die fieberhafte Suche nach dem neuen Kätzchen

Diskutiere die fieberhafte Suche nach dem neuen Kätzchen im Katzenkörbchen Forum im Bereich Katzen Forum; tja, da ist der geliebte kater in die ewigen Jagdgründe eingegangen und schon nach kürzester Zeit halte ich es kaum noch aus. Das Haus ist zu...
I

Imladris

Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
21
Reaktionen
0
tja, da ist der geliebte kater in die ewigen Jagdgründe eingegangen und schon nach kürzester Zeit halte ich es kaum noch aus. Das Haus ist zu ruhig, zu leer! Ich hatte mir schon seit vielen Jahren vorgenommen, wenn mein geliebter Taps nicht mehr ist, dann müssen neue Katzen her. Mein Bruder ist begeistert, meine Mutter auch, allerdings gibt sie einige Bedingungen mit, die nicht ganz einfach zu erfüllen sind. Nachdem es meinem geliebten Kater in der letzten Woche wirklich wirklich schlecht ging, hat sie in ihrer mütterlichen Art beschlossen, eine Katze muss her, aber krank darf sie nicht werden, zumindest nicht in näherer Zukunft. Also eine möglichst junge Katze. Gut,
gegen Kätzchen habe ich absolut nichts, sie sind herzerweichend süß. Aber vom Tierheim oder einem Vermittler für Tierheime dürfen sie nicht sein, weil dann könnten sie ja potentiell krank sein (nach schlechter Erfahrungen von Bekannten hat meine Mutter sich geschworen, niemals Katzen aus dem Ausland zu nehmen und im Tierheim gibt es ja alles, also können alle angesteckt sein...) ((nein, diskutiert an dieser Stelle nicht, es hat keinen Sinn, ich bin ja froh, dass sie zu deutschen Hauskatzen ja sagt...))
So, also deutsche Katzenbabys, so jung wie möglich aber mind. 10 Wochen alt. Ich möchte keine Katzen vom Züchter und ich bestehe auf Freilaufhaltung. Ihr seht schon, der Kreis wird immer enger. Wenn man im Internet oder in die zeitungen schaut gibt es aber immer noch genug Menschen, die irgendwie vergessen haben ihre Katze zu kastrieren und deshalb Junge los werden müssen. Aber irgendwie höre ich immer das selbe, wenn ich dort anrufe: "Tut mir leid, sind alle schon weg." - Fünf Katzen?! Sie haben GESTERN inseriert!!! Dabei könnten wir den Kleinen ein sehr katzengerechtes zu Hause bieten: Ich werde auf jeden Fall zwei nehmen, denn eine Katze allein halte ich für falsch, wir haben Garten, katzenklappe, die Straße vor dem Haus sieht vielleicht 20 Autos am Tag, die Tiere wären nie länger als mal einen halben Tag allein, wir fahren so gut wie nie alle gemeinsam in den Urlaub (wenn sind es mal zwei Tage und dann haben wir einen herzallerliebsten Nachbarn der auch mal fünf mal am Tag vorbei kommt, wenn die Katzen sich das wünschen) und 15 Jahre Erfahrung mit Katzen...

Wisst ihr vielleicht etwas Passendes? Oder habt ihr eine Idee, wo ich noch schauen könnte?

Ich danke euch schon mal im Vorraus, denn...

... nachts kann ich nciht schlafen, weil in meinem Zimmmer kein Schnurren erklingt...

P.S. Das mit meiner Mum klingt jetzt wohl als wären wir siebenjährige Kinder, das stimmt nicht, wir sind ein vierköpfiger Haushalt, nur Erwachsene (mein Bruder ist 22 und der ist der jüngste), keine Kinder, keine Hunde^^
 
12.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
andie

andie

Dabei seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen,

mein Beileid wegen deinem Kater.

