Katze ist stark übergewichtig - Was tun?

Diskutiere Katze ist stark übergewichtig - Was tun? im Katzen Gesundheit Forum im Bereich Katzen Forum; Hallihallo :) Ich, bzw. meine Katze (EKH, 11 J.), hat ein schwerwiegendes Problem. Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe bekommen kann. Sie...
P

paenzii

Registriert seit
10.08.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallihallo :)

Ich, bzw. meine Katze (EKH, 11 J.), hat ein schwerwiegendes Problem. Ich hoffe, dass ich hier ein wenig Hilfe bekommen kann.

Sie ist zwar soweit gesund, aber sie ist unglaublich dick. Meine Tipsy wiegt bei einer mittleren Körpergröße 8,8 kg. :shock: Sie ist träge, geht immer nur für kurze Zeit raus und das Schlimmste: Sie kann sich nicht mehr richtig überall putzen. Ihr After ist oft verklebt, sie zieht Bremsspuren durch die ganze
Bude und sie kann ihre Analdrüsen nicht mehr selbst entleeren. :( Ihre Blutwerte, Leber, Nieren, etc., sind normal, daran ist nichts Auffälliges. Wir waren mit ihr bei drei verschiedenen TÄ, alle sind ratlos und empfehlen immer nur eine strenge Diät. Hilft aber nichts, und die Katze scheint todunglücklich zu sein.

In ihrem ersten und zweiten Lebensjahr hat sie zwei Mal Junge geworfen, danach wurde sie kastriert. Dann nahm sie nach und nach immer mehr zu, anfangs hatte sie nur einen kleinen Hängebauch. Früher hat sich meine Mutter um die Ernährung gekümmert (finanziell tut sie es immer noch :lol:), heute habe ich immerhin ein Mitspracherecht. Irgendwann vor ca. 4 Jahren hatte meine Mutter die glorreiche Idee, unseren Katzen nur noch TroFu zu geben :x. Mittlerweile bekommt wenigstens Minkie (EKH, ca. 9 J., absolut topfit und normalgewichtig) auch wieder Nassfutter. Tipsy hingegen bekommt (vom Tierarzt empfohlen und bezogen..) seit ca. 2 Jahren Royal Canin Obesity Management (TroFu), davon ca. 80g am Tag; m.E. viel zu wenig. Das dazugehörige Nassfutter wurde verschmäht. Allgemein ist sie leider ein TroFu-Junkie, was ihre Ernährung nicht einfacher macht.

Nun, ich denke, meine Fragen sind ersichtlich.. Wie sollten wir sie füttern? Was können wir sonst tun, damit sie abnimmt? Welche Ursachen könnte das ganze überhaupt haben? Ich bin völlig ratlos und danke im Voraus für hilfreiche Tipps.

Liebe Grüße, Franzi
 
23.08.2014
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
M

Mascada

Registriert seit
15.03.2009
Beiträge
173
Reaktionen
0
Bekommt Tipsy Freigang oder ist sie eine Wohnungskatze?
Gerade bei Wohnungskatzen mangelt es ja oft an Bewegung. Kannst du sie vielleicht dazu motvieren, sich mehr zu bewegen, indem ihr mehr spielt? Du könntest sie ja mit Futter dazu animieren, wenn sie kein großes Interesse daran zeigt. Das gegebene Futter muss aber natürlich von der Tagesration abgezogen werden.
Auf Leckerlis sollte so weit möglich verzichtet werden. Und wenn, dann eher kalorienarme nehmen.
Frisst sie überhaupt kein Nassfutter? Du könntest verschiedene (Diät-)Sorten ausprobieren.
 
lucian

lucian

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
7.829
Reaktionen
14
80 Gramm Trockenfutter am Tag dürfte schon deutlich zu viel sein. Meines Wissens nach liegt die Fütterungsempfehlung bei Trockenfutter im Schnitt bei 50 Gramm am Tag.

Ich denke genau da liegt der Fehler. Trockenfutter mit vielen Kalorien und Kohlehydrate (die Katzen kaum brauchen) und dazu davon dann auch noch viel zu viel.

Ohne Futterumstellung auf hochwertiges Nassfutter wirst du da nicht viel machen können :?
 
