Katze zugelaufen

Diskutiere Katze zugelaufen im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin eigentlich eine Rattenhalterin und kenne mich mit Katzen nicht allzu gut aus (besser als viele andere...
BAP

BAP

Registriert seit
12.05.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin eigentlich eine Rattenhalterin und kenne mich mit Katzen nicht allzu gut aus (besser als viele andere Menschen, aber doch nicht so gut wie erfahrene Katzenhalter ^^).
Mir ist vor knapp 2 Wochen eine junge Katze zugelaufen (ca. 6 Monate alt, schätzte die Tierrettung). Ich habe alles ordnungsgemäß bei der Tierrettung (haben auch versucht einen Chip auszulesen, war aber leider nichts vorhanden + ersten kurzen Gesundheitscheck=alles i.O.) und dem Ordnungsamt gemeldet, sowie Zettel ausgegangen und eine Fundanzeige bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt.
So
wie es aussieht scheint niemand die Katze zu vermissen, was mich stark wundert, denn sie ist super "erzogen": kratzt und beißt nicht, super zutraulich und verschmust, geht auf's Katzenklo, kratzt am Kratzbaum, isst alles was man ihr vorsetzt, macht nichts kaputt uuu. Nun ist es so, dass sie gerne im Gemeinschaftsgarten unterwegs ist (kommt aber immer wieder rein zum fressen und schlafen über eine Rampe, die zum Balkon führt).
Nun zu meiner Frage: ich möchte morgen mit ihr zum Tierarzt gehen, um sie richtig durchchecken zu lassen und ggf einen Termin zur Kastration machen. Darf ich das rein rechtlich? Ich meine, was ist, wenn sich wirklich noch ein Besitzer melden sollte (er darf seine "Fundsache" bis zu 6 Monate abholen) und er die Katze nicht kastrieren lassen wollte. Kann mir rein rechtlich etwas passieren? Im Endeffekt ist es ja nicht meine Katze.
Ich habe aber auch keine Lust auf Katzenbabys. Ja, sie sind niedlich usw. Aber im Endeffekt bedeuten sie nur Stress für mich und Katzenmutter und den Tieren im Tierheim und Notstationen ist damit auch nicht geholfen, wenn es noch mehr zu vermittelnde Katzen gibt.
Und noch eine Frage: wenn sie nicht schon kastriert ist (was ich nicht denke), besteht ja die Möglichkeit einer Schwangerschaft.
Kann man trotzdem kastrieren lassen und wenn ja, bis wann (also gibt es eine Begrenzung ab wann die Kitten ausgetragen werden müssen)?
Ja, ich mache mir viele Gedanken über "was wäre wenn", aber lieber eine Sorge zu viel als etwas zu übersehen...

Ich bedanke mich schon mal für eure Hilfe.
LG
Sarah
 
07.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Katze zugelaufen . Dort wird jeder fündig!
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Puuuh, das ist schwierig :eusa_think:.

Nun zu meiner Frage: ich möchte morgen mit ihr zum Tierarzt gehen, um sie richtig durchchecken zu lassen und ggf einen Termin zur Kastration machen. Darf ich das rein rechtlich? Ich meine, was ist, wenn sich wirklich noch ein Besitzer melden sollte (er darf seine "Fundsache" bis zu 6 Monate abholen) und er die Katze nicht kastrieren lassen wollte. Kann mir rein rechtlich etwas passieren? Im Endeffekt ist es ja nicht meine Katze.
Du hast ja bisher alles ganz korrekt erledigt und soweit ich weiß und falls ich das richtig in Erinnerung habe, müsste der Besitzer, falls sich denn noch einer meldet, belegen, dass es sich um sein Tier handelt und ist wohl auch verpflichtet, die Kosten des Finders zu übernehmen, wozu auch die Kastration zählt (wie gesagt: FALLS ich das richtig in Erinenrung habe - gefunden habe ich dazu grade auf die Schnelle nichts brauchbares).
Dazu wäre es wahrscheinlich am sinnvollsten, wenn du dich noch mal telefonisch an die Tierrettung oder das örtliche Tierheim wendest und nachfragst, wie du das handhaben kannst/sollst.

Und noch eine Frage: wenn sie nicht schon kastriert ist (was ich nicht denke), besteht ja die Möglichkeit einer Schwangerschaft.
Kann man trotzdem kastrieren lassen und wenn ja, bis wann (also gibt es eine Begrenzung ab wann die Kitten ausgetragen werden müssen)?
Im Frühstadium der Trächtigkeit ist eine Kastration definitiv möglich; eine feste Begrenzung ist mir jetzt nicht bekannt, aber mir schwebt da was von den ersten knapp 20 Tagen der Trächtigkeit vor :eusa_think:.
 
