schmerzen im Bein

Diskutiere schmerzen im Bein im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hallo! Vorweg: die schmerzen sind meiner Ansicht nach nicht schlimm genug um einen Arzt zu besuchen, andererseits aber auch nicht zu wenig um sie...
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Hallo!
Vorweg: die schmerzen sind meiner Ansicht nach nicht schlimm genug um einen Arzt zu besuchen, andererseits aber auch nicht zu wenig um sie zu ignorieren,
daher wende ich mich einfach mal an euch.

Immer mal wieder habe ich eine Zeit lang schmerzen im oberschenkelrückseiten- und gesäßbereich. Die schmerzen treten hin und wieder beim laufen auf, sie strahlen aus dem Gesäß bis Tendenz kniebeuge. Die schmerzen sind blitzartig und lähmend. Ähnlich passiert es auch mal beim stehen oder wenn ich mich liegend wenden oder aufstehen will. Ein bestimmtes bewegungsmuster kann ich dazu nicht nennen.
woran liegt das, wie kann ich das ausstellen?

liebe grüße!
 
14.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Also wenn du ärztlichen Rat willst, solltest du vielleicht doch zum Arzt gehen ;)
Könnte vielleicht ein geklemmter Nerv sein, ich kann das aber nicht wirklich beurteilen. Wenn's schlimm genug ist, dass du dir deswegen Sorgen machst ... naja, du weißt ja ;)
 
Hexe76

Hexe76

Registriert seit
24.08.2011
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Ich tippe ebenfalls auf eingeklemmten Nerv im unteren Rücken. Also Ischias.
Ab zum Arzt, der Dir ne Überweisung zum Orthopäden gibt und dann schauen, ob Du den Nerv wieder frei kriegst.
Kann chronisch werden, also lieber drum kümmern.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Danke erst einmal vielen dank für die antworten!
Ärztlichen rat will ich ja nicht unbedingt, dazu erscheint es mir nicht schlimm genug. bis auf ein leichtes Unwohlsein im Gesäß bzw. ganz unten am rücken, das mich stets begleitet und diese schmerzen hin und wieder gehts mir ja an und für sich prima. Zudem ist der Orthopäde hier meiner Meinung nach ne totale niete. Unfreundlich, keine Zeit für niemanden und verschreibt so seltsame alternativbehandlungen, die mehr wehtun als helfen. Für einen anderen müsste ich aber wiederum recht weit fahren, das würde ich gern vermeiden.
bisher kam und ging es wie von selbst. Schön wäre natürlich, dass ganze vermeiden zu können. Irgendwie vorzubeugen...
 
K

Kiwi

Registriert seit
08.03.2011
Beiträge
8.527
Reaktionen
0
Huhu!

Mein Freund hatte lediglich ein Unwohlsein im Rücken und in der Schulter, das entpuppte sich dann als Bandscheibenvorfall mit Nervenschaden, also nicht zu unterschätzen.
Wenn dir der Orthopäde nicht gefällt, such' dir doch einen anderen. Auf jameda.de kann man Patientenbewertungen für Ärzte nachsehen.

Was erwartest du denn nun, was wir dir sagen? Irgendwelche Krankengymnastikübungen vorschlagen oder wie :102:

Du kannst abwarten, ob es besser oder schlechter wird, oder eben zum Arzt gehen.
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Huhu,
ich hatte auch mal nur "leichte" ab und an schmerzen im Kniebereich. Es stellte sich raus, dass ich Plattfüße und eine Fehlstellung habe, wenn auch nur ein bisschen. Länger und ich wäre Operiert wurden. ich hab damit 3 Jahre gelebt. ;)
Ich würde dir raten den arzt aufzusuchen. Lieber einmal mehr, als einmal zu wenig. ;)
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.046
Reaktionen
0
Es klingt alles nach Ischias. Hälst du dir eine Hand ins Kreuz wenn der Schmerz da ist? Humpelst du wenn es im Bein weh tut? Das sind typische Haltungen bei Schmerzen am Ischias.
Der Ischias-Schmerz verlauft vom unteren Rücken über die Mitte der Pobacke runter an der Rückseite des Oberschenkels.
Es muss auch nicht immer die Wirbelsäule dahinterstecken, sondern kann z.B. auch eine Verspannung der Muskeln sein.

Beheben kann man die Ischias-Probleme meistens nicht, es werden in der Regel nur die Symptome behandelt (Schmerzmittel, Muskelentspanner, Kortison), außerdem Schonung wenns akut ist und Wärme/Kältekissen. Meistens geht es nach ein paar Tagen oder Wochen wieder weg, wenn nicht kann man es noch mit Krankengymnastik, Massagen, Akkupunktur etc versuchen.

Werden die Schmerzen chronisch und unerträglich versucht man es meistens als letzte Lösung mit einer OP, diese sind allerdings auch nicht immer von Erfolg, so dass der Ischias zur echten Qual werden kann.

Wenn du jetzt Probleme damit hast fände ich es wichtig, dich beraten zu lassen zum Thema Vorbeugung (z.B. rückenstärkenden Sport, richtiges Heben etc..), damit du alles tun kannst um zu verhindern, dass es im weiteren Leben irgendwann chronisch wird.

