Mit Bissen, Integration, Aggressionen und möglicher Kastration etwas überfordert

Diskutiere Mit Bissen, Integration, Aggressionen und möglicher Kastration etwas überfordert im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hi :) Ich hoffe wirklich dass mir hier jemand weiter helfen kann... Bei mir leben 3 knapp 5 Monate alten Böckchen, zwei davon A und B haben oft...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
C

ChocolateRat

Registriert seit
17.04.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi :)

Ich hoffe wirklich dass mir hier jemand weiter helfen kann...
Bei mir leben 3 knapp 5 Monate alten Böckchen, zwei davon A und B haben oft Krach und der Rangniedrigste C lief immer "nebenher" war nie an den Streits und wilden spielen beteiligt, weil er kräftetechnisch sowieso nicht mithalten kann. Er hat eben dann oft alleine gelegen und wurde von den beiden anderen abwechselnd als kuschelratte genutzt, deswegen dachte ich mir nichts weiter dabei.

Vor einem Monat kamen noch zwei Jungs dazu, richtig liebe kleine Angsthasen :) diese verstanden sich mit C auf
Anhieb blendend. Vor A und B hatten sie ne Riesenangst, auch wenn die erst beim 8.treffen anfingen Ärger zu machen. Das 8.treffen dauerte fünf Minuten aber sofort hat A aufgeplüscht und den kleinen Fell ausgerissen. Habe die kleinen dann weg gebracht (die kleinen sind 13 Wochen alt).

A konnte sich aber nicht mehr runter fahren und auch B hat mitgemacht beide sind borstelnd durch den Auslauf gehetzt, dabei hat C ohne etwas für mich ersichtliches getan zu haben, von A einen 1,2 cm langen blutenden Biss abbekommen der getackert wurde (2 Klammern).
Danach war es nicht mehr möglich C unverletzt in sein Rudel zu setzten er wurde von beiden sofort heftig angegangen.

Inzwischen lebt er bei den beiden kleinen und ich kenne ihn kaum wieder, die drei sind gleich groß und sehr lieb zueinander es wird gespielt, gekuschelt sogar lecken sie zu 3. Brei von einem Finger und das alles ohne Gekreische!!! Was ich von der vorigen Konstellation und auch jetzt von A und B alleine nicht kenne...

Wären A und B jetzt harmonisch würde ich trotz nicht artgerechter paarhaltung dazu tendieren es so zu belassen, aber das sind sie absolut nicht :( in einer Woche ist der Termin für die Kastration der Beiden und ich hoffe dass sie sich bis dahin noch einigermaßen verstehen, (haben Grade zu 2. Eine savic r. 95 einer immer oben einer immer unten 2 mal haben sie sich lieb geputzt aber groß kuscheln läuft nicht)

Vielleicht bekomme ich die 5 dann zusammen... Ich möchte wirklich das beste für jeden der 5 und noch sind die eierchen dran, deswegen jetzt meine Frage würdet ihr anders entscheiden?

Sry wegen meinem Roman... Liebe Grüße :)
 
27.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Oceanblue

Oceanblue

Registriert seit
03.10.2013
Beiträge
1.455
Reaktionen
0
Hallo und herzlich Willkommen hier:)

Also erstmal, super, dass deine Böckchen kastriert werdenn sollen:)

Wie hast du sie denn vergesellschaftet? Hatten sie genung Platz, Versteckmöglichkeiten,...? War es neutraler Boden?

LG
 
C

ChocolateRat

Registriert seit
17.04.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi :)

Naja Super kann ich's noch noch finden hab echt Angst dass bei der op oder der Narkose was schief geht, oder wenn sich danach was entzündet... Deswegen stell ich ja hier die Frage, wüsste ich zum Beispiel dass eine Kastra das prob lösen würde, wär ich beruhigter... Aber ich kann's halt danach nicht mehr rückgängig machen... Nur so lassen kann man es ja nicht so sind die beiden ja auch nicht glücklich...

Die inti wurde nach dem achten treffen auf Eis gelegt, integriert wurde die ersten drei Tage im Bad aber dort haben sie sich alle sichtlich nicht wohl gefühlt
Danach haben wir in ihrem Zimmer weiter gemacht (noch neutral, bekommen sie zur abgeschlossenen inti -17 qm)

Als versteckmöglichkeit stand erst mal nur ein Kniehoher Couchtisch mit einer Stoffdecke im Raum der nur zwei Seiten Verdeckte, sodass fluchtmöglichkeiten gegeben sind...
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Elisabeth-Sophie, du bist hier bei den Ratten, nicht bei den Kaninchen. Eine Kastration ist hier aufgrund der Kleinheit der Nager erheblich risikoreicher. Glücklicherweise verstehen sich die allermeisten Rattenböcke auch unkastriert.

