Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv

Diskutiere Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv im Ratten Vergesellschaftung Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo Ihr Lieben, Ich hoff ihr könnt mir hierbei weiterhelfen bzw. mir ein paar Tipps geben, denn ich bin mit meinem Latein auch am Ende. Ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ikkunaprincessa

Ikkunaprincessa

Registriert seit
05.10.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Ich hoff ihr könnt mir hierbei weiterhelfen bzw. mir ein paar Tipps geben, denn ich bin mit meinem Latein auch am Ende.

Ich habe vor gut 1 Monat 3 Ratten aus dem Tierheim geholt da von 6 Ratten nur noch 1 übrig war und ich meine kleine Maus nicht hergeben wollte.
Die
Vergesellschaftung dauerte gut 1 1/2 Wochen und Sie zogen dann gemeinsam in einen neuen Schrank. Anfangs lief alles gut, sie hatten zwar Differenzen jedoch gab es keinerlei grobe Probleme. Mittlerweile ist es so das sich meine kleine Melbourne mit einer der Neuen Ratten nicht mehr so gut versteht. Sie raufen sich wirklich heftig jedoch kuscheln Sie auch hin und wieder miteinander. Und das komischste an dem ganzen ist das die kleine Snoepje mich immer beißt insofern ich in den Käfig fasse. Es kommt mir so vor als wär sie einfach manchmal einfach zickig aber sobald sie im Freilauf ist kuschelt Sie mit mir und frisst mir aus der Hand, turnt auf mir rum ect.

Das Sie mir im Käfig gegenüber ängstlich ist damit hab ich kein Problem jedoch das sie mit meiner Melbourne immer so streitet macht mir echt zu schaffen.

Ich würde mich echt freuen wenn Ihr hierzu ein paar Anregungen hättet, was hier das Beste für die Süßen wäre :)
Danke!
 
29.07.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv . Dort wird jeder fündig!
Fluffy122012

Fluffy122012

Registriert seit
31.01.2013
Beiträge
1.063
Reaktionen
0
Hallo.

Erstmal wären noch ein paar Infos nicht schlecht:

Wie alt sind die Tiere?
Wie bist du in der Integration vorgegangen?
 
Ikkunaprincessa

Ikkunaprincessa

Registriert seit
05.10.2013
Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine Melbourne ist ca 1 1/2 und über die anderen 3 hätte man mir im Tierheim gesagt auch zwischen 1 und 2 Jahre, schwer zu sagen da die kleinen auch ohne Infos abgegeben wurden.

Ich hab die Inti wieder in einem kleinen Bereich im Vorraum gemacht, hat bei der letzten auch gut geklappt. Der bereich war denk ich einen halben Quadratmeter groß und unterlegt mit Handtüchern, die ich auch täglich wieder verwendet habe um den gemeinsamen Geruch beizubehalten. Die ersten Tage waren es nur ein paar Minuten und zum Schluss schon 45min - 1 Stunde. Lief alles ganz Problemlos ohne Streit, sie hatten auch gemeinsam gegessen und gekuschelt. Aber seit dem Sie gemeinsam in dem "Käfig" wohnen läuft nur zwischen den beiden nicht.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.411
Reaktionen
87
Vom neutralen Bereich in ein gemeinsames Revier zu ziehen und das nach nur einstündigen Treffen ist viel zu früh, kein Wunder, klappt es nicht.

Also wieder trennen und voon vorn beginnen - im neutralen Bereich auch mit det Zeit mehr Platz bieten und wenn es einige Tage mind. 1-2 Stunden gut geht, in den Rudelauslauf und dort langsam anfangen, Zeit, Platz und Einrichtung steigern. Und wenn sie sich im kompletten Auslauf mit Einrichtung mind. 3 Stunden pro Tag über mehrere Tage hintereinander super verstehen, kann man ans Zusammenziehen denken. Vorher nicht.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Hallo,

als Faustregel würde ich jeweils eine Woche pro Teilschritt nehmen.
Eine Woche Badewanne, bis das mindestens 1-2 Stunden gut geht, wie Nienor schrieb. Dann eine Woche gemeinsamen Auslauf über mehrere Stunden, bis dieser auch 3-4h klappt.
Danach kann man sie langsam daran gewöhnen, im Käfig über mehrere Stunden "eingesperrt" zu sein, denn da kann man ja bekanntlich nicht flüchten und das ist nochmal was ganz anderes wie ein Auslauf. Da auch die Zeit von 2-3h auf bis zu 24h steigern und die Gegenstände vom gemeinsamen Auslauf benutzen, die Abstände dazwischen, in denen sie getrennt sind, immer weiter verringern, das auch mindestens eine Woche lang. Dann sollte es eigentlich klappen.
Wenn du merkst es hapert bei irgendwelchen der Teilschritte, dann verlängerst du diese eben um ein paar Tage.
Und am besten immer erst dann die Treffen beenden, wenn sie alle zusammen in irgend einer Ecke liegen und pennen. :lol: Somit gehen alle ohne Stress und schlechte Erfahrungen von den Treffen wieder in ihre getrennten Käfige.

1.5 Wochen sind für eine Integration viel zu wenig. Das klappt vielleicht noch bei 5-6 wöchigen Babies, aber bei allem darüber sollte man sich schon wesentlich mehr Zeit lassen, um eben solche Dinge, die bei dir auftreten, zu vermeiden. Jeder führt Integrationen anders durch und aus allen Infos die du bekommst, kannst du dir ja dein "Geheimrezept" zusammenbasteln und Dinge anders machen etc.

Ich wünsche dir viel Erfolg :)

Liebe Grüße! :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Nach fast einem Monat Zusammenleben noch immer agressiv