Fragen zu Durchfall

Diskutiere Fragen zu Durchfall im Kaninchen Gesundheit Forum im Bereich Kaninchen Forum; Hallo, habe drei Kaninchen, die seit April bei mir sind und dann auf Wiese ad lib umgestellt wurden. Einer der drei, Nepi, hat als...
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo,

habe drei Kaninchen, die seit April bei mir sind und dann auf Wiese ad lib umgestellt wurden. Einer der drei, Nepi, hat als Extrem-Langhaarkaninchen immer mal wieder mit Köttelketten zu tun, aber das ist deutlich besser geworden. Kippe kein Öl mehr übers Grünzeug, sondern gebe (etwas) Sonnenblumenkerne und Leinsamen. Das funktioniert auch gut. Er hat
jedenfalls noch nie Durchfall oder ähnliches gehabt, wenn, dann nur diese Köttelketten - ohne erkennbare Beschwerden. Henriette hat überhaupt keine Probleme und köttelt völlig normal, bisher immer unauffällig.

Eugen hatte vor einigen Wochen einen verschmierten Po und eine "Riesentraube" abgesetzt. Da das ganze nur einmal vorkam, er keine weiteren Beschwerden, keinen harten Bauch o.ä. hatte, und danach alles wieder normal war, habe ich vermutet, dass er vielleicht irgendeine Futterpflanze nicht vertragen hat.

Nun habe ich heute auf der Wiese wieder so eine "Riesentraube" gefunden, und er hat wieder einen verschmierten Po, so dass ich davon ausgehe, dass es von ihm stammt. Er verhält sich völlig normal, lebhaft und hat auch keinen harten Bauch.

Was könnte das sein? Wären bei evtl. Parasiten nicht alle drei von Durchfall betroffen? Kann es auch an den Zähnen liegen? Ich habe die "Riesentraube" eingesammelt, in einem Hundekotbeutel. Ist der noch "frisch" genug, wenn ich diese Montag zum TA zur Untersuchung bringe? Ich will auf jeden Fall mal nächste Woche mit ihm zum TA.
 
12.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Ratgeber geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Ja du solltest auch noch Kot von Morgen und MOntag mit eintüten und das Ganze im Kühlschrank deponieren, dann ist es kein Problem. MIt Riesentraube meinst Du Blinddarmkot, nehm ich an. Seit wann gibts Du die Sämerein. Fütterst Du irgenwas anders als sonst? Anderes Heu? Apropo welches Heu fütterst Du?
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo Danie, nein, es ist definitv kein Blinddarmkot. Den habe ich, seit ich die Kaninchen habe, nur ein- zweimal überhaupt gefunden, ansonsten scheinen sie ihn zu fressen, wie es sein sollte. Es handelt sich im Prinzip um normal große Köttel, die sehr feucht sind und in einer Riesentraube aneinanderheften - zusämmenhängend von der Größe her wie eine Walnuss etwa.


Im Kühlschrank? Puh, ich habe das gerade erst gelesen (bin gestern aben nach Threaderstellung schlafen gegangen). Die erste Nacht hat die Kotprobe nicht im Kühlschrank verbracht...
Ich hoffe, ich finde für heute und morgen "seine" Kotproben.

Wiese ist natürlich nicht jeden Tag gleich, ich sammel von verschiedenen Stellen, auf jeden Fall waren da keine unbekannten oder bisher nicht verfütterten Pflanzen dabei.

An Heu verfüttere ich "Rhönheu", recht kräuterreich und ziemlich grob, erster Schnitt. Momentan fressen sie das allerdings ziemlich wenig. Fressen tun sie es jedenfalls, und sie bekommen es auch schon zirka 2 Monate. Das erste Heu, was ich hatte - Aktiva aus dem Zoogeschäft hier im Ort - haben sie nicht angerührt (keine erkennbaren Kräuter, ziemlich labberige Struktur - sah nach 2. oder sogar 3. Schnitt aus)
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Achso ok, ich dachte Blinddarmkot, weil sich die Beschreibung danach anhörte, auch die jetzt gegebene eigentlich
die sehr feucht sind und in einer Riesentraube aneinanderheften - zusämmenhängend von der Größe her wie eine Walnuss etwa.
Sehr kräuterreiches Heu kann eben auch genau dazu führen,das vermehrt Bdk ausgeschieden wird und dann auch in so Riesentrauben:eusa_think:

