Berner Sennenhund Haltung.

Diskutiere Berner Sennenhund Haltung. im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, nachdem wir uns innerhalb von 9 Monaten von 2 Rotweiler trennen mussten, wollen wir dieses Kapitel jetzt endlich beenden, meine Mutter...
R

Rezio

Registriert seit
20.11.2013
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hallo,

nachdem wir uns innerhalb von 9 Monaten von 2 Rotweiler trennen mussten, wollen wir dieses Kapitel jetzt endlich beenden, meine Mutter erträgt es nicht mehr einen zu sehen da sie an unsere verstorben denken muss, waren bereits 4, der letze starb erst am Samstag im zarten Alter von 16 Monaten und der Vorletzte starb erst im November letzen Jahres. Es geht einfach nicht mehr, es ist zu schmerzvoll, aber ohne Hund ist unser Hof so Leer und ich vermisse einen Hund bereits jetzt schon :( Das Leben kann manchmal so scheisse sein....


Wir haben heute einen frischen Wurf Berner Sennenhunde begutachtet und uns gleich für einen entschieden,
er würde aber erst Ende September zu uns kommen da wir erstens noch Zeit brauchen und er noch Zeit bei der Mutter braucht. Kann man diese Rasse problemlos auf dem Hof halten?Ich hab das Problem das meine Eltern keinen Hund im Haus wollen, wie immer, ist egal wie sehr ich ihnen das versuche einzureden sie lassen nicht mit sich reden. Sie haben gedacht das sie ihm ein kleines Zimmer einrichten, wir haben auf dem Hof eine Art Schuppen, es ist nicht wirklich ein Schuppen/Scheune sondern eher ein Teil des Hausen nur nicht mit direktem Zugang zur Haustür, da waren normalerweise immer unsere Kaninchen,Katzen und Meerschweinchen, da hat uns das Leben aber schon lange ein Strich durch die Rechnung gezogen. Dort würde er jedenfalls bleiben, wir würden ihn dann als Hofhund erziehen, er hat ansonsten alles, riesen Gelände zum toben, Garten, Hundehütte, seinen Raum den wir herrichten etc, Kettenhund kommt ja sowieso nicht in Frage und einen Zwinger haben wir auch nicht... Ganz alleine wollen wir ihn nicht lassen, eine Verwandte von uns hat neulich einen Wurf Katzen bekommen und sie bietet uns an das wir eine haben könnten, somit würde die Katze dann mit ihm aufwachsen, da beide erst 3-4 Wochen alt sind sollte das kein Problem darstellen.

Ich kenne die Meinung vieler Hundehalter, das Tiere die nicht im Haus leben keinen Anschluss am Rudel haben, ich bin auch der Meinung, muss aber sagen, dass alle Hunde die wir bis jetzt hatten alle super zurecht kamen, sie wirkten nicht eingeschüchtert oder depressiv oder traurig, es ist ja nicht so das wir die Tür zu machen und dann soll der Hund alleine zurecht kommen, die Tür steht den ganzen Tag offen und es ist eig. immer jemand dar. Es wäre ja nur für die Übernachtung. Habt ihr Erfahrungen mit der Rasse, findet ihr die Haltung Artgerecht. Ich habe so gut wie keinen Einfluss darauf aber ich wollte mich trotzdem mal informieren.
 
06.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.021
Reaktionen
301
Hey,

persönlich finde ich die Haltung nicht artgerecht, nein.
Im Sommer mag das vllt. noch angehen, aber wie viel Zeit verbringt ihr im Winter/bei Regen/Kälte draußen bei dem Hund?


Berner Sennenhunde sind, bis auf ganz wenige Linien, ziemlich kaputt gezüchtet und die Linien, die auf eine entsprechende Lebenserwartung achten haben endlos lange Wartelisten. Wenn man da auf Platz 30 steht hat man da schon richtig, richtig Glück.

Also wäre das jetzt nicht unbedingt meine erste Wahl, wenn ich nach einem möglichst gesunden Hund suchen würde.

Zur Katze: Ebenfalls nein.
Katzen brauchen Artgenossen und Hund und Katze zusammen zu packen damit sie sich gegenseitig die Einsamkeit vertreiben halte ich ebenfalls für keine gute Idee.
Anstatt beides anzuschaffen würde ich irgendwie versuchen den Hund in die Familie zu integrieren oder zwei Katzen zu nehmen und die vernünftig zu halten.

So ist das für alle Parteien (außer vllt. für deine Eltern) mehr als unbefriedigend.

