Rechter Flügel hängt herunter

Diskutiere Rechter Flügel hängt herunter im Sittich Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo, wir haben ein ziemliches Problem. Neulich ist mein Vater nachts noch einmal kurz aufgestanden. Da aber alle geschlafen haben, machte er...
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Hallo,


wir haben ein ziemliches Problem.

Neulich ist mein Vater nachts noch einmal kurz aufgestanden. Da aber alle geschlafen haben, machte er das Licht nicht an. Als er gerade wieder ins Bett wollte, kam er mit der Hand gegen die Voliere...
Tito und Kiki sind absolut durchgedreht, haben stark gefaucht, sind gegen jegliche Ecken und Kanten in der Voliere geprallt und haben gar nicht mehr aufgehört. Bis mein Vater den Lichtschalter ertasten und betätigen konnte, war leider schon einiges passiert. Als ich am nächsten Tag kurz nach den Vögeln schaute, entdeckte ich eine am Ansatz stark blutige Feder mit etwas Blut auf dem Boden daneben unter meinen Füßen, die sich nach der Farbe zu urteilen der arme Tito rausgerissen hat :| Ich und mein Bruder ließen die Tito danach ein paar Tage nicht mehr in den Freiflug, weil
wir Angst hatten, doch neulich haben wir das vergessen, was wir ziemlich bereuten.

Wir ließen Tito also aus der Voliere und ein wenig fliegen. Zunächst war alles gut, er saß auf dem Gitter und säuberte sich die Federn. Doch als er gerade seine typische Auslastungsrunde durch die ganze Wohnung drehen wollte, kam er nur circa 2,5 Meter weit, flog dann langsamer und tiefer, sank viel zu schnell ab und raste an eine Kunststofftasche, die dort gerade stand. Dabei fiel uns auf, dass er den Flügel ganz weit unten hatte. Ich reagierte schnell und nahm Tito auf die Hand. Normalerweise mag er das überhaupt nicht, aber im Schreckmoment ließ er sich das gefallen. Ich kam gerade zur Voliere, um ihn wieder hineinzusetzen, da fand er das plötzlich nicht mehr so toll und flog wieder los. Erneut hang sein Flügel deutlich herunter. Es kam, wie es kommen musste; er prallte mit voller Wucht gegen das Gitter, weil er es nicht bis zur Plattform oben geschafft hatte. Ich nahm ihn nochmal auf die Hand und setze ihn in die Voliere zurück. In der Voliere drin, war er gestrest und völlig verwirrt.

Ich redete sofort mit meiner Mutter, dass sie zum Tierarzt fahren soll. Es ist dann sehr unglücklich verlaufen, in den Tagen darauf ging es ihr fürchterlich und sie sah auf einem nichts mehr, deshalb konnte sie nicht fahren. Jetzt kann sie wieder. Die Frage stellt sich jetzt, zu welchem Tierarzt wir gehen. Es gäbe zwei Möglichkeiten, ich habe jetzt mal mit Pro und Contra aufgeschrieben...


1. Tierarzt in unserer Nähe.

Von der Tierärztin hatten wir schon viel gehört, sie soll sehr gut sein. Sie wäre gleich bei uns in der Nähe und sehr gut zu erreichen.

Pro:

-In unserer Nähe, schnell erreichbar
-soll sehr gut sein

Contra:

-Normaler Kleintierarzt


2. Sehr fachkundiger Vogelarzt

Zu diesem Arzt kommen teilweise Leute aus den Ausland, um dort ihre Tiere behandeln zu lassen. Über diesen Arzt gab es auch ein paar Artikel in Zeitschriften, von denen ich einige gelesen hatte.

Pro:

-sehr guter Arzt
-auf Vögel + Reptilien fachspezialisiert
- sehr seriös

Contra:

-weit weg von hier
-kann man herbestellen, Auftrag kommt jedoch auf wochenlange Warteliste und kostet sehr viel



Wir sind völlig hin- und hergerissen, was wir tun sollten, wollen aber gleichzeitig Tito nicht länger das Fliegen, was er grandios kann, vorenthalten. Wo sollen wir hin? Meine Mutter ruft wahrscheinlich heute noch an, es fragt sich gerade nur, bei welcher Tierarztnummer!

LG und Danke im Voraus
RDT mit dem verletzten Tito und der zum Glück unverwundeten Kiki
 
16.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rechter Flügel hängt herunter . Dort wird jeder fündig!
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo RDT,

ein normaler Kleintierarzt wird nicht helfen können und eine wochenlange Wartezeit kommt für Tito auch nicht in Frage.

Schau doch mal hier: http://www.welli.net/tierarzt-liste-plz1.html und hier: www.vogeldoktor.de rein, ob es nicht einen etwas näher gelegenen vogelkundigen TA gibt.

Ansonsten würde ich mit Tito zu dem Experten fahren. Sollte der Flügel gebrochen sein, hast du nicht viel Zeit bevor der Knochen falsch zusammen wächst und Tito dauerhaft flugunfähig bleibt.