Das ist wirklich eine schwierige Suche. Das größte "Problem", das mir jetzt gleich mal aufgefallen ist: Bei Ups-Würfen bzw. privaten Inseraten kann man eben auch nie sicher sein, ob die Tiere nicht schon erblich vorbelastet sind. Beim seriösen (!) Züchter könnt ihr zumindest sicher sein, dass die Elterntiere gesund sind, diese Sicherheit habt ihr bei Ups-Würfen eben nicht. Wieso möchtest du denn keine Katzen vom Züchter?

Sicher sein, dass die Tiere (in nächster Zeit) nicht krank werden, kann man natürlich nie. Man kann in kein Tier hineinschauen, auch ein Tier aus bester Haltung mit gesunden Elterntieren, kann krank werden oder sich verletzen.

Ein paar Tipps noch:
- Wenn ihr bei privaten Inseraten schaut, dann bitte achtet genau darauf, keine Vermehrer zu unterstützen.
- Kitten sollten mind. 12 Wochen bei der Mutter bleiben. Besser 14-16 Wochen. 10 oder gar 8 Wochen sind zu früh.
- Die Tiere erst NACH der Kastration rauslassen.
 
Dosenöffner10

Dosenöffner10

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
114
Reaktionen
0
Hallo Imlandris,
auch unseren Kater ist vor gut einem halben Jahr in die ewigen Jagdgründe gegangen.
Nun sucht unsere Conny einen neuen Vierbeinigen Freund. Das ist gar nicht so einfach. Vor allem weil wir eine Wohnungskatze wollen, die schon über 2 Jahre ist.
Das eine Katze nicht krank wird kann keiner garantieren, auch bei einem Jungtier nicht. Ich würde es im Tierheim versuchen, die haben jetzt bestimmt viele junge Katzen. Außerdem sind die geimpft und Entwurmt.

Liebe Grüße und viel erfolg
Dosenöffner10 und Conny
 
W

Wuschelmonsterchen

Dabei seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Hallo Imladris

Ehrlichgesagt finde ich das eine sehr komische Bedingung, dass die Katze nicht krank werden darf :eusa_think: JEDE Katze kann krank werden. Oder wenigstens vom Auto angefahren. Wenn man nicht bereit ist, die Tierarztrechnung zu bezahlen oder das ganze nervlich mitzumachen, dann sollte man sich keine Katzen anschaffen. Das gibt nur Probleme und eventuelle Krankheitsanzeichen werden im argsten Fall vlt sogar einfach "ausgeblendet" da die Katze ja nicht krank werden soll.. Kitten zehren übrigens auch so ganz schön an den Nerven, sie wollen spielen und toben, allerhand Blödsinn machen und die Welt entdecken. Dabei können auch die eine oder andere Vase, das Telefonkabel, Papa's Lieblingslederschuh oder Mama's schönste Tassen drunter kommen.. die Wohnung muss also absolut Kittensicher gemacht werden. Das kann - je nach Charakter der Kätzchen - eine anstrengende Sache werden, wo man viel beachten muss ;) Aber keine Angst, man überlebt es und Kitten machen wirklich Freude wenn man alles richtig macht :D

