Dringend Käfig für Ratten gesucht!

Diskutiere Dringend Käfig für Ratten gesucht! im Ratten Käfige und Einrichtungen Forum im Bereich Ratten Forum; Hey Leute! Vielleicht hat der ein oder andere aus einem vorigen Thread mitbekommen, dass eine "Bekannte" sich Ratten geholt hat und den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
-Tiffy-

-Tiffy-

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
1.019
Reaktionen
0
Hey Leute!
Vielleicht hat der ein oder andere aus einem vorigen Thread mitbekommen, dass eine "Bekannte" sich Ratten geholt hat und den Anforderungen etc. null gerecht wird! Ich hab es geschafft ihr die mittlerweile Dreiertruppe abzuschwatzen und wenn sie ihre Meinung nicht bald
wieder ändert ziehen die drei Nasen (vorläufig?) bei mir ein.
Nun habe ich wirklich NULL und damit meine ich NULL Ahnung von Ratten. Kaninchen, Hunde, Katzen, Wellis etc- aber ich hatte noch nie Ratten.

Natürlich kenne ich mich mit Google aus aber mein Problem ist, dass ich sobald die Kleinen bei mir sind schnellstmöglich einen Artgerechten Käfig brauchen. Momentan Hausen sie in einem relativ kleinen Hamsterkäfig!
Habt ihr irgendwelche Tipps diesbezüglich für mich? Einen Artgerechten Käfig von Ebay z.B.? Links zu Käfigen die ihr mir empfehlen könntet halt.
Würde gerne etwas niedriger im Budget bleiben, denn falls ich sie wirklich behalten sollte ich einen Eigenbau anfertigen lassen werde. Aber das kann ich nun leider nicht von heute auf morgen sagen, da ich auch nicht weiß wie mein Hund auf die Tiere reagieren wird.

LG und vielen dank -Tiffy- :)
 
08.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Hallo,

prinzipiell würde ich für drei Ratten einen Käfig von 100x50x100 raten (LxTxH).

Das Problem mit low budget ist, dass die Volieren dann zwar günstig sind, du aber noch Etagen, Lack, Schrauben etc. alles miteinberechnen musst und der Käfig eventuell nicht die allerbeste Qualität hat.
Was wäre denn das höchste, das du ausgeben wollen würdest? Dann kann man dir wesentlich besser helfen.

Eine Idee wäre eventuell noch zwei reguläre Meerschweinchenkäfige aufeinander zu stapeln. Die sollten dann auch zusammen 100cm hoch sein und haben ja im Regelfall 100x50. Die findet man eigentlich super billig überall gebraucht, teilweise auch auf Flohmärkten. Teilweise findest du auch direkt doppelstöckige Käfige.

Gitterabstand sollte aber 1.5cm nicht überschreiten, besser wäre nur 1 cm, denn Weibchenköpfe passen bei 1.5cm durchaus noch durch ^^

Schau am besten mal bei eBay Kleinanzeigen oder bei eBay selbst, ob du da was findest mit ungefähr den Maßen. :)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Eine Idee wäre eventuell noch zwei reguläre Meerschweinchenkäfige aufeinander zu stapeln. Die sollten dann auch zusammen 100cm hoch sein und haben ja im Regelfall 100x50. Die findet man eigentlich super billig überall gebraucht, teilweise auch auf Flohmärkten. Teilweise findest du auch direkt doppelstöckige Käfige.
Sowas empfinde ich aber nur als Notlösung, da die Käfige einfach eine miserable Höhe haben - eigentlich zu hoch, um keine Etage einzuziehen, aber wenn eine Volletage drin wäre, sind beide Etagen zu wenig hoch.
Auf 1 Meter hat man dann nur eine Volletage, obwohl 2 von der Höhe nötig wären, und dazu bei den Doppelstöckern eine riesige Rampe, die viel Platz weg nimmt und einen unnötig riesigen Aufgang.

Wie gesagt, als Notlösung ok oder als Integrationsgehege, aber als wirklich dauerhaftes Zuhause würde ich davon Abstand nehmen.
Wir haben so einen als drittes Gehege für den Notfall, aber glücklich würde ich damit auf Dauer nie werden.

