Streitereien

Diskutiere Streitereien im Chinchilla Verhalten Forum im Bereich Chinchilla Forum; Hallo ich habe seit kurzen drei Chinchilla zwei Weibchen ( Mutter und Tochter) und einen Bock sie wurden mir als Familie verkauft wegen...
Christopher31

Christopher31

Registriert seit
07.12.2009
Beiträge
83
Reaktionen
0
Hallo ich habe seit kurzen drei Chinchilla zwei Weibchen ( Mutter und Tochter) und einen Bock sie wurden mir als Familie verkauft wegen angeblicher Hobby Aufgabe. Was ich aber im nachhinein nicht glaube da sich die beiden Weibchen auf den Bock stürzen sobald sie aufeinander Treffen.
Seitdem ich das beobachtet habe sitzt der Bock einzeln sie treffen nur beim Freilauf aufeinander und da geht es gut. Am Platz kann es nicht liegen den sie haben eine Voliere die 170 cm lang ist 100 cm breit und 180 cm hoch ist mit genügen versteck Möglichkeiten und Klettermöglichkeiten plus zusätzlich jeden haben 1 -2 Std Freilauf in der Wohnung. Den Bock habe ich erstmal jetzt in einen kleineren Käfig untergebracht (100 cm 100 cm 100 cm)! Ich weiß nicht woran es liegen kann das sie sich nicht mehr Vertragen. Liege ich vielleicht mit meiner Vermutung richtig das sich die Tiere doch nicht kannten vorher? Oder kann es sein das Sie trächtig ist und deswegen den Bock weg beißt? Aber habe gelesen das bei Chinchilla sowohl Weibchen als auch Männchen sich um die Aufzucht kümmern.
 
29.06.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Tatjana zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Huhu,

war der Bock denn in der gleichen Voliere wie die anderen oder hat einen Einzelplatz?
Es hört sich sehr danach an das der Bock nur zum Deckakt zu denen gelassen wurde.
Du solltest den Bock kastrieren - Hobbyzucht ist ein schweres Thema, was man grade bei Chinchillas durch die ganze Zuchtpanscherei nicht mal eben hobbymäßig machen sollte, sondern sich wirklich mit Genetik der Tiere (und allein schon mit den genauen Farbbezeichnungen - manchmal macht es nur ein weißer Bauch aus und die Tiere dürfen nicht mit anderen Farben sich paaren) auskennen sollte. Wenn die Tiere schon so aggressiv aufeinander losgehen, würde ich dir raten auf keinen Fall damit weiter zu züchten, denn wie du schon sagtest kümmern sich in der Regel beide um die Aufzucht. Das Beste wäre wirklich in so einem Fall den Bock kastrieren und dann eine schöne 3er Gruppe.

Darf ich fragen warum du züchten möchtest?

Abgesehen davon das Tierheime, Notstationen und Pflegestellen voll sind - du wirst auf den Jungtieren nach ein paar Würfen sitzen bleiben bzw. wirst sie verschenken müssen. Viele bekannte Züchter haben inzwischen ihre (sauberen!) Zuchten eingestellt, weil sie es nicht eingesehen haben ihre Tiere zu Schleuderpreisen rauszuhauen, bzw. auf denen sitzen zu bleiben, weil irgendwelche Vermehrer ihre Tiere für 20€ raushauen (oder sogar Angebote (2 naturfarbende Weibchen + Voliere (100x40x120 cm) + Futter + Urkunde (die genau so viele aussagt wie eine Urkunde der Zahnputzolympiade in der Grundschule) für 100€!). Ich krieg für 20€ kein Chinchilla groß - diese Tiere haben dazu meist schwere genetische Fehler, vererbare Krankheiten wie Zahnfehlstellungen, haben eine schwere soziale Störung und werden nicht älter wie 7 Jahre. Ich habe jetzt seit genau 4 Jahren Chins, alle von privat oder Tierheimen.

