Kater spielt zu feste mit Katze

Diskutiere Kater spielt zu feste mit Katze im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo, Ich habe einen Kater der jetzt 4 Monate ist und eine Katze die 20 Tage Jünger ist. Den Kater habe ich schon seit der 6 Lebenswoche und die...
G

GiuGig

Registriert seit
04.07.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
Ich habe einen Kater der jetzt 4 Monate ist und eine Katze die 20 Tage Jünger ist.
Den Kater habe ich schon seit der 6 Lebenswoche und die Katze auch seit der 6 Lebenswoche.
Anfangs haben sich die beiden angefaucht und die Rangordnung geklärt wo der Kater der Ranghöhere ist.
Sie verstehen sich auch Super und Spielen und jagen sich
gegenseitig.
Nur ab und zu Spielt der Kater (Chicko) zu sehr mit der kleinen (lilly) und Sie schreit dann rum.
Er Hört dann meistens von selber auf aber wenn es für mich zu übertrieben aussieht rufe ich böse nach ihm und er hört auf.
Er weiß auch bei mir wie feste er Spielen darf aber seitdem die Kleine da ist Spielen sie meist nur zu zweit und Kuscheln nur mit mir.
Ist dieses verhalten normal und wird es noch schlimmer nach dem er Kastriert wird? Will halt nicht das Sie sich zu sehr fetzen und das ich
nachher noch eine abgeben muss in dem fall halt die kleine lilly.
Ansonsten Fressen Sie zusammen nebeneinander oder ab und zu aus einem Napf. Die kleine ist auch manchmal ziemlich Frech zu ihn wenn er
schlafen will stürzt sie sich auf ihm und will Spielen :D
Will halt nur sicher gehen das alles gut bleibt.

PS: Wenn sich zwei Katzen mal richtig heftig fetzen muss man dann wirklich eine abgeben oder raufen die beiden sich nicht nach ner zeit zusammen ?

LG Giuliano
 
04.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Kater spielt zu feste mit Katze . Dort wird jeder fündig!
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Hallo :)

Was verstehst du denn unter "richtig heftig fetzen"? Also die beiden Katzen bei meinen Eltern, da hat sie ihm schon so manchen Kratzer auf der Nase und eingerissene Ohren beschert, danach wurde wieder gekuschelt und geputzt. Das sieht für uns meist heftiger aus als es wirklich ist.
Allgemein sagt man, dass Kater oft körperbetonter und ruppiger als Katzen spielen, was bei dir der Fall sein könnte. Ich kann das persönlich von meinem Kater nicht behaupten, daher wiederhole ich nur das, was hier viele sagen.
Zusätzlich hast du die beiden viiiiiiel zu früh bei dir aufgenommen, sie sind nicht dementsprechend wahrscheinlich nicht ausreichend sozialisiert und somit haben die beiden auch nie wirklich Grenzen gezeigt bekommen. Mama-Katze ist da schon sehr wichtig in dieser Hinsicht. Zwar lernen die beiden voneinander ein bisschen, aber wenn man zwei zusammensetzt, die "nichts können", kann ja leider kein Wissen herauskommen. Das klingt jetzt blöder und härter als es gewollt ist, aber ich kann mich gerade nicht besser ausdrücken :uups:
Aber von Abgeben ist mMn hier auf keinen Fall die Rede. Gäbe es denn die Möglichkeit evtl. noch eine 3. Katze bzw. einen Kater, der gut sozialisiert ist im etwa selben Alter aufzunehmen?

Lg
 
G

GiuGig

Registriert seit
04.07.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja ich weiß das es viel zu früh wahr aber was will man machen, habe mich leider zu Spät Informiert.
Trotzdem bin ich froh die beiden zu haben. & eine 3 Katze (Kater) käme überhaupt nicht in frage da ich schon 2
schon fast zuviel finde. Aber habe halt gelesen das man eine Katze nicht alleine halten soll deswegen die 2te.
Ich finde aber Sie verhalten sich nicht anders als wie Katzen die 12 Wochen bei ihrer Mama waren. Mich stört
halt nur das der Kater manchmal ziemlich hart zu ihr ist und sie halt rum "schreit". Will halt nicht das es schlimmer wird
zwischen den beiden, denn habe beide schon zu sehr in mein Herz geschlossen.
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Aber ernsthaft verletzen tut der Kater sie nicht, oder?

