Die nichtwillkommenden (Mit)Bewohner: Schaben oder doch Kakerlaken?

Diskutiere Die nichtwillkommenden (Mit)Bewohner: Schaben oder doch Kakerlaken? im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo Leute! Dies ist ein sehr unangenehmes Thema, ich weiss auch nicht ob ich das hier richtig platziert habe, wenn nicht bitte verschieben...
M

Minkii

Registriert seit
10.08.2012
Beiträge
489
Reaktionen
0
Hallo Leute!

Dies ist ein sehr unangenehmes Thema, ich weiss auch nicht ob ich das hier richtig platziert habe, wenn nicht bitte verschieben!

Es handelt sich um (Küchen) Schaben oder Kakerlaken in der Küche. Bitte denkt jetzt nicht wir sind unhygienisch / unsauber etc. Nein das sind wir nicht.
Das erste mal als ich diese ekligen Krabbeltiere sah bin ich auch fast umgefallen , ja das ist vllt übertrieben aber ihr wisst ja, frauen und insekten?
Ich hab dann sofort das ganze internet durchforstet, aber ich bin mir halt nicht sicher,
sind es jetzt schaben oder kakerlaken?
Bei uns sind viele schwarze, aber auch einige rotbräunliche..sie haben lange fühler und bewegen sich schnell. Diese sind so 3 cm lang. Ich habe auch schon ein baby gesehen das aber rotbräunlich ist. Kann die Farbe der Unterschied der Geschlechter sein? Wir hatten vorher noch nie solches Ungeziefer (da wären mir spinnen echt lieber) und auch keinen schimmel in der küche.
Ich hab gelesen das sie durch die rohre kommen können von nachbarn oder so.. hab da mal eine durchsichtige schüssel über dem abfluss im waschbecken platziert und da essen reingetan um zu gucken ob es stimmt. aber ich vermute die waren schon da ohne abfluss..
Wir haben beschlossen den kammerjäger zu rufen, gleich morgen. Ja vllt. sagt ihr das ist lächerlich, aber ich trau mich schon gar nicht mehr die küche zu betreten.. (ich weiß nicht ob es verboten ist das hier reinzuschreiben und ich liebe ja tiere, ich will ja auch keins unnötig töten, aber wenn es jetzt kakerlaken sind, dann kann das gefährlich werden, die übertragen auch krankheiten. Ja.. ich weiss auch nicht)

Meine Frage ist jezt: Hattet ihr auch schon mal solche nicht willkommenden Bewohner? Vllt. sogar in anderen Räumen, muss ja nicht unbedingt Küche sein.? Und wie habt ihr euch gefühlt , hattet ihr sowas schon öfter? und was habt ihr dann/dagegen gemacht?

Ja ich krieg immer richtig gänsehaut, totale angst, dass ich jezt irgendwie unsauber bin weil ich so ungeziefer hab.. aber ich hab auch angst das es jetzt super viele sind..

würde mich über storys oder irgendwas freuen :) ich bin für alles offen und ja :)

lg
 
01.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Die nichtwillkommenden (Mit)Bewohner: Schaben oder doch Kakerlaken? . Dort wird jeder fündig!
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Kakerlaken ist etwas, was ich nun niemanden wünsche, ich kenne die Viecher aus der Gastronomie, dort wurde halbjährlich und/oder 1x im Jahr der Kammerjäger geholt, ohne dem hat man keine Chance die los zu werden, bzw. in dem Bereich kommen sie immer wieder, wie das im Privatbereich ist, nachdem der Kammerjäger da war, weiß ich nicht, aber idealerweise sollte man da befreit werden. Kakerlaken gibt es auch heute noch in der Gastronomie, nur dieses Thema wird selten angesprochen, eher ignoriert, aber sie sind da, die kleinen Tier'chen.
Kakerlaken sitzen meistens da wo es warm ist, hinter Warmwasserspeichern, Herd usw. und sind nur nachts zu sehen, wenn man plötzlich mal das Licht an macht, da war meist in der Gastronomie der ganze Boden voll, selbst in einer Küche die völlig ebenerdig lag mit hinterer Eingangstür und Winter z.B., egal, da tummelten sich die Viecher auch, die sind äußerst hartnäckig. Wenn Du mal in der Nacht das Licht anmachst, bekommst Du eine Vorstellung von dem wirklichen Befall, diese Übersicht solltest Du Dir verschaffen, die 2/3 Zufalls-Kakerlaken sagen nichts über den wirklichen Befall aus.
Nun muss ich mal noch einen Gedanken einbringen: in unserer Zeit, wo viel in Asien, Indien, Russland usw. produziert wird, werden solche und andere Tiere auch in Europa wieder auf dem Vormarsch sein, es leben ganze Völker mit Kakerlaken, Flöhe, Milben friedlich nebeneinander und genau diese Menschen produzieren Güter aller Art und wenn ich manchmal so ein Stück erhalte, muss das erst mal in die Waschmaschine, schief genäht geht ja noch, aber angeschmuddelt, Fäden, Flecke ect.pp. sind keine Seltenheit, nur das ist dem Unternehmer egal. Bei Kaufland an der Seite gibt es einen Bekleidungsladen, der roch früher sehr angenehm, heute stinkt der entsetzlich nach China-Müll und ich persönlich gehe dazu über, wieder nach der Herstellung zu fragen, manchmal steht es auch an den Produkten schon dran, also alles kein Wunder wenn diese oder jene Gattung stark auf dem Vormarsch ist.
 