Fürs Low Budget wird gern der Jumbo Hamsterkäfig vom Teuroknacker empfohlen muss mit Kabelbindern stabilisiert werden), als Etagen Samla Deckel aus der IKEA.
Aber wenn ich daran denke, dass Ratten eh keine Low Budget Tiere sind, dann kann man sich eigentlich auch ein grösseres Gehege wie die Royal Suite zulegen, wenn man sich die Tiere von den Tierarztkosten leisten kann. Da hat man grosse Türen, kann gut putzen und hat weniger Frust als bei Gitterkäfigen, wo man idealerweise noch eine grössere Tür einbauen sollte.
Das Gehege kann man ja mit den Tieren mitgeben (für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Haltungsbedingungen doch mal passen würden), dann haben sie gleich was Ordentliches.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Ich seh schon, die Idee war keine gute :lol:
Ich hab das selbst noch nie gemacht, dachte aber man könnte da bestimmt noch zwei Volletagen rein bauen in so einen Meerschweinkäfig :eusa_think:

So wie ich rausgelesen habe, steht es noch garnicht genau fest, ob die Tiere bei der TE bleiben?
Ich würde den Käfig vom Teuroknacker nie wieder kaufen. Der war trotz 50 Kabelbindern mega instabil und die bombenfest angeschraubten Siebdruckplattenetagen haben da zwar etwas geholfen, aber stabil war definitiv was andres... Die Gitterbeschichtung hat sich teilweise gelöst, Stellenweise ist das Teil gerostet etc.

Beim ersten Käfig dieser Sorte war die Bodenwanne kaputt (abgebrochen) beim Anliefern (und wer bitte packt sein Paket aus während der Postbote nebendran steht um festhalten zu lassen, ob beim Transport was kaputt gegangen ist :lol:), eine neue gab es nur aus "Kulanz".
Mir wurden auch beide Bodenwannen (zwei unterschiedliche Käfige) grundsätzlich in den Ecken unten kaputt genagt und die Halterungsteile an den Ecken/Seiten oben, damit das Gitter dort stehen bleibt, wo es stehen bleiben soll, waren auch schnell weggenagt.

Und ich hatte keine Ratten, die sehr nagewütig waren. Das einzige, was mir neben der Bodenschale noch zerlegt wurde, waren Klorollen und Zeitung :eusa_think: Sonst sind die nirgends ran gegangen.


Ich finde allerdings auch, wenn man keine 200-300 Euro für einen gescheiten(!) Rattenkäfig hat, sollte man das nochmal überdenken. Ratten sind mit die teuersten Kleintiere. Nicht selten kommt eine Tumor-OP, die mitunter danach einen Abszess nach sich zieht und dann fängt Ratte auch noch drei Tage später an zu niesen, wenn man "Glück" hat... :roll: Pro Ratte sollte man schon 100-150 Euro für den Tierarzt beiseite gelegt haben. Nicht selten muss man auch zum Nottierarzt, der dann unter Umständen den dreifachen Gebührensatz kostet. Klar, man braucht diese Geldsumme nicht unbedingt auf einmal, aber ist man gerade mal knapp bei Kasse, hat man eben dieses Geld parat liegen und ist auf der sicheren Seite.
Da ist der Käfig noch das günstigste, denn ein gescheiter hält locker 5 Jahre oder noch länger, was ich nach zwei Modellen vom Jumbo-Hamsterkäfig definitiv nicht behaupten würde.
Der Käfig von Savic (Suite Royale 95) hat sogar schon eine Volletage und zwei Halbetagen. Von Roller (online Möbel-Shop) gibt es wohl irgendwelche "Schuhablagen" aus Hartplastik fürs Auto, die bis auf den Centimeter genau in den Käfig passen als Halbetagen und nur 2-3 Euro kosten. Bei Fressnapf war der Käfig letztens noch am günstigsten.

Liebe Grüße.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Der Käfig von Savic (Suite Royale 95) hat sogar schon eine Volletage und zwei Halbetagen.
Die kleinen Etagchen der 95er gehen nicht als Halbetage durch ;) Das sind bessere Sitzbretter, die man schon unten durch eine volle und oben einseitig durch eine halbe ersetzen sollte - bei Rentner auch oben eine Volletage rein.
 
Deena

Deena

Registriert seit
12.06.2013
Beiträge
199
Reaktionen
0
Ich würde dir raten nach einem gebrauchten Ikea Aneboda Ausschau zu halten, die werden manchmal sogar verschenkt in den Kleinanzeigen. Den kann man ganz easy ohne sägen umbauen da er vorne Plastik hat, das man einfach heraus drücken kann.

