoohandel so viel verlangen und man nichts von der Gesundheit weis und beim Tierschutzverein bekommt man sie für ein Drittel des Preises und sie sind gesund und man kennt die Vorgeschichte ect. Eigtl müssten die Preise wegen Gesundheit ind und aufwand andersrum sein :eusa_think:
Und danke für den link, schaue es mir auf jeden fall mal an ^^
 
Keisuke

Keisuke

22.08.2013
699
Naja, du bekommst von Privat auch manchmal "tolle" Mix Katzen* für 150 Euro - und im Tierheim wollen sie mal gerade eine Schutzgebühr von 60-120 Euro für ein kastriertes Tier!

Eigentlich müsste es andersrum sein, aber es ist für die meisten einfach leichter in den Laden zu gehen, Tier einzupacken und nach Hause zu tingeln, als sich zum nächsten oder übernächsten Tierheim zu bequemen und dort nach passendes Tieren zu suchen. Zu dem sind Tierheime ja oft interessiert daran, dass die Tiere artgerecht gehalten werden - dem Zoohandel ist es wumpe. Keine unangenehmen Fragen, die ein Tierschützer evtl. stellen könnte, im Laden bekommst du dann noch schnell das Super-Angebots-Käfig-Set dazu und bist innerhalb von einer Stunde mit dem Tierkauf fertig.
Zum Glück sind die Tiere scheinbar teuerer (?) und trotzdem gibt es genügend Leute, die sie kaufen, sonst würden die Tierläden sie nicht anbieten.

----
* letztens tatsächlich Jemanden gesehen, der seine Maine Coon/Türkisch Angora/Heilige Birma als "Edelmix" für 500 Euro verkauft hat.
 
Katinka900

Katinka900

11.06.2014
35
Ja das ist schon irgendwie traurig , wenn man drüber nachdenkt :(
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen