Die richtige Ernährung für eine Katze mit CNI

Diskutiere Die richtige Ernährung für eine Katze mit CNI im Katzen Ernährung Forum im Bereich Katzen Forum; Ich bin einfach so doof die Suchfunktion so benutzen. Ich finde sie einfach nie, aber ich weiß das Thema gab es schon einmal...
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Ich bin einfach so doof die Suchfunktion so benutzen. Ich finde sie einfach nie, aber ich weiß das Thema gab es schon einmal :uups::uups::uups::uups: (Falls wer hat, gerne verlinken! :))

Der Keks ist unter anderem an CNE erkrankt. Wunderbare Nachricht hat mich da gestern an der Arbeit erreicht :roll: Ich habe heute seine Medikamente abgeholt und mir wurde eine Broschüre gegeben "zum lesen für Sie." Als ich das Titelblatt gesehen habe mit "Die chronische Nierenerkrankung (CNE) bei Katzen" wurde mir ganz anders. Zumal auf
Seite 1 steht, dass dies eine der häufigsten Todesursachen unserer Hauskatzen sind :(:(:(
Unter anderem stand dort, dass es sinnvoll ist das Futter auf spezielles Futter umzustellen. Ich hab leider verpeilt nachzufragen welches die Ärzte empfehlen, war bereits auf dem Sprung zur Arbeit :roll: Der nächste Kontrolltermin ist aber in 2 Wochen.

Möchte darum gerne von euch Erfahrungen hören. CNE ist ja nicht die allerseltenste Krankheit und es gibt bestimmt welche unter euch, die mir da weiterhelfen können.
Ich habe gelesen, dass die CNE-erkrankten Katzen immer etwas zum Fressen stehen haben müssen. Zumal bei Cookie noch der Verdacht auf Epilepsie besteht und falls er doch mal einen richtigen Krampf bekommt während meiner Abwesenheit MUSS er danach unbedingt fressen. Da fängt das Problem aber an. Nassfutter muss ich erst garnicht stehen lassen, das wäre innerhalb einer Stunde weggefressen von ihm. Oder bei der Hitze würde es kippen, ich lebe in einer Dachgeschosswohnung und wenn ich um 22 Uhr heim komme ist es noch immer um die 25-28°. Da käme dann doch nur noch die Hilfe von speziellen Nierendiättrockenfutter zum Einsatz, oder? Und da bahnt sich das nächste Problem an. Ich habe gelesen, dass andere Katzen die nicht erkrankt sind, dieses Futter nicht unbedingt fressen sollen?! Biscuit ist ein Trockenfutterjunkie, wo ich wirklich mit Mühe und Not gerade versuche, ihr das rauszuschleichen..aber das dauert eeeeewig. Sie merkt ganz genau, wann ich etwas mit dem TroFu angestellt habe und wann nicht :silence:

Wäre euch so dankbar, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet :)
 
22.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.095
Reaktionen
42
Ich hab grad mal gegoogelt - CNE ist wohl das gleiche wie CNI (chronische Niereninsuffizienz), vielleicht findest Du da mehr? Ansonsten bin ich noch in einem ganz kleinen Forum - mehr ein Freundesforum, wir sind nur zu 7. :mrgreen: aktiv - und da sind gleich 2 Kater mit CNI. Einer davon wird gebarft, und die Besitzerin wohnt auch unterm Dach, und das in Wien, wo es noch heißer wird als hier... Ich hab die Threads da bisher nur überflogen, weil ich mich damit nicht auskenn und mich nur der aktuelle "Kater-Stand" interessiert hat, aber ich les da gern für Dich bewusster mit, falls sich sonst keiner meldet.

Es soll wohl eine gute Yahoo-Group zu dem Thema geben, wobei es wohl schwer ist, sich da einzufinden. Aber im Zweifel würd ich mich da einfach mal schlau machen - austreten kann man immer noch...
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Das kommt wohl auch immer mit drauf an, in welchem Stadium sich die Katze bereits befindet nehme ich an :eusa_think:. CNI ist leider nicht heilbar und endet tödlich, das ist richtig. Aber das heißt nicht, dass man nicht noch eine schöne lange Zeit zusammen verbringen kann.