Aber bedenke dass Ratten schneller als man denkt (nicht nur durch Tumor OPs) mehrere Hundert Euro an Tierarzt Kosten verursachen können und zB 150€ geht ganz schnell wenn sie nießen und ein Antibiogramm erstellt werden muss weil das AB nicht wirkt.

Liebe Grüße!!
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Nach neueren Mindestmassen, die sich zum Glück durchsetzen, ist der Aneboda mit knapp 80 x 50 Grundfläche nicht mehr als artgerecht anzusehen.
Die Mühe, den umzubauen, kann man sich sparen. Wenn man einen hat und als temporäre Unterkunft (Integration, Notunterkunft) nutzt, ist das okay, aber das dauerhafte Gehege sollte mind. einen halben Quadratmeter Grundfläche bieten.

Dann lieber direkt nach einem Schrank mit mind. 0.5 qm Grundfläche umschauen.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Neuere Mindestmaße?
Die hat sich irgendwer aus irgendeinem Forum überlegt und andere aus dem Forum haben die übernommen und schon ist es das Nonplusultra und jeder der 75x50 oder 80x45 hat ist DER Tierquäler schlechthin.

Das ist genau mit der Mindestauslaufgröße (6qm), die eine Person aus einem rattenspezifischen Forum auf der eigenen Homepage geposted/erfunden hat und schon denkt jeder, das ist das absolute MUSS es genau so zu tun und es wird überall verbreitet und wer das nicht macht ist direkt wieder ein Tierquäler der seine Tiere nicht "artgerecht" hält und wird verspottet.

Ich finde 80x50 durchaus noch in Ordnung, klar, 100x50 ist besser und ich selbst bevorzuge ja auch große Käfige/Volieren, aber so lange man genug Möglichkeiten hat, um in die Höhe zu bauen, sollte das in Ordnung gehen und der Aneboda hat ja knapp 180cm höhe. Etliche Rattenbesitzer hatten und haben diesen Käfig, sollen die den jetzt in den Müll schmeißen weil andere seit ein paar wenigen Monaten behaupten, dass die 20 fehlenden Centimeter den Weltuntergang bedeuten? ;)

Und die Halbetagen vom Savic sind doch tatsächlich fast die Hälfte vom Käfig. Für den Anfang reicht das allemal und wenn man sich im Monat drauf dann etwas größere oder gar Volletagen einbaut, sollte das auch kein Problem sein. Die Hauptsache, die Ratten kommen aus dem Hamsterknast raus.

Von dem Wort "artgerecht" wird mir allgemein schlecht. Artgerecht ist eine Haltung eingefangen in einem Käfig die meiste Zeit des Lebens in einer Unterkunft für Menschen garantiert nicht (selbst nicht wenn sich das Tier domestiziert schimpft und in freier Wildbahn nicht überleben kann), man kann es höchstens "tiergerecht" herrichten. Und dann weiß man immernoch nicht, ob es den Tieren gefällt, denn reden können sie nicht.

Und wenn gerade sowieso nicht viel Geld vorhanden ist, ist ein gebrauchter/geschenkter Aneboda mit wenigen Euros hergerichtet und kann problemlos genutzt werden. Wenn dann ein paar Monate später mehr Geld zur Verfügung steht, kann man ja über etwas anderes nachdenken und vergrößern. Das in der Zwischenzeit gesparte Geld kann für den Tierarzt zurück gelegt werden und ist nicht direkt für einen Käfig drauf gegangen.

Soweit ich weiß haben die meisten (oder alle?) Kaskadendöme auch nur 80x50 oder 90x55 Grundfläche und da sagt komischerweise niemand was...
Wenn man mal überlegt, dass vor 10 Jahren die gängige Größe noch 80x40 war... und Ratten laufen nicht durch den Käfig und sagen, da fehlen 10cm² oder sonst was :lol:

Im Endeffekt muss aber jeder für sich selbst entscheiden, was er für richtig hält. Wie gesagt, für mich wäre das nichts, aber bevor ich die Ratten noch zwei oder drei Monate in einem Miniknast versauern lasse, nehm ich lieber was, das wenigstens einigermaßen groß genug ist und Platz bietet, vorallem wenn ich es geschenkt oder für sehr wenig Geld bekomme. Und die Ratten sterben auch nicht wenn sie auf 80x50 leben. :)