Woran genau verstarben denn eure Rottis?
Ist ja schon sehr ungewöhnlich, dass Hunde so jung versterben.
 
R

Rezio

Registriert seit
20.11.2013
Beiträge
14
Reaktionen
0
3 Rottis starben im hohen Alter, der erste wurde 11, der zweite 10 und der andere 12 1/2. Unser letzer Rotti verstarb von heut auf morgen. Wir waren im Wald spazieren und Zuhause angekommen legte er sich erschöpft in die Ecke, wir dachten das ist normal bei dem Wetter, eine halbe Stunde später bewegte er sich gar nicht mehr, wir sind sofort in die nächste Notaufnahme. Röntgenbilder zeigten viel Luft im Magen, sie haben ihn operiert und meinte er habe kleine Risse im Darm, Vitamin K wurde verabreicht in der Hoffnung das er Rattengift geschluckt hatte, denn dann hätte es vermutlich angeschlagen, aber das war nicht der Fall (wir haben ja auch keine Ratten). Tja das war das Ende vom Lied, der Arzt hatte nur die Erklärung das er sich zu sehr verausgabt aus und dadurch innere Organe beschädigt wurden, ich kann mir das bis heute nicht erklären er war immer so fit und munter und brauchte den Auslauf, er freute sich immer so wenn wir in den Wald gefahren sind.

Wie meinst du das genau mit den Lienien die auf die Lebenserwartung achten?
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
War das ein richtiger Züchter, wo ihr euch die Welpen angeguckt habt?
Mit Papieren und allem?
Wenn ja, kann ich mir nicht vorstellen, dass der einen Welpen in so eine Haltung abgibt.
Wenn nein, ist es ein Vermehrer und ihr solltet die Finger davon lassen

Off-Topic
Ich weiß übrigens von einem gesunden, jungen Aussie Rüden, der auf einem Spaziergang auch einfach umgekippt ist. Die Besitzerin konnte ihn wohl noch für kurze Zeit wieder ins Leben holen, dann war's das. Von einer Sekunde auf die andere, vorher hat er noch gespielt
 
Midoriyuki

Midoriyuki

Registriert seit
13.12.2010
Beiträge
6.021
Reaktionen
301
Mit den Linien meine ich, dass das Züchter sind, die ganz gezielt darauf achten, dass ihre Zuchttiere bzw. deren Vorfahren mindestens ein bestimmtes Alter erreichen/erreicht haben.
Also ausschließlich gesunde, vitale und fitte Hunde miteinander zu verpaaren, die nicht nach ein paar Jahren einem genetischen Defekt erliegen und/oder lebenslang Probleme haben.

Und da reicht es nicht, dass die Hunde gesund wirken, sondern die werden auf alle bekannt häufigen Krankheiten kostspielig und mit viel Aufwand untersucht und diese Unterlagen sind auch einsehbar.
Genau so wie der Stammbaum der Eltern.

Wenn das nicht der Fall ist würde ich die Finger von dieser Zucht lassen.

Wenn der "Züchter" weiß in welche Haltung der Hund bei euch kommen würde kann ich Mitch nur zustimmen:
Das dürfte kein seriöser, am Wohl der Hunde orientierter Züchter sein.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ich finde die Haltung auch mehr wie bescheiden. Der arme Welpe. Lasst das Kapitel Hund doch einfach nun ruhen anstatt direkt den nächsten Hund zu holen uhd das in miese Haltung.
 
F

Flauschiemama

Registriert seit
06.08.2008
Beiträge
76
Reaktionen
0
Ich kenne 4 Berner immer je einer pro Freund und die Leben sehr glücklich im Garten!
Die Hunde konnten von klein auf ins Haus, wollten sie aber nicht!
Und jemanden zu sagen lasse es mit dem Thema Hund sein, nur weil ein Hund wegen einer Krankheit verstorben ist, hat für mich eh keine Ahnung.
 
Smoothie

Smoothie

Registriert seit
19.08.2008
Beiträge
4.400
Reaktionen
0
Ich kenne 4 Berner immer je einer pro Freund und die Leben sehr glücklich im Garten!
Die Hunde konnten von klein auf ins Haus, wollten sie aber nicht!
Und jemanden zu sagen lasse es mit dem Thema Hund sein, nur weil ein Hund wegen einer Krankheit verstorben ist, hat für mich eh keine Ahnung.
Verbreite keine falsche Behauptungen!
er soll das Thema Hund nicht sein lassen nur weil sein Hund erst weit ein paar Tagen unter der Erde liegt und er schon nach einem neuen schaut sondern wegen dieser Haltung.