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

P.S: kannst Du mal ein Foto davon machen
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo, Foto klappt nicht, mein altersschwacher Rechner bricht beim Hochladen von Fotos leider erfahrugsgemäß überfordert zsammen:(

Ich hab mal einen Link beigefügt, wo Fotos von verschiedenen Kaninchenkrankheiten aufgelistet sind. Dort mal runterscrollen, unter "auffälliger Kot/Durchfall" sind mehrer Fotos aufgelistet, das zweite Foto kommt dem ganzen sehr nahe, einen "Kotbatzen" (drittes Foto) habe ich eben gefunden (und schon als Kotprobe eingetütet)...

http://www.kanincheninsel-egelsbach.de/forum/viewtopic.php?f=14&t=69

Wie gesagt, Blinddarmkot ist ja auch traubenförmig zusammengewurstet, aber die einzelnen Kügelchen sind doch bei Blinddarmkotviel kleiner als die "richtigen" Kotkügelchen - und bei Eugen sind die von der Größe her so die übliche Erbsengröße eben...

Die gefressenen Heumengen sind echt wenig, kann ich nicht o wirklich glauben, dass es damit zu tun hat. Nun, ich warte ab, was der TA sagt.
Eugen geht es ansonsten gut, neugierig wie eh und je und er hat keinen dicken oder harten Bauch, abtasten ohne erkennbare Schmrzreaktion, deshalb denke ich, kann ich bis morgen warten...oh mann:? mache mir trotzdem Sorgen
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Ja besser ist es sowas abklären zu lassen, manchmal steckt da aber auch was ganz harmloses dahinter. Denn das sieht in der Tat nicht wie BDK aus
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Also war heute beim TA. Heute hatte Eugen natürlich keinen Durchfall mehr - hab ihm sogar beim sch... beobachten können, kamen ganz normale Köttel. Bei der körperlichen Untersuchung konnte der TA nichts feststellen. Hab die Kotproben abgegeben und nun bleibt das Ergebnis abzuwarten. TA hat mir auch so ein milchsäurehaltiges Zeug zur Stabilisierung der Darmflora angeboten, falls ich vor Erhalt vom Laborergebnis bereits unspezifisch was machen wollte. Ich möchte allerdings erst einmal das Ergebnis abwarten, Eugen geht es ja nicht schlecht. Also erstmal keine Behandlung und bis Donnerstag warten.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ist es Bird Bene Bac?
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Danie, ich zerbreche mir gerade den Kopf...er hat mir die Packung sogar gezeigt...und ich weiß es nicht:uups: ...eine Tube in grauer Umverpackung, ich meine irgendwas mit "F" am Anfang...
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Fibreplex?
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hab mal google bilder angeschmissen...ja, das ist es. Kennst du es? Ist es empfehlenswert? Ich frage weil gestern als ich beim TA war hatte Eugen ja gerade keinen Durchfall mehr. Wir hatten ihm auch noch den Po saubergemacht. Heute ist er wieder total verschmiert:( und ansonsten Bauch udn Verhalten unauffällig, wie bisher auch. Die andern beiden habe ich kontrolliert - sind absolut sauber und haben nichts. Und gestern gabs nur "klassische" Wiese mit Gras, Wegerich, Löwenzahn und Bärenklau punkt aus, keine selten gefütterten Pflanzen also. Von einer Wiese von der ich schon lange sammle- Menno, was ist denn das?

Soll ich bis Donnerstag auf das rgebnis der Kotpobe warten oder doch dies Fibreplex vom TA holen und damit schon mal beginnen? Gestern wollte ich das nicht weil ich dachte, erstmal abklären und abwarten, außerdem hatte er ja gestern nichts (mehr)...nun mache ich mir doch wieder Gedanken...
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Das Fibreplex kannst Du auf jeden Fall geben, das ist ein gutes MIttel für den Darmaufbau. Klee ist nicht bei der Fütterung dabei? Sämerein hast Du auch mal weggelassen?
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Doch, Klee war auch dabei, Weißklee. Hatte ich bei meiner Aufzählung tatsächlich vergessen:shock:...

meinst Du, das könnte es sein? Bekommen tun sie den relativ häufig, da er in einigen (nicht in allen) Sammelwiesen wächst. Heute abend haben sie jedenfalls eine absolut kleefreie Mahlzeit erhalten, weil ich auf einer anderen Wiese gesammelt habe (Gras, junges Klettenlabkraut, Wicke, Bärenklau, Schafgarbe, Wiesenlabkraut) - und Haselnuss...