Warum sollten die im Tierheim kranke Katzen vermitteln?! Jedes Tierheim hat eine Quarantänestation. Dort sind die Kranken Tiere untergebracht und auch Neuzugänge kommen meistens erstmal dorthin. Vermittelt werden im Normalfall nur ganz gesunde Tiere ;) Ist ja auch das Ziel eines Tierheims.. an die Vorurteile von vor 70 Jahren sollte man wirklich nicht glauben. Besucht doch mal ein Tierheim und seht euch dort die Katzen an, dann könnt ihr euch selbst überzeugen.
Von einem Vermehrer (und das sind diese ganzen "Ups, Schwanger!"-Katzenhalter nunmal) ist das Risiko eine kranke Katze zu bekommen um einiges höher. 1. Ist oft der Vater unbekannt.. wer weiss, welcher Streuner das ist und welche Erbkrankheiten er weitergibt.. 2. Haben solche Leute oft nicht wirklich viel Ahnung von Katzenhaltung, lassen die Kitten nicht impfen und entwurmen und viele lassen sie sogar schon nach draussen. Also, die mit Abstand unseriöseste Quelle die es gibt ;) Wenn ihr wirklich Kitten wollt, die gesund sind, geht zum Züchter. Ein seriöser Züchter, der im Verein angemeldet ist, dessen Zuchttiere nachweislich untersucht und für gesund erklärt wurden und der von allen Tieren einen Stammbaum hat, wird euch mit Sicherheit ein gesundes Kitten geben. Auch wenn man dafür etwas mehr bezahlen muss, nimmt man ein 20 Euro-Kitten vom Bauernhof liegt der Rest des Geldes dann eben beim Tierarzt wenn das arme Ding Schnupfen und sonstiges Zeug hat.. da lohnt sich der Züchterpreis wirklich.

Mindestens 10 Wochen sind zwar schonmal gut, aber reicht wirklich nicht, da hat Andie recht.
Rauslassen würde ich sie frühestens mit 10-12 Monaten, davor sind sie einfach zu neugierig und tollpatschig.

Vielleicht besucht ihr mal nicht nur ein Tierheim, sondern auch einen Züchter, damit ihr mit der Sache vertrauter werdet. Von einem Vermehrer sollte man sowieso nie Kitten nehmen, das ist unnötig. Es gibt soviele Katzen in den Tierheim und auf den Strassen und dann kommen immer diese Leute, die meinen, einmal Katzenbabys zu wollen :roll: Das vergrössert das Leid der Tiere im Tierheim immens, denn jedes Vermehrer-Kitten nimmt einem Kitten im Heim die Chance auf ein neues Zuhause!
LG :angel:
 
I

Imladris

Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hey, erst mal!

Lieben Dank für die ehrlichen Antworten! Ich finde es absolut richtig was ihr sagt, aber in der Hinsicht lässt meine Mutter leider nicht mit sich reden - das hat nichts mit Geld zu tun, eher mit ihrem Mutter-sein^^ Dass jede Katze krank werden kann habe ich ihr auch schon gesagt, aber sie besteht auf ihre Vorurteile... Das heißt, wenn kann nur ich nachgeben^^ also zum Thema Züchter. Ich finds witzig, dass das doch so empfohlen wird, deshalb schildere ich euch einfach mal meine Bedenken diesbezüglich und wenn ihr die aus der Welt räumen könnt, dann beschäftige ich mich gerne mit der Option :) Also ich persönlich habe Vorurteile gegen Zuchttiere jeder Art: da hat der Mensch in die Natur eingegriffen und sie nach seinen ästhetischen (oder anderen) Ansprüchen umgestaltet. Das führt dann zu Tieren, die aus ästhetischen Gründen, körperliche Nachteile haben (keinen Schwanz um das extremste Beispiel zu nennen). Außerdem werden für äußerliche Merkmale innere (im Sinne von gesundheitliche und charakterliche) Schwächen vernachlässigt... Ich will keine "schöne" Katze, ich will eine robuste Katze, die normal atmen kann, weil keiner ihr Gesicht verbessern wollte oder ähnliches...^^

Danke für den Tipp mit den mind. 12 Wochen, ich dachte immer es seien 10 - darauf werde ich natürlich achten.

Und wegen Arbeit ist es natürlich auch nicht: unsere letzten Katzen haben wir auch mit gut drei Monaten bekommen, wir hatten also schon so junge Bälger im Haus. Das mit dem Kastrieren und nicht vorher raus lassen, weiß ich^^

ah und noch eine Frage meiner Unwissenheit wegen: Was sind Vermehrer? Leute, die gerne ihre Katze einmal Junge bekommen lassen wollten? Oder Leute, die zu blöd sind ihre Katze kastrieren zu lassen? Oder Hobby"züchter"?