Und ob ob ein Hund KOENNTE und NICHT will oder ob er gar nicht erst darf, dass ist ein himmelweiter Unterschied. Den, man mag es sicher kaum glauben, aber es gibt tatsächlich auch Hunde dieser Rasse die gerne im Haus wären... :shock: Sind nämlich nicht alle gleich.
 
E

exe

Registriert seit
04.11.2012
Beiträge
3.004
Reaktionen
1
Ich finds nicht so schlimm, mit einem weiteren Hund halte ich das Leben als Hofhund (großes Grundstück, viel Aktivität draussen durch den Landwirt, usw.) sogar für optimal. ;)

Hunde sind anpassungsfähig. Die Hubdeseelchen sind Jahrhunderte lang nicht daran zerbrochen draussen zu leben, warum sollte es jetzt der Fall sein?
 
Mitch

Mitch

Registriert seit
25.08.2010
Beiträge
3.808
Reaktionen
0
Naja, aber das wäre ja scheinbar der einzige Hunde dort, dem die zur Gesellschaft eine KATZE holen wollen
 
Maische

Maische

Registriert seit
16.04.2010
Beiträge
14.585
Reaktionen
0
Ich würde euch raten, wenn sie nicht rein sollen, dann bitte 2 Hunde. Und auch Katzen sind KEINE Einzelgänger. ;) Ansonsten wie die anderen schon sagten, keine Hunde vom Vermehrer:silence: Es gibt in Tierheimen oft Hunde die lieber draußen als drinnen wären, wieso schaut ihr ech da nicht mal um? Wir haben hier auch einen der glücklicher Hofhund ist, leider aber seit 8 jahren im Tierheim sitzt weil es ihm niemand bieten kann...
 
Thema:

Berner Sennenhund Haltung.

Berner Sennenhund Haltung. - Ähnliche Themen

  • Tiguan OK für Berner Sennenhund?

    Tiguan OK für Berner Sennenhund?: Hallo, wir sind dabei uns einen Bernersennenwelpen zu kaufen und wissen, dass wir dann auch ein neues grösseres Auto brauchen :) Jetzt überlegen...
  • Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-)

    Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-): Hallo, ich habe da ein grösseres Problem und hoffe auf eure Hilfe. Dazu muss ich erst die Vorgeschichte erzählen... Ich habe vor etwa 16...
  • Berner Sennenhund; trimmen?

    Berner Sennenhund; trimmen?: Hey, ich wollte mal fragen was ihr von dem Vorschlag einen Berner Sennenhund trimmen haltet! *grins* also was haltet ihr davon würdet ihr das...
  • Berner Sennenhund und Treppen

    Berner Sennenhund und Treppen: Hallo erstmal, das passt jetzt eigentlich nicht zum Thema aber ich kenn mich hier leider nochnicht gut aus und weiß daher auch nicht wie man ein...
  • Autotransport eines Berner Sennenhundes

    Autotransport eines Berner Sennenhundes: Hallo! Ich habe einen 5 Monate alten Berner Sennenhund-Rüden und bin derzeit auf der Suche nach einer Transportbox für mein Auto (mit großem...
  • Ähnliche Themen
  • Tiguan OK für Berner Sennenhund?

    Tiguan OK für Berner Sennenhund?: Hallo, wir sind dabei uns einen Bernersennenwelpen zu kaufen und wissen, dass wir dann auch ein neues grösseres Auto brauchen :) Jetzt überlegen...
  • Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-)

    Verwahrloster Berner Sennenhund... hoffe auf Hilfe :-): Hallo, ich habe da ein grösseres Problem und hoffe auf eure Hilfe. Dazu muss ich erst die Vorgeschichte erzählen... Ich habe vor etwa 16...
  • Berner Sennenhund; trimmen?

    Berner Sennenhund; trimmen?: Hey, ich wollte mal fragen was ihr von dem Vorschlag einen Berner Sennenhund trimmen haltet! *grins* also was haltet ihr davon würdet ihr das...
  • Berner Sennenhund und Treppen

    Berner Sennenhund und Treppen: Hallo erstmal, das passt jetzt eigentlich nicht zum Thema aber ich kenn mich hier leider nochnicht gut aus und weiß daher auch nicht wie man ein...
  • Autotransport eines Berner Sennenhundes

    Autotransport eines Berner Sennenhundes: Hallo! Ich habe einen 5 Monate alten Berner Sennenhund-Rüden und bin derzeit auf der Suche nach einer Transportbox für mein Auto (mit großem...