Da sie ihn ja aber auch mal anspringt und so, kann es gar nicht so schlimm sein, sonst würde sie mMn einen Bogen um ihn machen. Aber wenn sie ihn sogar noch zum Raufen animiert :) Die beiden sind halt auch gerade in einem Alter, in dem Blödsinn ganz oben in ihren Köpfen steht ;) Ich denke, du machst dir zu viele Gedanken und lass die beiden einfach erstmal machen. Solange sie sich wirklich nicht ernsthaft verletzen ist alles in Ordnung.
Das mit der 3. Katze war auch nur ein Vorschlag, es ist auch absolut kein Problem, wenn man das nicht möchte und kann, allein schon wegen den Tierarzt-Kosten.
Ich denke auch nicht, dass sich sein Verhalten nach der Kastration verschlimmert, manche Kater werden nach der Kastra erstmal ruhiger. Wobei ich auch da wieder keinen Unterschied bei meinem gemerkt habe :D Durchgeknallt wie eh und je, aber die Mädels sind nicht besser ^^
 
G

GiuGig

Registriert seit
04.07.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Gut danke für deine Antworten. :)
Nein verletzen tut er sie nicht, sie hat nur ein kleinen Kratzer auf der Nase.
Ich will halt nur das aller beste für die zwei Süßen.
Und Katzenbaby Milch muss ich nicht mehr geben oder ?
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Nein musst du nicht. 16 Wochen sind die zwei jetzt etwa? Da sollten sie ja problemlos Nassfutter essen
 
G

GiuGig

Registriert seit
04.07.2014
Beiträge
4
Reaktionen
0
Ja die kleine ist 14 Wochen und der Kater 16 Wochen. Liegen 20 Tagen zwischen den beiden. Oke alles klar hatte es sowieso schon abgesetzt
wollte nur sicher gehen. :)
 
tigercindy86

tigercindy86

Registriert seit
06.02.2012
Beiträge
1.743
Reaktionen
0
hey...
mach dir da mal überhaupt keine sorgen... die beiden scherzen nur... ich hab das meiner oma auch klar machen müssen... so lange sie sich nicht heftige wunden zufügen kann immer mal ein kratzer zustande kommen...
wenn sie rumschreit, was soll das schon heißen?? stell dir mal vor du würdest im kindesalter mit jemandem spielen und gleichzeitig was sagen und deine mutter würde sagen: hey nein, so geht das nicht... du kannst nicht mehr mit dieser person spielen:lol: is jetzt übertrieben geschrieben, das weiß ich.. aber wir haben nun mal ne andere sprache als unsere süßen kätzchen^^
das wichtigste in deinem fall ist: misch dich auf gar keinen fall ein, schimpfe auch nicht mit dem kater oder der kätzin.... umso schneller die das alleine regeln können umso besser ists am ende...
außerdem lass sie mit spätestens 6 monaten BEIDE kastrieren^^

ansonsten wünsch ich dir viel spaß und freude mit den beiden... katzen können herzen erwärmen:D aber lass sie das alleine machen... sie brauchen sich gegenseitig mehr als dich.... immerhin können sie dann schön spielen, kuscheln, usw;)
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.220
Reaktionen
158
Herzlich willkommen hier im Forum :)

Ja ich weiß das es viel zu früh wahr aber was will man machen, habe mich leider zu Spät Informiert.
Trotzdem bin ich froh die beiden zu haben. & eine 3 Katze (Kater) käme überhaupt nicht in frage da ich schon 2
schon fast zuviel finde. Aber habe halt gelesen das man eine Katze nicht alleine halten soll deswegen die 2te.
Ich finde aber Sie verhalten sich nicht anders als wie Katzen die 12 Wochen bei ihrer Mama waren. Mich stört
halt nur das der Kater manchmal ziemlich hart zu ihr ist und sie halt rum "schreit". Will halt nicht das es schlimmer wird
zwischen den beiden, denn habe beide schon zu sehr in mein Herz geschlossen.
Ja, sehr schade, dass du dich nicht vorher informiert hast. Kater sind meist deutlich ruppiger und körperbetonter im Umgang mit anderen, die wollen nach Katerart raufen und balgen, dass wollen aber die meisten Kätzinnen eher nicht, die machen das meist nur in den ersten Wochen/Monaten mit ihren Geschwistern, danach stehen die nicht mehr auf so wüste Balgereien, daher empfehle ich lieber gleichgeschlechtlich, wenn sonst keine weiteren Katzen im Haus sind und wenn man noch nicht so erfahren ist. Vorallem wurde der Kater von seiner Mutter in keinster Weise erzogen, weil beide Kitten viel zu früh getrennt worden sind und mit 6 Wochen haben die Kleinen größtenteils noch Narrenfreiheit. Er kennt also noch keine Grenzen und die Kleine ist ja auch viel zu früh getrennt, kann ihm körperlich nicht viel entgegensetzen und hat leider ebenfalls weder die Katzensprache noch den richtigen Umgang miteinander gelernt.

