Langeweile trotz Zweitkatze?

Diskutiere Langeweile trotz Zweitkatze? im Katzen Verhalten Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo zusammen,ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt...
S

Sonoia

Registriert seit
23.07.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
[h=4]Hallo zusammen,[/h]ich mache mir Sorgen um unseren Main Coon Kater. Er scheint trotz einer Zweitkatze sehr gelangweilt zu sein. Unser Kater ist jetzt knapp 2 Jahre alt und kastriert. Er ist ein reiner Stubenkater, allerdings mit über 90 qm Auslauf und Zugang zu allen Zimmern. Wir haben ihn seit Anfang des Jahres. Da haben wir aber recht schnell gemerkt, dass ihm alleine sehr
langweilig ist. Wir sind beide voll berufstätig und sind daher tagsüber nicht zuhause. Abends beschäftigen wir uns aber mit ihm. Wir haben uns dann im April eine zweite Main Coon Katze (2,5 Jahre, kastriert) zugelegt. Die beiden verstehen sich soweit auch ganz gut nach anfänglichen Revierkämpfen. Doch unserem Kater ist scheinbar immer noch langweilig, sodass er dann auch unsere Katze angreift (nicht böse, aber schon mit viel gejaule). Zudem sitzt er viel vor unserer Wohnungstür und jault. Er hat allerlei Spielezug, von Pappkartons hin über Bälle bis zu elektrisch betriebenen Mäusen. Er ist meiner Meinung nach sehr intelligent und muss daher auch gefordert werden. Ich habe dann das Klickertraining angefangen, was ihm auch Spaß macht und er sehr schnell angenommen hat, sodass er nach ein paar Stunden schon „high five“ geben konnte. Er kann abends wenn wir zuhause sind auch auf den Balkon, allerdings nur unter Aufsicht, da der Balkon momentan renoviert wird und (noch) nicht katzensicher ist.
Trotzdem: Er langweilt sich… und ich weiß nicht mehr, was wir noch machen können. Hat jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? Ich wäre wirklich sehr dankbar!

Viele Grüße
Sonoia
 
23.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?
Chat_Sauvage

Chat_Sauvage

Registriert seit
20.10.2010
Beiträge
977
Reaktionen
1
Wie ist denn allgemein der Kontakt zwischen den Beiden?
Verstehen sie sich gut, kuscheln sie?
Fordert der Kater sie zum spielen auf und scheitert dabei oder greift er sie wirklich nur einfach so an?

Es kann gut sein, dass die beiden vom Charakter her nicht zusammen passen. Katzen und Kater haben unterschiedliches Spielverhalten. Während Kater sich doch gerne mal spielerisch kloppen wollen und da auch gern hefiter sind, bevorzugen die Damen meistens ein paar Wettrennen und sind allgemein 'zärtlicher' im Umgang miteinander.

Wenn eure Katze keine Lust hat auf sein Rüpelhaftes verhalten bzw. sie einfach nicht so viel spielen möchte, kann das sicherlicht frustrierend für deinen Kater sein.
Eventuell wäre dann eine Lösung, eine dritte Katze anzuschaffen. In dem Fall einen Kater, der charakterlich zu eurem passt. Der gerne und ausgiebig mit ihm spielt.

Anonsten ist Klickertraining eine tolle Sache, wenn du sagst er will gefordert werden. Da auf jeden dran bleiben ;)
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Hallo und Willkommen im Forum :).

Trotzdem: Er langweilt sich… und ich weiß nicht mehr, was wir noch machen können. Hat jemand eine Idee und kann mir weiterhelfen? Ich wäre wirklich sehr dankbar!
Für tagsüber könntest du zum Beispiel Futter / Leckerchen in der Wohnung verstecken, so dass er sich das erarbeiten muss und sich nicht nur bequem vor den gefüllten Napf setzen kann ;). Fummelbretter oder -boxen sind da auch eine schöne Variante.

Mit knapp zwei Jahren ist er ja im besten "Rüpelalter" und da könnte ich mir auch gut vorstellen, dass die Dame und er etwas unterschiedliche Vorstellungen vom Spielen haben. Ein etwas gleichaltriger Kater wäre da eventuell die bessere Lösung gewesen.

