Wespengift - wie gefährlich?

Diskutiere Wespengift - wie gefährlich? im Rennmäuse Gesundheit Forum im Bereich Rennmäuse Forum; Huhu Leute, melde mich mit einem kleinen Problem und bräuchte Rat.. Meine Rennmäuse stehen in einer Zimmerecke, knapp neben dieser Ecke ist mein...
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Huhu Leute,
melde mich mit einem kleinen Problem und bräuchte Rat..
Meine Rennmäuse stehen in einer Zimmerecke, knapp neben dieser Ecke ist mein Fenster und in meinem Rolladenkasten sind Wespen eingezogen.
Nun haben wir gestern vom Balkon aus, das Wespennest mit so Powerspray (http://www.bayergarten.de/schnellinformation.cms?ProductId=e2e46e35-c518-4738-9be7-9e3100d2a703) besprüht um sie wegzukriegen (Im Normalfall habe ich nichts gegen die Wespen, nur kann ich nicht mehr Lüften ohne min. 2-3 Wespen im Zimmer zu haben..) Ja also die Fenster waren dabei geschlossen. Nach ner halben Stunde hat es in meinem Zimmer, und an der Holzwand an der der Rennmauskäfig steht dermaßen angefangen nach diesem Spray zu stinken dass ich leicht panisch wurde. Der Mäusekäfig ist leider zu schwer um ihn
mal schnell aus dem Zimmer zu stellen. Habe die Mäuse dann kurzerhand in ein altes Terrarium evakuiert. Den Käfig dann mit Handtüchern abgedeckt und das Futter in Sicherheit gebracht.. Lüfte jetzt seit 18 Stunden und der Geruch ist eigentlich nicht mehr wahrnehmbar.. Trotzdem bin ich mir total unsicher was ich tun soll. Kann ich die Mäuse bedenkenlos wieder in ihr Gehege setzen?
Oder muss ich es vorher komplett reinigen. Und kann ich das Futter noch verwenden? Das stand mit geöffnetem Deckel direkt an der Wand dort..
Wir haben heute morgen bei dieser Hotline angerufen die auf der Spraydose stand, der Mann hat uns erklärt dass das Zeug bei UV-Einstrahlung schnell zerfällt und wenn man es nicht mehr riecht ist auch nichts mehr da und es ist generell eigentlich nicht schädlich für Mäuse. Aber ich mach mir halt trotzdem Gedanken :eusa_doh:Bin ein sehr übervorsichtiger Mensch.. Und anscheinend war das Spray garnicht für die Andwendung im Rolladenkasten gedacht, weil jetzt ist das ganze Zeug ja da drin, dort kommt aber kein Licht hin, kann somit auch nicht so schnell verfallen. Da seh ich dann immernoch potenzielle Gefahr, weil man es in der oberen Fensterecke eben doch noch ein bisschen riecht.. Oh man ihr dürft mir gerne sagen ich reagiere übertrieben, wäre echt beruhigt, wenn ich meine Mäuse sorgenfrei einfach so in ihren Käfig zurücksetzen könnte.. So bin ich mir halt grade echt unsicher.. Ob ich den Käfig reinigen muss, oder generell alles was da in der Ecke stand. Und was ich mit dem Futter machen soll..
Hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen? :(

Das Spray wurde ja auch nur draußen angewendet, bei geschlossenen Fenstern und Türen, aber trotzdem hat es dann dermaßen nach dem Zeug gerochen IN meinem Zimmer.. Kann da überhaupt was reingekommen sein ? Oder waren das vlt. nur die intensiven Duftstoffe, die sozusagen als Warnung mit in dem Spray sind?

Liebe Grüße
Melody

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Keiner ne Idee/Antwort? :silence:
Ich weiß ich bin ungeduldig...Tut mir Leid..
Mag meine Mäusis nur nicht unnötig lang in der kleinen Notunterkunft "gefangen halten"...
 
18.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Adraste

Adraste

Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo,
also so wie du es beschreibst, hat das Spray ja nie Kontakt mit der Rennmausunterkunft gehabt. Da der Geruch jetzt auch größtenteils verzogen ist, kannst du die Tiere wieder in ihren Käfig setzen. Er braucht auch nicht gereinigt zu werden.
Auch dem Futter dürfte nichts passiert sein, aber du kannst natürlich auch neues Futter verwenden, wenn du dich damit wohler fühlst.

In den meisten Fällen ist es unnötig, die Wespen überhaupt zu bekämpfen - ich finde es immer schade, wenn das passieren muss. Für Nester in Rollädenkästen gibt es extra Mittel, die weniger explosionsgefährlich sind. Aber starken Geruch haben sie alle;)
 
-Melody-

-Melody-

Registriert seit
15.03.2010
Beiträge
2.162
Reaktionen
0
Hi Adraste,
vielen Dank für deine schnelle Antwort, dann bin ich ja beruhigt.. Ich war mir halt unsicher ob das Spray nicht doch irgendwie in den Raum gekommen sein könnte oder nur der Geruch. Aber dann wars wohl wirklich nur der Geruch.. puh!

Ja, eigentlich bin ich auch nicht so der Fan davon.. War halt unschön täglich nach dem Lüften die Wespen im Zimmer zu haben, die dann
auch auf dem Boden und dem Bett rumkrabbeln. Aber da das Nest so unzugänglich ist und sie immernoch da sind, werden wir da auch nichts mehr unternehmen. Dafür hat mich die Aktion vorgestern und ihre Folgen zu sehr gestresst :lol:
 
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.782
Reaktionen
1
Naja also wo der Geruch ist, ist das Spray ;). Wenn das Zeug giftig ist und du es "riechst", also einatmest, atemst du das Gift ein, keine Frage. Die Frage ist nur, wie gefährlich diese scheinbar geringen Konzentrationen sind, die in dein Zimmer gekommen sind, vor allem da du jetzt ja nichts mehr riechst. Ich würde evtl das Futter austauschen, aber um den Rest würde ich mir glaube ich auch keine weiteren Gedanken machen. Du hast ja schließlich nicht das Holz angesprüht und es ist dort eingezogen ;).
 
Thema:

Wespengift - wie gefährlich?

Wespengift - wie gefährlich? - Ähnliche Themen

  • Vogelsand gefährlich?

    Vogelsand gefährlich?: Hey! Ich hab jetz mal gehört, dass Vogelsand für Rennmäuse nicht gut wäre, da er zu fein wäre und es dadurch zu Augenentzündungen kommen könnte...
  • Ähnliche Themen
  • Vogelsand gefährlich?

    Vogelsand gefährlich?: Hey! Ich hab jetz mal gehört, dass Vogelsand für Rennmäuse nicht gut wäre, da er zu fein wäre und es dadurch zu Augenentzündungen kommen könnte...