Ob hier eine Kastration notwendig ist oder die Tiere aufgrund falscher Integration und dem verbundenen Stress so abgedreht sind, lässt sich aber mit den wenigen Informationen kaum beurteilen. Auch die Käfigsituation während der Inte ist wichtig. Grundsätzlich klingt es schon, als wäre man zu schnell vorgegangen. Als Aund B merkten, da wuselt was Fremdes durchs Revier, knallte es. Sie müssen sich aber bereits akzeptieren, eh man ins Revier wechselt. Ich weiss wie schwer das mit ängstlichen Tieren im neutralen Auslauf ist, da beiss ich mir auch grad die Zähne aus. Mit dem Unterschied, dass der neue das ängstliche Rudel terrorisiert im neutralen und es so auch im Revier knallen wird, wenn er sich das angewöhnt. Der ist so schon sozial nicht ganz auf der Höhe * seufz *

Leben C und die Kleinen jetzt zusammen ? Hast du die Inte korrekt durchgeführt und abgeschlossen ?
Du musst bedenken, dass nach der Inte mind. 2-3 Monate Inte-Ruhe herrschen muss, die anderen zwei können also lang nicht dazu.
 
C

ChocolateRat

Registriert seit
17.04.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich Versuchs genauer zu machen

Ich weis, von außen wird das kaum möglich sein alle Feinheiten mit einzubeziehen, trotzdem Versuch ich die fragen so gut wie möglich zu beantworten, danke für die Mühe!!!

Also, dass mit dem Revier kam falsch rüber, sie waren in dem Zimmer, welches das NEUE Revier werden soll, welches bis dahin niemand kannte, im Bad war es zu fremd/langweilig dass alle irgendwann bei den kleinen, die sich ängstlich in eine Ecke gepresst haben gelegen sind und ohne Initiative/Bewegung der kleinen Tat sich nichts, sie ließen sich unterwerfen, wenn es gefordert wurde, blieben dann aber minutenlang in dieser Position auf dem Rücken liegen ohne dass die anderen sich zu dem Zeitpunkt für sie interessierten...

A und B sind generell auf Krawall aus, das heißt A ist der Chef und B stellt dies öfter in Frage, sodass es zwischen den beiden oft mal knallt, bisher nur vereinzelt Kratzer, keine Bisse. B Akzeptiert dies leider nicht immer aber A fordert dies immer ein, sodass er bereits bei (meines Erachtens) winzigen Kleinigkeiten Borstelt und ihn recht resolut in seine Schranken weist. Die paarhaltung bei den beiden ist also absoluter Müll im Käfig sind sie bis auf kleine Diskrepanzen ruhig aber im Auslauf ( den die beiden momentan alleine haben, ihr eigener- der nur von den beiden genutzt wird) ist es oft so, dass B von A gejagt wird bisher auch ohne fellbüschel oder Wunden .

Um die Situation genau zu beurteilen fehlt mir die Erfahrung, deshalb werde ich sie zusammenlassen bis "es sichtlich ernst wird" habe gerade Urlaub und meine Pläne gecancelt bin also immer da... Vergleiche ich die beiden aber mit den 3 anderen sind sie seeeehr ruppig zueinander.

Zu C und den "kleinen":

C ist im Kontakt mit den kleinen richtig aufgeblüht, auch die kleinen stören sich, soweit ich das beurteil kann nicht an ihm. Die 3 sind in einem anderen Raum (dem zukünftigen Rattenzimmer) untergebracht. Ich wollte auf gar keinen fall dass der liebe C alleine sitzen muss.
Die "richtige" inti umfasste 10 treffen an 10 aufeinanderfolgenden Tagen. Als er so böse gebissen wurde saß er 24 h alleine und (klar er wurde gebissen und getackert:( ) wirkte sehr traurig, wurde von seinem Rudel nicht mehr in Ruhe gelassen, sicher auch wegen dem Geruch des silbersprays, kontakt mit der TA haben bei einem Besuch immer alle des Rudels ( möchte sie so :) )sah mich mit drei Rudeln auch heillos überfordert in der Situation... Also sind die drei gerade im rattenzimmer 17 qm tagsüber mit bewusst unattraktiven Versteck und spielmöglichkeiten das einzig "schöne" in dem Raum ist ein doppelstöckiger 120 er "kanninchenkäfig" der immer den ganzen Tag offen steht in dem sie aber die meiste zeit anzutreffen sind.