Sämereien bekommen sie eh nur alle paar Tage und im Moment füttere ich Nepi die seperat. Das ist kein Problem, da ich ihn nur kurz abtrenne und er sich die relativ schnell einpfeift.

Ich beobachte das mal. Wenn morgen nichts ist, liegt es vielleicht wirklich am Klee...und das Fibreplex hole ich auch noch. Vielen lieben Dank, Danie - und mal ein kräftiger Applaus für Dich und deine Hilfe:clap::clap::clap:
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Gern geschehen.:) Würde mich freuen wenns daran lag. Klee ist für manche Tiere irgendwie schlecht verträglich, meinen bekommt es gut, aber ich weiß eben von anderen Tieren, die auf Klee mit Durchfall reagieren. Um das aber wirklich rauszufinden sollte es mal ein paar Tage keinen geben, denn der Darm braucht immer ein bischen wieder in Ordnung zu kommen. Ich drück die Daumen
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
So, endlich komme ich zum Schreiben, unser Hund hat uns alle heute in Atem gehalten:( Ich bete, dass es nur eine Dehnung und kein Kreuzbandriss ist, aber hab ein shclechtes Gefühl...
Also das Häschen hat weder Kokzidien noch Pilze noch Würmer noch sonstwas. Eigentlich alles okay. Eigentlich. Er war trotz ohne Kleefütterung so zugeschi....n dass ich notfallmäßig ihm seinen Hintern in Wasser gebadet habe, um ihn halbwegs sauber zu kriegen, habe Angst vor Maden...fand er gar nicht lustig.
Soll lt TA nach und nach mal eine Art "Ausschlussdiät" machen, ob er irgendein Kraut nicht verträgt...also mit dem Klee fange ich an...und soll ruhig verdauungsregulierende Pflanzen zufüttern...evtl. ganz stark verdünnt Eichenrindentee zum Trinken geben...bin heute wegen dem ganzen Stress mit dem Hund nicht dazu gekommen, morgen sammle ich nochmal Blutwurz, habe eine Sammelstelle, die aber nur mit dem Auto erreichbar ist. Und Schafgarbe. Eichenrindentee warte ich erstmal ab, den habe ich sogar hier, der ist mir im Moment für einen Direktversuch aber zu heftig, auf den würde ich zurückgreifen, wenn nichts anderes hilft.

Fibreplex hat er sich draufgestürzt, scheint zu schmecken, bekommt er seit heute.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Fibreplex ist wirklich gut. Von Eiche würde ich Abstand nehmen, da gab es durchaus Fälle, wo Kaninchen es vertragen haben, aber eben auch Fälle, wo es tödlich endete. Tee würde ich stattdessen Anis-Fenchel-Kümmeltee anbieten. Ausschlußdiät find ich ne gute Idee. Magst Du mal aufzählen was genau Du alles fütterst? Vielleicht fällt dann abgesehen vom Klee noch ein typischer Durchfallauslöser ins Auge.
Aber erst mal schön, dass keine Parasiten am Werk sind.
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo Danie,
ich sag schomal danke - und melde mich in ein paar Tagen. Moemtan weiß ich nicht wo mir der Kopf steht...Lazarett zuhause, Hund mit Kreuzbandriss, der auf 3 Beinen humpelt und auf seinen OP-Termin wartet und einem nur leid tut und heute morgen ist auch noch mein Ehemann die Treppe runter gefallen und hat ganz arge Schmerzen und nen üblen Bluterguss....:(:(:(
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
ohje da kommt ja alles auf einmal. Dann drücke ich mal die Daumen und wünsche gute Besserung fürs ganze Lazarett bei Dir. Wenn Du Fragen hast, Du weißt ja wo Du mich findest:)Alles Gute erstmal für Mann und Tiere
 
T

Tapa

Registriert seit
25.04.2012
Beiträge
786
Reaktionen
6
Hallo Danie,

in letzter Zeit war mir der Kopf voll und ich anderweitig beschäftigt - aber wollte wenigstens jetzt mal berichten. Die Hunde-OP ist vor drei Wochen gut verlaufen und momentan muss unser Hund regelmäßig zur Krankengymnastik - es dauert, aber es wird.