Man sieht es den Tieren wirklich an welche aus einer sauberen Zucht kommen oder welche aus einer Hobbyzucht kommen - bestes Beispiel sind meine ersten beiden Chins: Cleo (w) & Amy (w) - beides Hobbyzuchttiere die an Kinder verkauft worden sind. Beide schwer herzkrank. Kinder überfordert. Ich zu dem Zeitpunkt eigentlich nur Pflegestelle für Kaninchen, Bekannte mich gebeten trotzdem drüber zu gucken. Joa so kamen die beiden dann zu mir. Cleo hat gegen jedes andere Chinchilla was danach kam und ihrer Tochter zu nahe gehämmert wie ein Berserker und Amy irgendwann gleich mit. Cleo starb mit 5 Jahren aufgrund ihres Herzfehlers und Amy gehts dementsprechend auch (Teils muss man die im Auslauf bremsen, weil die sonst überanstrengt - Tabletten bringen nur eine kleine Besserung) Amy wehrt inzwischen jedes Chin ab - die letzte VG endete mit einem offenen Kopf für das andere Chin). Oder auch meine 3er Gruppe Jonny (4Jahre, mk) Zwergenwuchs, mit 6 Wochen im TH abgegeben, hätte ich zu dem Zeitpunkt nicht Rosie dagehabt die auch aus einer Hobbyzucht kam und erfolgreich schon Babys aufgezogen hatte wäre Jonny ein ziemlich sozialgestörtes Chin, Minnie (6Jahre, w) Hobbyzuchtauflösung, kam tragend zu mir obwohl definitiv laut Vorbesitzer nicht schwanger, Babys alle tot, Minnie aggressiv - im Auslauf treibt sie die anderen beiden sogar immer wieder zurück Richtung Stall - bzw. wenn die nicht das tun was sie will verfällt sie auch schnell in Rage und greift alles an was in der Nähe ist (Wände, Möbel, andere Chins, mich (hab am Bein dank Minnie eine Narbe in der größe von 2ct) Susi (7Jahre, w) TH, Vorbesitzer hatten sie aus einer Zucht - alles supi, top gesund, hält brav ihr Gewicht & super sozial - auch zu fremden Chins, kann an den Ställen der anderen Chins vorbeilaufen ohne sich darin zu verbeißen oder großartig reinzupieseln.
 
Christopher31

Christopher31

Registriert seit
07.12.2009
Beiträge
83
Reaktionen
0
Ich möchte ja nicht Züchten! Ich weiß das es sehr schwer ist diese Tiere dann zu Vermitteln. Ich hatte bis vor einem Jahr selbst Chinchillas schon mal die waren 13 und 14 Jahre alt geworden war ein Pärchen wobei der Bock kastriert war. Ich hatte mich eben nach einem Jahr wider entschlossen mir eine Chinchilla Gruppe zu zu legen und da haben sich die drei eben Angeboten ich habe da gedacht das es eine gut eingespielte Gruppe sei. Beim Anschauen gab es keinerlei Anzeichen darauf das es zu raufereien kommen wird. Die hatten da auch eine sehr große und geräumige Voliere und saßen dort zusammen. Was ich für die drei Bezahlt habe möchte ich öffentlich nicht erwähnen den über Geld redet man nicht! Was ich zum allgemeinzustand der Chinchillas sagen kann sie habe keine Zahnfehlstellungen das Fell ist glänzend sauber und die Ohren sind frei von Belege. Die drei sind sehr Handzahm und kommen sofort auf die Hand wenn ich sie hin halte sie hören auf ihre Namen.
Kann es den sein das ich mit der Vermutung recht habe das das Weibchen eventuell trächtig sein könnte? Und wenn ja ab wann sieht man das dann. Ich weiß das sie eine sehr lange Trage Zeit haben ( 111 Tage +/- 3-4 Tage).
Ab wann würdet ihr sagen ist eine Vergesellschaftung gescheitert? Ich kann doch nicht den Bock die ganze Zeit alleine sitzen lassen das ist alles andere als Artgerecht!
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Ich hab dich auch nie gefragt was du für die bezahlt hast, nicht das du meinst ich will dich aushorchen oder so ;-)
Nur nochmal nicht das ich das falsch verstehe: Ist der Bock kastriert?
Im ersten Post hatte sich das so angehört das du diese 3er Gruppe extra zum weiterzüchten geholt hattest, da du ja sagtest das du nicht züchten möchtest, entschuldige ich mich für meine Unterstellung.
Es kann einfach sein das die neue Umgebung und die neuen Eindrücke diesen Gruppensplit gebracht haben, wie gehen die Damen denn auf den Bock los?
Von einer richtigen VG kann man ja nicht sprechen, da musst du von grundauf neu mit der Gruppe anfangen. Wenn der Bock nicht kastriert ist, wird sie zu 99% trächtig sein, die allgemeine Annahme das Chinchillas sich nicht vermehren wie andere Nager ist schlichtweg ein Ammenmärchen...
 