BAP

BAP

Registriert seit
12.05.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ok. Vielen Dank für deine Antwort.
Das mit den Kosten ist natürlich auch ein Faktor. Schlimmer fänd' ich es aber, wenn der Besitzer mich wegen "Sachbeschädigung" (leider gelten ja Tiere immer noch als Sachen vor unserem Gesetz) anzeigen könnte.
Es ist zwar "nur" eine gewöhnliche schwarze Hauskatze, aber man weiß ja nie was den Leuten so im Hirn rumschwebt...
Ich werde mal bei der Tierrettung anrufen, vielleicht wissen die da etwas. Oder sogar morgen der Tierarzt.

LG
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ich kann mir eigentlich schwer vorstellen, dass jemand wegen einer "normalen" Hauskatze so einen Aufriss machen würde. Wenn sie wirklich jemand ernsthaft vermissen würde, hättest du wahrscheinlich auch schon längst eine Reaktion, du hast sie ja schon vor knapp 2 Wochen gemeldet. Und im Endeffekt bin ich mir sehr sicher, dass kein Tierheim bei einem Fundtier nochmals 6 Monate zur Sicherheit wartet - ich weiß allerdings nicht, wie da genau die Bestimmungen und Regelungen sind.
 
BAP

BAP

Registriert seit
12.05.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Also das meinte der Typ vom Ordnungsamt zu mir. Der war hier um eine Fundanzeige aufzunehmen, die ich dann auch unterschreiben musste.

Ich hätte auch gedacht, dass sich jemand bei so einer tollen Katze sehr schnell meldet. Hab mir schon alle möglichen Szenarien ausgemalt, warum es so lange dauert. U.a. sind ja gerade Ferien. Vll sind die Besitzer verreist und haben die Katze hüten lassen und dass sie weg ist, ist bisher nicht aufgefallen oder oder oder...
Diese Ungewissheit ob sich nun noch jemand meldet oder nicht ist echt schrecklich...
 
BAP

BAP

Registriert seit
12.05.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich melde mich mal zurück: Die kleine Maus kam vorgestern Abend mit einer Schussverletzung (Luftdruckgewehr) neben dem Schwanz nach Hause. Es ist eine nicht allzu tiefe, aber Kreisrunde Verletzung. Da ich erst am nächsten Tag den Transportkorb bekommen habe, bin ich dann gestern früh gleich mit ihr zum Tierarzt gegangen.
Sie hat ein AB gespritzt bekommen.
Die Wunde ist nicht allzu dramatisch und beeinträchtig sie glücklicherweise nicht. Was ich mit dem Menschen, der das getan hat, am liebsten machen würde, äußere ich jetzt lieber nicht. Das würde nur unschön ausgehen...

Am Dienstag lasse ich sie kastrieren, da sie gerade rollig ist.
Auch das Alter wurde höchstwahrscheinlich falsch getippt. Sie soll, laut TÄ, 1-2 Jahre alt sein. Sie ist eben ein sehr zartes Geschöpf.
Ansonsten ist sie soweit gesund, was mich sehr freut.

Wollte euch nur auf dem Laufenden halten.

LG
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Mein Güte, eine Schussverletzung :shock:.
Erst mal ein riesengroßes Danke an dich, dass du dich so toll um sie kümmerst :clap:!

Das mit der Kastration ist ja dann wirklich dringend nötig und ich würde das nun genauso in Angriff nehmen. Ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest.
 
Mystica

Mystica

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
2.801
Reaktionen
0
Toll das du dich um das Tier kümmerst :)

Ich kann mir eigentlich schwer vorstellen, dass jemand wegen einer "normalen" Hauskatze so einen Aufriss machen würde.
Das würde ich nicht zu laut sagen ;) Meine Freundin ist gerade im Rechtstreit um eine Katze, obwohl der Chip des Tieres aussagt, dass es der Freundin meiner Mutter gehört. Der Streit zieht sich nun schon seit letztem Jahr Oktober - Die Gerichtsverhandlungen wurden bisher zweimal verschoben - denke aber jetzt im September ist es denn dann mal so weit. :evil:


Geht zwar nicht um die Kastration etc sondern viel mehr um das Tier an sich und um die Kosten welche die angebliche Besitzerin der Katze hatte
 