Liebe Grüße :)
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
Wie weit möchtest Du fahren? Ich habe einen alten Degukäfig aus Holz (140x80x90cm). Er müsste nur besser mit Sabberlack gestrichen werden und eine Streuklappe muss ich noch tauschen. Er steht hier nutzlos in der Ecke rum.
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.415
Reaktionen
89
Soweit ich weiß haben die meisten (oder alle?) Kaskadendöme auch nur 80x50 oder 90x55 Grundfläche und da sagt komischerweise niemand was...
Döme erfüllen mit 90 x 56 die geforderten 0.5 qm.
Eine Diskussion über Mindestmasse - sowohl Käfig als auch Auslauf - halte ich aber für müssig.
Ich persönlich bin froh, dass man Ratten nicht mehr im 80x50x80 Käfig hält und sie nur auf dem Sofa raus lässt. Das widerspricht der Natur dieser agilen Tiere, die dann tatsächlich faul und fett werden, weil sie einfach so viel Bewegung nicht gewohnt sind.

Und wenn gerade sowieso nicht viel Geld vorhanden ist, ist ein gebrauchter/geschenkter Aneboda mit wenigen Euros hergerichtet und kann problemlos genutzt werden.
Auch ein Anebodaumbau kostet im dreistelligen Bereich.
Da kann man sich genauso für den Übergang für 40 Euro plus 10 Euro Versand den Jumbo holen, dazu Vorhanghaken und Deckel aus der IKEA und kommt im 2stelligen Bereich weg mit grösserer Grundfläche.
Es gibt zudem sehr viele Halter, die mehrere Jumbos zusammengebaut mit gescheiten Siebdruck-Volletagen als ideales Rattengehege ansehen - der Jumbo ist also ausbaufähig.
 
Lydina

Lydina

Registriert seit
11.12.2011
Beiträge
926
Reaktionen
0
Hallo,

wie gesagt, ich hatte schon zwei Versionen des Jumbo (schwarz-rot und damals den neuen in weiß-grün) und für mich ist es einer der schlechtesten Käfige. Beim ersten hab ich ganz normale Haken genommen um die Etagen einzuhängen und etliche Kabelbinder, damit die zwei Teile nicht zusammenkrachen etc.
Beim zweiten hab ich 2cm dicke Siebdruckplatten bombenfest angeschraubt mit Unterlegscheiben und allem, damit sich wirklich garnichts mehr bewegt und mit noch mehr Kabelbindern die zwei Teile befestigt, damit wirklich nichts mehr wackeln kann und trotzdem war er nicht stabil. Klar, er hat 3 Jahre durchgehalten bei 3(!) Ratten (bzw. 2 Jahre bei dem 5er-Rudel), aber danach war der schrottreif. Das Gitter hat bei beiden zu rosten begonnen, da wo die Beschichtung weg war (abgeplatzt, abgebrochen, eingerissen) und man wischt ja auch mal über die Gitter drüber denn kletternde Ratten markieren auch das Gitter mit Urin, der die Beschichtung nur noch mehr angreift. Die Größe war nett, für drei Weibchen fand ich den okay, 5 hatte ich schon drinnen.

Den Jumbo würde aber zumindest ich auf keinen Fall weiterempfehlen.

Und jenachdem ob der Vorbesitzer schon Regalböden im Aneboda hatte oder nicht, muss man die dazu kaufen oder eben nicht. Da reicht ne Flasche Ponal-Holzleim um die Kanten zu versiegeln und das wars. Die kostet je nach Größe 5-10 Euro. Und ne Säge kann man sich auch leihen, zur Not beim Nachbarn oder sonst wem. Und wenn der Schrank samt Böden nur 50 Euro kostet, würde ich eher den nehmen. Denn mit seinen 180 ist der immerhin noch 60cm höher als der Jumbo. Grundfläche hin oder her. Im Jumbo kann man auch nur eine Volletage wirklich so anbringen, dass man noch überall hin kommt, und zwar genau in der Mitte. Die Türen sind zwar groß, wenn man aber genau in die Mitte der Öffnung eine Etage rein macht, bricht man sich den Arm, wenn man eine scheue/kranke Ratte irgendwie rausfangen MUSS.

Wie gesagt, beim Aneboda kann man super in die Höhe gehen, für mich wäre der in Ordnung.
Der Aneboda bietet laut Cagecalc platz für 6 Ratten mit 2qm Gesamtfläche bei 4 Zusatzetagen. Hier sollen 3 Ratten einziehen, da versteh ich nicht wo das Problem ist und dass immer auf diesen 0,5qm Grundfläche rumgehackt wird. Bei 80x50 sind es eben 0,4qm.