Danke für die bisherigen Antworten!!! Tolle Community hier :)
 
W

Wuschelmonsterchen

Dabei seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Das was du jetzt von den Zuchten erzählst sind Qualzuchten. Es gibt Nacktkatzenrassen denen die Schnurrhaare fehlen, Perser mit kurzem Stopp die kaum atmen können. Aber es gibt auch normale, robuste un gesunde Rassekatzen. Informiere dich doch mal etwas über die britisch kurzhaar, das sind ganz tolle Bärchen, sie sind ruhig und kuschelig (aber nicht faul) und recht robust. Vlt gefallen dir auch langhaarige Katzen wie Maine Coon oder Norwegische Waldkatzen, auch das sind gesunde Rassen ohne jegliche Einschränkungen. Es gibt sehr viele gesunde robuste Rassen!

Vermehrer sind alle drei von deinen genannten.. eben Leute, die unnötigerweise mit nicht ausreichendem Wissen über Genetik und Aufzucht ihre Katze werfen lassen.
LG :)
 
andie

andie

Dabei seit
07.08.2008
Beiträge
14.459
Reaktionen
0
Hallo,

gegen seriöse Zucht ist, meiner Meinung nach, absolut nichts einzuwenden. Was du beschreibst, züchtet kein seriöser Züchter, denn denen ist die Gesundheit der Tiere wichtiger als die "Schönheit" - klar, sind, je nach Rasse, bestimmte Merkmale erwünscht und es wird so verpaart, dass diese Merkmale an die Nachkommen weitergegeben wird - aber nicht auf Kosten der Gesundheit ;) Es hat nicht jede Rasse körperliche "Mängel".

Informiere dich doch mal etwas über die britisch kurzhaar, das sind ganz tolle Bärchen, sie sind ruhig und kuschelig (aber nicht faul) und recht robust.
Tolle Rasse! Allerdings muss man bei BKH leider auch schon sehr aufpassen. Die Zucht geht leider schon stark in Richtung Perser, was die Nasen angeht (also immer platter :()

Für "Vermehrer" gibt es wohl verschiedene Definitionen. Ich persönlich heiße einen Ups-Wurf nicht gut, würde ihn, wenn es ein einmaliger Vorfall war, aber nicht "Vermehrer" zuordnen. Ein Vermehrer ist, für mich, jeder, der wissentlich verpaart, aber nicht als seriöser Züchter zu bezeichnen ist.
 
I

Imladris

Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
21
Reaktionen
0
na dann informiere ich mich mal^^ Persönlich wäre ich ein kurzhaarfan (jaja, da hab ichs dann auch plötzlich mit der Ästhetik :p ) und wenn du sagst BKH sind evtl problematisch, dann schau ich einfahc mal weiter und stelle euch die vor, von denen ich mir vorstellen könnte, dass da wenig "kaputt gezüchtet" wurde? Ihr scheint euch ja richtig gut auszukennen :) Wo ist es denn empfehlenswert sich zu informieren? Gibt es seriöse Internetseiten/Bücher über diese Thematik von "robusten" Katzenrassen? (ich meine, ich habe jede Menge Katzenbücher daheim in denen auch immer wieder Katzenrassen gelistet sind, aber davon wie kaputt welche Rasse ist, habe ich nie genaueres gelesen)
 