Bei Baghira bekamen wir die Diagnose als wir wegen einem Sturz beim TA waren. Baghi hat Medikamente bekommen (ACE-Hemmer) und mein Tierarzt meinte damals, dass meine Katzenernährung schon völlig in Ordnung wäre und er nicht so der Fan von diesem ganzen Spezialfutter wäre, schon gar nicht von Trockenfutter. Bei uns gab´s damals einen Nassfutter-Mix aus LUX vom Aldi und hochwertigeren Sorten (von Bozita über Macs bis zu TigerCat und Porta), das hielt mein Tierarzt für absolut okay und fand eine stressige Umstellung überflüssig.
Wir haben Baghira zwar knapp 10 Monate nach der Diagnose einschläfern lassen, aber nicht wegen der CNI, sondern weil er Krebs hatte.
 
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Eine Yahoo-Group? Was isn das genau? Habe ich noch nie von gehört :uups: Und ich lese mir alles durch, damit ich weiß worauf ich achten muss. Ich würde auch gerne mehr über die Schilddrüsenunterfunktion bei Katzen erfahren, allerdings gibt es so gut wie nix darüber im Internet. Die Ärztin hatte wohl Recht, dass eine Unterfunktion recht selten ist :eusa_think:

Ich denke bei ihm ist es noch nicht so weit fortgeschritten. Die typischen Symptome im weiteren Verlauf hat er soweit noch nicht. Aber wissen werde ich es erst in 1 1/2 Wochen, wenn ich mit ihm bei der Ärztin bin und nochmal die Möglichkeit habe, persönlich mit ihr zu quatschen. Am Montag konnte ich nicht richtig mit ihr das Weitere bereden, da mir kurzzeitig der Boden unter den Füßen weggerissen wurde, mit der Diagnose.:( Ich mache mir nur Sorgen, da ich den kleinen Mann kenne und weiß, dass er sein fressen so schnell wie möglich wegfrisst. Egal ob NaFu oder Barfen. Ich kenne das richtige Barfen zwar nicht, aber er kriegt zwischendurch mal Huhn, Pute oder auch ne Wachtel. Da kann man kaum hinterher gucken, so schnell ist das weg :shock:

Aber er macht sich ganz tapfer. Zwar weiß er schon was los ist, wenn ich auf ihn zukomme und ihn fixiere, aber er nimmt "brav" (mehr oder weniger :lol:) die Medikamente :)
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Hallo,

das tut mir aber sehr leid mit deiner Katze :( Ich habe gerade mal mein Buch "Katzenkrankheiten" gewälzt und würde dir mal spontan ein paar Sachen aus diesem über Schilddrüsenunterfunktion zitieren und wenn du möchtest, kann ich auch mal schauen, dass ich das versuche einzuscannen und dir zu schicken. Ich habe bei sowas auch gerne ein paar belegte Infos schwarz auf weiß und nicht nur aus dem Internet, weiß nicht wie es dir da geht :uups:

[...]die Hypothyreose, die Unterfunktion der Schilddrüse mit dem Ergebnis eines Jodhormonmangels, bei der Katze ein extrem seltenes Ereignis. Es wird sogar bezweifelt, ob bei der erwachsenen Katze überhaupt eine spontane Hypothyreose vorkomme, die nicht schon während der Jugend entstanden ist. Der Seltenheit dieser hormonellen Störung entspricht die Dürftigkeit der Literaturangaben, die sich im Allgemeinen auf Einzelfälle beziehen, Als Symptome werden vermindertes Körperwachstum, verminderte mentale Aktivität und Disproportionen angegeben. [...] Jeder Fall sollte gut diagnostiziert, dokumentiert und publiziert werden.

Klinisches Bild:
[...]Insgesamt machen die Katzen einen abgestumpften, stupiden Eindruck, der noch unterstrichen wird durch die plumpe Körperform und insbesondere den dicken Kopf mit den häufig halb geschlossenen Augen und die Bewegungs- und Reaktionsarmut.