Natürlich werden sich die beiden zusammenraufen und es ist auch sehr gut, dass es wenigstens zwei sind, aber der Unterschied zu 12 Wochen alten Kitten ist gewaltig und wenn du da keinen feststellen kannst, dann höchstens aus Mangel an Erfahrung.

Kommt jetzt auch darauf an, wenn die älter werden, wie gut sie sich da verstehen, ob die vom Wesen, Charakter und Temperament zueinander passen.

Gerade zwischen der 8. und 12.Woche findet ein Großteil der Sozialisierung statt, die Kitten lernen die Katzensprache und den richtigen Umgang miteinander, vorallem von der Katzenmutter aber auch von den Geschwistern. Sie werden von der Katzenmutter erzogen, lernen Grenzen kennen, aber auch Frustration, dass man nicht alles darf und nicht immer alles gleich bekommt, auch der Gang aufs Katzenklo wird erst mit 6-12 Wochen richtig gelernt und gefestigt. Kitten die erst mit 12 Wochen oder besser 13-16 Wochen ausziehen, sind viel gefestigter, selbstbewußter usw. sie sind weniger ängstlich, nehmen ihr neues Zuhause viel schneller und besser an, gewöhnen sich leichter ein und wenn Kitten von der Katzenmutter die Grunderziehung bekommen haben, dann lassen sie sich auch viel besser erziehen und nehmen Regeln und Verbote in ihrem neuem Zuhause viel besser und schneller an.

Bei einem gemischtgeschlechtlichen Pärchen bitte je nach Entwicklung mit 4 Monaten, spätestens mit 5 Monaten kastrieren lassen.
 
Thema:

Kater spielt zu feste mit Katze

Kater spielt zu feste mit Katze - Ähnliche Themen

  • Mein kater balu spielt zu grob mit dem neuen kitten was tun ?

    Mein kater balu spielt zu grob mit dem neuen kitten was tun ?: Halloo zusammen Und zwar suche ich nach einem Rat. Ich hab ein 2 jahre alten kater ( balu ) der vorher ein Freigänger war. Seit ich ungezogen...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...
  • Kater spielt uns früh morgens um den Schlaf

    Kater spielt uns früh morgens um den Schlaf: Hallo Ihr Lieben, unseren zwei Katzen geht es Gott sei Dank gut und es gibt keine grossen Probleme, aber trotzdem wollte ich mal eure Meinungen...
  • Kater spielt hart mit Neuzugang - zu brutal oder normal?

    Kater spielt hart mit Neuzugang - zu brutal oder normal?: Moin Forum, ich habe seit einigen Wochen einen sechsjährigen Hauskater bei mir von privat aufgenommen (Willi), und da ich nicht wollte, dass er...
  • Kater spielt gern mit Wasser...

    Kater spielt gern mit Wasser...: Unser Jerry spielt seit neustem gern mit Wasser. Ich kann keinen Schrittt in die Küche oder ins Bad tun ohne das er direkt in der Wanne oder im...
  • Kater spielt gern mit Wasser... - Ähnliche Themen

  • Mein kater balu spielt zu grob mit dem neuen kitten was tun ?

    Mein kater balu spielt zu grob mit dem neuen kitten was tun ?: Halloo zusammen Und zwar suche ich nach einem Rat. Ich hab ein 2 jahre alten kater ( balu ) der vorher ein Freigänger war. Seit ich ungezogen...
  • Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?

    Katze spielt zu grob mit kleinem Kater?: Ich habe eine 12 Monate und eine 11 Monate Katze und seit zwei Tagen ein 12 Wochen altes Katerchen. Die 1jährige ist sehr ruhig und gesetzt vom...
  • Kater spielt uns früh morgens um den Schlaf

    Kater spielt uns früh morgens um den Schlaf: Hallo Ihr Lieben, unseren zwei Katzen geht es Gott sei Dank gut und es gibt keine grossen Probleme, aber trotzdem wollte ich mal eure Meinungen...
  • Kater spielt hart mit Neuzugang - zu brutal oder normal?

    Kater spielt hart mit Neuzugang - zu brutal oder normal?: Moin Forum, ich habe seit einigen Wochen einen sechsjährigen Hauskater bei mir von privat aufgenommen (Willi), und da ich nicht wollte, dass er...
  • Kater spielt gern mit Wasser...

    Kater spielt gern mit Wasser...: Unser Jerry spielt seit neustem gern mit Wasser. Ich kann keinen Schrittt in die Küche oder ins Bad tun ohne das er direkt in der Wanne oder im...