Er kann abends wenn wir zuhause sind auch auf den Balkon, allerdings nur unter Aufsicht, da der Balkon momentan renoviert wird und (noch) nicht katzensicher ist.
Bitte lasst ihn nicht mehr auf den Balkon solange dieser nicht gesichert ist, das ist wirklich gefährlich! So schnell könnt ihr gar nicht reagieren, selbst wenn ihr noch so gut aufpasst. Da reicht schon eine interessante Fliege und schon ist es passiert.
 
S

Sonoia

Registriert seit
23.07.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo,

danke für eure Antworten. Ein Fummelbrett haben wir schon und das wird von beiden sehr gut angenommen. Aber das Brett ist innerhalb von 1-2 Minuten leergeputzt, sodass es nur kurz für Beschäftigung taugt. Ich versuche aber morgen mal ein paar Leckerlies in der ganzen Wohnung zu verstecken. Mal sehen, ob sie später noch da sind.

Das Spielverhalten der beiden ist schon unterschiedlich. Miteinander spielen sie nur, wenn sie gemeinsam eine Fliege verfolgen. Wobei unsere Katze auch gerne spielt... aber sie ist schon deutlich ruhiger als der Kater. Er fordert die Beschäftigung bei uns ein uns sie spielt nur, wenn wir auf sie zukommen.

Er geht oft zu ihr hin und beschnuppert sie erstmal oder leckt sie über den Kopf, dann knurrt sie aber schon und dann greift er sie an und jagt sie durch die Wohnung. Meiner Meinung aber nicht so schlimm, dass sie Angst vor ihm hat oder sich nicht mehr vom Kratzbaum traut. Sie haut dann auch mal zurück und wehrt sich. Und im nächsten Moment liegen sie dann schlafend nebeneinander.

Wir hatten damals mit der Züchterin gesprochen, bevor wir uns eine zweite Katze angeschafft haben, um herauszufinden, welche Katze/Kater am besten als Zweitkatze geeignet wäre. Da unser Kater schon noch recht wild ist und auch dominant, wurde uns dann eine Katze empfohlen, die sich unterordnet und schon etwas ruhiger ist :eusa_think:

Der Balkon wird hoffentlich bald fertig sein und dann wird er auch direkt abgesichert. Es ist auch mehr so, dass wir die Katzen hochnehmen und über das Geländer die Geschehnisse beobachten lassen, als sie alleine dort zu lassen. Aber du hast recht, es geht schneller als man reagieren kann.

Was ich übrigens auch noch ausprobiert habe ist, dass ich unseren Kater an die Leine genommen habe und mit ihm in den Hinterhof gegangen bin, da er ja immer vor der Tür am jaulen war. Ich bin eigentlich gar kein Fan davon, Katzen an die Leine zu nehmen... Aber er hat das sofort angeommen sodass ich bereits nach einer kurzen Eingewöhnungsphase mit ihm nach draußen gehen konnte. Das war für ihn der Hit. Er fand das richtig klasse. Dann aber hatten wir das Problem, dass er noch viel mehr vor der Tür saß und jaulte, weil er natürlich raus wollte. Jetzt bin ich seit über 2 Monaten nicht mehr mit ihm raus und er verhält sich wieder so, wie vor dem Gang an der Leine. Ich würde so gerne weiter mit ihm rausgehen, aber dann wird es ja immer schlimmer mit dem gejaule....
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.478
Reaktionen
1
Wir hatten damals mit der Züchterin gesprochen, bevor wir uns eine zweite Katze angeschafft haben, um herauszufinden, welche Katze/Kater am besten als Zweitkatze geeignet wäre. Da unser Kater schon noch recht wild ist und auch dominant, wurde uns dann eine Katze empfohlen, die sich unterordnet und schon etwas ruhiger ist :eusa_think:
Das war bestimmt gut gemeint, aber leider genau falsch gedacht :(. Gleich und gleich gesellt sich gern, bei Katzen ist da durchaus was dran. Je ähnlicher der Charakter umso besser und harmonischer funktioniert meist das Zusammenleben.
Weibliche Katzen sind oftmals ruhiger und bevorzugen eher Jagdspiele, wie eben z.B. die besagte Fliege ;). Kater sind da doch um einiges rabiater und körperbetonter und prügeln einfach gerne :roll:. Gemischt kann super funktionieren, klappt vor allem bei Wurfgeschwistern oft gut, die dann zusammen groß werden. Bei deinen Voraussetzungen allerdings wäre es doch ratsamer gewesen, eben einen zweiten Kater zu nehmen. Aber jetzt ist es eh zu spät, das war nur noch als Erklärung gedacht ;).