P

paenzii

Registriert seit
10.08.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für die schnellen Antworten. :)

Meine Katzen sind seit jeher Freigänger, aber wie schon gesagt geht Tipsy immer nur für kurze Zeit raus - vermutlich, um ihr Geschäft zu verrichten. Wir haben übrigens auch schon bei allen Nachbarn angefragt, dort wird sie auf jeden Fall nicht zugefüttert.
Einen Teil ihrer Tagesration muss sie sich "einfangen". Aber da wird dann auch eher gemächlich hinterher gegangen.. Es ist auch schwer, sie durch Spielen zur Bewegung zu animieren, auch mit Futter als Belohnung. Sie ist wie gesagt sehr träge geworden.

Welches hochwertige Nassfutter soll ich denn nehmen? Ich bin bei Katzenfutter leider kein Experte und das meiste, das man so zu kaufen bekommt, ist ja eher Müll, auch wenn der Preis was anderes denken lässt.. Der Preis ist übrigens eher unwichtig, es soll ihr einfach wieder besser gehen.
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Du könntest mal hier schauen: http://www.sandras-tieroase.de/ Alle Nassfuttersorten von dort kannst Du bedenkenlos verfüttern....
Hochwertiges Futter wäre z. B. Miamor, Christopherus, Grau.... "Mittelprächtiges" wäre z. B. Schmusy, Animonda...
Aber es geht z. B. auch Lux vom Aldi, das ist preiswert, aber trotzdem zuckerfrei und brauchbar...
Vielleicht schaust Du Dich wirklich einfach mal ganz unverbindlich bei "Sandras Tieroase" um - Du musst ja da nicht kaufen, viele Sorten findet man auch in den Zooläden vor Ort. Aber da bist Du zumindest bei den Sorten auf der sicheren Seite ;)

LG, seven
 
P

paenzii

Registriert seit
10.08.2014
Beiträge
3
Reaktionen
0
Das werd ich tun, vielen Dank. :)
Soll ich die beiden also, wenn möglich, komplett auf Nassfutter umstellen? Und soll ich für Tipsy nach einem extra Diätfutter gucken oder ihr einfach "normales" geben? Und wie viel sollte sie täglich vom NaFu bekommen?
LG
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Wenn irgend möglich, würde ich auf jeden Fall versuchen, die beiden komplett auf Nassfutter umzustellen. TroFu kannst Du zwischendurch durchaus mal als Leckerchen geben (wir essen ja ab und an auch mal Chips oder knabbern an ´nem Schokoriegel ;) ), aber das Hauptfutter sollte aus Nassfutter bestehen.
Je nach Qualität sollten es pro Mahlzeit ca. 80-100g sein, also 160-200g Nassfutter pro Tag und Katze.
Ich kenn´ mich mit Diätfutter jetzt nicht so aus, aber ich denke, das dürfte genauso Geldmacherei sein wie die "speziellen Kittenfutter"...
Ich würde ganz normales Futter nehmen und dann da wirklich ca. 200g pro Katze und Tag.
Vielleicht mögen sie´s anfangs nicht - dann kannst Du versuchen, ein paar Trofu-Krümel drüberzustreuen bzw. das TroFu irgendwie mit dem NaFu zu mischen und den TroFu-Anteil nach und nach zu verringern.

Was auch immer total toll ist und selbst bei unserem TroFu-Junkie John-Boy gut ankommt: Rohes oder gebratenes Fleisch.
4 von unseren 6 Katzen stehen total auf rohe Pute, rohes Huhn, rohes Rind. Die anderen beiden mögen es lieber gebraten (wobei es nicht ganz durchgebraten sein muss). Auch Schweinefleisch mögen sie, das sollte man aus Sicherheitsgründen (Aujetzky-Virus) lieber nur gebraten geben.
Somit gibt´s bei uns 2-3x die Woche auch einen Teil des Futters als Frischfleisch (also nicht die komplette Ration, aber eben für jeden so ca. 50g... und es ist heiß begehrt ;) )

LG, seven
 
Ina4482

Ina4482

Registriert seit
09.09.2008
Beiträge
16.477
Reaktionen
1
80 Gramm Trockenfutter am Tag dürfte schon deutlich zu viel sein. Meines Wissens nach liegt die Fütterungsempfehlung bei Trockenfutter im Schnitt bei 50 Gramm am Tag.
Nach einem Blick auf die Fütterungsempfehlung des Futters ist das gewaltig zu viel: 80 Gramm wäre die empfohlene Menge, wenn ein Gewicht von 10 kg gehalten werden soll. Zur Reduzierung des Gewichts dienen 80 Gramm am Tag sicherlich nicht.