Die drei sind wie die beiden anderen IMMER in Hörweite, und bisher gab es nur liebes unterwerfen (jeder jeden) wenn überhaupt. Nur wenn wir beide schlafen kommt C in einen 120er nur 50 cm hohen kaninchenkäfig der im Bad steht und die beiden anderen in einen des gleichen Modells, der in der Küche steht (der im Bad wird mit einem Brett auf der Badewanne erhöht, der in der Küche steht auf der anrichte, absolut keine artgerechten Käfige aber ich müsste schnell zwei kaufen mit jeweils neutraler Einrichtung besser ging es finanziell und zeittechnisch absolut nicht.

Das mit den 2-3 Monaten mit der neuen inti Ist mir neu, danke für die Info, werde ich dann selbstverständlich abwarten und beten dass sie mit der zwangsgemeinschaft leben können, habe wirklich Angst dass wer ganz alleine sitzen muss...

Ohje...ich weis ich sprenge den Rahmen gewaltig was mir echt leid tut aber ich kenne niemanden den ich hier sonst fragen könnte und bin wirklich um jeden Tipp dankbar!
Liebe Grüsse!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Nur kurz - weil mein Hirn um die Zeit gar nicht so gut arbeitet ..

Es wäre gut möglich, dass die Kastration von B ausreichen würde. Er provoziert ja den Chef und bringt so die Unruhe rein - der Chef A reagiert ja dann nur (und irgendwann sind alle so gestresst, dass Situationen einfach ausarten). Eine Garantie gibt es nicht, aber wenn, würde ich wohl erstmal den Provokanten kastrieren lassen.

Wie lang waren denn die Treffen ? Zeitlich ist ja nur das Treffen Nummer 8 genannt worden - und eben die jetzigen Treffen im eigentlich neutralen Gebiet zwischen C und den Kleinen. Solang ihr noch trennt, sind das schon "Integrationstreffen". Werden dann wohl mehr als 10 gewesen sein ?
 
C

ChocolateRat

Registriert seit
17.04.2014
Beiträge
14
Reaktionen
0
Rückmeldung

Hey,
Bitte entschuldige, dass ich nicht mehr zurück geschrieben habe, hatte zuerst keine Zeit und es dann total vergessen.:uups:
Aber vor 3 Wochen haben wir es endlich geschafft alle fünf zusammen zu bekommen, A hat es einfach nicht akzeptiert "begrenzten Raum" auch noch mit anderen zu teilen, deswegen leben sie jetzt dank A dauerhaft auf 15qm.
A ist trotz Kastra immernoch der Chef. B ist auch kastriert und alle sind friedlich.

Leider musste am Montag einer der kleinen wegen einer schlimmen Peritonitis, während der OP mit erst 18 Wochen Euthanasiert werden :(
Aber die Inti ist durch und sein Bruder wenigstens nicht alleine.

LG :)

*und ja, vermutlich hätte ich A die Kastra ersparen können, wenn ich vorher drauf gekommen wäre, was ihn so geärgert hat.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mit Bissen, Integration, Aggressionen und möglicher Kastration etwas überfordert

Mit Bissen, Integration, Aggressionen und möglicher Kastration etwas überfordert - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Integration von Farbratten

    Integration von Farbratten: Einen aktuellen Leitfaden zur Integration von Farbratten findet ihr in unserem TierWiki: http://www.tierwiki.com/ratten/integration/ Zusätzlich...
  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?

    gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?: Hallöchen! Ich bin Rattenanfängerin, und hatte eine Ratte geschenkt bekommen. Alles lief gut. Sie ist sehr lieb und gut erzogen, aber sie tat mir...
  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung? - Ähnliche Themen

  • Ratten zusammenhalten?

    Ratten zusammenhalten?: Hallo, ich hab vor einem Monat eine paar Wochen alte Ratte bekommen. Sie hat sich schnell eingelebt und ist sogar sehr friedlich. Heute habe ich...
  • Ratten halten bei integration den Schwanz hoch

    Ratten halten bei integration den Schwanz hoch: Hallo allerseits, Ich habe jetzt schon was länger Ratten und aktuell ein Rudel aus 3 ca 1 Jahr alten Böcken. Jetzt habe ich vor 3 Wochen 3 kleine...
  • Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen

    Ein paar kleine Fragen zur Integration meiner Rattendamen: Hallo^^ Ich versuche derzeit meine Zweijährige Rattendame Cassy mit zwei jungen Weibchen zu vergesellschaften. (Keine Angst, Cassy hat natürlich...
  • Integration von Farbratten

    Integration von Farbratten: Einen aktuellen Leitfaden zur Integration von Farbratten findet ihr in unserem TierWiki: http://www.tierwiki.com/ratten/integration/ Zusätzlich...
  • gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?

    gescheiterte Vegesellschaftung? Rettung?: Hallöchen! Ich bin Rattenanfängerin, und hatte eine Ratte geschenkt bekommen. Alles lief gut. Sie ist sehr lieb und gut erzogen, aber sie tat mir...