Christopher31

Christopher31

Registriert seit
07.12.2009
Beiträge
83
Reaktionen
0
Die Weibchen schnüffeln erst und gehen dann weg und wenn sich der Bock dann in der Voliere unterwegs ist gehen sie grunzend und beißend auf Ihn los. Der Bock ist noch nicht kastriert aber der Termin steht seit einer Stunde jetzt fest wann es unters Messer geht.
Es ist zwar sehr schön zu sehen wenn man Jungtiere aufwachsen sieht aber es ist eben schwierig dann mit der Vermittlung.
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Dann lass ihn erst kastrieren und warte die 4-6 Wochen Kastrafrist ab und vergesellschafte dann neu. Das wird der einfachste Weg sein. Wie groß ist denn der Stall wo er jetzt drin ist?
 
Christopher31

Christopher31

Registriert seit
07.12.2009
Beiträge
83
Reaktionen
0
Er sitzt jetzt alleine in einer 100 cm mal 100 cm 100 cm Voliere Plus täglichen Freilauf abends
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
das geht erstmal bis Kastrafrist vorrüber ist.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
12.629
Reaktionen
0
Warum eigentlich ziehen bei dir immerzu neue Tierarten ein? Und warum sollte man jetzt bei den Chinchillas davon ausgehen , dass Du nicht vermehren willst, bei so ziemlich allen anderen Tierarten hast Du doch munter vermehrt. Sorry ich nehm Dir das nicht ab
 
Luna & Artemis

Luna & Artemis

Moderator
Registriert seit
01.12.2006
Beiträge
2.820
Reaktionen
90
Uh nett :( Hab mir jetzt erst die alten Beiträge durchgelesen....
Ich hoffe wirklich das der Bock kastriert wird/ ist, grade Chinchillazüchtung ist ein Thema für sich, deswegen hab ich auch nie tragende Weibchen aufgenommen, weil da so viel falsch laufen kann und man nachher mit einem gehandycapten Tier da steht das sein ganzes Leben tierärztliche Betreuung brauch und/oder Medis....
Warum muss man immer weiter züchten? Wenn ich mir die ganzen Notfalldamen angucke die als Zuchtmädels missbraucht wurden und nun bei mir gelandet sind oder waren, wird mir anders.....
 
Christopher31

Christopher31

Registriert seit
07.12.2009
Beiträge
83
Reaktionen
0
@ danie69 es ist mir egal was du glaubst und was nicht. Der Bock ist seit gestern Kastriert! Nur so nebenbei!!!
Warum ich mir Chinchillas angeschafft habe? Weil ich 12 Jahre schon Chinchilla hatte und ich sie einfach knuffig finde deswegen habe ich mir wider welche angeschafft!

Aber ich wie Anfangs vermutet habe war das Weibchen trächtig aber es kann nicht von den Bock gewesen sein den ich mit dazu gekauft habe wie gesagt waren alle drei zusammen und im nach hin sagte mir dir Vorbesitzerin dass das Weibchen mit zwei Böcke zusammen saß! Aber ich werde für verantwortungslos gehalten! Wie nennt Ihr das dann wenn andere zwei Böcke und ein Weibchen zusammen halten?!?!
Die Dame hat am 07.07.2014 2 Gesunde Jungs zur Welt gebracht! Das Geburtsgewicht Betrag 46 g
Und das lag nicht daran das ich selbst sie zur Paarung gebracht habe sondern habe Sie trächtig aufgenommen!!! Das will ich extra noch mal betonen!
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
12.629
Reaktionen
0
Ja was ein Zufall, dass das Weibchen trächtig war . Sachen gibts....
 
Thema:

Streitereien