Ich drück ihm die Daumen für eine schnelle Behandlung und Besserung.
 
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Mariama: Es gibt keine Ärtzte in der Nähe außer den. :? Habe gerade nochmal recherchiert...
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Wäre Karlsruhe erreichbar? Die Praxis dort würde ich wählen, wenn ich in BW wohnen würde.
 
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Ja, aber nur mit dem Zug :/ Wir haben einen Arzt gefunden, der nochmal schauen kann, lassen den jetzt mal hier her kommen.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Macht ein Hausbesuch Sinn? Dein Tito müsste geröntgt werden um einen Bruch auszuschließen oder zu diagnostizieren. Das wird beim Hausbesuch nicht möglich sein. Unter Umständen zahlst du doppelt, musst morgen zum Röntgen in die Praxis fahren und bist noch nicht einmal bei einem Facharzt - wenn ich das richtig verstehe.

Ich möchte dir eher raten, nach Karlsruhe zu Dr.B. mit dem Zug zu fahren.
 
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Wir haben eine andere gefunden, die auch für Vögel kleine Operationen macht... Gehen wahrscheinlch jetzt zu der. Die andere hat Urlaub... :/

Tito ist heute und gestern beim Flugversuch abgestürzt. Es ist nicht mitanzusehen :009: Heute gehen wir sicher zum Tierarzt, ich hoffe, er hat ihn nicht gebrochen :(
 
eichhorn33

eichhorn33

Registriert seit
11.02.2012
Beiträge
863
Reaktionen
0
Wie oft soll der Vogel denn noch abstürzen ?:roll:
Ihr wisst doch nun , dass sie dieses Problem hat .
 
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Er hat versucht, im Käfig zu fliegen. Er wollte nur von einem Punkt zum anderen fliegen, schon war's passiert.
 
Micarusa

Micarusa

Registriert seit
12.01.2011
Beiträge
2.091
Reaktionen
0
Habt ihr noch einen kleinen Krankenkäfig? dann setz ihn dort rein damit er sich nicht mehr so viel bewegt.
Den Käfig könnt ihr neben den anderen Stellen damit die beiden noch Kontakt zueinander haben können.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo RDT,

was habt ihr denn nun letztendlich gemacht? Und wie geht es Tito inzwischen?
 
Rettet_die_Tiere

Rettet_die_Tiere

Registriert seit
25.05.2013
Beiträge
1.337
Reaktionen
0
Ich melde mich zurück. (keine Angst, ich schwänze keine Schule, habe allerdings heute von 11:25 bis 18:00 Schule- Schulfest x.x)

Gestern war die TÄ da. Sie hat sich beide Vögel angesehen und Tito aus dem Käfig geholt, mit einem Handtuch. Sie hat ihn untesucht und die Flügel abgetastet, dann noch mit dem Stethoskop abgehört. Diagnose: Flügel recht heftig verstaucht. Er muss jetzt jeden Tag flüssige Medikamente nehmen und darf ein paar Wochen lang nicht mehr in den Freiflug :? Kiki läuft schief und fliegt deshalb auch nicht richtig, ihre Muskeln haben sich auf der linken Seite zurückgebildet, daher müssen wir alle Äste im Käfig gegen Naturäste austauschen. Eigentlich hätten wir das viel früher machen sollen, das habe ich so oft zu meinen Eltern gesagt, die mir das nicht glaubten, aber der TÄ glauben sie aufs Wort... Naja. Tito hat übrigens, als man ihn mit dem Handtuch gegriffen hat und die ganze Behandlung über gekreischt wie am Spieß, ist das normal? Er war danach auch ganz zittrig und verwirrt.

LG
RDT :/
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
6.691
Reaktionen
19
Hallo RdT,

dass die Vögel bei der Behandlung laut sind, ist normal, sie sind ja Fluchttiere.;)

Gut hört sich das bei deinen beiden leider nicht an...
Ich hoffe die Behandlung der Tierärztin schlägt an.

Hast du deinen Eltern denn mal ein paar Info Seiten ausgedruckt oder gezeigt?
Im Zoofachhandel und auch von Tierärzten wird man viel zu häufig falsch beraten (auch wenn der Rat mit den Ästen der Tierärztin schon richtig ist) und das dann wieder aus dem Kopf der Eltern heraus zu bekommen, ist dann ziemlich schwierig.

Bessert sich der Zustand deiner beiden nicht, würde ich euch unbedingt nochmal Raten zu einem Vogelkundigen Tierarzt in die Praxis zu fahren.
Zugfahrten sind für die Piepser übrigens kein Problem. Mit Futter, Gurke gegen den Durst und einem leichten Tuch über die Box um sie vor Zugluft zu schützen, überstehen sie auch längere Strecken ohne Probleme.


Liebe Grüße
Amber
 
Thema:

Rechter Flügel hängt herunter