Was Kaninchen Eugen betrifft, so hat die Behandlung mit Fibreplex nicht wirklich einen Erfolg gebracht - abgesehen davon, dass er sich begeistert drauf gestürzt hat. Unter meinen Futterpflanzen konnte ich bis heute keinen eindeutigen Übeltäter ausmachen - generell halte ich mich beim Verfüttern von Klee jetzt aber zurück...weg waren die Verdauungsprobleme deshalb trotzdem nicht.

Ich hatte dann einen Tipp von der Frau bekommen, bei der mein Hund Physiotherapie macht (sie ist Tier-Physiotherapeutin und gleichzeitig Tierheilpraktikerin). Habe ein paar Hafer- und Erbsenflocken mit einer Messerspitze Heilerde-Pulver gemengt und das einmal am Tag verfüttert, über 5 Tage.

Bislang - toi toi toi und auf Holz-Klopf - habe ich keinen Durchfallkot mehr gefunden und Eugen ist auch nicht mehr so verschmiert. Nur hin und wieder finde ich normalen Blinddarmkot.

Ich hoffe, es bleibt so...vielleicht hat Eugen einfach einen sehr empfindlichen Magen. Die anderen sind, wie gehabt, völlig unauffällig.
 
Momole

Momole

Registriert seit
06.06.2010
Beiträge
25.085
Reaktionen
0
Das hört sich doch alles in allem viel besser an. Ja das kann sein, dass er empfindlicher ist, ich freu mich aber sehr dass es offenbar besser wird:)
 
Thema:

Fragen zu Durchfall

Fragen zu Durchfall - Ähnliche Themen

  • Fragen zu Scheinschwangerschaft

    Fragen zu Scheinschwangerschaft: Hallo allerseits, wie einige hier vielleicht mitbekommen haben, musste ich Anfang Mai Henri einschläfern lassen. Ich habe dann für die...
  • Frage bezüglich Impfung

    Frage bezüglich Impfung: Tag, haben heute unser fast 4 Monate altes Kaninchen abgeholt. Es kennt Kinder, trubel etc. Sie soll auch noch nen kameraden bekommen, bevor...
  • Kaninchen nach Neuzugang ständig krank

    Kaninchen nach Neuzugang ständig krank: Habe seit juli ein weibchen aus schlechter haltung übernommen nur seid dem sie da ist ist vor allem mein 1 weibchen dauerhaft krank seit dem die...
  • zwei kurze fragen

    zwei kurze fragen: Hallo :) ich habe mal wieder eine Frage. Mein Mariechen hat schon wieder durch den straken sturm ein tränendes auge. (wahrscheinlich wie bei...
  • kaninchen frage

    kaninchen frage: Häsin hat Untertemperatur von 35,7 grad hab später noch mal gemessen 36,7 grad sie frisst auch nicht und sitzt apathisch rum oder bei mir . was tun
  • Ähnliche Themen
  • Fragen zu Scheinschwangerschaft

    Fragen zu Scheinschwangerschaft: Hallo allerseits, wie einige hier vielleicht mitbekommen haben, musste ich Anfang Mai Henri einschläfern lassen. Ich habe dann für die...
  • Frage bezüglich Impfung

    Frage bezüglich Impfung: Tag, haben heute unser fast 4 Monate altes Kaninchen abgeholt. Es kennt Kinder, trubel etc. Sie soll auch noch nen kameraden bekommen, bevor...
  • Kaninchen nach Neuzugang ständig krank

    Kaninchen nach Neuzugang ständig krank: Habe seit juli ein weibchen aus schlechter haltung übernommen nur seid dem sie da ist ist vor allem mein 1 weibchen dauerhaft krank seit dem die...
  • zwei kurze fragen

    zwei kurze fragen: Hallo :) ich habe mal wieder eine Frage. Mein Mariechen hat schon wieder durch den straken sturm ein tränendes auge. (wahrscheinlich wie bei...
  • kaninchen frage

    kaninchen frage: Häsin hat Untertemperatur von 35,7 grad hab später noch mal gemessen 36,7 grad sie frisst auch nicht und sitzt apathisch rum oder bei mir . was tun