M

Minkii

Registriert seit
10.08.2012
Beiträge
489
Reaktionen
0
ja das ist schon schlimm.. :(
ja wir haben jetzt so ein insektenspray auch gerade gegen schaben, naja das wirkt nicht so gut, habe vorhin wieder ein baby entdeckt und sofort mit der flasche draufgehalten, aber es ist dennoch abgehauen.. die großen habe ich heute nacht nicht mehr gesehen.. aber ich denke dennoch, dass sie unter die arbeitsplatte krabbeln und da ihr nest haben, weil da ein 1-2 cm luftspalt ist, dass kann durch die spülmaschine kommen, dass diese so niedrig ist.. Ich glaube das wäre die Erklärung, weil ja auch die babys die am boden sind nach oben krabbeln wollen (also auf die arbeitsplatte) Aber dann versteh ich nicht , warum sie auf dem boden sitzen..
kannst du mir die aus der gastronomie mal näher beschreiben? ich würde sie gerne mal mit meinen vergleichen..

es wird wirklich zeit für den kammerjäger, hatte ich ja auch schon angedeutet, wo vorübergehend nur ein gespräch wurde weil die frau meinte, man könne es erstmal so versuchen. Aber nein sicher ist sicher..
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Schaben und Kakerlaken oder auch Russen sind das gleiche, also kein oder dazwischen. Sie waren rotbraun, länglich mit langen Fühlern und Beinen. Der Tag an dem der Kammerjäger kam wurde geplant, meist wurde halbjährlich entgast, das Objekt geschlossen, in der Küche wurde alles weggeräumt und abgedeckt, Türen geschlossen und dann ging's los. Es kam auch vor, das Personal mal eine in der Bekleidung nach Hause schleppte, nur die hatten keine Auswirkung/Verbreitung.
Nun ist das aber schon Jahrzehnte her und die Mittel sind sicher besser geworden, aber diese Viecher sind so hartnäckig, dass ich an Sprays nicht glaube, versuchen kann man es, aber professionelle Hilfe ist schon besser.
Wenn Du in der Nacht keine gesehen hast, wird der Befall wahrscheinlich noch nicht so hoch sein, sie laufen über den Boden und suchen Nahrung. Hier mal ein Link, meist ist es die deutsche Küchenschabe, eine der hartnäckigsten überhaupt:

http://www.rentokil.de/geschaftskunden/schadlingsprobleme/schaben/schabe-arten-aussehen-anzeichen-schabenbefall/index.html
 
M

Minkii

Registriert seit
10.08.2012
Beiträge
489
Reaktionen
0
Danke für deine Hilfe :) (auch für den link, da hab ich mir auch nochmal alles durchgelesen)
wir konnten gestern sogar drei einfangen (!) und dem kammerjäger zeigen der dann heute gekommen ist. Er will in 4 wochen nochmal vorbei schauen, und ich bin soo froh das er da war.
Ja du hattest recht, er kam auch gleich mit giftspritze und vielen fallen an. Somit hoffe ich das alle ins netz gehen und ja :)

lg:)
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Dann wollen wir mal hoffen, dass alle kaputt gegangen sind, notfalls macht er noch eine Wiederholung um sicher zu sein. Drücke die Daumen, alles Gute Eurer Küche. :p
 
M

Minkii

Registriert seit
10.08.2012
Beiträge
489
Reaktionen
0
ich weiss nicht ob es daran liegt, aber wir haben jetzt so viele, ich sage immer mehlkäfer.. ich meine keine obstfliegen. Aber diese mehlkäfer haben sich in letzter zeit irgendwie schneller verbreitet. und ich weiss noch nicht einmal woher die kommen..und was sie wollen :D weisst du vielleicht was ich meine? ich glaube die können auch springen/fliegen..
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Wir haben Kakerlaken (Cucarachas) im Keller. Da kommen sie aus den teilweise nicht vollkommen versiegelten Deckeln zum Kanal rausgekrabbelt (wir müssen regelmässig aufmachen, um Verstopfungen zu beseitigen, deshalb versiegeln wir die schon gar nicht mehr mit Silikon).