Diagnose:
Die Bestimmung des Serum-Thyroxins ist Mittel der Wahl zur Diagnose einer Hypothyreose. T4-Werte unter 1µg/dl sind verdächtig für die Hypothyreose. Allerdings können niedrigere Werte auch bei Non-thyroidal Illnesses auftreten. Man muss also andere, die Schilddrüsenfunktion einschränkende Krankheiten und Vorbehandlungen (besonders Kortikosteroide und Antiepileptika) ausschließen. [...]

Therapie:
Mittel der Wahl ist L-Thyroxin, das in einer Dosis von zweimal täglich je 5µg/kg KG oral gegeben wird. [...] Nach zwei Wochen sollte eine klinische Untersuchung mit Blutkontrolle durchgeführt werden, wobei die Blutentnahme sechs bis acht Std. nach der letzten Gabe erfolgten sollte.
Quelle: Katzen Krankheiten, Klinik und Therapie, 5. erweiterte Auflage, Herausgeber Kraft, Dürr und Hartmann


Aber wo ich mir gerade nochmal deinen Eröffnungs-Thread durchgelesen habe, bin ich mir gerade nicht sicher, warum du etwas über eine Schilddrüsenunterfunktion wissen wolltest - oder habe ich das überlesen?
 
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Du hast Recht, ich bin etwas vom Thema abgeschweift. Im anderen Thread hatte ich erwähnt, dass er neben CNI noch die Schilddrüsenunterfunktion hat. Aber ich danke dir von Herzen, sollte dort noch etwas stehen zu der Thematik, wäre es toll wenn du mir des schicken würdest. So ein Buch habe ich leider noch nicht. :)
 
omfgjen

omfgjen

Registriert seit
26.07.2013
Beiträge
1.072
Reaktionen
6
Viel steht insgesamt nicht, aber ich schaue später oder morgen, dass ich es einscanne. Bin gerade von der Arbeit gekommen & muss jetzt erstmal eine Runde nichts machen ^^ Das Buch ist derzeit als Lagerverkauf auf verschiedenen Seiten im Angebot für 50€, ich denke da kommt bald eine neue Auflage - zugreifen lohnt sich ;) Sind zwei Bände und sehr gute ausführliche Informationen. Wenn ich eh am Scannen bin, kann auch schauen, was über CNI drinnesteht und mitscannen, schaden kann es ja nicht :)
 
B

black&white

Registriert seit
26.01.2010
Beiträge
378
Reaktionen
1
Hallo ihr Lieben, ich greife den Thread noch einmal auf.

Zur Zeit bekommt Cookie dieses Nassfutter für seine Nieren. Frisst er ganz gerne, macht aber wohl nicht so richtig satt. Langsam kriege ich Biscuit auch zu NaFu und daher bin ich auf der Suche nach Nassfutter, was beide ohne Bedenken fressen können. Die Ernährung von Cookie geht zur Zeit etwas ins Geld, wie ihr euch denken könnt und bis jetzt war Biscuit mit ihrem TroFu "billig." Ich habe an so etwas gedacht. Von Carny habe ich eigentlich immer nur gutes gelesen/gehört. Ich bin mir da allerdings nicht sicher, wie es mit der Zusammensetzung der einzelnen Sorten steht. Die analytischen Bestandteile sind bei beiden eigentlich relativ gleich - also warum wird das eine als Nierenfutter deklariert, obwohl ich bei beiden nicht wirklich einen Unterschied erkennen kann?!

Kennt sich jemand damit aus oder sieht den Unterschied der beiden Sorten? Denn in der Zusammensetzung von dem Nierenfutter ist Getreide enthalten, was doch eigentlich eher kontraproduktiv ist.
 