W

Wuschelmonsterchen

Dabei seit
06.12.2011
Beiträge
2.555
Reaktionen
0
Mmh da wäre es vielleicht noch praktisch, hier einen Thread zu eröffnen und einfach mal die Vorschläge der Forenmitglieder zu sammeln. Wir haben hier ja auch einige Rassekatzenhalter die dir persönliche Erfahrungen sagen können (ich hab zB einen Perser mit kurzer Nase.. das würde ich nie jemandem empfehlen, ist schon gewöhnungsbedürftig, seine schlechte Atmung und die ganzen Problemchen täglich zu sehen :(). Da denke ich, wird schon einiges zusammenkommen und du kannst dann auch Charakterwünsche von dir und deiner Mutter nennen, ist bei Rassekatzen ja sehr praktisch dass da auch immer auf bestimmte Charaktermerkmale Wert gelegt wird :D Und wenn du dann bei einer oder mehreren Rassen (die du vlt noch nie gehört hast) denkst, das könnte passen, kannst du ja mal schauen ob du im Internet Infoseiten darüber findest. :D
 
I

Imladris

Dabei seit
02.06.2014
Beiträge
21
Reaktionen
0
Danke, das mache ich doch glatt... aber erst morgen wenn ich ausgeschlafen bin^^ Vielen Dank erst mal!
 
Thema:

die fieberhafte Suche nach dem neuen Kätzchen

die fieberhafte Suche nach dem neuen Kätzchen - Ähnliche Themen

  • Suche schönen Kratzbaum

    Suche schönen Kratzbaum: Hallo zusammen, ich hoffe, ich hab das richtige Unterforum erwischt... bin neu :) Aber erst mal ein liebes HALLO! :) in die Runde :) Es geht um...
  • Fahren in den Urlaub und suchen für unsere Katze Betreuung aus Bonn Duisdorf

    Fahren in den Urlaub und suchen für unsere Katze Betreuung aus Bonn Duisdorf: Hallo, unser Kater braucht für 5 Wochen jemanden der da ist, er ist sehr verschmust und ist eine Hauskatzer. Wir wohnen in Bonn Duisdorf. Sie...
  • Suche Russisch blau kitten in Berlin

    Suche Russisch blau kitten in Berlin: Hallo ich bin auf der suche nach einem Russisch blau kitten in Berlin. Vielleicht kennt ihr jemand der diese Rasse züchtet und kann mir...
  • Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.

    Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.: Ich möchte mal unsere Geschichte mit unserem Cartoonie erzählen. Damals gab es auch einen Thread...
  • Suche Namen wie Pudding, Toffi, Marzipan...

    Suche Namen wie Pudding, Toffi, Marzipan...: Hallo, ich suche einen Namen für einen Kater. Er sollte was mit Essen zu tun haben oder eben alles was keine Menschennamen sind. Danke schon mal...
  • Ähnliche Themen
  • Suche schönen Kratzbaum

    Suche schönen Kratzbaum: Hallo zusammen, ich hoffe, ich hab das richtige Unterforum erwischt... bin neu :) Aber erst mal ein liebes HALLO! :) in die Runde :) Es geht um...
  • Fahren in den Urlaub und suchen für unsere Katze Betreuung aus Bonn Duisdorf

    Fahren in den Urlaub und suchen für unsere Katze Betreuung aus Bonn Duisdorf: Hallo, unser Kater braucht für 5 Wochen jemanden der da ist, er ist sehr verschmust und ist eine Hauskatzer. Wir wohnen in Bonn Duisdorf. Sie...
  • Suche Russisch blau kitten in Berlin

    Suche Russisch blau kitten in Berlin: Hallo ich bin auf der suche nach einem Russisch blau kitten in Berlin. Vielleicht kennt ihr jemand der diese Rasse züchtet und kann mir...
  • Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.

    Cartoon - Seine lange Suche nach etwas Zuwendung.: Ich möchte mal unsere Geschichte mit unserem Cartoonie erzählen. Damals gab es auch einen Thread...
  • Suche Namen wie Pudding, Toffi, Marzipan...

    Suche Namen wie Pudding, Toffi, Marzipan...: Hallo, ich suche einen Namen für einen Kater. Er sollte was mit Essen zu tun haben oder eben alles was keine Menschennamen sind. Danke schon mal...