Vielleicht wäre Meike's Käfig noch eine Idee. :)
 
-Tiffy-

-Tiffy-

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
1.019
Reaktionen
0
hey Leute! Entschuldigt bitte die späte Antwort. Ich selbst steckte mitten im Umzug und es gab doch noch Probleme die Kleinen zu mir zu holen. Sie sind jetzt seit 5Tagen bei mir, leben nicht mehr im Dreck und kriegen täglich Auslaufn. Das Käfig Problem existiert immernoch :/ Ich muss sagen, dass ich wirklich keine Kosten scheue wenn es um das Wohl meiner Tiere geht allerdings ist es momentan wirklich mega ungünstig aufgrund des Umzugs und einigen anderen Faktoren. @Meike Auto ist vorhanden. Längere Strecken mute ich ihm aber nicht zu. Es ist kein altes Auto aber nicht immer besonders zuverlässig :/ vllt magst du mir ja verraten wo ich hin müsste? :)

EDIT: Schreib gerade übers handy. deswegn der kurze text und Absätze FunktioNieren nicht. entschuldigt bittr habe grad keinen pc Zugang
 
M

Meike1987

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
823
Reaktionen
0
PN wurde verschickt
 
-Tiffy-

-Tiffy-

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
1.019
Reaktionen
0
leider zu weit weg :/aber bin schon auf der suche nach einer Lösung! das mit dem aneboda behalt ich im Hinterkopf :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Dringend Käfig für Ratten gesucht!

Dringend Käfig für Ratten gesucht! - Ähnliche Themen

  • Fragen eines Neulings (Käfig, Auslauf etc)

    Fragen eines Neulings (Käfig, Auslauf etc): Hallo zusammen Momentan beherberge ich 4 Urlaubsratten und wie es so kommen musste, wir haben uns verliebt:lol: also dürfen wohl irgendwann...
  • Käfig bauen

    Käfig bauen: Hallo alle zusammen, ich habe mir vor einigen Tagen zwei Ratten Weibchen geholt; Grace und Sylvana ❤️ Ich möchte für die beiden gerne einen Käfig...
  • Aktualisierte Infotexte zu Käfig, Einrichtung und Auslauf

    Aktualisierte Infotexte zu Käfig, Einrichtung und Auslauf: In unserem TierWiki findet ihr die aktualisierten Info-Texte zum Thema Ratten. Dazu zählt beispielsweise der Infotext zum Rattenkäfig. Besprochen...
  • Käfig verbessern

    Käfig verbessern: Hallo ihr Lieben! Eine meiner zwei alten Damen fängt mit ihren hinterbeinchen das lahmen an! Habt ihr Tipps wie ich ihr das "klettern" erleichtern...
  • Rattenkäfig dringend gesucht

    Rattenkäfig dringend gesucht: Hi @ all, habe beim gassigehen 2 süße Rattenböcke gefunden(eigentlich hat sie meine hündin gefunden,aber gut) Hab jetzt erstmal meinen alten...
  • Rattenkäfig dringend gesucht - Ähnliche Themen

  • Fragen eines Neulings (Käfig, Auslauf etc)

    Fragen eines Neulings (Käfig, Auslauf etc): Hallo zusammen Momentan beherberge ich 4 Urlaubsratten und wie es so kommen musste, wir haben uns verliebt:lol: also dürfen wohl irgendwann...
  • Käfig bauen

    Käfig bauen: Hallo alle zusammen, ich habe mir vor einigen Tagen zwei Ratten Weibchen geholt; Grace und Sylvana ❤️ Ich möchte für die beiden gerne einen Käfig...
  • Aktualisierte Infotexte zu Käfig, Einrichtung und Auslauf

    Aktualisierte Infotexte zu Käfig, Einrichtung und Auslauf: In unserem TierWiki findet ihr die aktualisierten Info-Texte zum Thema Ratten. Dazu zählt beispielsweise der Infotext zum Rattenkäfig. Besprochen...
  • Käfig verbessern

    Käfig verbessern: Hallo ihr Lieben! Eine meiner zwei alten Damen fängt mit ihren hinterbeinchen das lahmen an! Habt ihr Tipps wie ich ihr das "klettern" erleichtern...
  • Rattenkäfig dringend gesucht

    Rattenkäfig dringend gesucht: Hi @ all, habe beim gassigehen 2 süße Rattenböcke gefunden(eigentlich hat sie meine hündin gefunden,aber gut) Hab jetzt erstmal meinen alten...