Ansonsten stimme ich den anderen da zu: Eine Umstellung auf hochwertiges Nassfutter wird da deutlich mehr bringen. Sind denn auch die Schilddrüsenwerte gecheckt worden? Das ist meist eine Extra-Analytik, deswegen frage ich da noch mal gezielt nach ;).

Zusätzlich zum Nassfutter wäre dann ein bisschen "Trainingsprogramm" bestimmt noch hilfreich. Womit lässt sie sich den spielerisch animieren? Reagiert sie auf Spielangeln, Laserpointer etc. ?
 
Thema:

Katze ist stark übergewichtig - Was tun?

Katze ist stark übergewichtig - Was tun? - Ähnliche Themen

  • Katze hat stark abgenommen :(

    Katze hat stark abgenommen :(: Hallo ihr Lieben! :) Ich habe ein Problem mit meiner Katze Dajou. Dajou ist eine 6 Jahre alte BKH und Freigänger. Sie lebt bei uns als...
  • Alte Katze, stark verfilztes Fell! Hilfe!

    Alte Katze, stark verfilztes Fell! Hilfe!: Hallo! Meine 20 Jahre alte Katze schafft es mit der Fellpflege nicht mehr richtig und hat stark verfilztes Fell. Der ganze Körper besteht...
  • Starker Wurmbefall bei streunender Katze

    Starker Wurmbefall bei streunender Katze: Kurz zur Erklärung: bei uns in der Nachbarschaft bzw. auch direkt auf unserem Grundstück leben einige verwilderte, herrenlose Katzen. Unsere...
  • 7 wochen junge Katze sabbert stark nach'm erbrechen

    7 wochen junge Katze sabbert stark nach'm erbrechen: Guten Abend zusammen,Ich hab da ein sehr großes Problem! Meine Katze Luna, 7 Wochen jung, habe Sie gestern erst bekommen, hat sich eben erbrochen...
  • Katzen-Immunsystem stärken

    Katzen-Immunsystem stärken: Hallöchen ihr, meine beiden Miezen sind, seit ich sie habe, ständig von irgendwelchen Plagegeistern befallen- dabei sind es Wohnungskatzen...Der...
  • Ähnliche Themen
  • Katze hat stark abgenommen :(

    Katze hat stark abgenommen :(: Hallo ihr Lieben! :) Ich habe ein Problem mit meiner Katze Dajou. Dajou ist eine 6 Jahre alte BKH und Freigänger. Sie lebt bei uns als...
  • Alte Katze, stark verfilztes Fell! Hilfe!

    Alte Katze, stark verfilztes Fell! Hilfe!: Hallo! Meine 20 Jahre alte Katze schafft es mit der Fellpflege nicht mehr richtig und hat stark verfilztes Fell. Der ganze Körper besteht...
  • Starker Wurmbefall bei streunender Katze

    Starker Wurmbefall bei streunender Katze: Kurz zur Erklärung: bei uns in der Nachbarschaft bzw. auch direkt auf unserem Grundstück leben einige verwilderte, herrenlose Katzen. Unsere...
  • 7 wochen junge Katze sabbert stark nach'm erbrechen

    7 wochen junge Katze sabbert stark nach'm erbrechen: Guten Abend zusammen,Ich hab da ein sehr großes Problem! Meine Katze Luna, 7 Wochen jung, habe Sie gestern erst bekommen, hat sich eben erbrochen...
  • Katzen-Immunsystem stärken

    Katzen-Immunsystem stärken: Hallöchen ihr, meine beiden Miezen sind, seit ich sie habe, ständig von irgendwelchen Plagegeistern befallen- dabei sind es Wohnungskatzen...Der...