Da deine Schmerzen aber ja jetzt moderat sind und ja auch noch zu erwarten ist, dass das Problem wieder verschwindet (mal immer angenommen, es liegt wirklich am Ischias) würde ich auf invasive Behandlungsmethoden (z.B. Kortisonspritzen) erstmal verzichten (auch wenn viele Ärzte damit leider schnell zur Hand sind, weils erstmal hilft und billig ist :?
Weniger invasive Behandlungsmethoden (Krankengymnastik, Massage etc..)können nicht schaden, werden aber leider oft von den Krankenkasse nicht so leicht übernommen (zumindest nicht bevor man sich nicht vor Schmerzen windet).


Ob es wirklich der Ischias ist kann dir hier natürlich trotzdem keiner sagen (wobei die Diagnose auch vom Arzt oft nur aufgrund der typischen Symptomatik gestellt wird).
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
2.880
Reaktionen
6
Kiwi, ich weiß wo ein anderer wäre, ob der dann aber besser ist, weiß ich nicht. Im Allgemeinen finde ich die Ärzte hier nicht berauschend. Hier kam im übrigen auch dieser Arzt her, der seine Geräte in seinem Patienten vergessen hatte, nach einer OP... ich weiß, es gibt Menschen, die sehr auf die Ärzteschaft vertrauen, ich gehöre nicht dazu. Daher gehe ich ziemlich ungern zum Arzt.
Zudem ist der Beitrag von Kompassqualle ziemlich genau das, was ich hören wollte. Danke an dieser Stelle, dafür, Kompassqualle!
Wenn der Schmerz da ist, mache ich nicht mehr viel, ich zucke, wenn es geht, aus der Bewegung zurück, oder humple eben eine kurze Weile bis er nachlässt. Beraten lassen werde ich mich dann wohl in dem Fall. Chronisch muss dann ja nicht wirklich sein...

Vielen Dank auch, Maische. Eine festgestellte Fehlstellung habe ich seit Kindertagen. Diese wurde zeitweise auch erfolglos behandelt - Krankengymnastik, Einlagen. Und heutzutage sagte der gute Orthopäde zu mir, da könne man nichts mehr tun und sollte man auch nicht, meine Gelenke wären auf diese Haltung eingestimmt, ich hätte nur Schmerzen, wenn wir dies jetzt versuchen würden zu korrigieren. Bleibt mir ja nichts anderes übrig als das so hinzunehmen, ich kann ihn ja nicht zwingen mich zu behandeln.
 
Thema:

schmerzen im Bein

schmerzen im Bein - Ähnliche Themen

  • Schmerzen in den Waden/ Wadenkrämpfe

    Schmerzen in den Waden/ Wadenkrämpfe: Hallo ihr! Hier laufen doch ein paar wandelnde Lexika herum, da dachte ich, fragen kann ich ja mal. Ich war bereits beim Arzt, nicht deswegen...
  • Kopfstoß, 4 Tage danach immer noch Schmerzen

    Kopfstoß, 4 Tage danach immer noch Schmerzen: Hallo! Mir fiel nun ein konkreter Threadname ein, aber folgendes: Ich habe mich vor fast 4 Tagen am Kopf (Stirnbereich) gestoßen und seitdem...
  • Akkute Schmerzen im Hüftrücken Berreich

    Akkute Schmerzen im Hüftrücken Berreich: Hallo Leute, Ich habe seit Gestern Akkute im Hüftrücken Berreich und Brauch mal etwas hilfe den ich komme im moment nicht weg...Es tut weh sobald...
  • Schmerzen im Hals

    Schmerzen im Hals: Hey, ich hab seit heute morgen schmerzen im Hals. Auf der rechten Seite etwa da wo die Mandeln sind. Beim schlucken tuts weh und es fühlt sich an...
  • Schmerzen im Fuß.....

    Schmerzen im Fuß.....: Guten abend, Ich weis nicht ob das direkt hier in den Thread gehört, wenn nicht bitte verschieben. Jedenfalls habe ich seit einem halben jahr...
  • Schmerzen im Fuß..... - Ähnliche Themen

  • Schmerzen in den Waden/ Wadenkrämpfe

    Schmerzen in den Waden/ Wadenkrämpfe: Hallo ihr! Hier laufen doch ein paar wandelnde Lexika herum, da dachte ich, fragen kann ich ja mal. Ich war bereits beim Arzt, nicht deswegen...
  • Kopfstoß, 4 Tage danach immer noch Schmerzen

    Kopfstoß, 4 Tage danach immer noch Schmerzen: Hallo! Mir fiel nun ein konkreter Threadname ein, aber folgendes: Ich habe mich vor fast 4 Tagen am Kopf (Stirnbereich) gestoßen und seitdem...
  • Akkute Schmerzen im Hüftrücken Berreich

    Akkute Schmerzen im Hüftrücken Berreich: Hallo Leute, Ich habe seit Gestern Akkute im Hüftrücken Berreich und Brauch mal etwas hilfe den ich komme im moment nicht weg...Es tut weh sobald...
  • Schmerzen im Hals

    Schmerzen im Hals: Hey, ich hab seit heute morgen schmerzen im Hals. Auf der rechten Seite etwa da wo die Mandeln sind. Beim schlucken tuts weh und es fühlt sich an...
  • Schmerzen im Fuß.....

    Schmerzen im Fuß.....: Guten abend, Ich weis nicht ob das direkt hier in den Thread gehört, wenn nicht bitte verschieben. Jedenfalls habe ich seit einem halben jahr...