Bei uns sind es die schwarzen, in der Innenstadt haben die Leute aber vor allem die rötlichbraunen (werden hier "Rubias" also Blonde genannt). Das Problem kenn ich also sehr gut.

In Deinem Falle würde ich Fallen auslegen. Diese Fallen locken die Tiere mit dem SExualduftstoff der Kakerlaken an. Stell solche Fallen unter den Küchenschränken und in der Nähe des Abflusses auf.

Ich selbst benutze meistens die Schlappen-Methode an: hole tief Luft und viel Mut, schleiche mich an und erlege eine nach der anderen mit einem kräftigen Schlappenschlag. Einmal kam ich in den Keller, da wuselten so an die 15 Kakerlaken vor mir in alle Richtungen, als ich das Licht anmachte. Ich machte mich auf die Jagd und erlegt 11 davon. Meine Katze erlegt auch ab und zu welche :lol:

Sind zugegebenermassen so ziemlich das Ekligste auf Gottes schöner Erde. Ich hasse sie wie die Pest. Aber brauchst Dir keine Sorgen machen. Es liegt nicht an Deiner Hygiene, ds kommt in den saubersten Häusern vor. Oft kommen sie aus dem Kanal nach oben, wenn das WEtter wechselt, dh, wenn es nach langer Trockenheit anfängt zu regnen (owei, das ist heut bei uns der Fall, heut kann ich wieder auf Grosswildjagd gehen)
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
@Elkecita

Na, Du siehst das ja locker, aber @Minkii hat bereits den Kammerjäger beauftragt GsD, denn wenn die eine bestimmte Größenordnung erreicht haben, krabbeln die Dir nachts im Schlaf über die Backe, so passiert einem Gastronomen mit Wohnung im Haus, das ist alles andere als lustig, da kannst Du nur noch das Haus weg sprengen.
 
Elkecita

Elkecita

Registriert seit
03.09.2013
Beiträge
2.112
Reaktionen
11
Die Viecher leben im Kanal, und aus demselben kommen sie rausgekrabbelt, wenns dort zu nass wird. Zum Glück hatte ich sie bisher noch nicht oben in der Wohnung. Einmal sah ich Kakerlakenbabies aus den feinen RItzen des ABflusses der Dusche unten im KEller klettern. Da war ich so sauer, dass ich eine Viertel Flasche "Lejía" (Chlorputzmittel) reingeschüttet hab. Wohl nicht das umweltfreundlichste Mittel, half aber.
 
M

Minkii

Registriert seit
10.08.2012
Beiträge
489
Reaktionen
0
ok danke für die seite. wir wollten sowieso unsere küche ausmisten und aufräumen und alles nachdem die ekligen käfer weg sind(anfangsproblem) weg sind. Und diese scheinen weg zu sein? Hoffentlich! .. Ich kriege ja schon einen Schock wenn ich mal wieder so ein Viech sehen sollte :O ja.. Und diese minikäfer. da denke ich schon dass sie mich auslachen wollen.. wir versuchen das mal.. Ich glaube der kammerjäger kommt auch nochmal zur Kontrolle.. Ja wo die jetzt herkamen wissen wir auch nicht. Der Abfluss ist ja eben auch sehr wahrscheinlich, der kammerjäger meint am wahrscheinlichsten wurden die bei uns von draußen nach drinnen reingetragen..
Und jetzt hab ich albträume ahh :(
 
F

Fiesta1

Registriert seit
10.11.2012
Beiträge
793
Reaktionen
0
Diese Lebensmittelwürmer bekommt man ganz gut im Griff, bei den Kakerlaken hatte ich vergessen zu schreiben, dass die eigentlich immer da waren, man konnte nur die Population sehr gering halten , deshalb war 2x im Jahr, also halbjährlich eine Entgasung vorgeschrieben, das war immer eine Riesenarbeit, die Objekte wurden zu dieser Zeit geschlossen 1 o.2 Tage und bei dieser Gelegenheit musste das Personal gleich übriges richtig sauber machen, ich brauchte das GsD nie machen, nur anordnen, das reichte auch schon, ganz eklige Sache.
Ich wundere mich immer, wie die Gastronomie das hier macht, normal sind die Viecher automatisch und immer da, habe aber noch nie erlebt/gehört, das ein Wirt jemals 1 Tag mal geschlossen hätte. Der Kammerjäger müsste es aber wissen, vielleicht eine Art offenes Geheimnis. :102:
 
Thema:

Die nichtwillkommenden (Mit)Bewohner: Schaben oder doch Kakerlaken?