Das mit der Leine ist so eine Sache... Katzen sind halt keine Hunde und oft hat man dann das Problem, dass die Katze das täglich einfordert - ganz egal wie das Wetter ist und ob´s zeitlich passt ;). Außerdem halte ich das immer für sehr risikoreich - was ist denn z.B., wenn draußen mal ein herrenloser Hund auf einen zukommt und die Katze in Panik gerät? Das kann ganz schnell böse ausgehen :?.

Habt ihr vielleicht die Möglichkeit, zusätzlich zum Balkon ein Fenster katzensicher zu machen? Katzen lieben solche Frischluftplätze und genießen die Zeit auf der Fensterbank.
Auspowern ginge vielleicht auch mit einem Laserpointer, habt ihr das schon mal getestet?
Und bzgl. des Fummelbretts: Wenn das so schnell leer ist, könnte man auch mal eine Box basteln. Leerer Karton, Löcher reinschneiden, Zeitungspapier rein und da drin dann Leckerchen verstecken - da hätte er dann was zu tun ;). Uns es gibt ja mittlerweile diverse Intelligenzspielzeuge für Katzen, vielleicht kann man da auch noch was machen. Snackballs oder ähnliches.
 
S

Simpat

Moderator
Registriert seit
06.03.2010
Beiträge
10.220
Reaktionen
158
Kann mich Ina nur anschließen, bitte die Katzen erst wieder auf den Balkon lassen, wenn er gesichert ist. Auf einem ungesicherten Balkon haben Katzen egal welches Stockwerk nichts verloren, auch nicht unter Aufsicht (da springen die zwei in verschiedene Richtungen oder es klingelt an der Tür oder sonst was).

Trauriges aktuelles Beispiel: https://www.tierforum.de/t188551-operationsdauer.html#post2997119


Ansonsten habe ich drei Katzen, weil Murphy so gerne mit meiner Sue nach Katerart raufen und balgen wollte, sie wollte dass aber nicht, daher ist dann noch Felix bei uns eingezogen und die beiden Kater raufen und balgen jetzt mehrmals am Tag nach Herzenslust miteinander. Trotzdem muss ich mich aber mit meinen Katzen täglich beschäftigen, damit sie auch ausgeglichen sind und genügend Beschäftigung haben. Gerade bei der reinen Wohnungshaltung, liegt es in der Verantwortung der Dosinen, dass die Tiere trotzdem ein abwechslungsreiches, erfülltes Leben haben, mit Katzengesellschaft allein ist es da nicht getan. Ganz wichtig ist auch, dass man Spielzeug immer wieder austauscht, sich was neues einfallen lässt, sonst wird es schnell langweilig.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sonoia

Registriert seit
23.07.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Das mit dem Fenster muss ich mal schauen, wie man das am besten macht. Das wäre sicherlich gut für die beiden. Laserpointer, Snackballs etc. haben wir alles. Er spielt dann auch damit aber nach kurzer Zeit ist der rote Punkt auf dem Boden dann auch wieder uninteressant... ich muss vielleicht mal wieder bei Fressnapt vorbei und schauen, was es neues gibt. Eine Pappkiste mit 3 Löchern hat er auch schon, aber das Zeitunspapier wäre neu. Das versuche ich mal, danke für den Tipp. Wir wollen demnächst auch ein paar Wandbettchen anbringen, an denen sie dann hochklettern können und einen guten Ausblick über die Wohnung haben. Vielleicht bringt das nochmal ein wenig Abwechslung. Die meiste Hoffnung habe ich allerdings tatsächlich bei dem Balkon. Wir wollen dann auch da Kisten an die Wand anbringen, sodass sie einen guten Ausblick haben. Hoffentlich sind die Renovierungsarbeiten bald abgeschlossen :|