BAP

BAP

Registriert seit
12.05.2014
Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo :(
Leider melde ich mich aus einem nicht so schönen Grund zurück...
Am Freitag habe ich die Katze, wie immer, wieder raus gelassen, da die Tierärztin meinte, es ist in Ordnung (ich hatte Angst wegen der Wunde, aber da sie an einer Stelle war, wo sie kaum Schmerzen auslöst und auch sonst nicht viel passieren konnte, meinte sie, ich kann sie ruhig raus lassen).
Nachts habe ich sie (wie die Nächte davor auch) wieder schreien hören.
Seitdem ist sie aber nicht mehr nach Hause gekommen. In den Nächten darauf hörte man auch nichts mehr von ihr. Ich bin sehr traurig, denn man gewöhnt sich ja schon schnell an so ein tolles Tier. Ich denke jemand wird sie mitgenommen haben (hoffentlich nichts noch schlimmeres). Dass sie weggelaufen ist, kann ich mir nicht vorstellen, denn sie ist die 2/3 Wochen nie wirklich weit weg gelaufen und kam mind. 1x täglich zum essen und schlafen rein.
Sie war immer in dem Garten vom Haus und hat sich sogar andere Katzen zu sich gelockt (habe insg. 2 Katzen gesehen, mit denen sie immer "um die Häuser" gezogen ist...)
Ich würde so gerne wissen wie es ihr geht. Wer weiß, vll ist sie sogar bei ihren alten Besitzern, aber diese Ungewissheit ist wirklich schrecklich [emoji17]

LG
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
Ohje, das tut mir sehr leid :(. Ich hoffe auch sehr, dass ihr nichts zugestoßen ist und es ihr gut geht!
 
Thema:

Katze zugelaufen

Katze zugelaufen - Ähnliche Themen

  • Rollige Katze zugelaufen- was tun?

    Rollige Katze zugelaufen- was tun?: Hallo ihr Lieben, ich habe mal spontan die Hoffnung, dass ihr mir da mal etwas helfen könnt. Im Garten (der direkt an einer viel befahrene...
  • kranker Kater zugelaufen

    kranker Kater zugelaufen: Hallo, uns ist vor zwei Wochen ein kastrierter Kater zugelaufen, der auch tätowiert ist. Es ist eine vierstellige Nummer im rechten Ohr (dies ist...
  • Katze zugelaufen

    Katze zugelaufen: Hallo, mir ist heute eine kleine Babykatze zugelaufen. Natürlich war ich sofort mit ihr beim Tierarzt. Sie ist erst 5 Wochen alt, aber gesund...
  • Wilde Katze zugelaufen, jetzt Vergesellschaftung?

    Wilde Katze zugelaufen, jetzt Vergesellschaftung?: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein neues Katzenkind in meiner Pension glaub ich. Mir ist ein junger Kater zugelaufen, unkastriert, voll mit Zecken und...
  • Offebar Katze zugelaufen, Bitte um Rat.

    Offebar Katze zugelaufen, Bitte um Rat.: Hallo! Ich benötige Rat wie ich mich vernünftig verhalten soll: Zu meiner Wohnsituation, ich lebe in einem kleinen Häuschen mit Garten am Rand...
  • Ähnliche Themen
  • Rollige Katze zugelaufen- was tun?

    Rollige Katze zugelaufen- was tun?: Hallo ihr Lieben, ich habe mal spontan die Hoffnung, dass ihr mir da mal etwas helfen könnt. Im Garten (der direkt an einer viel befahrene...
  • kranker Kater zugelaufen

    kranker Kater zugelaufen: Hallo, uns ist vor zwei Wochen ein kastrierter Kater zugelaufen, der auch tätowiert ist. Es ist eine vierstellige Nummer im rechten Ohr (dies ist...
  • Katze zugelaufen

    Katze zugelaufen: Hallo, mir ist heute eine kleine Babykatze zugelaufen. Natürlich war ich sofort mit ihr beim Tierarzt. Sie ist erst 5 Wochen alt, aber gesund...
  • Wilde Katze zugelaufen, jetzt Vergesellschaftung?

    Wilde Katze zugelaufen, jetzt Vergesellschaftung?: Hallo ihr Lieben, Ich hab ein neues Katzenkind in meiner Pension glaub ich. Mir ist ein junger Kater zugelaufen, unkastriert, voll mit Zecken und...
  • Offebar Katze zugelaufen, Bitte um Rat.

    Offebar Katze zugelaufen, Bitte um Rat.: Hallo! Ich benötige Rat wie ich mich vernünftig verhalten soll: Zu meiner Wohnsituation, ich lebe in einem kleinen Häuschen mit Garten am Rand...