G

goya

Registriert seit
19.10.2014
Beiträge
58
Reaktionen
0
Hallo, ich habe das ganze ein wenig verfolgt. Meine hat auch CNI, wurde aber zum Glück zeitig festgestellt. Lass evtl. den Blutdruck deiner Katze kontrollieren. Bei Nierenprobleme möchte der Körper gerne die fehlende Leistung durch mehr Druck in den Nieren ersetzen (laienhaft ausgedrückt) das zerstört natürlich noch mehr Gewebe. Dagegen gibt es dann zwei mögliche Medikamentierungen. Eine wirkt sich auf den kompletten Blutdruck aus und eine nur im Bereich der Nieren. Ich will dir keine Angst machen, es muss nix sein, nur für alle Fälle mal kontrollieren lassen. Ansonsten würde ich dir zu einem Nierendiätfutter raten das deine Katze frisst. Es gibt nämlich auch frei käufliche im Tierfachgaschäft. Die Diäten kosten zwar mehr, dafür enthält das Futter aber weniger Phosphor als andere Sorten. Das soll die Nieren zusammen mit dem Medikament, das du deiner Katze jetzt bestimmt schon gibst, ein Phosphorbinder, entlasten. Mit Trofu wäre ich aber vorsichtig, das entzieht dem Körper Feuchtigkeit, die Nieren brauchen aber viel Feuchtigkeit um so gut wie möglich arbeiten zu können. Am wichtigsten ist aber das sie Katze frisst, sonst leidet die Leber darunter.

EDIT (automatische Beitragszusammenführung)

Ach ja und wenn das Futter nicht richtig sättigt gibt es noch zerkleinerte Pflanzenfasern zu kaufen. Die sättigen, werden aber nicht verdaut.
 
Thema:

Die richtige Ernährung für eine Katze mit CNI

Die richtige Ernährung für eine Katze mit CNI - Ähnliche Themen

  • Katze frisst nicht richtig

    Katze frisst nicht richtig: Hey, ich hab mich hier neu registriert weil ich mal einen Rat bräuchte. Meine Katze ist knapp 2 Jahre alt und sie ist eine echte Diva, frisst...
  • Fetten Kater richtig ernähren?

    Fetten Kater richtig ernähren?: Guten Tag, Ich bin neu hier. Ich habe mit meinen Kater ein Problem! Unzwar ist er zu fett. Ich war gestern mit ihm beim TA weil er sich die...
  • Die richtige Ernährung für meine Katzen?

    Die richtige Ernährung für meine Katzen?: Suche nach Tipps für die richtige Ernährung einer großen Vierjährigen Katze, die bis jetzt immer nass und Trockenfutter von Whiskas und Kit Kat im...
  • Royal Canin Futter empfehlenswert - richtige Ernährung einer Katze

    Royal Canin Futter empfehlenswert - richtige Ernährung einer Katze: Hallo! Ich habe einmal gelesen, dass das günstige Katzenfutter von Sheba, Whiskas & Co. nicht wirklich empfehlenswert ist, weswegen unsere Katze...
  • Richtige Ernährung bei Katzen

    Richtige Ernährung bei Katzen: Guten Morgen :) Eigentlich wollte ich mich hier erkundigen, wie es mit der richtigen Menge an Trockenfutter aussieht - nach dem durchlesen...
  • Ähnliche Themen
  • Katze frisst nicht richtig

    Katze frisst nicht richtig: Hey, ich hab mich hier neu registriert weil ich mal einen Rat bräuchte. Meine Katze ist knapp 2 Jahre alt und sie ist eine echte Diva, frisst...
  • Fetten Kater richtig ernähren?

    Fetten Kater richtig ernähren?: Guten Tag, Ich bin neu hier. Ich habe mit meinen Kater ein Problem! Unzwar ist er zu fett. Ich war gestern mit ihm beim TA weil er sich die...
  • Die richtige Ernährung für meine Katzen?

    Die richtige Ernährung für meine Katzen?: Suche nach Tipps für die richtige Ernährung einer großen Vierjährigen Katze, die bis jetzt immer nass und Trockenfutter von Whiskas und Kit Kat im...
  • Royal Canin Futter empfehlenswert - richtige Ernährung einer Katze

    Royal Canin Futter empfehlenswert - richtige Ernährung einer Katze: Hallo! Ich habe einmal gelesen, dass das günstige Katzenfutter von Sheba, Whiskas & Co. nicht wirklich empfehlenswert ist, weswegen unsere Katze...
  • Richtige Ernährung bei Katzen

    Richtige Ernährung bei Katzen: Guten Morgen :) Eigentlich wollte ich mich hier erkundigen, wie es mit der richtigen Menge an Trockenfutter aussieht - nach dem durchlesen...