Danke auf jeden Fall für die Antworten, Meinungen und Anregungen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.880
Reaktionen
11
So sind die Katzen dann eben doch alle ganz unterschiedlich ;)
Inzwischen turnen uns hier 6 durch die Bude - im Alter zwischen 3 und 13 Jahren - und sie sind allesamt sowas von spielfaul :roll:
Anfangs, als unsere beiden ersten noch Kitten waren, haben wir es auch mal mit Laserpointer versucht und mit Spielangeln - war nach spätestens 3 Minuten uninteressant...
Was sie aber allesamt wirklich immer lieben, das sind Kartons - und mögen sie noch so klein sein... und wenn da noch ein paar Zeitungsschnippsel drin liegen - umso besser :D Aber da spielt man dann auch nicht wirklich, da versucht man, sich möglichst geschickt reinzuquetschen und ein Nickerchen zu halten ;)

Was den Altersunterschied bei Deinen angeht, würde ich jetzt z. B. sagen, dass 2 und 2,5 Jahre nicht die Welt sind. Und dass es Kater und Katze sind, ist auch meiner Meinung nach immer Glückssache. Unsere beiden ersten (siehe oben) sind Wurfgeschwister, Mädel und Kater - die beiden lieben sich heiß und innig, auch nach inzwischen über 5 Jahren noch, und wenn sie miteinander spielen und toben, erweist sich der Kater als echter Kavalier und ist ganz brav.... aber ungefähr so spielt er auch mit seinem ein Jahr später dazugezogenen und deutlich älteren männlichen Kumpel...
Will heißen: Hier sitzen 4 Katzen und 2 Kater, und sie kommen miteinander aus, teilweise verstehen sie sich richtig gut, und das unabhängig vom Geschlecht.
Lediglich die berüchtigte Diva Dinah hat immer noch Probleme mit Seniorin Netty, alle anderen Katzen hat sie inzwischen akzeptiert...

Und was hilft Dir das jetzt bei Deinem Problem? Nicht viel, fürchte ich...
Ob eine dritte Katze da Abhilfe schaffen kann, darüber lässt sich auch nur spekulieren. Wir haben hier zumindest festgestellt: Je mehr Katzen es wurden, desto harmonischer wurde die Truppe... auch wenn die jeweiligen Vergesellschaftungen teilweise doch recht lange gedauert haben (mit lange meine ich sowas wie ein Jahr ;) )
Und je mehr Katzen es wurden (war nicht alles freiwillig), desto unwichtiger wurde auch der Altersunterschied oder das Geschlecht...

LG, seven
 
Thema:

Langeweile trotz Zweitkatze?

Langeweile trotz Zweitkatze? - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile und neue Katze?

    Langeweile und neue Katze?: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern. Ich...
  • Langeweile bei kleinem Kater...

    Langeweile bei kleinem Kater...: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile? - Ähnliche Themen

  • Eifersucht, Langeweile und Streiterein

    Eifersucht, Langeweile und Streiterein: Hallo zusammen, ich habe ein Problem, bei dem ich gerne mal Eure Meinung hören will. Hier der Hintergrund: - Katze Holly, 5 Jahre...
  • Frühlingsgefühle oder große Langeweile?

    Frühlingsgefühle oder große Langeweile?: Huhu! Ich dachte grade, mich tritt ein Pferd! Meine brave, kastrierte Sookie fängt an, sich auf dem Bett zu wälzen und dabei zu gurren und...
  • Langeweile und neue Katze?

    Langeweile und neue Katze?: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine fast 8 Monate alte Katze und sie ist ein Wirbelwind vom ersten tag an. sie hat wirklich Hornissen im Hintern. Ich...
  • Langeweile bei kleinem Kater...

    Langeweile bei kleinem Kater...: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit einem unserer drei Kleinen. Er will nämlich die ganze Zeit mit seiner Spielzeugangel spielen oder seine...
  • Eigenartiges Verhalten- Langeweile?

    Eigenartiges Verhalten- Langeweile?: Hallo liebe Dosenöffner. :) Wie einige wissen besitze ich jetzt auch eine Kaze. Sie wird auf ca. 2 bis 3 Jahre geschätzt nach ihren Verhalten...